Combine-Foren

If i waited till I felt like writing, I'd never write at all.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Zweiter Akt - Homecoming

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 9:40 pm

"Das wäre wirklich super gewesen", stimmte Elias zu und besah sich das Chaos, in dem sie standen. Schon vor ein paar Momenten hatte er einfach die Schuhe ausgezogen und vor die Tür geworfen, kam barfuß hier viel besser und schneller zurecht. Wären da nicht die Mikrofone - er ging davon aus, dass hier mehr waren, konnte aber noch nicht nachsehen, damit sie nicht sofort aufflogen, wenn sie das nicht schon waren. Statt also weiter zu dem Punkt zu sehen, hinter dem sich das verräterische Ding befand, griff er nach den letzten trockenen Handtüchern und ergab sich wieder dem Versuch, sein Bad zu retten, in das er eigentlich keinen Fuß mehr setzen wollte. Er konnte nicht hierbleiben und seine Gedanken rasten. Wohin sollten sie? Wohin konnten sie? Wer steckte hinter dieser Überwachung? Im Kopf ging er all die Situationen durch, die sie hier besprochen hatten, glücklicherweise war keine gravierend detaillierte dabei.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 9:49 pm

--------------------------------~*~

"Jonah?", fragte Elias, immer noch triefend, ein paar Minuten später in sein Handy, auch wenn er keiner der Verbindungen mehr traute. Aber so oder so würden sie herausfinden, wohin er unterwegs waren, von daher ... sie würden unterwegs herausfinden, was sie tun konnten, um alle abzuschütteln. Dann, wenn sie eine einzige sichere Verbindung hatten, um alle anderen Elemente auszuschalten, die ihnen auf den Fersen waren.
"Hey - hast du momentan noch ... drei Schlafplätze frei?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 10:01 pm

Er hatte nicht lange gebraucht – in Kleidung war er bereits gehüllt, auch wenn diese leicht durchnässt war. Auch die Schuhe hatte er bis dato nicht ausgezogen. Das einzige was er noch gesucht hatte war etwas, dass einer Waffe gleichkam. Schlussendlich hatte er sich für das Fleischerbeil entschieden – eine Haushaltswaffe mit einem fast triefenden Popkulturellen Hintergrund. Verstauen konnte er dieses ohne weiteren Aufwand in der recht weitgeschlagenen Jacke der Army. Im Umkreis von 25 Metern. Es war nicht wirklich schwer zur erraten aus welchem Haus der Empfänger der übertragenen Daten dementsprechend stammen musste, denn die Häuser hier waren allesamt recht breit gebaut, hatten dafür aber nur selten eine zweite Etage. Das war üblich für Gebiete, in denen ein Grundstück mit größerer Fläche nicht sonderlich teuer war. Einen großartigen Plan fasste er nicht – er klingelte einfach und wartete dann vor der Tür, spähte durch ein Fenster und entschied sich dann, den unbekannten Feind ein wenig zu irritieren: Er trat die Tür ein, wobei diese unter der schweren Last seines Beins einfach zerbarst. Danach rannte er in den Hinterhof, zerstörte zwei Fensterscheiben mit einem bloßen Handkantenhieb und trat schließlich auch die Hintertür des Hauses ein.

--------------------------------------------------------------------------

„Elias?“ Jonah konnte im ersten Moment gar nicht glauben, dass sich diesmal der Andere und nicht er sich meldete. „Hey – ähm, warte kurz“, er band sich rasch ein Handtuch um die Taille, schob dann die Heizung um eine Stufe höher und blickte auf die Uhr. Wie lange war er unter der Dusche gewesen, eine halbe Stunde? Ungewöhnlich, denn meist brauchte er nicht länger als fünf Minuten. Doch der plötzliche „Rauswurf“ von Adam, auch wenn dieser ihn nie als etwas Derartiges beschrieben hätte, hatte ihm einiges zum Grübeln gegeben. Zudem hatte er für das restliche Jahr und sogar die ersten drei Wochen im neuen Jahr frei – warum also beeilen? „Klar Brüderchen, gern“, meinte er schließlich immer noch irritiert. „Komm einfach vorbei. Schreib mir wenn du losfährst, dann bereit ich alles vor und hol was zu Essen. Irgendwelche bestimmten Wünsche? Oh und falls ihr mit dem Zug kommt nehm ich den Jeep, damit ich dich und deine Belegschaft unterbekomm.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 10:07 pm

"Nein wir nehmen meinen Wagen", wiegelte Elias rasch ab und seufzte erleichtert. Sie würden aufbrechen, sobald sie trockene Kleidung am Leib trugen und Jonathan wieder zurück bei ihnen war. Was Daniel tat, würden sie noch herausfinden, er würde wohl kaum seine Firma im Stich lassen. "Und Jonah? Pass auf dich auf."
Als er auflegte, fiel ihm siedend heiß ein, dass er Chris mitnehmen oder wenigstens benachrichtigen musste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 10:13 pm

Aufgeflogen. Operation wird abgebrochen. Phase 2 einleiten.
Alan stand langsam von seinem Stuhl auf, zog sich den Reißverschluss der schwarzen Jacke zu, schloss den Verschluss der Protektoren und nahm noch eines der alten Tastenhandys aus der Tasche, ehe er kurz vor der Tür stehen blieb. Eine Schusswaffe würde nicht viel ausrichten, was die Wahl seiner Waffen stark eingrenzte. Schließlich griff er nach kurzem Zögern nach einem seiner Schlagstöcke.
Vorsichtigen Schrittes ging er die Treppe hinunter, sah sich noch einmal im Wohnzimmer um, ehe er in den großen Flur schritt. Dort, direkt an der Haustür stand Jonathan, noch immer durchnässt. "Stehen bleiben," meinte Alan leise. "Keine Bewegung -" er hob das Telefon, so das es Jonathan deutlich sehen konnte. "Oder wir beide finden heraus, ob ihre Freunde genauso unzerstörbar sind wie sie. Eine Explosion haben sie ja schon überlebt..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 10:20 pm

„Und damit töten sie die Leute die sie selbst überwachen?“ Er wartete nicht auf eine Gegenantwort, warf stattdessen nur das Fleischerbeil in die Richtung des Anderen, dessen menschliche Reflexe ihn dazu brachten seine Hände ein Stück weit zu heben. Das Beil traf ihn natürlich nicht direkt im Gesicht – das wäre auch zu schön gewesen. Durch das heben der Hand landete es lediglich und nur mit gut einem Drittel der Schneide in seinem Unterarm. Jedoch gab ihm dieser Angriff die Gelegenheit, auf den anderen zuzuhechten, ihm das Handy aus der Hand zu schlagen und in einen direkten Angriff überzugehen. Er spürte wie etwas brach als die Stahlharten Knochen seiner Finger den Ellenbogen des anderen streiften. Dafür wiederum kassierte er einen deftigen Schlag mit dem Schlagstock, welcher daraufhin entzweibrach und ein kurzes Dröhnen in seinem Kopf hinterließ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 10:25 pm

Alan unterdrückte ein Fluchen und riss das Beil wieder aus seinem Arm heraus. Er machte gar keine Anstalten nach dem Telefon zu hechten, es war ohnehin ein reiner Bluff gewesen. Sein Arm hing im Moment nur nutzlos zur Seite, ein Umstand der jedoch nur einige Minuten anhalten würde bei solch geringen Verletzungen. Doktor Cadena hatte ihm schon schlimmeres angetan und so ignorierte er auch den Schmerz, warf das gegen Jonathan unnütze Beil fort, wo es aus dem Fenster flog.
"Sie haben keine Ahnung wo sie hier reingeraten sind..." fluchte Alan und warf dem anderen mit der gesunden Hand einen der Stühle entgegen um ihn auszubremsen, ehe er auf ihn zustürmte, mit der Schulter seine Brust rammte und nach hinten in die Küche trieb. Die beiden rangen miteinander, doch Alan bekam wieder die Oberhand, vergriff sich in dessen Haare, drehte mit der freien Hand die Gasflamme auf und drückte Jonathans Gesicht langsam auf diese zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 10:33 pm

Seit dem Vorfall in Greifwald hatte er nicht mehr wirkliche Wärme gespürt. Weder nach wenn er unter einer dicken Decke aufwachte, noch, wenn er die Dusche auf die höchste Stufe stellte. Dies hier war jedoch ein Gefühl der Wärme, anfangs zumindest. Denn innerhalb weniger Sekunden wurde es zu einem reißenden, einem unbeschreiblichen Schmerz, der den anderen laut aufschreien ließ. Sein Kopf löste sich schließlich mit einem Ruck aus dem Griff des Feindes, den kurzen Haaren sei Dank, sodass er ihm seinen Hinterkopf gegen die Nase schmettern konnte. Ein Tritt gegen sein Knie und ein direkter Schlag gegen seine Rippen folgte, wobei der letzte ein lautes Knacken erzeugte und den anderen quer durch die Wohnung und schließlich auf den Boden gleiten ließ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 10:38 pm

Alan keuchte und blieb einige Sekunden nach Luft schnappend auf dem Boden liegen. Beinahe zu lange, denn der andere hatte ihn schon fast erreicht, ehe Alan diesen mit einem Beinfeger zu Fall brachte. Nun lagen sie beide auf dem Boden, beide halb keuchend. Alan blutig.
Der Andere war eine verdammt harte Nuss und Alan war sich im Moment ganz und gar nicht sicher, wie er ihn ausschalten sollte. Als die beiden sich wieder aufrichteten, stürzte Jonathan erneut auf Alan zu, welcher sich zwar wappnete, dem Angriff aber nicht aus dem Weg ging. Die beiden Muskulösen Männer krachten zusammen, stolperten in einem Knäuel beinahe über den Esstisch, ehe sie erneut gegen die Arbeitsfläche krachten. Alan bekam mehrere Schläge ins Gesicht, spürte seine Nase schon nicht mehr, als er schließlich mit blutiger Hand Jonathans Arm zu fassen bekam, und dessen Hand in den Abfallentsorger steckte, welcher diese mit kreischenden Klingen in Empfang nahm. Es gab ein kurzes, klägliches Geräusch, als die Klingen blockierten. Er mochte Jonathan keinen Schaden zugefügt haben, doch zumindest steckte dieser mit der Hand nunmehr in der Spüle fest.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 10:47 pm

Ein ums andere Mal schlug der Fremde an ihn ein, wobei Jonathan mit nur einer Hand kaum Möglichkeiten zur Verteidigung hatte. Sein Schädel dröhnte inzwischen stärker, als in den Stunden nach der Atomexplosion. Zwischenzeitlich fühlte er eine Übelkeit in sich aufkommen. Die die leicht lethargische Stimmung in seinem Kopf wurde mit einem Mal von einer Panik unterbrochen, denn erneut griff der andere zum Bunsenbrenner. Er zog und riss an seinem Arm, doch nichts wollte sich lösen. Bis er es leise Knacken hörte. Er riss erneut, das Knacken wurde lauter und er sah gespannt auf seinen Arm. Ein letztes Mal, dann wurde aus dem Knacken ein lautes, reißendes Geräusch und der halbe Teil des Spülbeckens riss sich aus der Anrichte, seine Hand immer noch direkt darin. Jonathan nutzte den Schwung den er durch das herausreißen bekommen hatte, zielte auf den anderen zu – und schlug ihm den Kiefer aus dem Gelenk heraus, sodass dieser daraufhin nur noch lose und teilweise zertrümmert in der Haut hing.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 10:53 pm

Alan schrie - ein lauter, tierischer Schrei welcher durch den ausgerenkten Kiefer nur noch animalischer wurde. Er wich dem nächsten Schlag noch einmal aus, spuckte einige blutige Zähne aus und wich taumelnd dem nächsten Schlag aus, welcher durch den Schwung die halbe Wand hinter ihm einriss und erneut dort stecken blieb. Alan trat dem anderen in die Kniekehle, zwang ihn so auf den Boden, während er mit der blutüberströmten Hand nach seinem Taser tastete.
Die zuckenden Blitze zwischen den zwei Dioden knisterten unheilverkündend. Mit einer Hand griff sich Alan an den Kiefer und rückte diesen mit einem kräftigen Ruck zurecht.
Der Schmerz flammte erneut durch einen Verstand, doch er ließ sich davon nicht beirren, als er den Taser an Jonathans Nacken ansetzte und die tausende Volt durch seinen Körper jagte. "Sag mir... spürst du das auch nicht?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 10:54 pm

Laut drangen die Kampfgeräusche über die winterlich verschneite Straße und mit noch nassen Kleidern am Leib, weil sie noch keine Zeit dazu gehabt hatte, sich umzuziehen - und sie es auch nicht gewollt hatte angesichts der Tatsache, dass sie hier überall überwacht wurden - war Anna hinaus getreten. Ihre Turnschuhe quietschten auf dem glatten Boden und dort, wo sie ging, hinterließ sie kleine Wasserpfützen. Bibbernd verschränkte sie die Arme vor sich, zog die Ränder ihrer Jacke enger um sich und blinzelte, weil die Kälte ihr in den Augen brannte und ihr Atem längst kleine Wölkchen vor ihren Lippen bildete. Sie hatte gehofft, sie würde ruhig leben können, zumindest eine Weile lang und sie hatte gehofft hier ankommen zu können, doch mit den Mikrofonen war auch die alte Anspannung wieder zurückgekehrt.
Schreie drangen an ihre Ohren, wüste Flüche und das eindeutige Klirren von Glas. Jonathan mochte viel aushalten, aber niemand von ihnen wusste, was genau er überstand. Er hatte Europa mit ihnen überlebt, den Fall der Bombe und die Flucht vor der vermeidlichen Special Forces Einheit - sie hatten ihn dort allein hingeschickt und für einen kurzen Moment ging Annas Hirn alle Variablen durch, die sich dort abspielen konnten. Wenn er doch ermordet werden würde, wenn er gefangen genommen werden würde für das, was er konnte. Er war ihr Freund, sie hatten versprochen, sie würden sich umeinander kümmern.
Furcht schob sich weiter in den Hintergrund und ließ ihr Herz ruhiger werden. Langsam löste sie die Arme wieder aus der Verschränkung und ballte die Hände zu Fäusten bis die Knöchel weiß hervortraten. Es musste jemanden geben, der ihnen Antworten geben konnte und nur noch ein paar Schritte entfernt würde sie ihn finden. Alan York landete schließlich beinahe vor ihren Füßen, als sie die kleinen Stufen hinauf zum Haus nach oben stieg und die angelehnte Tür ein Stück aufschob. Noch einmal schob sich ein eisiger Schauder über ihre Arme und den Rücken, ließ sie den Atem anhalten und die Situation noch einmal überdenken. Das Messer in ihrer Hand würde ihr nicht gegen den Hünen vor ihr am Boden helfen und als er aufsprang, reagierte ihr Körper instinktiv auf die plötzliche Bewegung.
Von einer unsichtbaren Macht gepackt wurde York wieder zurück in das Wohnzimmer geschleudert und kam mit dem Rücken auf dem Wohnzimmertisch auf - begrub ihn unter sich. Fassungslos war Annas Blick auf ihre eigenen Hände gerichtet, auf die zitternden, bleichen Finger, die sie von sich gestreckt hatte, weil sie nicht begriff, wie so etwas hatte funktionieren können. Sie hatte keine Zeit sich längerfristig darüber Gedanken zu machen, aber es war Elias, der sie in diesem Moment davor rettete ebenfalls von York aufs Korn genommen zu werden. Wie er so schnell hatte bei ihnen sein können, wusste sie nicht, aber sie fragte auch nicht nach als sie an seine Seite hastete und die Augen auf den Mann richtete, der dort vor ihnen am Boden zwischen den Trümmern lag.
"Wer bist du?", fragte sie barsch und verengte die Augen ehe ihre Stimme eindringlicher wurde. "Wer hat dich geschickt? Sag uns die Wahrheit."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 11:02 pm

Alan biss die Zähne zusammen, während Schmerz noch immer sein Gehirn durchflutete. Er blickte Anna in die Augen, welche so seltsam und abgrundtief zu sein schienen. Irgendetwas in ihm weigerte sich gegen diese Frage. Wollte ihrem Befehl keine Folge leisten. Doch ein anderer, stärkerer Teil in ihm überwältigte diesen, lockerte seine Zunge.
"Mein Name lautet... Alan York..." erklärte er langsam. "Ich... wurde von.. der Sentinel Division geschickt.... ich soll..." in diesem Augenblick erlosch die kleine blaue Lampe, welche am Rand seines Kragens geleuchtet hatte. Ein Lauter knall ertönte und der Geruch von verbranntem Fleisch stieg ihnen gemeinsam mit feinen Rauchschwaden aus dem verschlossenen Brustschutz.
Alans Kopf sackte nach hinten, während Blut aus seinem Mund lief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Di Dez 06, 2016 11:07 pm

"Großartig", fluchte Elias und machte sich dann daran, Alan aus der Kleidung zu befreien, die er trug, damit er sehen konnte, was gerade geschehen war und ob sich irgendwo noch mehr explosive Stoffe verbargen. Sein Mitleid hielt sich in Grenzen, aber sie brauchten ihn für Informationen. Wie das noch von Statten gehen sollte, war ihm nicht klar, aber eines wusste er: Der Mann vor ihm hatte einen stetigen und absolut ruhigen Puls - kein Flimmern, kein Stolpern, das bei dieser Verletzung eigentlich zu erwarten gewesen wäre.
"Wir müssen hier weg. Ich weiß nicht, ob wir am Zielort sicher sind, aber eine bessere Lösung habe ich noch nicht - das hier ... kam ... unerwartet."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Fr Dez 09, 2016 8:03 pm

Seit seiner Scheidung hatte Jonah stets ein freies Gästezimmer gehabt – dazu kam noch die Couch, auf der ohne Probleme zwei Leute einen Platz zum Schlafen finden konnten – alles in allem also ein guter Hort für allerlei überraschenden Besuch. „Verdammt, jetzt schon?“ Fluchte der Sheriff und drehte dann den Backofen runter, damit ihm das Essen nicht anbrannte. „Shit – bin unterwegs, komme sofort!“ Die Topflappen flogen wild und doch mit gekonnter und geübter Geste an einem Platz auf der Küchentheke, nicht weit vom Spülbecken entfernt. An Weihnachtlicher Deko hatte er nicht wirklich viel aufgetischt – natürlich stand ein Baum im Wohnzimmer, schließlich fuhr der als Ove, ein Holzfäller der die besten Jahre lange hinter sich hatte, immer noch jedes Jahr von Haus zu Haus und verkaufte seine selbstgepflanzten und schließlich auch selbstgefällten Tannen. Ihm eine abzuschlagen galt hier dementsprechend nicht nur als geschmacks- sondern auch herzlos. Er richtete den Kapuzenpullover noch einmal, versteckte dann seine Dienstwaffe, die er bis dato nicht auf einem Tisch liegen gelassen hatte in einem abgeschlossenen Schubfach und öffnete dann die Tür. „Elias!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Fr Dez 09, 2016 8:11 pm

"Jonah", antwortete Elias und obwohl er zuerst das Lächeln auf seine Züge zwingen musste, wurde es ehrlich, sobald er seinen Bruder umarmte. Er hatte Chris nur ungerne zurückgelassen, das Gefühl im Magen, dass etwas schlimmes geschehen würde, aber er konnte den Finger noch nicht darauf legen.
"Danke, dass du uns so spontan aufnimmst", fügte er nach einer Weile hinzu und schob die anderen in das Sichtfeld des Älteren. "Anna, Jonathan - Jonah." Er hielt die Vorstellung bewusst kurz, wusste, dass Jonah bald genug schon ein paar Fragen stellen würde. Er war ein verdammter Sheriff, das war dummerweise sein Job und auf den Kopf gefallen war er schon gar nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Fr Dez 09, 2016 8:17 pm

Die beiden Fremden sahen reichlich mitgenommen aus – Spuren von Augenringen waren ebenso zu erkennen, wie verbliebene Haltungen die man nur nach starken Verletzungen noch eine Weile lang beibehält. Einige Blutergüsse und Schrammen sprachen alles andere aus, was er wissen musste. Voll und ganz entspannen sollte er sich für die nächste Zeit nicht, auch wenn sich Jonah sicher war, dass die beiden keine Gefahr darstellten, sondern vielmehr in Gefahr waren. Vielleicht, nein – vermutlich auch Elias. Der Andere hatte schon immer ein kleines Helfersyndrom gehabt, doch ihm das als Schwäche auszulegen, so wie es ihr Vater oft getan hatte, hatte Jonah nie gekonnt. Es war eine gute Eigenschaft, eine seiner besten. „Freut mich – kommt erstmal rein. Ich hab ne Pilzpfanne und dazu ein paar frische Brötchen im Ofen. Und ich denke nach der Fahrt könnt ihr erst einmal etwas zu Essen gebrauchen.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Fr Dez 09, 2016 8:24 pm

Schweigend war Anna zu dem kleinen Einfamilienhaus gefolgt und hatte sich ganz bewusst im Hintergrund gehalten, um nicht in Verlegenheit zu kommen gleich etwas sagen zu müssen. Die Umgebung hier war genau so wie sie es erwartet hatte, als sie den Namen der Kleinstadt gehört hatte - kleine Häuser mit kleinen Gärten und gestrichenen Holzzäunen. Breite Straßen mit bunten Lichtern, leuchtende Rentiere in den Vorgärten und geschmückte Tannenbäume überall, wo sie durch die Fenster hatte sehen können. Glückliche Familien, die sich auf Weihnachten und die Feiertage im Kreise ihrer Liebsten freuten.
In jeder anderen Situation hätte sie sich wohl genauso auf Weihnachten gefreut, hätte sich daran gemacht Geschenke zu verpacken und sich auf die leuchtenden Gesichter gefreut. Jetzt fühlte sie noch immer gejagt, zuckte bei jedem unbekannten Geräusch zusammen und war überfahren von der Freundlichkeit, die Elias' Bruder an den Tag legte. Es erschien ihr seltsam, dass er sie so ohne Weiteres in seinem Haus duldete und nicht mehr von ihnen wusste außer ihren Namen. Langsam folgte sie der kleinen Gruppe ins Innere und für eine Sekunde huschte ein schmales Lächeln über ihre Züge, als sie den großen Weihnachtsbaum im Wohnzimmer stehen sah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Fr Dez 09, 2016 8:33 pm

Mit einigem Abstand war Elias gefolgt, stellte nur den Seesack ab, in den er spontan das geworfen hatte, was ihm in seinem Haus wichtig erschienen war. Ein paar Schecks, Bargeld, einige andere Papiere, Kleidung, Waffen ... er wusste nicht, was auf sie zukam und es widerte ihn an, dass er die beiden nicht davor würde beschützen können, was noch kam. Sie waren viel zu lange an einem Ort gewesen, den es nicht einmal geben sollte, wenn es nach ihm ging ... und denn es nun tatsächlich auch nicht mehr gab, wenn er es recht bedachte. Mit geballter Faust lehnte er sich gegen den Türrahmen und beobachtete, wie Anna den Weihnachtsbaum fasziniert musterte, fast schon verträumt und er wünschte sich, er könnte all das, was noch kam, von ihr fern halten. Aber was würde denn kommen? Noch mehr Leute wie Alan? Leute wie ... sie selbst?
Was waren sie überhaupt und wer gehörte dazu? Anna schien Menschen manipulieren zu können, Jonathan war so ziemlich unkaputtbar und er selbst fühlte sich lediglich anders. Mitfühlender. Weicher, als er es von sich selbst gewohnt war. So würde er nicht lange überleben.
"Setzt euch." Er ging voran, löste sich damit selbst aus der Starre und überwand die Distanz zur Couch, auf die er sich einfach frustriert warf. Es war Weihnachten und nicht einmal die Hälfte der Leute, die er retten wollte, hatte überlebt. Es würde so viele Familien geben, die an einem leeren Grab standen, anstatt um einen Weihnachtsbaum herum zu sitzen und es beschäftigte ihn mehr, als es sollte. Viel mehr, als er zugeben wollte, weil jeder Gedanke daran an ihm riss wie eine Kette, die um ihn geschlungen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Fr Dez 09, 2016 8:49 pm

Anna hob die Augenbrauen als die harsche Anforderung an ihre Ohren drang und seufzte dann leise ehe sie ihm folgte und sich dann ebenfalls auf die Couch sinken ließ. Beinahe war es lächerlich - wären sie in einer dieser unzähligen Serien gewesen, die sie als Kind so gern gesehen hatte, dann würden sie hier sitzen und einander sagen, dass es wieder gut werden würde. Dass sie diejenigen finden würden, die dafür verantwortlich waren, was geschehen war und dass sie die gefallenen Kameraden schon rächen würden. Aber sie waren nicht in einer typisch amerikanischen Serie - sie saßen auf einer Couch in einem Einfamilienhaus in einer Kleinstadt und wussten nicht, was sie denken und sagen sollten, während Jonah um sie herum wuselte, als habe er Zeit seines Lebens nie etwas anderes getan.
Als sie seinen Bewegungen mit den Augen folgte, erkannte sie die Leichtigkeit darin und lächelte sacht darüber, beinahe ein wenig neidisch über die Unbedachtheit, die er an den Tag legte und die Jonathan, Elias und sie verloren hatten, nach ihrem Einsatz an der Front. Jonah trug seine Waffe bei sich, weil er es musste, aber sie war sich sicher, dass er noch nie mehr als einen Schreckschuss abgegeben hatte. Ihr Blick wanderte rüber zu Elias und Bedauern brandete in ihr auf - dafür, dass er dort gewesen war und ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen worden war, nur weil er ihnen hatte helfen wollen. Bedauern darüber, dass sein Haus zerstört worden war und er jetzt durch diese seltsamen Ereignisse auch noch seine Familie in Gefahr gebracht hatte.
Sie streckte die Hand aus und schob ihre Finger um die seinen, wortlos, weil jeder Satz, den sie hätte formen können, nicht helfen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Fr Dez 09, 2016 8:55 pm

Ove rieb sich noch einmal die halb erfrorenen Finger, ehe er die Messingklingel drückte, welche fein säuberlich unter dem Namensschild angebracht worden war.
Als Jonah die Tür schließlich öffnete schenkte Ove dem anderen ein knappes Lächeln. "N'Abend Sheriff, hoff ich stör se grad nicht, aber naja... die alte Lady is abgesoffen un scheint nu nich mehr anzuspringen. Keine Sorge, hab Mike bereits angerufen, er kommt gleich vorbei um se abzuschleppen und schaut se sich dann an. Muss ja meine Tour durchfahren, damit die Kids ihren Weihnachtsbaum habn. Kann se ja nich enttäuschen, aber... nja. Wenns ihnen nix ausmacht würd ich vielleicht gern kurz reinkommen. Mike meinte es könnt noch was dauern, und wissen se Sherriff... es is wirklich schweinekalt hier draußen!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Fr Dez 09, 2016 9:04 pm

„Ove – klar, komm rein. Mein Bruder hat mich gerade ebenfalls mit zwei Freunden überrascht. Kommen nicht von hier, wunder dich also nicht.“ Er deutete bloß mit der Hand in Richtung des Wohnzimmers, in welcher spätestens Jonathan einen seltsamen Anblick bot, denn dieser hatte sich, nachdem die Couch ein verdächtig lautes Knacken von sich gegeben hatte, mit einem Kissen auf den Boden verzogen. Das Kissen war dabei allerdings reine zierde, denn Komfort oder etwas, dass auch nur ansatzweise in eben diese Richtung ging, spürte er inzwischen nicht einmal mehr ansatzweise. Dass er es am Anfang noch ab und an geglaubt hatte zu fühlen, lag wohl er an den wohlbekannten Erinnerungen daran wie sich frische Bettwäsche und ein weiches Bett anfühlen müsste. Inzwischen wusste er es jedoch besser.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Fr Dez 09, 2016 9:10 pm

"Nabend," nickte Ove in Richtung Jonathan während er eintrat und mit einigen wenigen Schritten auch schon bei dem Tannenbaum war, die Nadeln des Baumes zwischen den Händen rieb und Jonah einen skeptischen Blick zuwarf. "Du hast den armen Kerl übergossen. Ne Handbreit hoch hab'ch gesagt. Was glaubst du was das hier is? Treibholz? Mein Gott Junge..." er schüttelte den Kopf, wenngleich sein Lächeln auch nicht verlosch während er sich auf einen der Stühle fallen ließ.
"Wäre es sehr anmaßend zu fragen ob sen Eierpunsch haben Sherrif?" hakte er nach und lächelte den anderen mit seinen verbliebenen Zähnen an.
"Und wo kommen sie drei her?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Fr Dez 09, 2016 9:13 pm

Elias lag es auf der Zunge, einfach nur sarkastisch "von weit weit her" zu sagen, aber dann riss er sich doch am Riemen und erinnerte sich an seine Manieren. Er stand auf, gab dem älteren Mann die Hand, obwohl die seine voller Erde und feucht war und sich merkwürdig anfühlte, während sein Händedruck tatsächlich davon zeugte, dass der andere durchaus Herr seiner Sinne war, so schroff er sich auch benahm.
"Fitzpatrick", stellte er sich vor, weil es die Höflichkeit verlangte, verschwieg aber, welcher davon er war. "Freut mich, Sie kennen zu lernen. Sie sind also derjenige, der die Weihnachtsbäume zieht und verkauft? Das hier ist ein Prachtexemplar!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   Fr Dez 09, 2016 9:30 pm

"Ganz genau," erwiderte Ove mit einem wenig bezahnten Lächeln. "Der hier wächst seit fast fünf Jahren auf meinem Hof, hab se alle gehegt und gepflegt. Ohne Pestizide oder so. Verlier zwar daher manche Bäume ans Ungeziefer, aber was soll man machen, hm?" er nickte und nahm dankbar den Eierlikör an, welchen Jonah ihm reichte.
"Danke mein Junge...", dann wandte er sich wieder an Anna. "Und wie lange sind sie beide schon verheiratet?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zweiter Akt - Homecoming   

Nach oben Nach unten
 
Zweiter Akt - Homecoming
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Ex verändert sich wie kein zweiter
» Dämmergeist | WindClan | zweiter Anführer
» [Ernennung] Zweiter Anführer des DonnerClans
» Finster Katzen(Warrior Cats RPG/ Heiler,Heilerschüler,Anführer, Zweiter Anführer in allen Clans noch nicht komplett vergeben)
» Wie lang hats gedauert, bis ihr euren Partner wieder hattet

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Combine-Foren  :: Archiv :: Esper :: Esper-
Gehe zu: