Combine-Foren

If i waited till I felt like writing, I'd never write at all.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Zum Grashüpfer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 967
Anmeldedatum : 08.02.15

BeitragThema: Zum Grashüpfer   So Sep 11, 2016 9:24 pm

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://combinerpg.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zum Grashüpfer   So Sep 11, 2016 9:31 pm

Ihre Rüstung hatte sie noch immer am Leib. Sie hatte keine Zeit dafür gehabt irgendetwas in der kleinen Stube, die sie in der Kaserne als rudimentäre Unterkunft besaß und die kaum größer war als das Zimmer in einer billigen Spelunke wie dieser hier, abzulegen. Warum? Der Hunger – schlicht und ergreifend das nagende Gefühl das man hatte, wenn man eine Gruppe von Männern und Frauen stundenlang durch die umliegenden Wälder gescheucht hatte, um die Wege weiterhin vor Strauchdieben und Banditen sicher zu halten. Doch entgegen ihrer anfänglichen Skepsis hatte sich diese Spelunke als ein Gasthaus bewiesen, dass vielleicht nicht das schönste Dekor hatte, dessen Koch allerdings eine gute Erfahrung mit Gewürzen und der Zubereitung von Fleisch hatte. Verschiedene Stückchen davon schwammen in einer Art Gulaschtopf, der eine leichte Schärfe besaß und damit die müden Geister von Irene langsam wieder belebte. „Brauchen sie einen Platz?“ Die Frage kam direkt aus dem Bauch heraus, denn aus ihrer Gewohnheit heraus, den Bihänder stets neben sich an die Bank oder einen Stuhl zu lehnen, hatte sie den wohl einzig freien Platz in dem gesamten Gasthaus besetzt. Und nun stand jemand direkt davor, wobei der Angesprochene ein wenig abwesend wirkte. „Hallo?“ Wiederholte sie ein wenig irritiert und drehte sich dann halb auf der Sitzbank um.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zum Grashüpfer   So Sep 11, 2016 9:43 pm

Nach dem Gespräch mit seiner Schwester hatte Bedivere vorgehabt dem Rat von Ared zu folgen und den Kopf wenigstens ein wenig frei zu bekommen. Seine Füße hatten ihn schließlich wie selbstverständlich 'Zum Grashüpfer' getragen und der Geruch von brennender Eiche, selbst gebrautem Bier und einem saftigen Braten hatten ihn in seiner Entscheidung nur bestätigt.
Als ihn dann jedoch eine Frauenstimme ansprach brauchte er einige Sekunden ehe er realisierte, dass auch wirklich er gemeint war. Kurz blinzelnd betrachtete er die Frau und das Schwert, ehe er nickte. "Was? Oh ja, danke wenn es euch nichts ausmacht." Die Taverne war zum bersten voll und die Aussicht sofort einen Sitzplatz zu bekommen statt zuvor stundenlang zu warten war höchst angenehm.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zum Grashüpfer   So Sep 11, 2016 9:54 pm

Der Bihänder wurde mit einigen fixen Griffen an die Wand gelehnt, in der, nur einen halben Handbreit über dem Tisch, ein Fenster eingelassen war, welches zwar an der ein oder anderen Stelle Flecken hatte, die scheinbar nicht mehr zu entfernen waren, das alles in allem aber immer noch einen tauglichen Eindruck machte. „Ihr seht recht fertig aus“, kam die kurze Einschätzung von Irene, während sie den Fremden für einen Augenblick musterte und versuchte einzuschätzen, welchem Stand er entsprach. Von seiner Kleidung her schien er adlig zu sein, irgend ein hohes Tier das viel Wert auf sein Äußeres lag. Im kompletten Gegensatz dazu sprachen jedoch seine zerzausten Haare und seine tiefen Augenringe. „Harten Tag gehabt?“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zum Grashüpfer   So Sep 11, 2016 10:01 pm

"Einige aufeinanderfolgende," gab Bedivere zu, zuckte jedoch mit den Schultern. "Aber nichts was andere nicht auch hätten. Ich war... viel auf Reisen, wenig Schlaf gehabt", log er. Andererseits, das hielt er sich vor, war es ja nicht einmal vollkommen gelogen. Außerdem wäre es mehr als unklug gewesen in einer voll besetztem Taverne so etwas wie "Familienprobleme" auch nur zu erwähnen. Es genügte ein aufmerksamer Beobachter, der ihn erkannte und schon wäre auch Alianor in Teufelsküche.
"Dazu kommt, dass ich seit Wochen keine ordentliche Mahlzeit mehr gegessen habe."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zum Grashüpfer   So Sep 11, 2016 10:11 pm

„Das Gefühl kenn ich“, antwortete Irene mit einem schmalen Lächeln und hob die Hand, um den Kellner zu ihnen zu rufen. „Allerdings kenn ich auch ein gutes Mittel dagegen. Noch eine Schüssel von dem Gulaschtopf, ja?“ Der Kellner nickte nur eifrig und verschwand dann an einem Tisch mit acht bärtigen Männern, allesamt hatten sie wettergegerbte Gesichter und Hände, die wie die Pranken eines Bären wirkten. Was sie bestellten war leicht zu erraten. Bier – so groß der Humpen nur sein konnte. Das Gegröle das daraufhin folgte, drang wohl bis zum letzten Tisch des Hauses. Und vermutlich auch noch bis auf die Straße hinaus. „Was macht ihr? Ihr seht aus als würdet ihr irgendetwas verwalten. Ein Kontor etwa? Der Seehandel soll ja momentan immer größer werden. Wirklich viel Ahnung habe ich davon aber nicht – nur um mögliche Fachdebatten gleich zu unterbinden.“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zum Grashüpfer   So Sep 11, 2016 10:14 pm

"Nein, nichts dergleichen", Bedivere schüttelte verneinend den Kopf. "Ich bin vom Beruf eher... Sohn. Nicht der spannendsten aller Pfade wie ich zugeben muss, aber beschweren darf ich mich... eigentlich nicht", sein Blick glitt von einem Besucher des Gasthauses zum Anderen. Gegerbte Soldaten und bullige Handwerker waren hier. Männer, die im Schweiße ihres Angesichts Steine schlugen und Häuser bauten. "Immerhin ist es wohl leicht verdientes Geld... wenn man nicht arbeiten muss. Was ihr macht ist hingegen leichter zu erkennen," er betrachtete das Schwert, dann die Frau. "Leibwache oder Armee?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zum Grashüpfer   Di Sep 13, 2016 8:56 pm

„Armee“, erwiderte Irene mit einem Lächeln, ehe der junge Mann der die Leute hier bediente, der Soldatin einen Nachschlag brachte und Bedivere eine frische, dampfende Schüssel Gulasch vor die Nase stellte. „Aufklärungskorps für die innere Sicherheit, wenn man die genaue Bezeichnung haben will. Aber ich finde das klingt immer ein wenig zu hochtrabend. Im Grunde reite ich mit ein paar Männern die größten Handelsstraßen ab und prüfe, ob sich irgendwo Banden eingenistet haben und den Leuten das Leben schwer machen.“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zum Grashüpfer   Di Sep 13, 2016 9:05 pm

"Ein wichtiger und ehrenhafter Beruf," attestierte Bedivere und schenkte Irene ein knappes aber ernst gemeintes Lächeln, ehe er sich über den dampfenden Gulasch beugte und dessen Geruch einsog. Er war schwer und billiger, abgekochter Rotwein sprach aus ihm wie ein alter Freund. Erstaunlicherweise hatte der Wirt nicht einmal mit den Fleischstücken gespart, was den zwar nicht sonderlich billigen aber durchaus genehmen Preis rechtfertigte.
"Ich nehme an, dass dabei mehr als einmal eher unangenehme Männer in den Büschen stecken. Habt ihr kein Problem euch als Frau durchzusetzen? Versteht mich nicht falsch, allein die Uniform der Armee hat einen gewissen Status, selbst über die Grenzen des Landes hinaus, aber Strauchdiebe und Mörder lassen sich davon nicht unbedingt beeindrucken!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zum Grashüpfer   Di Sep 13, 2016 9:28 pm

Einen Moment lang sah Irene den anderen nur irritiert an. „Kommt ihr nicht von hier? Oder wart ihr eine Weile im Ausland unterwegs?“ War schließlich die schlichte Gegenfrage. „Frauen dienen schon seit Jahrhunderten in der Armee des Landes. Das beste Beispiel dafür ist unsere Heerführerin, Frau Rhiannon. Sie leitet unsere Heerscharen an, ohne das irgendjemand je hinterfragt hätte, warum eine Frau dies tut. Dementsprechend gab es auch nur selten irgend einen Bandit, der der Meinung war er müsste mich anders behandeln, als einen meiner Männer.“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zum Grashüpfer   Di Sep 13, 2016 9:34 pm

"Ich kenne Herrin Rhiannon", erwiderte Bedivere und nahm den ersten Löffel der deftigen Suppe. Vorschnell, wie er sofort feststellen musste, da diese noch immer furchtbar heiß war. Seine Zunge fühlte sich leicht pelzig an, als er die Suppe schließlich hinunter würgte, ehe er zu einer weiteren Erklärung ansetzte: "Und natürlich weiß ich auch, dass Frauen wie Männer in der Armee dienen. Nur habe ich auch Strauchdiebe kennen gelernt. Mörder und Vergewaltiger, die selbst untereinander kurzen Prozess machen und vor der Wache keinen Respekt haben. Aber ihr habt recht, es war eine unsinnige und zutiefst beleidigende Frage. Ich wollte eure Kompetenz niemals in Frage stellen. Ich bitte euch mir diesen Ausrutscher zu verzeihen. Kann ich es wieder gut machen? Ein Getränk vielleicht?"
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zum Grashüpfer   

Nach oben Nach unten
 
Zum Grashüpfer
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Combine-Foren  :: Archiv :: Eilian 2.0 - Reboot :: Ekynes :: Summerhold-
Gehe zu: