Combine-Foren

If i waited till I felt like writing, I'd never write at all.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Zweiter Akt - Homecoming

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Jul

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 19.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   So Dez 04, 2016 9:41 pm

_______________________________________________
Nach einem langen Alltag in seinem Büro beschloss der Programmierer seinen älteren Bruder Elias zu besuchen. Als er von seinem schwarzen Monitor hoch durch die Glasscheibe starrte, welche sein Büro vom Großraum trennte, flackerten nur noch wenige Leuchtstoffröhren und die Sonne ging langsam unter. Heute hatte er seine Angestellten früher nach Hause zu schicken. Doch er selbst blieb dennoch länger, als er eigentlich wollte. Aber so war nun einmal sein Alltag.
Er war der erste im Büro und der letzte, der ging, die letzten Rechner herunterfuhr und wie jeden Tag ein Backup zog. Seine Tage waren zwar lang, dafür aber auch schön. Denn, war er einmal im Tunnel des Programmieren,
verging für ihn die Zeit wie im Fluge. Programmieren konnte man zwar erlernen, doch hatte man nicht die Fähigkeit in einen Tunnel zu fallen, so war man seiner Meinung nach nicht geschaffen für diesen harten Bürojob.
Mit einem leichten lächeln auf den Lippen und einem verträumten Blick, zog er die externe Festplatte vom Stecker, um sie daraufhin runter in den Keller zu bringen. Im untersten Geschoss brannten noch die Lichter und der Safe,
in dem sich etliche Festplatten befanden, war schwer verschlossen. Mit Hilfe eines Stimmerkenner's, sowie eines Augenscanner's, öffnete er diesen Safe und verlagerte die Festplatte. Nachdem er endlich die Alarmanlagen aktivierte,
konnte er sich in seine Tiefgarage begeben. Dort entschloss er sich das neuste Modell vom Toyota Mirais zu benutzen, um zu seinem Bruder zu kommen. Auf dem Weg zu Elias, nahm er noch eine große Portion Hamburger mit Pommes.
Mit der Tüte in der einen Hand und in der anderen die eiskalte Cola, klingelte er mit einem Lächeln an seiner Tür.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   So Dez 04, 2016 9:45 pm

Überrascht davon, jetzt schon aufgesucht zu werden, sah Elias zur Tür. Für ein paar Sekunden überfiel ihn die Panik, dass es jemand von der Army, der CIA oder irgendetwas anderem sein mochte, die ihnen auf die Schliche gekommen waren, doch die Sicherheitskamera neben der Tür zeigte jemand anderen an: Daniel. Nur langsam beruhigte sich sein Herzschlag, als er die anderen beruhigend anlächelte und dann die Hand nach der Türklinke ausstreckte. Heiß und kalt wechselten sich die Schauer auf seinem Rücken ab, gaben keine Ruhe. Sie mussten das hier schnell klären, bevor es weitere Kreise in sein Privatleben zog und er nur noch mit einem schlechten Gefühl die Tür öffnete.
"Daniel!", begrüßte er den anderen und verbannte all die Sorgen aus seinem Gesicht, ganz so, wie er es Jahr für Jahr im Dienst getan hatte. "Komm rein - ich fürchte, du hast mich nicht für dich alleine. Einige meiner Kameraden sind bei mir."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   So Dez 04, 2016 9:57 pm

Nachdem Jonathan seinen Bart wieder einigermaßen in Form gebracht hatte und er sich eine lange Dusche gegönnt hatte, begann er langsam, aber auch nur langsam wieder etwas Menschliches in sich zu fühlen. Wobei dieser Zustand recht schnell wieder verging, denn als er sich durch Zufall an einem Badezimmerschrank stieß, spürte er nicht etwa Schmerz in seinem linken Unterarm – nein, stattdessen hatte er eine Ecke des weiß lackierten Holzes herausgebrochen. Vor lauter Scham hatte er das herausgebrochene Stück einfach in den Müll geworfen und war danach kleinlaut in die Küche geschlichen. Glücklicherweise waren sie noch kurz einkaufen gegangen – noch etwas, an dass er sich erst einmal wieder gewöhnen musste. Das ganze Gedrängel und Gekreische der Kinder die dort mit ihren Eltern unterwegs waren, lösten Erinnerungen in ihm aus, an die er eigentlich gar nicht denken wollte. Nicht umsonst hatte er viele Szenen die sich in Deutschland abgespielt hatte, in einem tiefen, dunklen Eck seiner selbst abgelegt. Doch dadurch waren sie an Fertigessen gekommen, welches sie in den nächsten Tagen über Wasser halten sollte. Instand Nudeln, Tassensuppen, Tiefkühlpizza und Aufwärmlasagne. Auch sein Rasierzeug hatte er dadurch besorgen können. Und ein paar neue Kleidungsstücke. Wobei die einfarbigen T Shirts sich auf Braun, Grau und Schwarz beschränkten und auch die zwei Jeans keine besonderen Muster aufwiesen. „Hey, wer ist da?“ Rief Jonathan durch die Küche hinweg, während er ein Nudel-Pack gerade mit heißem Wasser aufgoss. Jemand gefährliches konnte es unmöglich sein – für solcherlei Fälle hatten sie bereits Abläufe und Verhaltensweisen besprochen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jul

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 19.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   So Dez 04, 2016 10:06 pm

Daniel nickte Elias zu und und ging an ihm durch den Flur vorbei, "Um Gottes willen Elias, kein Problem! Hätte ich das gewusst, hätte ich mehr Burger mitgebracht. Du weißt, dass ich nur mit... ab und zu Adams Gästen Probleme. Ich hoffe es ist nicht schlimm, dass ich so unangemeldet komme. Nur habe ich mitbekommen, dass du wieder zu Hause bist....", als er dann seine Schuhe auszog, ging er in die Küche und reichte Jonathan seine Hand, "Abend, mein Name ist Daniel Fitzpatrick."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   So Dez 04, 2016 10:13 pm

Elias überließ die beiden ihrer Vorstellung und trat hinüber zu Anna, die inzwischen in der Tür aufgetaucht war. Daniel kannte sich hier gut genug aus, als dass er nicht den perfekten Gastgeber mimen musste so wie Adam es immer zu tun pflegte und ihnen fast allen damit das Gefühl gab, nicht willkommen zu sein. Er war der Meinung, alle Leute, die ihm wichtig waren, wussten, wo das Dreckgeschirr hinkam oder woher sie ein Glas organisieren konnten.
"Daniel - Anna."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jul

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 19.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   So Dez 04, 2016 10:29 pm

Nachdem Daniel für sich und seinen Bruder zwei Teller für die Burger heraus nahm, reichte er auch Anna die Hand. "Freut mich dich kennen zu lernen. Danach viel sein Blick wieder auf seinen Bruder, "Seit wann seiht ihr eigentlich zurück."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   So Dez 04, 2016 10:31 pm

Elias sah auf die Uhr an seinem Handgelenk und seufzte hörbar. "Sechs Stunden", gab er schließlich Auskunft und zwang ein schiefes Lächeln auf sein Gesicht, weil er sich so müde fühlte, wie er sich anhörte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jul

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 19.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   So Dez 04, 2016 10:37 pm

Daniel reichte seinem Bruder nun seinen Burger und setzte sich hin. "Wirklich erst? Puh..dann bleib ich heute auch nicht so lange. Aber iss doch erst einmal was. Wir haben lange keinen mehr verdrückt... Warst du denn schon bei Chris?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   So Dez 04, 2016 10:39 pm

Bestätigend nickte Elias uns deutete dann hinüber zum Wohnzimmer, ehe er einen der Hamburger Anna schon in die Hand drückte und im Vorbeigehen auch noch einen an Jonathan abgab. Die Pizza, die sie bestellt hatten, würde auch in ein paar Minuten eintreffen, verhungern musste also keiner, übertreiben konnten sie es aber auch noch nicht, ihrer aller Mägen waren nur noch kleine Portionen gewohnt und sie hatten die schönste Mühe, das irgendwie in den jetzt schon merkwürdig anders ablaufenden Tag zu integrieren.
"Und wie ich höre, sind wir Weihnachten auf einmal doch bei Adam?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   So Dez 04, 2016 10:43 pm

Anna war erst von der Stimmen unten im Flur wieder aufgeschreckt worden und missmutig hatte sie das warme Bad verlassen, in welchem sie die letzte Stunde verbracht hatte, um sich wenigstens wieder halbwegs wie ein Mensch zu fühlen. Der nächste Fitzpatrick der Runde hatte ihr Magenschmerzen bereitet - das hier war eine Richtung von Gesellschaft, welcher sie nicht mehr angehörte und die Freundlichkeit, die ihr jetzt entgegen gebracht wurde, machte das schlechte Gewissen nicht besser, das sie darüber empfand, sich hier eingenistet zu haben, weil es keinen anderen Ort gab, an den sie hatte gehen können. Still hatte sie das Lächeln des anderen zurückgegeben, den Händedruck erwidert und dann schließlich ein leises "Hallo" verlauten lassen ehe sie sich wieder zurück gezogen hatte, um die Situation zu beobachten.
Wie es die nächsten Tage weitergehen sollte, war ihr noch immer ein Rätsel und als sie einen Burger in ihrer Hand wiederfand, warf sie Elias lediglich einen vorwurfsvollen Blick zu, sich gar nicht erst die Mühe machend zu protestieren, weil sie wusste, dass es ohnehin keinen Sinn gemacht hätte. Bei alledem, was sie bestellt und gekauft hatten, begann sie sich wirklich zu fragen, ob sie in einer Woche nicht mehr durch die Türen passen würde. Im Vorbeigehen stieß sie ihn mit dem Zeigefinger in die Rippen und verschluckte sich halb an dem ersten Bissen, als Elias' Frage durch den Raum drang. Adam. Sie würde Weihnachten wohl mit Jonathan verbringen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   So Dez 04, 2016 10:52 pm

Die ersten paar Worte hörte Jonathan gar nicht wirklich, denn die meisten seiner Sinne konzentrierten sich gerade auf den Burger vor sich. Er hatte von diesem Phänomen schon häufiger gehört – eine einzige, große Fressattacke nach dem Heimkommen von Soldaten, vor allem nach dem längeren Aufenthalt in Kriegsgebieten. Vermutlich war es einfach nur der Wunsch möglichst schnell wieder viel von dem Gefühl der Heimat wiederzuerlangen. Und viele Emotionen wanderten tatsächlich über den Geschmacksnerv – doch so oder so, dass war auch Jonathan bewusst, würde am Ende des Abends kein wohliges Heimatgefühl stehen, sondern schlichtweg Magenschmerzen, gepaart mit dem regelmäßigen Gang zur Toilette.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jul

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 19.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   So Dez 04, 2016 10:58 pm

Seufzend nickte er Elias zu. "Leider ja... Ich hatte gehofft, wir könnten ihn eher überraschen.. So wie in "Schöne Bescherung", meiner Meinung nach, sitzt er momentan auf einem etwas zu hohen Ross und wir als seine Familie sollten ihn etwas runterholen. Hm....wenn deine Kollegen wollen.. könnten wir eventuell somit seine Pläne um schmeißen. Aber gut...was hast du geplant, um es angenehmer zu haben.. Also bei Adam?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   So Dez 04, 2016 11:05 pm

"Also bei Adam?" knarzte Daniels Stimme aus den kleinen Lautsprechern des Bildschirms, während ein kurzer Bildfehler über die Mattscheibe flimmerte. Alan rückte den Empfänger noch einmal zurecht und nickte zufrieden, als das Bild sich wieder stabilisierte. Den Blick noch einmal über die lange Reihe an Bildschirmen schweifen lassend, auf welchen alle Räume des Apartements zu sehen waren öffnete er den kleinen Rucksack neben sich und warf den Schlafsack auf den Boden.
Das würden einige langen Wochen werden. Aber er war versorgt, der Kühlschrank gefüllt und auch die Technik funktionierte mittlerweile Störungsfrei. Langsam trat Alan ans Fenster und schob mit zwei Fingern die Jalousinen etwas auseinander. Dort, einige dutzend Meter von ihm entfernt parkte das Auto von Daniel Fitzpatrick in der Einfahrt.
Alan zückte sein Mobiltelefon und drückte auf eine der Kurzwahltasten. Es klingelte einmal. Zweimal. Dann ging jemand an der anderen Leitung dran, sagte jedoch nichts. "York hier. Bin in Stellung, Operation Eagle Eye beginnt. Sie können sich auf mich verlassen Mister Fitzpatrick."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 5:50 pm

_____________________________
Die kurze Pressekonferenz zu den neueren Beschlüssen des Kabinetts waren bis zu diesem Zeitpunkt außerordentlich gut gelaufen und Adam hätte sich selbst auf die Schulter klopfen können vor so viel Pathos den neuen Regelungen gegenüber. Er hatte seine einstudierte Rede durchgezogen, das Publikum in seinen Bann gezogen und selbst die Journalisten für einen Moment völlig auf seine Seite gebracht.
Zumindest hatte er das geglaubt. Bis zu dem Moment, in dem ihn eine Journalistin auf die Verluste in Europa angesprochen hatte. Sie habe erfahren, dass einige Lager unter Beschuss genommen und ausgelöscht worden seien. Was die Regierung denn Plane dagegen zu unternehmen?
Und in diesem Moment war es Adam eiskalt geworden. Darauf war er nicht vorbereitet gewesen.
Einer der PR-Manager wollte die Journalistin unterbrechen, wollte sagen, dass man auf diese Frage nicht antworten werde, doch Adam hob die Hand um ihn zu unterbrechen. "Schon gut," meinte er leise und beugte sich ein wenig nach vorne. "Wie heißen Sie?", sein Ton war sachlich, beinahe Freundlich. "Ramona? Nun, hören sie mir zu Ramona - und sie dürfen mich gerne zitieren..." sein Blick wanderte von der Journalistin ab, suchte die nächste Kamera. "Der Tod neigt dazu eine deprimierende Sicht des Krieges zu vermitteln. Und wenngleich meine Gedanken und Gebete bei all jenen Familien sind, deren Verwandte in Europa ihr Leben lassen mussten, so müssen wir doch den Blick in die Zukunft richten. Wie sie sicherlich wissen bin ich der falsche Fitzpatrick um Aussagen über unsere genauen Pläne und Vorgehensweisen in Europa zu fällen, aber ich kann ihnen etwas anderes sagen. All jene, die dort unten starben sind Helden - denn sie starben für Amerika. Für die Freiheit jedes einzelnen hier. Und niemand aus dem Kongress oder dem weißen Haus wird diese schändlichen Angriffe jemals vergessen. Der ewige Friede ist ein Traum, und nicht einmal ein schöner, und der Krieg ist ein Glied in Gottes Weltordnung. In ihm entfalten sich die edelsten Tugenden des Menschen, Mut und Entsagung, Pflichttreue und Opferwilligkeit mit Einsetzung des Lebens. Mein eigener Bruder war in Europa um so viele Soldaten wie Möglich wieder zu Weihnachten nach Hause zu holen. Und dieser Akt der Gewalt und der hasserfüllten Ermordung, wie sie die Chinesen gezeigt haben hat uns allen erneut bewiesen, dass dieser Krieg nur mit einem gezielten Schlag beendet werden kann. Seien Sie versichert, dass ihre Regierung das richtige tun wird. In diesem Krieg geht es um nichts weiter als die Zukunft und wir haben uns für unsere entschieden! Gott beschütze Amerika," und mit diesen Worten stand er langsam auf, warf noch einen kurzen Blick in die mit einem roten LED markierte Kamera und ging dann langsam von der Bühne.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 8:29 pm

"Anna?", fragte Elias nach einer ganzen Weile und sah zu ihr hinüber, wie sie da auf der Couch saß und den Fernseher anstarrte, ebenso wie die anderen verbliebenen im Raum auch. Aber von ihr konnte er nicht einmal mehr die Atemzüge deutlich wahrnehmen, ganz im Gegensatz zu Jonathan, der sich entschuldigte, er müsse noch einmal ins Bad, aufstand und an ihnen vorbei marschierte.
Daniel blieb sitzen, genauso wie er selbst. In ihm keimte keine Wut auf, nichts dergleichen über die Inszenierung, die sein Bruder so gewinnbringend wieder an den Tag legte - er fühlte einfach nur Leere. Die entsetzliche Leere, die man nach einem Verrat spürte. Adam hatte ihn in den Tod geschickt, wissentlich verschwiegen, wann der wirkliche Abwurf geplant war und ihm so die Chance genommen, unzählige Leben zu retten. Nur die erste Welle war zu Hause angekommen, gemeinsam mit ihnen aus dem verstreuten Lager. Und jeder zweifelte daran, dass sie gutes mit nach Hause brachten.
Es war ein bitteres Gefühl.
Aber er riss sich wieder zurück in die Wirklichkeit und schluckte den Ärger hinunter. "Anna", wiederholte er dann und griff nach ihrer Hand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 8:39 pm

Hätte ihm Blut von der Lippe Tropfen können, es wäre in diesem Augenblick passiert, so fest biss er darauf. Doch es geschah rein gar nichts. Und so folgte auch kein kurzer, ablenkender Schmerz – sein Fokus blieb also folglich auf dem, was er gerade über den Fernsehbildschirm mitangesehen hatte. Was ging ihm durch den Kopf? Rache, Enttäuschung, Frustration? In solchen Situationen waren derlei Begriffe ohne jegliche Relevanz, denn Emotionen kategorisierte man in solchen Momenten nur selten (eigentlich nie). Es war ein einziger Wust der in seinem Verstand herrschte, gefüllt mit so vielen verschiedenen Gedanken, dass sein Kopf irgendwann zu platzen wagte. Schließlich schrie er laut auf, vergrub eine Hand in seinen Haaren, schlug mit der anderen gegen das Waschbecken und traf kurz darauf mit einem Tritt den Boiler. Keine zwei Sekunden später trat aus zwei Stellen literweise Wasser, welches den ehemaligen Major binnen weniger Sekunden durchnässte. „Elias?“ Rief er den anderen dann, mit einem Mal zur Räson gebracht. „Ich … hab Scheiße gebaut?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 8:43 pm

"Jonathan?!" Sofort war Elias auf den Füßen, denn das Poltern, gefolgt von dem Ruf und das daraufhin einsetzende Plätschern klangen nur nach einem: Chaos. Absolutes Chaos. Mit schnellen Schritten und gefolgt von den anderen eilte er hinüber zum Badezimmer, in das Jonathan verschwunden war. "Handtücher", ordnete er Anna an und deutete in die eine Richtung, dann sah er zu Daniel. "Hilf ihr!" Während er selbst bereits nach dem Absperrhahn suchte. Es war aber auch eine Scheiße, die ihn verfolgte!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 8:46 pm

Alan sah gelangweilt auf den Videoschirm, wurde jedoch aufmerksam, als Jonathan im Bad plötzlich mit einem Fuß einen eisernen Boiler durchschlug. Kurz kritzelte Alan etwas auf seinen Block, ehe er eine knapp gehaltene Nachricht an Doktor Cadena versandte. Der anderen schien über absolute Unverletzbarkeit zu Verfügen. Was auch erklärte, wieso er in Deutschland nicht von der Elektroschockpistole aufgehalten worden war.
Die Wissenschaftlerin würde sich irgendetwas einfallen lassen müssen, wie er diesen Brocken zur Not ruhig stellen konnte, sobald sein Kommando zum Eingreifen kommen sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 8:52 pm

Das war doch alles nicht wahr. Zuerst wurden sie von einer Bombe verstrahlt und überlebten, bedrohten einen Unschuldigen und landeten dann doch wieder in Amerika - nur um sich jetzt anzusehen, wie Adam seine Tränennummer im Fernsehen abzog und Elias dafür auch noch vor den Karren spannte. Sie war wütend darüber, enttäuscht nicht selbst etwas unternehmen zu können und angespannt über die ständige Angst, was sein würde, wenn sie entdeckt werden würden. Umso mehr wusste Anna jetzt nicht, ob sie wütend oder erleichtert über den ungeplanten Zwischenfall mit Jonathan im Badezimmer sein sollte, in das sie jetzt hastete, um ein paar Handtücher in das sprudelnde Loch zu stopfen, damit nicht noch mehr Wasser das Bad aufschwemmen konnte.
Fluchend schüttelte sie den Kopf, schob sich ein paar der dunklen Strähnen aus dem Gesicht und ignorierte das kalte Wasser, das ihr durch die Schuhe und die Socken zog, auf ihrer Jeans dunkle Flecken hinterließ. Nur wenige Minuten später klebte auch ihr Shirt an ihr, nachdem das Handtuch sich dem Loch ergeben musste. Mit einer Hand tastete sie nach den Handtüchern, die Daniel ihr gab und schob die kleinen Regale im Bad zur Seite, nur um dann doch inne zu halten. Stirnrunzelnd tastete sie nach einem kleinen schwarzen Punkt, der sich von einer der Fliesen abhob. Das war doch nicht ... Sie kannte diese kleinen Dinger noch aus ihrer Kindheit, kannte sie, wenn Cassie sie mitgebracht hatte und sie neugierig, wie sie damals gewesen war, in ihren Sachen gewühlt hatte.
"ELIAS!", schrie sie über das Rauschen des Wassers hinweg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 8:58 pm

"Was?!", schoss er zurück, nasse Strähnen im Gesicht, die ihm die Sicht verdeckten, bis er sie energisch zurück warf. Seinem Vater hatte es nie gepasst, dass sie länger waren als der Durchschnitt und ihm machte es Spaß, seinen Vater und Adam zu ärgern, die es als persönlichen Affront sahen. Jetzt störten sie ihn.
Er arbeitete sich durch das inzwischen fast knöcheltief stehende Wasser, weil sie es einfach nicht eingedämmt bekamen und blieb neben Anna stehen, folgte völlig entgeistert ihrem Blick und runzelte dann die Stirn, ehe er sich still neben sie kniete und den feinen Sprühregen nicht mehr beachtete, der weiter auf ihn nieder ging und alles andere als warm war.
Das durfte doch wohl nicht wahr sein! Mikrofone? Was war hier noch alles versteckt, von dem er nichts wusste? Wer vor allem hatte sie hier angebracht?
"Wir bekommen das Wasser nicht eingedämmt", sagte er schließlich genervt, obwohl er genau wusste, dass sein Hauptwasserhahn nicht weit weg war und er ihn nur drehen musste. "Sieht so aus als müssten wir uns eine Wasserrohrzange holen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 9:04 pm

Alan starrte noch immer auf die Szene im Bad. Auf den zurück geschobenen Schrank. Auf die Art und Weise wie die Anderen um die Ecke herum standen. Dort war eines der Mikrofone angebracht. Wenn sie....
Erneut zückte ALan das Handy und schrieb eine Nachricht:
Mission Möglicherweise aufgeflogen. Erwarte neue Anweisungen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 9:07 pm

"Schick Jonathan los - der ist der Einzige von uns, der noch halbwegs trocken ist", murrte Anna lediglich und ließ sich dann schließlich einfach ins Wasser sinken, weil es jetzt ohnehin schon vollkommen egal war. Nass und triefend war sie ohnehin schon. Mit patschnassen Tüchern zwischen den klammen Fingern schob sie das Handtuch schlichtweg vor das Mikrofon und wandte dann den Blick hinüber zu dem Älteren.
"Können wir deinem Bruder trauen?", fragte sie nur leise, kaum mehr über das Rauschen des Wassers hörbar und schob dann schließlich das Regal wieder zurück an seinen alten Platz vor die Wand. Sie wurden hier überwacht, jeder ihrer Schritte wurde von irgendjemandem dort draußen beobachtet und ihr wurde schlecht bei dem Gedanken daran, dass sich sogar hier im Bad Mikrofone befunden hatten. "Lass es ihn orten", schob sie noch hinterher und richtete sich dann wieder auf, beobachtend, wie sich das Wasser draußen bis hin über den Flur ausbreitete.
"Sieht so aus, als würden wir dir echt kein Glück bringen ..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jul

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 19.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 9:22 pm

Daniel half so gut wie er nur konnte und seufzte, als er sah, dass das ganze Haus überflutet war. Als auch er den kleinen Punkt an der Wand sah, musste er ein wenig schmunzeln. Bei Annas Worten bekam er ein leichtes kribbeln in den Fingern. Wie er es liebte Sachen zu orten oder ähnliches. Schon immer entschlüsselte er gerne elektronische Geräte. Schneller, als man es bei einem Informatiker vermuten konnte, begab er sich zu seinem Auto, um daraus seinen Laptop und ein Stick heraus zu holen. An der nächst besten Ecke stellte er dort diesen ab. Kaum war der Rechner hoch gefahren, blinkte schon die LED, welche sich am Stick befand. Der Programmierer startete zwei Programme und ließ einen Scanner laufen, um die Signale, die die Kameras abgeben zu empfangen und zu entschlüsseln. Nach etwa zwei bis drei Minuten, konnte er den Standpunkt des Empfänger in einen Umkreis von 25 Metern einschließen. Daher zeigte er den anderen den Bildschirm. "Also, dass hier wären die neuen Produkte, die meine Firma momentan entwickelt und zwei davon, bringen wir noch kurz vor Heiligabend auf den Markt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 9:26 pm

"Ein elektronischer Wasserregulierer wäre hier wohl echt keine falsche Anschaffung ... vor allem, wenn Jonathan hier länger bleibt", bemerkte Anna seufzend und warf einen kurzen Blick rüber zu dem eben genannten Hünen.
"Verdammt, ich hab echt keine Ahnung, wie er das überhaupt hingekriegt hat. Alternativ hätte ich im Übrigen auch nichts gegen warmes Wasser oder einen schnelleren Klempnerdienst ..." Normal verhalten, gewöhnlich agieren - sie hatte nicht erwartet, dass es ihr so schwer fallen würde so zu tun als sei sie ein ganz normaler Mensch und hätte nichts von alledem mitbekommen, was sie hier umgab. Kameras, Mikrofone - wofür das alles? Sie konnten nicht wissen, was in Europa geschehen war - es war ja nicht einmal wirklich 24 Stunden her, dass sie hier gelandet waren. Es musste um etwas anderes gehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 9:31 pm

Der Befehl war klar gewesen - Position halten bis Abbruch sicher.
So eine verfluchte Scheiße. Er hatte gewusst, er hätte selbst die Installation überwachen sollen. Mit Sicherheit waren Amateure am Werk gewesen, wenn die Technik wirklich so schnell gefunden worden war. Mittlerweile wurde die Aufzeichnung per direktem Streaming übertragen, damit die Übertragung so lange es ging weiterlaufen konnte. In Vorbereitung auf das was aber womöglich kommen würde öffnete er den PC zu seinen Füßen, legte ein Stück Thermit und einen ferngesteuerten Zünder hinein und schraubte die Hülle wieder zu.
Der Thermitbrand würde im Notfall alle Beweise unwiederbringlich vernichten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   

Nach oben Nach unten
 
Zweiter Akt - Homecoming
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Ex verändert sich wie kein zweiter
» Dämmergeist | WindClan | zweiter Anführer
» [Ernennung] Zweiter Anführer des DonnerClans
» Finster Katzen(Warrior Cats RPG/ Heiler,Heilerschüler,Anführer, Zweiter Anführer in allen Clans noch nicht komplett vergeben)
» Wie lang hats gedauert, bis ihr euren Partner wieder hattet

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Combine-Foren  :: Archiv :: Esper :: Esper-
Gehe zu: