Combine-Foren

If i waited till I felt like writing, I'd never write at all.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Erster Akt - Patriots Act

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter
AutorNachricht
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 8:18 pm

„Unsere Welt steht am Abgrund,“ die Stimme des Redners war kräftig und von einem angenehmen Tenor, der Blick seiner hellen Augen glitten über das Publikum während er weitersprach, „doch es ist noch nicht zu spät. Vor mehr als fünfzig Jahren fiel eine Mauer die Europa teilte - und wenngleich dies auch von vielen als ein Akt der Hoffnung und des Friedens bezeichnet wird, so war es das nicht. Es war ein Akt des Chaos - denn eine Welt in der wir das Antlitzt des Feindes kannten zerbrach. Einige Politiker waren gar der Ansicht, das Böse wäre besiegt. Es wäre ausgemerzt und getilgt vom Antlitz der Erde. Sie haben sich geirrt“, die schlanken Hände mit den gepflegten Nägeln legten sich um das Rednerpult und die Miene des Mannes verhärtete sich. „Der Feind war nicht einfach verschwunden - er war untergetaucht. Hatte sich ein neues Gesicht gesucht. Sich zersplittert. Was kam waren Kriege im nahen Osten - Unterdrückungen von Tyrannen. Die USA griff ein um den Frieden auf der Welt zu bewahren, um für den Fortbestand der Industrie zu sorgen. Wir kämpften den einzig richtigen Kampf gegen die wilden und widerwärtigen Ansichten der dortigen Regierung. Was kam war Undankbarkeit. Was kam war 9/11. Wir Amerikaner schufen den Patriot Act - wir versuchten gegen das Chaos zu stehen, welches sich in der Welt Bahn brach. In einer Welt, die keine Grenzen mehr kannte. Doch wer keine Grenzen kennt, für den gibt es auch keine roten Linien.“

Der Mann auf dem Rednerpult nahm einen Schluck aus dem bereitstehenden Wasserglas, spürte die Kälte des darin enthaltenen Getränks bereits beim Umfassen des Glases ehe er weitersprach: „Dieses Chaos griff um sich, es wurde unkontrollierbar - und während die Staaten versuchten den zivilisierten Westen zu retten strömten immer mehr Probleme auf uns ein. Probleme, derer selbst wir nicht Herr wurden - weil wir uns nicht fokussierten. Die wahren Probleme nicht sahen. Bankenkrise. Wirtschaftskrise. Flüchtlingskrise. Terroristen. Wir bekämpften die Symptome, nicht die Ursachen - und all dies ermöglichte es den Chinesen erst hinter unserem Rücken eine Armee aufzustellen. Niemals werden wir den Tag vergessen, als sie uns die Kontrolle über den nahen Osten nahmen. Das Chaos als ihr steter Begleiter - seit drei Jahren kämpfen unsere tapferen Soldaten auf europäischen Boden gegen die Kommunisten. Diese Soldaten verteidigen unser Leben, unsere Art zu leben und unsere Freiheit. Bereits einmal war dieser Kongress nicht weitsichtig genug um die Folgen von Chaos zu erkennen. Ein Chaos, das nun erneut auf uns zurollt. Ich beschwöre jeden einzelnen hier in diesem Saal - geben sie ihre Stimme für Operation Resurrection ab. Für eine neue Chance auf eine bessere Zukunft. Eine Zukunft unter der Flagge von Amerika. Einer Zukunft in Freiheit“, damit endete Adam seine Rede und trat von dem Rednerpult zurück, als erster auf dem Weg zur Wahlurne. Es war eine gute Rede gewesen, eine seiner besten. Nicht das mehr als zwei oder drei Leute in diesem Raum überhaupt gewusst hätten was Operation Resurrection in Wirklichkeit war - aber die Möglichkeit eine Waffe zu finden, welche die Chinesen aufhalten würde war für die meisten ohnehin Anreiz genug. Langsamen Schrittes trat Adam an die Urne, setzte seinen Haken und warf das Papier ein.

So wurden in Wirklichkeit Pläne entschieden, die die Welt veränderten. Nicht in dunklen Räumen und geheimen Kellern. Sondern in einem hellen Raum voller alter, weißer Männer. Mit der Aussicht auf einen späteren Whiskey an der Bar und Cocktailshrimps. God bless America.
Adam verließ den großen Versammlungssaal noch ehe alle anderen Abgeordneten ebenfalls ihre Stimme abgegeben hatten und trat durch die großen Türen in den Vorsaal des Kapitols. Dort, zwischen Shrimps und Sektgläsern stand Elias. Adam setzte ein gewinnbringendes Lächeln auf und trat auf den Jüngeren zu, deutete mit dem Kinn zu einem der Fernseher, welche das Innere des Versammlungsaals auch nach hier in den Vorsaal übertragen hatten. "Hat sie dir gefallen? Die Rede meine ich."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 8:36 pm

Elias Fitzpatrick machte sich nicht die Mühe, Adam entgegen zu kommen, als der den Raum betrat, hielt seine Augen weiterhin auf die Bildschirme gerichtet, die innerhalb von Sekunden nach Adams Weggang und seiner Rede auf die Nachrichten geschaltet hatten. Der Sprecher dort zerriss die Rede in ihre Einzelteilte, doch wegen der lärmenden Geschäftsleute und Politiker, die jetzt seinem Bruder folgten, konnte er kein einziges Wort davon mehr verstehen. Die Breaking News waren das einzige, was er noch eben lesen konnte - 'Fitzpatrick auf dem Weg zur militärischen Macht.' - 'Glühende Rede über die Zukunft der Landessicherheit!' - dann wandte er sich endgültig Adam zu und zwang ein Lächeln auf sein Gesicht.
"Sie war gut." Das musste er ihm zugestehen, denn sie war voller fehlgeleiteter Leidenschaft gewesen, die Elias schon seit mehreren Monaten ein ungutes Gefühl in der Magengegend bescherte. Adam verrannte sich da in etwas und alles, was er tun konnte, war ab und an ein paar Worte fallen zu lassen, die ihn wieder auf den Boden der Tatsachen zurück holten - oder etwas näher dorthin jedenfalls.
Als er sich jetzt ein Sektglas von einem der Tablets nahm und näher kam, runzelte er kurz die Stirn über das Auftreten und das überdrehte Verhalten seines Bruders. Es hatte seine Gründe, warum er als Major in der Army hier draußen warten musste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 8:50 pm

"Oh ja, das war sie - ich bin mir sicher, dass die hälfte der alten Knacker noch nie so viel Grund hatten für ein Gesetz zu stimmen. Nicht dass es nötig gewesen wäre sie groß zu überzeugen - wir Republikaner halten mehr als die Hälfte aller Stimme im Kongress und auch im Senat haben wir die meisten Sitze. Aber die Rede war Formsache und wer weiß, vielleicht schaffen es ja auch noch einige Demokraten soetwas wie einen Amerikaner aus sich raus zu kitzeln und ihr Häkchen zu setzen. Bereits morgen früh um diese Zeit wird dem Präsidenten das Papier vorgelegt werden..." er lächelte und nahm ebenfalls eines der Sektgläser von einem vorbei schreitendem Bediensteten.
"Und immerhin war er einer derjenigen, die das Gesetz ins Rollen gebracht haben. Er wird also kaum von seinem Vetorecht Gebrauch machen."
Adams Augen taxierten das Gesicht seines Bruders genau. "Ich hoffe doch sehr, dass du noch einige Zeit in Washington bleibst?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 8:55 pm

Es war mehr ein Befehl als eine Frage und Elias realisierte es, sobald er das Blitzen in den Augen seines Bruders sah und noch ehe er seinen Mund öffnete. Um einen Moment Zeit zu schinden, hob er das kühle Glas an die Lippen und trank einen kleinen Schluck.
"Mein Vorgesetzer will mich so bald wie möglich wieder in der Joint Base haben, Adam. Zwei Tage, danach muss ich zurück", erwiderte er und zwar hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch, ein Auge auf Adam zu haben und der Tatsache, all der Politik wieder entfliehen zu können hin zu einem einfacheren Leben. Eines, bei dem er nicht das Gefühl hatte, hinter einem Schreibtisch, geheuchelten Worten und Lügen zu versumpfen, schlimmer als Treibsand. Sobald man auch nur einen Fuß hinein gesetzt hatte, kam man fast unmöglich wieder von dort los.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 9:00 pm

"Das wird genügen," stimmte Adam zu und stürzte den Rest des Alkohols hinunter als wäre es Wasser. "Komm," wies er den Jüngeren an und ging den langen Gang entlang, wobei er das kristallene Glast einfach in einem nahe stehenden Papierkorb entsorgte ohne sich sonderlich viele Gedanken um dessen Wert zu machen. "Draußen steht bereits ein Wagen, der uns zu meinem Anwesen bringt - Christopher und Jonah sind auch da. Ich habe sie eingeladen mit uns zusammen meinen großartigen Sieg zu feiern."
Er rückte seine Krawatte unsinnigerweise noch einmal zurecht, ehe er die großen Flügeltüren erreicht hatte. "Na komm schon, im Gleichschritt..." er grinste und entblößte makellos weiße Zähne.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 9:18 pm

„Wir unterbrechen das aktuelle Programm für eine Eilmeldung – vor wenigen Minuten wurde im Kapitol über die Operation Resurrection abgestimmt, welcher laut Meinung vieler Fachexperten erhebliche Gefahren für“, Jonah wechselte mit einer gekonnten Handbewegung am Stellrad seines Autoradios den Sender, woraufhin ein aktueller Chartsong durch den grauen Landrover hallte. Er hatte sich nie viel aus Politik und dergleichen gemacht, was vermutlich damit zusammenhing, dass schon seit Vater, wie auch später sein Bruder sich voll und ganz eben dieser Spate verschrieben hatten. Zwar hatte es seine Vorteile gehabt das Kind eines Bürgermeisters zu sein, doch spätestens ab seinem zwölften Lebensjahr hatte er die ständigen Lehrstunden und Pressetermine seines Vaters, bei denen natürlich die ganze Familie zu erscheinen hatte, gehasst. Wie sein Bruder diese Leidenschaft teilen konnte begriff er bis heute nicht ganz, doch Jonah hatte es inzwischen aufgegeben, sich darauf einen Reim machen zu wollen. Adam war nun einmal Adam und stets der … speziellste der Familie gewesen. Wenn in der Schule die Aufgabe ausgesprochen wurde, den Lieblingsautor zu nennen, hatte er nicht wie viele andere King, Bill Bryson oder Harper Lee genannt – sondern Kant, Tolstoi und ähnliche Ikonen. Doch auf seine eigene Art und Weise hatte er seinen Bruder stets geliebt, was, wie er immer noch hoffte, auf Gegenseitigkeit beruhte.
Das Ortschild „Washington“, hatte er inzwischen vor gut zwanzig Minuten gesehen und endlich kam das Haus seines älteren Bruders in Sicht, woraufhin er das Navi mit einer fixen Handbewegung schloss, sich die Lederjacke über das beige Sheriffhemd zog und die Augen kurz zusammenkniff, denn der helle Schnee um das Haus herum war erstaunlich hell. „Verdammt – nicht eine einzelne Schneeflocke auf dem Gehweg. Wie oft lässt du den Gärtner denn antanzen Adam? Zehn Mal?“ Er schüttelte lachend den Kopf, sperrte seinen Landrover mit dem Schlüssel ab und warf diesen dann in eine der tiefen Taschen. „Hallo? Jemand da?“ Rief er und klopfte an die Tür, als er gerade sah, wie ein anderes Auto die Auffahrt hinauffuhr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 9:25 pm

Der große, schwarze SUV bog ebenfalls auf die Einfahrt ein und blieb nur einen halben Meter vor Jonahs Wagen stehen, ehe ein Bär von einem Mann aus der Fahrerseite ausstieg und die hintere Tür auf der gleichen Seite öffnete. Adam verließ den Wagen ohne den Mann auch nur eines Blickes zu würdigen und ging auf seinen anderen Bruder zu, während Elias noch aus dem Wagen kletterte.
"Jonah!" Adams Lächeln schien über sein gesamtes Gesicht zu gleiten, während er den Anderen in eine kurze Umarmung einschloss.
"Wie schön dich wiederzusehen. Wie lange ist es jetzt her? Fast ein Jahr, oder?" er schüttelte den Kopf und ließ von Jonah ab, rieb sich die Hände. "Wollen wir reingehen? Hier draußen ist es furchtbar kalt!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 9:34 pm

„Kalt? Im Gegensatz zu Harmony Bay ist das hier fast schon Frühling“, witzelte Jonah, erfreut darüber, dass der andere anscheinend wesentlich besser mit Umarmungen zurechtkam als noch vor einem Jahr. „Ein bisschen mehr als ein Jahr – das letzte Mal war ich im August da. Du erinnerst dich? Das Riesenbuffet und das Sofa auf dem ich danach mindestens zwölf Stunden gelegen habe? Manchmal hab ich das Gefühl, selbst jetzt sitzt mir noch was von dem Essen auf den Rippen. Aber“, er klopfte dem Älteren gegen die Schulter. „Du siehst gut aus großer Bruder. Wirklich. Und du ebenfalls Elias“, mit einem ebenso breiten Lächeln wie bei Adam umarmte er den Jüngeren nun zauste ihm ein wenig durch das, nach Jonahs Meinung viel zu lange Haar. „Der Bart steht dir!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 9:42 pm

Mit einer vorgetäuschten Engelsgeduld - mit für alle unsichtbar verdrehten Augen - ließ Elias die kurze Umarmung zu, erwiderte sie fest und löste sich dann aus den Armen des anderen. Familientreffen. Wie er sie hasste. Er liebte seine Brüder - alle davon, jeden auf seine eigene Weise, während er sich um den einen mehr sorgte, als um den anderen, das hieß aber nicht automatisch, alle Zusammentreffen dieser Welten zu lieben, denen sie angehörten. Jonah, der ein recht überschaubares, ehrbares Leben lebte, Adam, mit seiner Affinität für Politik, der die großen Erwartungsfußstapfen ihres Vaters auszufüllen versuchte und Chris, der absolut in keine Schublade passte. Er machte einfach sein eigenes Ding, hielt sich größtenteils aus den Angelegenheiten seiner Verwandten heraus, aber er war auch jung und er erinnerte Elias schmerzhaft an sein eigenes Ich, wesentlich jünger, aber ebenfalls unbekümmerter, ahnungsloser von der Welt.
Mit einem kurzen Kopfschütteln wandte er sich ab und folgte mit gleichmäßigen Schritten den anderen zur Eingangstür hinauf, die hell erleuchtet war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 9:49 pm

Adam öffnete die Haustür mit einem Daumenabdruck und stieß die massive Eingangstür auf, ließ seine Brüder hinein gehen und schenkte ihnen ein Lächeln. "Alexa," hob er die Stimme an scheinbar niemand bestimmten im Raum. "Schalte bitte die Heizung im Bad auf Stufe drei und entzünde den Kamin im Wohnzimmer!" eine kurze Pause entstand, ehe ein kleines blaues Licht in der Wand aufleuchtete. "Natürlich Adam." Aus dem Wohnzimmer war das kurze zischen von entflammendem Gas zu hören.
"Kommt nur rein, zieht eure Jacken aus. Die Schuhe bitte da vorne in den Schrank", erklärte Adam und bückte sich selbst um die Schuhe aufzubinden. Alles in diesem Haus wirkte durchdesignt, an seinen Platz verbannt. In perfekter Symmetrie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 9:56 pm

"Um Gottes Willen ... und ich dachte schon das letzte Weihnachten wäre furchtbar gewesen", vermeldete Chris hinter den drei größeren Geschwistern, wo der Jüngste der Familie mit verschränkten Armen in der Tür stand und seinen Blick über das fein säuberliche Haus wandern ließ, in dem sein Bruder Quartier bezogen hatte. Im Gegensatz zu seiner kleinen Studentenbude war das hier bis aufs Kleinste von einem Innenarchitekten durchgeplant und von einem zu viel verdienenden Dekorateur ausgestattet worden und Chris hasste dieses Haus seit Adam hier eingezogen war. Er schaffte es ja noch nicht einmal regelmäßig sein eigenes Geschirr abzuwaschen, geschweige denn seine Sachen zu bügeln, was darin endete, dass er in der Regel mit ungebügelten Shirts herumlief und dabei aussah wie ein ganz gewöhnlicher Normalverdiener. Ein Image, das ihm weit lieber war, als das, das sich der Rest seiner Familie hier aufgebaut hatte.
"Aber lasst euch ruhig Zeit für die Begrüßung - ich frier mir hier gern bei offener Tür den Arsch ab", schob er hinterher und zuckte grinsend mit den Schultern ehe er die Schuhe von den Füßen streifte und sie schwungvoll in eine der Ecken feuerte - und dabei jede Menge kleiner Schneereste auf dem teuren Fußboden verteilte. Seine Jacke landete schief auf einem der Haken. "Schön euch wieder zu sehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 10:01 pm

"Hallo Christopher..." erwiderte Adam, welcher den Jüngeren mit einem säuerlichen Gesicht betrachtete und schon zur Stelle war um die Jacke des Bruders noch einmal zureckt zu hängen und dem Anderen ein knappes Lächeln schenkte. "Alexa, aktiviere den Cleanbot," wies Adam an und mit einem Sirren öffnete sich eine kleine Klappe in der Wand und ein runder, flacher Roboter fuhr heraus um einmal über die Schneereste zu fahren und den Boden von den Fußabdrücken zu befreien. "Jonah würdest du bitte die Tür? Danke dir..." Adam trat einen halben Schritt zurück, damit sich nicht alle so furchtbar eng im Flur drängelten. "Geht ihr doch schon einmal ins Wohnzimmer, ich werde mir nur noch schnell etwas bequemeres anziehen und bin dann sofort bei euch!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 10:05 pm

"Ich bin mir sicher er kommt in einem Anzug zurück", seufzte Elias und wandte die Augen zur Decke, um nicht noch einmal verräterisch damit zu rollen. Wer wusste, ob "Alexa" nicht alles aufnahm und Adam anschließend zur Analyse des Bruderverhaltens, wenn dieser den Raum verließ, vorspielte. Dann aber besann er sich und wandte sich zu seinem Jüngsten Bruder um, der sich, ehe er sich versah, in einer Umarmung wieder fand. Froh darüber, nicht mehr der Jüngste im Raum zu sein, gab Elias schlicht das weiter, was Jonah mit ihm getan hatte und wuschelte dem Neuankömmling durch die Haare.
"Was hast du dir heute zum Ziel gesetzt? Ihn in den Wahnsinn zu treiben oder nur durch die Hölle gehen zu lassen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 10:11 pm

"Mal schauen, wie lang es dauert bis er explodiert. Ich bin mir nicht sicher, ob sein Cleanbot die Sauerei auch beseitigen kann", antwortete Chris mit einem Schulterzucken und erwiderte die Umarmung des Älteren, nur um dann das Haarewuscheln noch einmal zurück zu geben, weil er schon ahnte, dass es wenig Sinn machte, wenn er jetzt wieder versuchen würde die ohnehin verstrubbelten Haare zu sortieren. Auf dem Weg hierher war es egal gewesen, welchen Radiosender er eingestellt hatte - überall war die Stimme seines Bruders durch die Lautsprecher getönt und Chris hatte mehr als einmal die Augen verdreht. Politik ... vor allem solche, die sein Bruder machte, ging ihm gehörig gegen den Strich und mehr als nur ein einziges Mal hatte er sich gegen ihn ausgesprochen - das Ende vom Lied war, dass Adam ihn kaum eines Blickes würdigte und ihn nur noch mit seinem vollen Namen ansprach.
"Aber wie der große Herr des Hauses befiehlt - gehen wir ins Wohnzimmer", fügte er noch hinzu und trat rüber in den warmen, größeren Raum des Hauses. Für eine Sekunde nur hielt er inne und dachte nach, dann ließ er sich auf die weiße Couch fallen, die Beine über die Lehne gehängt und ignorierend, dass die schneenassen Säume den Stoff ebenfalls durchnässten. "Wie hast du's geschafft ihn heute auszuhalten? Gabs genug Alkohol?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 10:17 pm

"Reichlich," antwortete Adams welcher mittlerweile wieder in der Tür stand. Den engen Anzug hatte er gegen ein hellblaues Polohemd getauscht, die enge Anzugshose gegen irgend eine legere geschnittene Stoffhos in dunklem Braun. Beide ohne Zweifel von Ralph Lauren. Beide ohne Zweifel teurer als Christophers Monatsmiete.
"Wie ich sehe habt ihr es euch bereits gemütlich gemacht," Adam lächelte erneut sein Zahnpastalächeln, ehe er zu einem kleinen Tisch Abseits des lodernden Kamins trat und einen Blick zu Jonah warf. "Whiskey on the rocks?", bevor der andere Antworten konnte fuhr Adam jedoch weiter. "Wie läuft es eigentlich bei dir Christopher? Bist du noch immer mit dieser Kunststudentin zusammen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 10:22 pm

"Kunststudentin ja, aber nicht mehr dieselbe", antwortete Chris mit einem neuerlichen Schulterzucken und verschränkte die Arme hinter dem Kopf während sein Blick hinauf zur Decke wanderte. Frauengeschichten waren so eine Sache in seinem Leben ... eine, die genauso wenig wie alles andere lange anhielt. "Aber hey - immerhin hab ich mehr im Bett als meine eigenen politischen Reden, nicht wahr, Brüderchen?", setzte er deswegen noch hinterher und schob eine Hand wieder hinter seinem Kopf hervor, um in seiner Tasche nach seinem Smartphone zu kramen und in den Kontakten eine ganze Weile lang zu suchen.
"Ich kann dir ihre Nummer geben. Sie stand eher auf die aufgeräumte, vermögende Version von mir."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 10:30 pm

„Ich mochte die Kleine ja, irgendwie war sie mir sympathisch“, mischte sich nun Jonah und lehnte sich ein Stück zurück. „Vielleicht hat sie etwas viel über ihre buddhistische Ader erzählt, aber wer weiß? Vielleicht wär das ja genau das richtige für dich gewesen Chris?“ Ein leises Lachen folgte und Jonah verschränkte die Hände hinter dem Kopf. Die Einrichtung hier war schön, keine Frage – aber gleichzeitig wirkte sie erschreckend klinisch, dass fiel ihm jedes Mal wieder auf wenn er hier war. Das ganze Inventar wirkte derart unberührt, dass nicht einmal ein Einrichtungsgeschäft an einen derartigen Standard herangekommen wäre – nicht eine einzige offene Flasche, geschweige denn übermäßig viele Bilder die an irgend einer Wand hingen. Das einzig eingerahmte das man, bis auf ein paar Ausnahmen fand, waren Urkunden, Zertifikate und dergleichen. „Ich hab übrigens irgendwas im Radio gehört Adam. Über eure Abstimmung im Kongress, wenn ich mich richtig erinnere. Ich weiß zwar nicht mehr genau worum es da ging aber … lief es denn gut?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Fr Nov 18, 2016 10:35 pm

Jonahs Frage hielt Adam davon ab irgendetwas in Chris' Richtung zu erwähnen und er reichte daher seinem Bruder nur das Whiskeyglas mit dein dunklen, flachen und eiskalten Steinen welche er aus Schottland importiert hatte.
"Mehr als gut," erwiderte er auf die ihm gestellte Frage und nippte selbst an seinem Whiskey. "Aber das war auch so zu erwarten - die Republikaner halten die Mehrzahl der Plätze im Kongress und von ihnen ging der Vorschlag auch aus. Wir regieren momentan sowieso durch," er zuckte mit den Achseln. "Wir haben lange an dem Entwurf gefeilt - das war die eigentliche Arbeit."
Ein erneutes Nippen an dem Glas.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Sa Nov 19, 2016 7:18 pm

"Wir sollten vielleicht die Politik für heute einfach sein lassen", mahnte Elias und strich sich die Haare zurück, die ihm in die Augen gefallen waren. Er wurde das Gefühl nicht los, dass sie noch übereinander herfallen würden, wenn sie nicht bald das Thema wechselten und er konnte sich besseres vorstellen, als sich den Abend zu versauen, weil sie alle mit ihren Meinungen kollidierten. Er lehnte sich auf der Couch zurück, schob mit unsanftem Schwung Chris ein wenig bei Seite und legte beide Arme nach hinten über die Lehnen hinweg.
"Adam, wo wirst du Weihnachten verbringen, nachdem Vater dieses Jahr auf einer Geschäftsreise ist?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Sa Nov 19, 2016 7:24 pm

"Ich habe dieses Jahr kaum Zeit für die Feiertage," erklärte Adam und nahm einen Schluck des herben Whiskeys, drückte sich die Zunge gegen den Gaumen und schloss für einen kurzen Moment die Augen, ehe er weitersprach: "Es gibt da einige wichtige Projekte mit denen ich betraut bin und ich befürchte, dass ich die Arbeit und Bewertung der Experten erst kurz vor Weihnachten erhalten werde. Das alles muss bis Neujahr geregelt sein, damit wir wissen wie hoch der Etat des Haushalts ist, welchen wir dafür aufbringen müssen."
Der Älteste der Fitzpatrick-Brüder ließ sich auf eine Couch sinken und starrte schweigend in den Abgrund seines Glases. "Die internationale Sicherheit schläft nun mal nie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Sa Nov 19, 2016 7:50 pm

„Und die gnadenlose Selbstüberschätzung scheinbar auch nicht – verdammt, wenn man dich nicht großartig kennt müsste man meinen, du wärst der Präsident der Vereinigten Staaten höchst selbst.“ Dieses Gerede von Adam gehörte seit jeher zu dem Anderen. Selbst in der Grundschule hatte sich der Ältere schon herausputzen wollen – war zu jedem wichtigen Termin mit derart ordentlicher Kleidung gegangen, dass er gut und gern auch zu einer Hochzeit gepasst hätte. Später während seiner Collegezeit hatte er dann nicht aufhören können zu betonen, wie weit voraus er den Anderen war und wie sehr ihn diese ausbremsten. „Ich hatte eigentlich vor mal wieder bei einem von euch zu bleiben – wenn Dad schon nicht da ist, dachte ich, man könnte wenigstens mit einem Teil der Familie feiern. Aber scheinbar seid ihr alle nicht wirklich in Feiertagslaune …“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Sa Nov 19, 2016 7:54 pm

"Ich bin mir sicher, dass Christopher euch gerne zu sich nach Hause einlädt," erklärte Adam mit einem gespielten Lächeln. "Bis dahin dürfte ja auch die neue Frau wieder aus seinem Leben getreten sein und zwischen den Jahren ist dann noch ein bisschen Luft für etwas anderes als bedeutungslose Liebeleien - für Familie zum Beispiel," er schenkte dem Jüngsten ein mitleidiges Lächeln.
"Wo wir gerade dabei sind, hast du die Bücher erhalten die ich dir geschickt habe? 'Mythos der modernen Politik' von Robert Shawore habe ich dir sogar vom Autor höchst selbst unterschreiben lassen. Wenn du das Buch ordentlich pflegst, dann wird es in einigen Jahren vielleicht genug Wert sein, damit du dir damit mal dein Eigenheim finanzieren kannst!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Sa Nov 19, 2016 8:00 pm

"Meine Gitarre steht drauf. Macht sich wunderbar als Ersatz für den kaputten Halter", antwortete Chris mit einem Schulterzucken und zeigte sich wenig beeindruckt von den spitzen Worten seines älteren Bruders, für die er lediglich ein Augenrollen übrig hatte. Es gab genügend Dinge, die ihm auf der Zunge gelegen hatten und für die spätestens Jonah ihn zurecht gewiesen hatte, aber um des lieben Frieden Willen ersparte er sich weitere Worte und erhob sich von seinem Platz, um rüber zu der Whiskeyflasche zu treten, die Adam fein säuberlich neben den sauberen Gläsern platziert hatte. "Aber klar könnt ihr zu mir, wenn ihr auf Weihnachten in einer Studentenbude mit einem Mitbewohner steht, hab ich da nichts dagegen. Erwartet nur bitte keine Weihnachtsdeko von mir", setzte er noch hinzu und schraubte die Flasche auf, um sie dann wenig später an die Lippen zu setzen und einen großen Schluck daraus zu nehmen. "Wenn ihr eher auf ein fast perfektes Weihnachten steht, werden wir wohl doch ins gemütliche Harmony Bay pilgern und Jonah auf die Nerven gehen müssen. Bei Eli hab ich Angst, dass 'ne Waffe losgeht, so viel wie er daheim davon hortet."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Sa Nov 19, 2016 8:08 pm

"Im Gegensatz zu dem, was Chris hier behaupten will, sind meine Waffen sicher unter Verschluss und es löst sich kein Schuss, wie bei anderen Fitzpatricks hier, für den sie nachher zur Rechenschaft gezogen wurden", antwortete Elias gelangweilt, aber fokussierte Adam im Hinblick auf den letzten Teil seines Satzes besonders intensiv. Er erinnerte sich nur zu gut an das Vorkommnis vor einigen Jahren, das beinahe Adams Karriere beendet hatte, ehe sie richtig Fahrt aufnahm. Manchmal glaubte er, Adam vergaß völlig, dass es ein purer Zufall gewesen war, dass er nun auch noch hier stand und große Reden schwingen konnte.
Er beobachtete aus den Augenwinkeln, wie auch Jonah einen tiefen Schluck aus der Flasche nahm und schmunzelte, weil sie beide mit diesem Leben absolut nichts anfangen konnten. Auch ihm ging es gehörig auf den Geist, in diesem klinisch reinen, wenn auch stilsicheren Raum zu sitzen.
Als die Türglocke erneut eine kleine Melodie abspielte, sah er auf und verwarf den Gedanken einstweilen, sie alle zu sich einzuladen. Wer hätte kochen sollen? Der Bildschirm an der Wand erwachte mit einem sanften Einblenden zum Leben und die Stimme, die Adam vorhin noch als "Alexa" angesprochen hatte, meldete sich zu Wort.
"Am Haupttor befindet sich ein Besucher, Adam."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jul

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 19.11.16

BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   Sa Nov 19, 2016 8:30 pm

Daniel war wie in den letzten Jahren zu spät dran an diesem kalten Abend. Als Firmenleiter einer bekannten IT-Firma hatte er viel zu tun. Auch heute, kam er erst spät aus seinem Büro und fuhr mit seinem neuesten Sportwagen, welches unter den Lichtern des Parkplatzes in einem galaxisblau erstrahlte, hinter den SUV von seinem älteren Bruder. Ihn erfreute es immer wieder, wenn er seine Brüder wieder sehen konnte.
Jeder hatte seine eigene Art, für ihn waren sie wie seine geliebte Technik, die auch gerne mal streikte oder etwas rumspan. Bevor Daniel die Klingel betätigte, zog er noch ein letztes Mal genüsslich an seiner Zigarette, bevor diese auf dem nassen Boden ihren Geist aufgab und er darauf wartete, den ersten seiner Brüder zu Gesicht zu bekommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Erster Akt - Patriots Act   

Nach oben Nach unten
 
Erster Akt - Patriots Act
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 13Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Erster Kuss *knutschiknutschi*
» Nach der Trennung,kein Kontakt,erster Schritt von wem?
» nach 8 Jahren Schluss
» Psychologen Wer war schon bei einem?"!
» Erster Schritt? Immer telefonisch!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Combine-Foren  :: Archiv :: Esper :: Esper-
Gehe zu: