Combine-Foren

If i waited till I felt like writing, I'd never write at all.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Dritter Akt - Resurrection

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Yannic



Anzahl der Beiträge : 390
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Mo Jan 09, 2017 10:01 pm

Anthony unterzog die beiden eines kurzen, prüfenden Blicks und seufzte dann schließlich ergebend.
Er vertraute keinem von beiden hunderprozentig, andererseits konnte er es sich nicht leisten, potentielle Verbündete zu verlieren. Die einzigen, die er bisher hatte.
"Ich werde es euch zeigen..." beschloss er dann schließlich lang gedehnt und rieb sich die Wange ein weiteres mal. Noch immer zog ein seichter Schmerz durch seine Schläfe.
"Alles was ich habe... vielleicht könnt ihr mir helfen noch mehr zu bekommen. Denn der eigentlichen Frage bin ich kein Stück näher gekommen"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic



Anzahl der Beiträge : 390
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Fr Jan 13, 2017 7:16 pm

"Hier lang," murmelte Anthony und hielt den beiden Anderen die Tür zu dem kleinen, schmalen Haus in der Seitengasse auf. In dem Treppenhaus, dass sie nun betraten roch es feucht und die Fliesen glänzten im diffusen Licht einer nackten Glühbirne, welche von der Decke hing.
"Das Haus hier wurde von einigen Illegalen und Linksautonomen besetzt," erklärte Anthony und führte die anderen über die morsche Treppe nach oben. Vorbei an billigen Graffitis und in der Ecke zusammen gerollten Bannern, die etwas von Freiheit vom Staat und ähnliches faselten.
"Die Polizei kennt diesen Ort, schickt aber keine Einheiten mehr hierher. Nicht solange, bis die Stadtverwaltung geklärt hat wie man die Leute hier rausprügeln kann, ohne das die Presse ein zu großes Buhei drum macht. Das perfekte Versteck ist unter der Nase des Staats - denn immerhin glauben sie ja, sie wissen ganz genau was hier abgeht. Außerdem..." er öffnete nun eine weitere Tür und ließ sie so in seine Wohnung, "kann ich mich hier auch digital verstecken."
Der Name "Wohnung" war eine übertriebene und sehr wohlwollende Bezeichnung für den Ort, an dem sie sich jetzt befanden. Es war nicht so feucht wie im Treppenhaus und auch die kargen Wände wiesen bis auf fehlende Tapeten keine Besonderheiten auf. Nur eine Isomatte und eine dünne Wolldecke lagen auf dem Boden und hielten Anthony in eisigen Winternächten warm. Neben dem Bett ein Bild von Vater und Sohn beim Angeln, in glücklicheren Zeiten. Direkt gegenüber an der Wand bildete ein kleiner Campingkocher eine Kochstelle. Die Wand daneben war aufgebohrt und ließ erkennen, dass Anthony sein Internet aus dem angrenzenden Haus abzwackte. Mehrere kleine Module waren zwischen der Leitung und seinem Laptop geschaltet. Ein kleines Kästchen voller USB-Sticks lag ebenfalls dort, umwickelt mit einem Kupferdraht, dessen eines Ende an einer Autobatterie angeschlossen war. "Ich... bin bereit schnell die Zelte abzubrechen und Beweise zu vernichten," meinte Anthony schulterzuckend mit Blick auf das seltsame Gebilde. "Ein starker Elektromagnetischer Stoß und alles ist weg." Er blickte geradezu peinlich berühr nach links und rechts. "Kann ich euch was zu trinken anbieten? Das Wasser haben sie abgeschaltet, aber ich hab mir die Badewanne volllaufen lassen und ich hab noch ein paar Plastikflaschen da."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat



Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Fr Jan 13, 2017 7:30 pm

Mit Magengrummeln war Anna Anthony in das fremde Gebäude hinein gefolgt und war immer wieder zusammen gezuckt, wenn einer der anderen Bewohner aus einem der verwinkelten Gänge kam, den sie zuvor nicht hatte einsehen können. Häuser wie dieses hier gab es viele in den USA, verstreut und immer wieder Grund, weshalb Razzien durchgeführt wurden, in denen man den Widerstand oder ähnliches vermutete - Anna erinnerte sich daran, dass auch ihre Schwester ab und an über die Menschen hier geflucht hatte. Es war irgendwie Ironie des Schicksals, das sie hier jetzt selbst saß und sich vor den üblichen Behörden versteckt hielt, weil sie nicht wusste, wem sie vertrauen sollte. Das Knallen einer Tür ließ sie wieder zusammenzucken und sich hektisch herumdrehen, aber statt einer erhobenen Waffe und einem Feind war es nur eine alte Frau einige Meter von ihr entfernt, die sichtlich erschrocken über ihre heftige Reaktion zu sein schien.
Wortlos hatte Anna sich wieder zurück gedreht und war Anthony weiter gefolgt, Stockwerk um Stockwerk hinauf bis zu einer kleinen Wohnung, die er ihnen öffnete und in die sie jetzt vorsichtig ihre ersten Schritte setzte. Misstrauisch, prüfend wanderte ihr Blick über das, was sie hier erkennen konnte und ihre Augen blieben an einem kleinen Foto hängen, das neben der Isomatte stand. Ihre Schritte führten sie vollkommen automatisch dorthin und behutsam hob sie das eingerahmte Foto an.
Gavyn hatte darauf so glücklich gewirkt, ganz anders als zu der Zeit, in der sie ihn kennen gelernt hatte. Zu der Zeit, in der sie gemeinsam mit Nohan in dem kleinen Dorf gewesen waren und in der sie ihnen noch versprochen hatte, sie würden hier rauskommen. Gavyn hatte keine Ahnung vom Krieg gehabt, er hatte, als der Dezember begonnen hatte, davon gesprochen, dass sein Vater Plätzchen backen würde - dass er sich freinehmen würde, um mit ihm die Feiertage zu verbringen. Schmerz über den Verlust des Freundes ließ sie jetzt wieder den Kopf schütteln und sich hart auf die Unterlippe beißen. Der Schmerz half ihr den Kloß in ihrem Hals runterzuschlucken und das Bild zurück auf seinen ursprünglichen Platz zu stellen.
Es half nicht. Sie hatte Gavyn nicht helfen können und es würde ihm ebenso wenig helfen, wenn sie jetzt leichtsinnig würde. Alles, was sie tun konnte, war herauszufinden, was hier los war und diejenigen zur Verantwortung zu ziehen, die den Befehl gegeben hatten, die Bombe zu zünden, die ihrer aller Leben so grundlegend verändert hatte. Noch einmal schloss Anna betont langsam die Augen und straffte dann ihre Haltung ehe sie sich zurück zu Anthony drehte.
"Alles okay, danke", sagte sie und kehrte zu den beiden zurück. "Was haben Sie rausgefunden, Anthony?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic



Anzahl der Beiträge : 390
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Fr Jan 13, 2017 7:47 pm

"Ich biete dir gerne das Du an," wandte sich Anthony an die Jüngere. "Wir sitzen alle im selben Boot, irgendwelche weiteren Höflichkeitsfloskeln können wir uns wohl sparen," erklärte er und trat zu dem kleinen Kästchen mit den USB-Sticks, wickelte den Kupferdraht ab und nahm einen der unbeschrifteten Sticks heraus, dessen rote Plastikummantelung im Licht, das durch die dreckigen Scheiben fiel schimmerte.
"Na dann wollen wir mal," er schob den Stick in den dafür vorgesehenen Slot. Mit einem leisen Sirren startete der PC, schien von dem USB-Stick selbst zu booten und nach wenigen Sekunden öffnete sich eine spartanische Linux-Oberfläche, auf deren Desktop nur ein einzelner Ordner zu sehen war. Project Prism-2
"Hier," er öffnete dern Ordner und zum Vorschein kamen mehrere Unterordner. Subjekte, Anlage, Sentinel Division, Operation Resurrection er deutete auf die Ordner. "Das hier waren die Dokumente die am tiefsten hinter der feindlichen Firewall lagen," erklärte Anthony. "Womit wollen wir anfangen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat



Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Fr Jan 13, 2017 7:52 pm

Anna ließ ihren Blick über die Ordner schweifen und hielt dann inne, als der Name 'Sentinel Division' in ihr Auge fiel. Sie waren also doch nicht so paranoid, wie sie für einen kurzen Moment lang angenommen hatte, als die Müdigkeit Gewalt über ihre Gedanken bekommen hatte und langsam ließ sie sich neben ihn in die Hocke sinken. "Dritter Ordner. Die Sentinel Division", ordnete sie an, hielt sich nicht lange mit weiteren Fragen auf, für die sie nachher noch genug Zeit haben würden, wenn sie erst einmal das hatten, was sie brauchten. Woher er die Daten hatte, wussten sie inzwischen und es machte seine Gesellschaft nicht weniger gefährlicher, als es ihr Leben ohnehin schon war.
"Such darin nach einem Alan York. Er hat uns zuletzt von der Sentinel Division erzählt, bevor er aussortiert wurde."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic



Anzahl der Beiträge : 390
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Fr Jan 13, 2017 8:10 pm

"Natürlich," erwiderte Anthony und öffnete den Ordner, woraufhin eine gigantischer Stapel an Dokumenten und Dateien sich öffnete. "Warte," er öffnete ein weiteres Programm, gab dort den Namen ein und öffnete dann das vorgeschlagene File.
"Oh mein Gott..." Anthony blinzelte, sah dann noch einmal auf die Daten. "Das kann nicht stimmen, dass ist absolut unmöglich!"
Er rückte ein Stück bei Seite um Anna einen Blick auf die Akte werfen zu lassen.
Alan York *1926
Ansonsten waren beinahe sämtliche Informationen über ihn geschwärzt und ohne viel Information. "Da ist noch ein Ordner..." murmelte Anthony und öffnete diesen. Bilder. Bilder von Alan York - allesamt Datiert.
Vereidigung beim Militär 1944
Verleihung des Purple Heart und der Air Medal, 1945
Verleihung der Vietnam Service Medal, 1975
Verleihung der Kosovo Campaign Medal, 1999
Verleihung der Global War on Terrorism Expeditionary Medal, 2005
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia



Anzahl der Beiträge : 449
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Mo Jan 16, 2017 8:07 pm

Die Stunden waren dahingezogen und Grace hatte sich ihrem Schicksal - wenn auch widerwillig - gefügt. Nahe am Feuer zusammengekauerte hatte sie immer wieder die Kleidungsstücke gewendet, sie schließlich auf ein paar Äste aufgespießt, damit sie besser trocknen konnten. Bis auf die dicken Daunen der Jacken, die jetzt noch vor sich hin dampften hatten sie nach und nach die Klamotten wieder anziehen können. Sie spürte noch den nassen Bund der Jeans, auf den sie schließlich dankend verzichtet hatte, weil sie aus leidvoller Erfahrung wusste, wie elend sich die Zeitspanne ziehen konnte, bis der auch noch salztrocken war und um ehrlich zu sein fror sie erbärmlich. Sie war um jedes Fitzelchen Stoff dankbar, das die Gänsehaut verbarg, die sich ihr über Oberarme, Rücken, Bauch und über andere Stellen zog, von denen sie nicht einmal erwartet hatte, dort jemals welche zu bekommen. Deutschland war kalt gewesen, aber nass und kalt wie hier glich es reiner Folter.
"Wie lange noch?", fragte sie schließlich weil das Feuer allmählich herabbrannte und die Dunkelheit sich über die Wälder zu legen begann. Niemand suchte sie und wenn sie noch länger das Lagerfeuer brennen ließen, würden sie entdeckt werden. Mit schmerzenden Fingern zog sie sich die trockene Weste über und mummelte sich bis zum Kinn in die Wärme, die das Feuer dort hinterlassen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat



Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 11:55 am

Cassie schnaubte und fuhr sich durch die langen, dunklen Haare, aus denen sie bereits vor einer ganzen Zeit den dünnen Haargummi rausgezogen hatte. Neben ihr türmte sich inzwischen der dritte Kaffeebecher, den sie sich aus dem Automaten gezogen hatte, vor ihr auf dem Tisch Dutzende von Unterlagen ausgebreitet, einige davon mit Notizen versehen während auf dem großen Display vor ihr eine große Landkarte mit einzelnen Stationen, die scheinbar vollkommen wahllos gewählt worden waren, flackerte. Draußen dämmerte es bereits wieder, Schnee lag auf den kahlen Bäumen und das tiefe Dunkelblau des Nachthimmels wurde mit jeder vorüberschreitenden Minute heller.
Das neue Jahr hatte mit dem Tod ihres Stiefvaters begonnen. Sie hatte seinen Tod nur wegen ihrer Mutter bedauert, hatte ihr den benötigten Trost gespendet und sich selbst keinerlei Meinung darüber erlaubt. Mit ihm hatte sie nur wenig zu tun gehabt, einige Essen, einige Gespräche am Telefon aber sie war erwachsen genug um ihr eigenes Leben zu leben und sich aus dem ihrer Mutter und ihrem neuen Glück rauszuhalten - was sie nicht von ihrer kleinen Schwester sagen konnte. Das neue Jahr hatte mit Bomben auf Russland und einem verwirrten Teenager begonnen.
"Das passt doch alles nicht zusammen ...", raunte sie leise mit angeschlagener Stimme und mehr zu sich selbst als zu dem einzigen Kollegen, der gemeinsam mit ihr im Büro geblieben war. "Meine kleine Schwester kommt nicht einfach aus dem Krieg wieder zurück und flüchtet dann Hals über Kopf mit einem Kerl, den sie drei Jahre vorher nicht hat leiden können quer durch Amerika während um sie herum ständig Leute verschwinden oder sterben ..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic



Anzahl der Beiträge : 390
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 12:19 pm

"Ich weiß nicht Cas," Joe schüttelte den Kopf während er den großen Stapel an Akten durchging, welchen sie beide neben sich auf dem Tisch liegen hatten. Seit dem ihre IT einen direkten Angriff auf die digitale Infrastruktur festgestellt hatte waren Cassie und er dazu übergegangen so viel wie möglich auf dem analogen Weg zu erledigen. Auch wenn Joe nicht verstand wieso die andere eine solch geradezu paranoide Vorsicht schob - immerhin war ihnen gesagt worden, dass der Angriff unter Kontrolle gebracht worden wäre - so ließ Joe ihr doch ihren Willen und sagte nichts weiter dazu.
"Ich weiß, dass du es nicht gerne hören wirst. Aber hast du schon mal über die Möglichkeit einer posttraumatischen Belastungsstörung nachgedacht? Du redest davon, dass sie einfach aus dem Krieg zurück kam - aber wenn wir ehrlich sind, hat sie sich unter falschem Namen zurück gemeldet und alles versucht um nicht entdeckt zu werden. Dazu kommt noch, dass wir bestätigte Sichtungen von ihr mit Jonathan Slater haben. Und der ist kein Unbekannter!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat



Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 12:23 pm

"Gemeinsam mit Elias Fitzpatrick, der sich ebenfalls unter falschem Namen zurück gemeldet hat und seitdem verschwunden ist. Die letzten Aufzeichnungen zeigen die beiden allein und von Slater ist nichts mehr zu sehen. Genauso wenig wie von O'Connor oder von West oder auch nur von Craven - die Liste lässt sich ziemlich lang weiterführen", lautete Cassies einzige Erwiderung auf die lapidaren Worte, denen sie keinen Glauben schenken wollte, weil das definitiv nicht die Art und Weise ihrer kleinen Schwester war. Sie war im Krieg gewesen - sie hätte sich niemals sang- und klanglos aus dem Staub gemacht, insbesondere nicht mit einem Leuchtfeuer wie Fitzpatrick an ihrer Seite.
"Der Eingriff auf die IT, Joe. Geschwärzte Akten, hochgradig gesichert und alles, was kopiert wurde, sind Datensätze über Deutschland. Über den Standort, an dem sie genauso wie Fitzpatrick war und für den Fitzpatrick seit über einem Jahr gekämpft hat, um da runter zu kommen. Nur damit er nach nicht einmal zwei Wochen wieder unter falschem Namen zurück in die USA reisen kann."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic



Anzahl der Beiträge : 390
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 12:32 pm

"Das ist allerdings ein weiterer, ungeklärter Punkt..." Joe stieß ein leises Seufzen aus und nahm sich eine weitere Akte zur Hand. Wenn er zurück dachte, dass vor einigen Jahrzehnten noch der Großteil der Arbeit ihrer Organisation über Akten gelaufen sein musste wurde ihm ganz anders. Was für ein mühsamer Umweg - ein Wunder, dass überhaupt Ergebnisse erzielt werden konnten.
"Das passt alles nicht zusammen - die Frage ist nur warum? Fitzpatrick scheint mir der richtige Ansatzpunkt zu sein. Immerhin ist der Name momentan in aller Munde - und so ziemlich alle Fitzpatricks legen eine Musterkarriere hin. Der einzige der Momentan aus dem Raster fällt ist unser Freund Elias. Wieso wollte er unbedingt an einen Ort versetzt werden, der schon seit Monaten als verlorener Posten galt? Und ist er vielleicht der Grund, dass die Japsen die Bombe auf Greifswald geworfen haben - ansonsten hatte der Ort militärisch schließlich keinerlei Bedeutung!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat



Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 12:42 pm

"Die Frage ist vor allem, warum wollte ausgerechnet Anthony Bates an die Unterlagen und wohin ist er abgehauen? Sein Sohn ist da unten umgekommen bei den Bomben, das zumindest wissen wir aber was wollte er mit den Einheiten - warum die Unterlagen über Fitzpatrick und Anna, während alle anderen Mitglieder der Einheit unbehelligt blieben?" Frustriert schob sie den Kaffeebecher von einer Seite zur anderen, klapperte mit der Spitze ihres Stifts auf dem Papier bis Joes finsterer Blick sie innehalten ließ. Sie war eine verfluchte Analytikerin, jemand, der Verhöre führte und der sich auf sein Bauchgefühl verlassen konnte aber hier bekamen sie nicht einmal jemanden zu greifen, dem sie hätte Fragen stellen können. Diejenigen, die zurückgekommen waren, führten ein gewöhnliches Leben zuhause bei ihren Familien, nahmen an Therapien teil und hatten sich wieder integriert - mit Ausnahme von einer Hand voll Soldaten, die entweder verschwunden oder auf der Flucht waren.
"Okay ... fangen wir nochmal bei Slater an. Er hatte Kontakte zum Untergrund, verurteilt wegen Angriffen auf hochrangige Politiker. Nehmen wir mal an, der Angriff im Krankenhaus geht auf einen seiner Freunde zurück ... Danach sind sie geflohen. Mit dem Wagen des jüngsten Fitzpatrick - was zumindest bedeutet, dass er eine Ahnung hat, was da vorgefallen ist. Leider können wir ihn nicht herholen und befragen, weil unsere Bosse uns zurückhalten, um keinen Eklat zu verursachen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic



Anzahl der Beiträge : 390
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 12:49 pm

"Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Fitzpatrick Junior uns viel wird erzählen können. Er studiert Politik, ist das Nesthäkchen der Brüder und hat höchstwahrscheinlich Elias nur einen Gefallen tun wollen. Ungewöhnlich finde ich das nicht," erwiderte der Ältere und fuhr sich mit einer Hand noch mal über das Gesicht, warf einen müden Blick Richtung Fernseher auf welchem noch immer die Nachrichtenmeldungen über die Atomexplosionen in Russland liefen. Die Experten erwarteten Chinas Kapitulation noch am Nachmittag.
"Verfluchte Scheiße...", er hatte seit drei Tagen nicht mehr wirklich geschlafen, hatte sich mit Cassie zusammen die Nächte um die Ohren geschlagen. "Okay - Slater. Aber selbst wenn der Kerl im Krankenhaus, der deinen Stiefvater umgebracht hat zu ihm gehört. Dann.... warum? Ich meine, er war kein hochrangiger Politiker. Und dann noch vor den Augen deiner Schwester, Herr Gott... ich hab die Videoaufnahmen gesehen. Wir haben ein relativ klares Bild von ihm. Ich glaube, er ist die beste Anlaufstelle."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat



Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 12:54 pm

"Was, wenn es eine Warnung von Slater sein sollte? Was, wenn die beiden überhaupt nicht vor Regierung flüchten sondern vor Slater und seinen Leuten?", hinterfragte Cassie, weil ihr so langsam die Möglichkeiten ausgingen, wie es gewesen sein konnte. Das alles war so durcheinander und sie war vermutlich inzwischen seit zu vielen Nächten wach, um noch einen klaren Kopf zu bewahren. Es hatte sie genug Mühe gekostet, ihre Mutter davon zu überzeugen, dass es nicht ihre jüngste Tochter gewesen war, die für den Tod ihres neuen Mannes verantwortlich war.
"Was, wenn Slater sich von Fitzpatrick was verspricht, mit dem er mit seiner Untergrundbewegung weiter vorankommt? Wenn er ihn zum Aushängeschild machen würde, würde das seiner Familie einen ordentlichen Dämpfer geben und Daddys Ambitionen in die Präsidentschaft kaputt machen. Wenn Elias vorher die Reißleine gezogen hat, nachdem sie aus Deutschland zurückgekommen sind und Slater deshalb verschwunden ist?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic



Anzahl der Beiträge : 390
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 1:07 pm

"Klingt nicht sonderlich überzeugend, aber es ist der beste Hinweis den wir haben," gab Joe zu und griff nach der Akte neben sich, blätterte auch diese durch. Der Krankenhaus-Mord. Was für ein großer Haufen Scheiße. "Da wäre jedoch ein Problem - wir haben den Kerl durch unsere Datenbank gejagt. Wir haben nichts über ihn. Als hätte er niemals existiert - und Arzt in dem Krankenhaus war er auch ganz bestimmt nicht. Es ist unglaublich - wenn es nach unseren Aufzeichnungen geht, ist der Kerl an dem Tag an dem er den Mord beging aus dem Nichts aufgetaucht. Und kaum das er die Stadt verlassen hat und von keiner Kamera mehr gesehen wurde wieder verschwunden. Es gibt nichts über ihn. Nada, niente!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat



Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 1:16 pm

"Es gibt keinen Menschen, der nicht existiert, Joe. Wir sind die verfluchte Homeland! Ich kann Telefonverbindungen noch bis in die Achtziger zurückverfolgen, wenn ich nur lange genug staubige Akten wälze! Du kannst mir doch nicht sagen, dass es möglich ist, dass irgendjemand mit einem Arztkittel in dieses gottverdammte Krankenhaus rein marschiert, einen Politiker mit einem Telefonkabel erwürgt und dann seelenruhig diesen ganzen Drecksladen wieder verlässt, während ein Senator nur ein Stockwerk unten drunter ist!", fluchte Cassie und fegte ihr Sammelsurium an Stiften und Markern vom breiten Tisch auf den Boden.
Das hier war alles so unglaublich frustrierend und mit einem Mal bereute sie es, dass sie sich solche Mühe damit gemacht hatte, diesen Fall überhaupt zu bekommen. Sie hätte das alles nicht einmal tun dürfen, wenn es nach ihren Vorgesetzten gegangen wäre - weil sie involviert war, weil es Familie war und sie wusste nicht mehr, wie häufig sie hatte beteuern müssen, dass sie sich davon nicht würde beeinflussen lassen. Die Drohung war geblieben, dass sie sie im Auge behalten und sofort abziehen würden, sobald etwas rauskam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic



Anzahl der Beiträge : 390
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 1:28 pm

"Ich bin kein Amateur Cas! Und ich behinder dich bestimmt nicht absichtlich," warf Joe ein und nahm sich einen der Bürostühle, ließ sich auf diesen Fallen und warf die Akte mit einer liderlichen Bewegung auf den nahe gelegenen Schreibtisch.
"So eine verfluchte Scheiße. Ich sag dir was ich glaube Cassie - du hast Recht. Er ist kein Marsmännchen, dass einfach auftaucht und wieder verschwindet. Aber wir beide wissen, dass unsere Daten nicht mehr sicher sind. Was, wenn jemand in unser System eingedrungen ist und sämtliche Daten über ihn gelöscht hat? Und nur noch grade so viel übrig ließ, damit wir überhaupt wissen, DASS etwas geschehen ist?" er legte den Kopf schräg.
"Soweit meine Theorie - und wen kennen wir, der in unser System eingedrungen ist?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat



Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 1:36 pm

"Bates", murmelte Cassie, selbst wenn es nur eine rhetorische Frage gewesen war, die er ihr gestellt hatte und schob sich von ihrem Bürostuhl hoch, um ein paar Schritte rüber zur verglasten Front ihres Büros zu machen und die Arme vor der Brust zu verschränkten. Irgendetwas stimmte hier mit alledem nicht und sie wurde den Gedanken nicht los, dass es mit Fitzpatrick zu tun hatte - nur mit wem von ihnen konnte sie noch nicht sagen. Die Untergrundbewegung war niemals so gezielt vorgegangen, niemals so dreist mitten in ein Krankenhaus marschiert, um jemanden zu ermorden, der ohne Bedeutung gewesen war und in all den Jahren, in denen sie jetzt schon für die Homeland arbeitete, hatte es niemals den Fall gegeben, dass ihre Systeme gehackt wurden. Von einem Angestellten eines Fitzpatrick. Sie wurde den Namen nicht los ...
"Besorg dir die Freigabe für den Außeneinsatz. Wir brauchen Bates' Aufenthaltsort, bevor er wieder verschwindet und sie sollen bei Gelegenheit mal nicht den offensichtlichsten Weg gehen. Wenn sie seine Geräte orten ist er weg. Sein Gesicht in den Rastern sollte reichen - er weiß nicht, wie man richtig untertaucht", wies sie ihn dann an und schloss für einen kurzen Moment die Augen, um sich selbst noch einmal zu beruhigen und dann ihr Handy aus der Tasche zu ziehen.
"Ich mach ein paar Anrufe. Vielleicht krieg ich doch noch was raus, was wir nicht wissen sollten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic



Anzahl der Beiträge : 390
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 1:40 pm

"Mach ich," erwiderte Joe und stand auf, schob den Stuhl zurück an seinen Platz und bezog schließlich vor Cassie Stellung, hielt ihre Hand mit dem Smartphone ruhig aber bestimmt fest.
"Wenn wir etwas nicht wissen sollten, hat das meistens einen Grund Cassie. Das weißt du. Wir beiden wissen was mit denen passiert, die ihre Nase zu tief in anderer Leute Angelegenheiten stecken..." der Blick seiner dunklen Augen bohrte sich tief in die ihren. "Ich vertrau dir Cassie. Das tue ich wirklich, aber bitte tu nichts was uns das Leben kosten könnte. Dieses eine Mal wenigstens..." seine Züge zeichnete ein gezwungenes Lächeln, ehe er ihre Hand wieder losließ.
"Na los, dann mach schon!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat



Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 1:44 pm

Sie hingen bis zum Hals in einer Angelegenheit, die den Sohn des Verteidigungsministers betraf und jeder noch so kleine Schritt, der sie weiter in die Richtung seiner Familie bringen würde, würde sie unmittelbar in Schwierigkeiten bringen. Cassie wusste, dass es nicht mehr allzu lange dauern würde bis man auch sie versuchen würde von dem Fall abzuziehen, damit Stillschweigen über was auch immer bewahrt werden würde, aber es half nichts. Sie hatte geschworen, dieses Land und seine Bewohner vor allem Gefahren innerhalb und außerhalb zu schützen mit allem, was ihr zur Verfügung stand und genau das würde sie auch weiterhin tun.
Sie sagte nichts davon zu Joe, nickte stattdessen nur und wählte eine Nummer, die sie bereits im Schlaf kannte. Es gefiel ihr nicht ihn reinziehen zu müssen, erklären zu müssen, weshalb sie all das wissen wollte, aber sie kamen auf dem herkömmlichen Weg nicht mehr weiter und das, was sie jetzt brauchte, war jemanden direkt an der Fitzpatrickschen Quelle.
"Versprochen", raunte sie Joe noch zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat



Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 8:27 pm

Schweigend starrte Anna auf die Aufzeichnungen, die sich da gerade auf dem Display vor ihr aufgetan hatten und rieb sich fröstelnd über die Arme. Alan York ... wenn das alles hier stimmte, dann war er über einhundert Jahre alt und sie konnte sich sicher sein, dass sie ihn bereits mindestens einmal ermordet hatte. Wenn er doch derjenige in der Höhle gewesen war, bevor alles dunkel geworden war, dann gehörte er ebenfalls zu ihnen - wer auch immer 'Ihnen' jetzt eigentlich genau sein sollte. "Ich erklärs dir später bei Gelegenheit ...", war alles, womit sie Anthonys Entrüstung abtat, weil sie selbst nicht genau wusste, wie sie darauf anders hätte reagieren sollen. Wenn York nicht starb und hinter ihnen her war, dann würden sie sich nur Zeit erkaufen.
"Geh zurück. Öffne den Ordner mit Subjekte."
Sie brauchten Informationen und das so schnell wie nur irgendwie möglich, bevor sie wieder aufgegriffen werden konnten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic



Anzahl der Beiträge : 390
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 8:35 pm

"Oh, ja natürlich..." Anthony nickte und zog sich die versiffte Kappe vom Kopf, legte sie neben sich ab und begann mit schnellen und geübten Fingern über die Tastatur zu huschen. Er öffnete mit einem kurzen Klick den Ordner Subjekte, ließ ein Entschlüsselungsprogramm darüber laufen um wenigstens schon einmal die darin versteckten Namen der Unterordner lesen zu können.
Dort waren fast ein dutzend Namen aufgelistet. Dazu zählten unter anderem: Nohan Moore, Anna Crowley, Elias Fitzpatrick und Jesse Craven. "Nohan Moore... den Namen kenn ich. Er war auch mit euch da unten nicht wahr? Mein Junge hat in seinem letzten Anruf von ihm erzählt"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat



Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 8:41 pm

Anna schlug die Hände vor den Mund und verbiss sich jeden weiteren Laut, der über ihre Lippen hätte kommen können, während sie nicht wusste, ob Wut darüber, dass er als Subjekt bezeichnet wurde oder Schock darüber, dass er offensichtlich noch lebte, überwiegen sollte. Nohan ... sie waren über ein Jahr lang ständig zusammen gewesen, sie hatte ihm blind vertraut und er war es gewesen, der daran gezweifelt hatte, dass sie wieder zurückkehren würden. Jetzt saßen sie hier und waren zurückgekehrt.
Der Stein in ihrem Magen wuchs als sie mit zitternden Fingern die Datei mit Nohans Namen öffnete und Dutzende Ergebnisse medizinischer Tests in ihr Auge fiel. Aufzeichnungen von Kameras, die irgendwo angebracht waren und von dort sie nur eine kleine Zelle sehen konnte, hell erleuchtet und ohne Ton und in der die zusammen gesunkene Gestalt von Nohan in einer Ecke lag, am Ende seiner Kräfte und mit flirrenden Schatten. "... Nohan ...", flüsterte sie und biss sich auf die Lippe, den Kopf schüttelnd und den Blick vom Bildschirm abwendend, obwohl es nicht dabei half, die Bilder zu vertreiben, die sie dort gesehen hatte. Er hatte also genauso überlebt und wohl genauso seltsame Fähigkeiten entwickelt. Genauso wie Jesse, wie Jonathan, wie ... Nohan.
"Hast du rausgekriegt, wo diese verdammte Anlage ist? Was haben die über uns?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic



Anzahl der Beiträge : 390
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 8:48 pm

"Warte," erwiderte Anthony und öffnete einen weiteren Ordner, jenen der mit Annas Namen überschrieben war. Auch hier offenbarte sich eine Reihe von medizinischen Einträgen, sowie die genauen Standorte ihrer Flucht inklusive detaillierten Berichten. Einige Videodateien waren ebenfalls angefügt.
"Ich weiß nicht genau wo diese Anlagen sind, allerdings haben ich die Möglichkeit mit meinen bisherigen Daten den genauen Standort zu triangulieren. Denn ich habe wenigstens eine Ahnung in welchem Bundesstaat sie sich befinden muss. Wenn wir zu den drei höchsten Funktürmen des Landes kommen und ich mich an diese anschließen kann, kann ich durch einen starken Ping den genauen Standort herausfinden. Wartet..." er deutete auf den Bildschirm. "Da in deiner Akte, das ist ein Livefeed - scheint eine Art Motelzimmer zu sein!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia



Anzahl der Beiträge : 449
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   Di Jan 17, 2017 8:53 pm

Elias hatte still dabeigestanden, die Gedanken umgebremst in seinem Kopf rasen lassen. Das hier war größer und weitaus gefährlicher als er erwartet oder überhaupt befürchtet hatte. Worst-Case-Szenario übertroffen und das bei Weitem.
Nur Aufgeben kam jetzt nicht in Frage. Er schob alles über Alan York beiseite und besah sich erneut die Akten und den Livefeed. Nohan. Jonathan. Jesse. Er hatte Grace versprochen, ihn zu finden und er würde Nohan und Jonathan nicht dort lassen, unter gar keinen Umständen.
Bittere Galle war in seinem Mund, als er sich wortlos von der Tischkante abstieß und mit verschränkten Armen ein paar Schritte im Raum umherging, den Kopf gesenkt, die Augenbrauen zusammengezogen.
Die drei größten Funktürme. Die waren unglaublich gut gesichert und sie waren nur drei Leute. Drei. verdammte. Leute.
Sie würden Dinge tun müssen, die keiner von ihnen auch nur gerne in den Mund nahm, aber was blieb ihnen übrig?
Er berührte Anna an der Schulter, blieb direkt vor ihr stehen und suchte ihren Blick. "Wie viel bist du bereit zu geben, damit wir die anderen retten können?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Dritter Akt - Resurrection   

Nach oben Nach unten
 
Dritter Akt - Resurrection
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 7 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» ich die Kontaktsperre einen weiteren Tag durchgehalten habe
» Grundsicherung für Arbeitsuchende - Auskunftspflicht Dritter - Auskunftsverlangen des Grundsicherungsträgers gegenüber dem ehemaligen Arbeitgeber des Leistungsberechtigten - kein Kostenerstattungsanspruch des Arbeitgebers
» Grundsicherung für Arbeitsuchende - Auskunftspflicht Dritter - Auskunftsverlangen des Grundsicherungsträgers gegenüber dem ehemaligen Arbeitgeber des Leistungsberechtigten - kein Kostenerstattungsanspruch des Arbeitgebers
» [10.01.16][Gütersloh]Dritter Angriff auf Kashyyyk
» Donald Trump. Dritter Weltkrieg oder Weltuntergang?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Combine-Foren  :: Archiv :: Esper :: Esper-
Gehe zu: