Combine-Foren

If i waited till I felt like writing, I'd never write at all.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Stunde 0 - Rebels

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Jul

avatar

Anzahl der Beiträge : 178
Anmeldedatum : 19.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mo Feb 13, 2017 9:22 pm

Leonard schüttelte mit dem Kopf, "Mit Steinen Werfen? Nein, dass bringt nicht viel, wenn er dich schon entdeckt hat. Und zu Fall bringen.. Es kommt auf die Situation an. Was ist wenn er dich gerade erwischt und sein Schwer erhebt? Dann musst du Ausweichen oder parieren könne. Es gibt ein paar Sachen, wie du ihm Zufall bringen kannst. Dafür musst du aber jedoch Grundlagen lernen. Vor allem bin ich übrigens leichter gepanzert als die Richtigen Ritter."
Er kniete sich hin und blickte zu ihm auf. "Lass uns erst einmal für ein paar Minuten Pause machen. Wir haben noch etwas Zeit."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1623
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mo Feb 13, 2017 9:27 pm

Nicht viel mehr als ein tiefes Einatmen war Jurans Reaktion auf den beißenden Schmerz, der über seine Hand zog und ihn dazu brachte die Augen für einen kurzen Moment zu schließen. Mochte er auch nicht auf den Straßen der Stadt sein, in denen es darauf ankam, dass eine Verletzung ignoriert wurde, das alte Spiel, das er bereits seit Kindheit an gelernt hatte, wurde er trotzdem nicht los. Jenes Spiel, das ihn jetzt davon abhielt auch nur einen einzigen Ton des Schmerzes über seine Lippen zu bringen, während er Chadims Tun zusah und seine Gedanken zumindest für einen kurzen Moment lang ablenkte, damit die sich nicht um das zu drehen begann, was der andere hier gerade tat.
"Ich brauche jemanden, der heute Abend die Ecken der Stadt abgeht und die Informationen einiger Freunde zusammenträgt. An einige davon komme ich mit den Händen nicht ran", begann er dann zu sprechen und hob wieder den Blick, um Chadim noch einmal anzusehen. "Es ist wichtig, dass unsere Freunde nicht glauben, die Wache hätte uns nach dem Angriff auf dem Richtplatz erwischt. Bei Sonnenuntergang musst du los. Ich markiere dir die Ecken und erkläre dir alles."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1395
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mo Feb 13, 2017 9:31 pm

"Es ist nicht meine erste Route Juran, ich schaff das. Wenn man mich fragt, werde ich einfach sagen, dass du nach dem Tumult auf dem Platz dein Gesicht erst mal nicht zeigen wolltest. Das wird keine Fragen aufwerfen. Zwei große Schläge gegen die Obrigkeit in zwei Tagen - das wird ihnen Mut machen, auch wenn du nicht kommst," versprach ihm Chadim und lächelte, während er den letzten Rest der Brandblasen entfernte und die Hände mit Mullbinden umwickelte.
"Das wird alles wieder Juran. Ich finde es gut, dass du wieder hier bist. Und auch wenn der Herrscher noch lebt - wir brauchen sowieso noch mehr Unterstützer, wenn wir unseren Kandidaten auf diesen Platz hieven wollen. Der Tod des Fürsten hätte jetzt nur für Chaos gesorgt, mehr nicht. Und... sprich dich mit Faye aus. Sie macht sich Sorgen um dich."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1623
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mo Feb 13, 2017 9:37 pm

"Eher reißt sie mir den Kopf dafür ab, dass ich aufgebrochen bin, nachdem sie sich dagegen entschieden hat. Mitunter dafür, dass ich Derran mitgenommen habe und dass ich das Leben ihres Freundes riskiert habe, der meinetwegen überhaupt erst in die unangenehme Situation gelangt ist. Ich glaube, dass es hier eher verhalten um Sorge ging, als sie Leon zusammen gestaucht hat", lautete Jurans lapidare Antwort auf Chadims Worte während er die Bandagen um seine Hände mit missmutiger Miene noch einmal betrachtete und dann versuchte die Hände zu Fäusten zu ballen. Der Stoff der Verbände klebte an den nassen Wundrändern und rieb unangenehm auf der angeschlagenen Haut, von der Chadim die Brandblasen entfernt hatte, es ziepte und brannte, wenn die Verbände die Haut berührten, aber er würde sich an den Schmerz gewöhnen.
"Ich lasse sie zur Ruhe kommen, bevor ich mich mit ihr unterhalte."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1395
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mo Feb 13, 2017 9:41 pm

"Du, deine Entscheidung", ließ Chadim ihn nur wissen und zuckte mit den Schultern. "Du weißt, dass ich mich nicht einmische. Wie wir handeln, welche Schritte wir ergreifen - das alles ist deine Entscheidung und ich trage sie mit. Meine Aufgabe ist es nur das wieder zusammen zu flicken, was danach hier ankommt. Ich bin nicht dafür da die Pläne zu machen Juran. Ich befolge sie nur," er klopfte dem anderen auf die Schulter.
"Aber wenn ich die Pläne machen würde, dann wäre Schritt eins mich bei unserer Magierin zu entschuldigen, bevor sie anfängt vor Wut in Flammen aufzugehen. Das Haus hier ist zu einem großen Teil aus Holz."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1395
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 6:39 pm

_________________________
"Kannst du das glauben?" hakte Ramos noch einmal nach und fuhr mit einem Daumen über die nackte Brust seiner Mätresse, strich eine Strähne ihrer langen, braunen Haare fort. "Diese vermaledeiten Aufständischen sind dreist genug geworden um mich auf offener Straße und mitten am Tag anzugreifen! Mich! Woher bei allen Höllen kommt nur diese Dreistigkeit. Sind es denn keine gottesfürchtigen Leute? Bedueten ihnen die Gebote von Aeyr denn rein gar nichts? Wir Mächtigen sind dafür da um das Leben der kleinen Leute in geordneten Bahnen zu halten. Jeder Mensch in diesem Leben hat eine Aufgabe und sie treten diese Weisheiten mit Füßen. Kein Bauer soll seine Hand gegen den Adel erheben - so sagen es die Priester und Äbte!" er schüttelte den Kopf und fuhr mit der Hand sacht über ihren Bauch. "Und sie sagen auch, dass die Frau dem Manne gehorchen soll. Wie war das noch? Und die Frau soll gehören dem Manne?", den Rest des Zitats - dass sie Frau dem Manne gehören solle, so wie er ihr gehörte, ließ er aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1623
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 6:47 pm

"So wie er ihr gehöre", folgte es mit leiser Stimme zur Antwort zurück und leise seufzend drehte Veliana den Kopf ein Stück in den weichen Kissen, ein paar Strähnen ignorierend, die sie für einen kurzen Moment lang an der Nase kitzelten während ihre Augen hinüber zum Fenster wanderten. In dem Buntglas konnte sie die Lichter der Kerzen erkennen, die in dem Raum brannten - dort draußen lagen die hellen Lichter der Stadt, irgendwo außerhalb der hohen Mauern der Stadt lag ihr eigenes Anwesen. Ein Anwesen, das sie bereits seit Wochen nicht mehr zu Gesicht bekommen hatte, seit der Fürst für sie entschieden hatte, sie wohne seit Neustem hier. Ein Widerspruch war nicht möglich gewesen und so hatte sie sich gefügt und entschieden, dass es sinnvoller war, gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Im Stillen fragte sie sich, ob die anderen dem Trubel auf dem Marktplatz hatten entkommen können und ob ihnen etwas zugestoßen war, als die Wachen zum Angriff übergegangen waren.
"Aber ich bin mir sicher, der Astelaner wird die Aufständischen finden", versicherte sie ihm dann und hob eine Hand, um durch die längeren Haare des anderen zu streichen. "Der König hat ihn doch geschickt. Er ist ein kluger Mann und wird wissen, was wir benötigen. Ich bin sicher, in ein paar Tagen ist dieser Widerstand zerschlagen und du kannst wieder ruhig schlafen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1395
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 6:50 pm

"Der Atelaner... ja... ich mag ihn nicht. Dieser Mann hat etwas seltsames an sich. Seine Augen wirken seltsam tot. Er glaubt er sei etwas besseres als ich! Das sehe ich in seinem Blick! Als ob meine Leute nicht selbst mit dem Problem fertig werden könnten! Ich bin mir sicher, er soll mich für den König ausspionieren, ja aber da wird er nichts finden. Seitdem ich über die Stadt herrsche ist der Ertrag der Goldmine um ein Zehntel gestiegen! Und sobald diese Aufstände nieder geschlagen sind, wird ein jeder der ihnen auch nur ein Brot verkauft hat ebenfalls in die Minen geworfen! Dann werden wir ja sehen..." er schlug Veliana mit sanftem Nachdruck auf den Hintern.
"Und überhaupt - wieso schickt seine Majestät einen Ausländer?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1623
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 6:58 pm

Außerhalb dieser Mauern war jeder ein Ausländer und es machte keinen Unterschied, wen der König hierher sandte, um den Fürsten im Auge zu behalten. Ein Befehl war ein Befehl und Veliana war nicht dumm genug, um jetzt ein einziges Wort gegen den König zu erheben - zu viele Menschen hatte sie während der letzten Jahre am Richtplatz sterben sehen. Als die flache Hand sie traf, zuckte sie dennoch zusammen und verzog das Gesicht ehe sie nach rechts neben das Bett griff, um dort ihre Gewänder wieder aufzunehmen, ehe sie die Beine vom Bett schob.
"Es schont deine Ressourcen, weshalb solltest du etwas gegen ihn haben? Lass es ihn versuchen. Wenn er scheitert, kannst du immer noch beweisen, dass deine Leute die Besseren sind", erwiderte sie dann mit einem milden Lächeln auf den Lippen und schob das Unterkleid über ihren Körper, die dünnen Schnüre mit spitzen Fingern wieder verschließend. Je weniger Wachen hinter ihnen her waren, umso besser war es - ein Einziger würde schon genug sein. "Der König hat nichts über ihn erwähnt?", hielt sie sich mit der Frage selbst auf und das Rascheln der feinen Gewänder ignorierend, als sie sie behutsam über einer Stuhllehne ablegte, um sich dem Spiegel zuzuwenden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1395
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 7:06 pm

"Er hat mit ein Schreiben geschickt," erwiderte Ramos und erhob sich ebenfalls, glitt zu seinem Schreibtisch und öffnete eine der Schubladen mit einem Schlüssel, der um seinen Hals hing. Aus der Schublade nahm er schließlich eine Rolle Papier hervor und betrachtete diese noch mal eingehend.
"Und so weiter und so weiter.... ah da steht's ja! So sende ich euch Unterstützung - ein Mann aus dem fernen Astellan, der meine Gunst und mein Wohlwollen erlangt hat. Wenngleich ich mich ungern von ihm trenne, so ist seine Anwesenheit in eurer Stadt doch mit Sicherheit von ungleich höherem Wert für mich. Ihr werdet ihn in Empfang nehmen und euch seinen klugen Rat zu Herzen nehmen, denn er ist ein weiser Mann. Ich wünsche, dass die Probleme in eurer Stadt aufhören. Dazu sollen alle Mittel ergriffen werden, die nötig erscheinen..." Ramos seufzte. "Und er hat noch ein Post Scriptum angefügt: 'Nach jedem Verbrechen muss jemand bestraft werden. Um so erfreulicher, wenn es der Täter ist' - was auch immer das bedeuten soll."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1623
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 7:14 pm

Beinahe glitt Veliana ein erheitertes Lachen über die Lippen, doch sie hielt sich im letzten Moment zurück und zuckte stattdessen gleichmütig mit den Schultern, weil es sinnvoller war ihn nicht darauf hinzuweisen, wie unsäglich geistlos der Mann ihr gegenüber war. Er war der Herrscher dieser Stadt und sie alle innerhalb dieser Mauern waren ihm verpflichtet. Geduldig begann sie die dunklen Haare zu flechten und schob sich ab und an eine widerspenstige Strähne wieder zurück in den Zopf, den Fürsten nur durch den Spiegel im Auge behaltend.
"Ich werde zurück zu meinem Mann gehen müssen. Zumindest für zwei oder drei Tage. Die Feierlichkeiten für seinen Geburtstag stehen an und müssen organisiert werden. Es macht ein schlechtes Bild auf meine Familie, wenn ich als seine Ehefrau nicht an seiner Seite bin und ich werde Lane mitnehmen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1395
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 7:29 pm

"Hm?" Ramos, der zuvor noch über der Bedeutung des letzten Satzes gegrübelt zu haben schien richtete seine volle Aufmerksamkeit nun wieder auf seine Mätresse und zeigte ein eher unbegeistertes Gesicht. "Ich sehe zwar keinen Grund, wieso du deinen Sohn mitnehmen solltest - immerhin wird er hier bestens versorgt und ausgebildet - aber wenn es dein Wunsch ist, dann soll es so sein. Aber erwarte nicht, dass ich ebenfalls dort auftauchen werde! Seit dem letzten Vorfall ist es unklug für mich sich außerhalb der Stadtmauern aufzuhalten. Aber keine Sorge, die Geschenke für deinen Mann sind bereits besorgt und unterwegs. Drei der schönsten Huren der Ostländer - immerhin soll er ausreichend entschädigt werden dafür, dass ich dich so in Beschlag nehme," Ramos lächelte ein breites, eisiges Lächeln.
"Weißt du was? An meiner statt soll doch der Astelaner kommen, wenn der Königs so viel von ihm hält!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1623
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 7:35 pm

Huren. Veliana schnaubte nur kurz ehe sie sich aufrichtete und ihr Obergewand in die Hand nahm, um wenig später hinein zu schlüpfen und es wieder zu verschließen. Er hatte es zerknittert und es passte ihr nicht, dass sie damit durch die Gänge gehen musste, wenn sie die Räume hier verließ, aber es war besser als nur halb bekleidet zurück zu ihrem Sohn zu gehen, um ihm eine gute Nacht zu wünschen. "Mach dir bitte keine Umstände", versuchte sie ihn abzuwiegeln, beinahe dankbar dafür, dass ihn der Astelaner weit mehr beschäftigte, als es Lanes Aufenthaltsort tat. Huren ... natürlich schenkte er ihrem Mann ein paar Huren, nachdem er sie bereits zu der seinen gemacht hatte. "Ich würde deinen Gast nur sehr ungern mit Feierlichkeiten stören, gerade in Anbetracht der furchtbaren Ereignisse des heutigen Tages", fuhr sie fort, aber spätestens bei seinem Blick hob sie die Hände.
"Wenn du es für richtig hältst, erweise ich ihm gern meine Gastfreundschaft." Eine Notiz in der Steinmauer, mehr würde es nicht benötigen, um den anderen eine Chance zu geben, jenen Mann auszuschalten, der mit den Aufständischen betraut war. "Aber - du entschuldigst mich? Es ist spät und ich möchte gern zu meinem Sohn, bevor er einschläft. Ich breche morgen früh gemeinsam mit ihm auf."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1722
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 8:08 pm

Der nächste Morgen kam viel zu schnell und Faye rollte sich stöhnend auf den Rücken und legte den Unterarm über die Augen. Ihr Mund war trocken, ihre Augen verklebt und verquollen, das konnte sie sogar fühlen und ihre Finger waren noch ungelenk und steif. Sie hatte lange wach gelegen und über Jurans Worte nachgedacht, über seine Art zu handeln und sie auszuschließen. Der Stachel saß tief, obwohl sie genau wusste, wie er tickte und dass er es nicht tat, um sie zu reizen, sondern weil es der Sache diente, der sie sich alle verschrieben hatten.
Langsam drehte sie den Kopf herum, blinzelte hoch zu der schmutzigen Fensterscheibe, die weit über ihrem Kopf angebracht war und ihr lediglich ein Stück sonnigen Himmel zeigte. Der Frühling kam in schnellen Schritten und der Matsch draußen war kaum noch zu ertragen. Ihre Schuhe waren immer noch nass und schmuddelig und von den Rändern ihres Mantels wollte sie gar nicht erst anfangen.
Erst, als ihr die Helligkeit in den Augen zu stechen begann drehte sie sich herum und wäre fast kreischend aus dem Bett gesprungen, ehe einen Sekundenbruchteil später alle ihre Alarmglocken schrillten und sie nach ihrem Dolch griff.
Sie warf die Decke von sich und war in der winzigen Kammer, die kaum drei Schritte in jede Richtung maß, sofort auf den Füßen, angriffsbereit, bis sie endlich nach vielen Blinzlern erkannte, wen sie da sich gegenüber hatte, seelenruhig sitzend auf dem einzigen Stuhl hier drinnen, der eigentlich nur ihr Lager und Abstellfläche war, weil sie ohnehin keinen Schreibtisch besaß.
"Bist du komplett verrückt geworden?!", keuchte sie und presste sich die freie Hand auf ihr Herz, weil es sich anfühlte, als wolle es ihren Brustkorb mit den Schlägen sprengen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1623
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 8:25 pm

"Einen wunderschönen guten Morgen, Prinzessin", begrüßte Juran sie seelenruhig und ließ ihr einen kurzen Augenblick lang Zeit, in der er überlegte, ob die Worte - er wolle sie nicht erschrecken - in diesem Moment angebracht waren oder nicht. Er hatte gewusst, was er tat, als er den Raum betreten hatte, noch bevor sie aufgewacht war, leise genug, um sie nicht unmittelbar aufzuschrecken und sich seinen Platz auf dem kleinen Stuhl gesucht hatte, der in ihrer Kammer stand und dieser zumindest den Hauch einer persönlichen Note verlieh. Während der letzten Stunden hatte er darüber nachgedacht, ob er gehen sollte und war dann doch wieder sitzen geblieben, die Augen eine lange Zeit hinauf zu dem dreckigen Fenster gerichtet, hinter dem er den Ansatz des Sternenhimmels zu erkennen geglaubt hatte - jetzt hatte die Sonne wieder die Dunkelheit verdrängt. Der Tag war noch nie seine Zeit gewesen - das Licht behinderte viel von seinem Tun.
"Es tut mir leid, dass ich über deinen Kopf hinweg entschieden habe", sprach er schließlich das aus, was noch immer zwischen ihnen beiden stand und lenkte den Blick zurück zu ihr, die wirren, blonden Locken für einen kurzen Moment musternd ehe Juran den Fixpunkt wieder auf ihre Augen legte. "Du hast dich gewünscht, mehr nach draußen zu können. Wenn du Interesse daran hast, habe ich etwas, das du erledigen kannst", bot er an und noch bevor sie zustimmen konnte, führte er sein Vorhaben weiter aus. "Der König hat einen Mann zum Fürsten geschickt, den sie den Astelaner nennen. Er hat den Auftrag bekommen, sich um uns zu kümmern und er wird bei der Feier zum Geburtstag eines Adligen anwesend sein. Es wäre deine Aufgabe mehr über ihn herauszufinden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1722
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 8:54 pm

Immer noch mit klopfendem Herzen ließ Faye sich auf die Bettkante sinken, den Dolch jetzt locker in der Hand, aber immerhin in den Fingern. Es hätte besser tun sollen, Juran die Worte sagen zu hören, die er den ganzen Abend nicht zu Stande gebracht hatte.
"Wie stellst du dir das ganze vor?", fragte sie, ohne näher auf seine Entschuldigung einzugehen. Das konnte sie nachher auch noch, wenn das Adrenalin in ihr sie nicht mehr so aufputschte, damit sie ihm gleich den Kopf abriss. Hier herauszukommen mochte wohl wirklich eine gute Idee sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1623
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 8:59 pm

"Du wirst dich als Adlige ausgeben und ihm Gesellschaft leisten. Unterhalte dich mit ihm, mach ihn meinetwegen betrunken - das überlasse ich vollkommen deiner Entscheidung, Faye, aber wir brauchen dringend die Informationen über ihn und das bei Möglichkeit bevor wir mit Wachen vor der Tür rechnen müssen", lautete die schlichte Antwort, die von Jurans Seite zurückkam, dessen Züge sich inzwischen längst wieder entspannt hatten und der gewohnten undurchsichtigen Miene Platz eingeräumt hatten, die sich so häufig auf seinem Gesicht wiederfand. "Die Feier ist morgen und wird am Nachmittag beginnen. Wenn du zustimmst, wirst du bald aufbrechen müssen, um dich vorzubereiten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1722
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 9:05 pm

"Was brauchen wir?", hakte Faye nach und lehnte sich zurück, die Beine jetzt überschlagen und sich auf dem Bett nach hinten hin abstützend. Die Locken fielen ihr in zerzausten Kaskaden über die Schultern, aber das war sie gewohnt. Sie zu zähmen war ein Ding der Unmöglichkeit und es würde vermutlich schwierig werden, das Abbild einer Adelsdame zu werden. Ihre Zeit in der Garde hatte sie vieles gelehrt - das rechte Benehmen, die korrekte Sprache, aber von einer Adeligen war sie weit entfernt. Dafür war sie zu praktisch veranlagt. "Und woher sollen wir es nehmen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1623
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 9:09 pm

"Was wir brauchen ist sein richtiger Name, seine Fähigkeiten, seine Interessen - alles, was du aus ihm herausbekommen kannst und woher wir es nehmen lass ruhig meine Sorge sein. Ich habe bereits Vorkehrungen getroffen, um dich auszustatten, aber genau deshalb wirst du auch ein paar Stunden vorher dort sein."
Das alles war so furchtbar heikel und es würde für Faye alles andere als sicher sein, sich inmitten von Adligen und Wachen zu bewegen, ohne dass dabei auffiel, dass sie eine Magierin und dazu noch eine Rebellin war. Juran dachte mit Magengrummeln daran, welcher Gefahr sie sich aussetzen würde, aber auf der anderen Seite war er es gewesen, der am vorangehenden Tag mitten auf dem Richtplatz gemeinsam mit Derran dafür gesorgt hatte, dass der Fürst sich nicht mehr aus seiner Burg traute.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1722
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 9:12 pm

Pragmatisch, wie sie in solchen Situationen war, nickte Faye schlicht und ihr Blick streifte ihre Hand mit dem fehlenden Finger. "Ich brauche Handschuhe. Mit einem ausgestoften Finger. Zur Not kann ich ihn als Unfall angeben, als steif geblieben nach einem Bruch."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1623
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 9:16 pm

"Das sollte nicht das Problem werden, vergiss nur bitte nicht es zu erwähnen. Ich gebe dir die Adresse nachher", antwortete Juran und erhob sich wieder von seinem Platz, um die paar wenigen Schritte rüber zur Tür zu treten und dann doch noch einmal inne zu halten, weil es etwas gab, das er aussprechen musste, bevor sie das Haus verließ und sie sich im Streit trennten. Niemand von ihnen wusste, ob sie den anderen am nächsten Tag noch einmal sehen würden. "Danke", sagte er, ohne sich zu ihr umzudrehen. "Ich weiß, was für ein Risiko das sein wird. Pass auf dich auf, wenn du dort bist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1722
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 9:19 pm

So eine kalte Verabschiedung hatte Faye seit langem nicht mehr erhalten und es brachte sie dazu, jetzt aufzustehen und ihm zu folgen.
"Warte", bat sie ihn und legte den Kopf schief, als sie zu ihm hochsah. Sein ernstes Gesicht verbarg jede Regung, die es sonst hätte zeigen können, aber sie kannte ihn nicht erst seit gestern. In ihm ging zehnmal mehr vor, als in vielen anderne Menschen. Mit einem harten Schlucken, damit ihre eigenen Emotionen blieben, wo sie sein sollten, drückte sie seine Hand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1623
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 9:29 pm

Die Nähe war ungewohnt und ließ Juran für einen kurzen Moment zusammenzucken bevor er sich wieder zu ihr umwandte und sie noch einmal musterte, den Drang unterdrückend seine Hand aus ihrer zu ziehen und stattdessen nur sacht den Druck zurück zu geben. Es gab Dinge, in denen er nicht gut war - Gespräche auf einer zwischenmenschlichen Ebene gehörten in jedem Fall dazu und es brachte ihn immer wieder aus dem Konzept, das er sich über so viele Jahre eingeprägt hatte, wenn er in die Situation doch einmal kam. Befehle geben hatte er lernen müssen, er hatte lernen müssen auf andere zu achten, wie auf sich selbst und noch heute fragte er sich, wie er den Posten als Anführer dieser Rebellion hatte bekommen können.
"Ich weiß, dass du wütend bist wegen Araban und dem Richtplatz", durchbrach er nach einer Weile die Stille. "Und du hast alles Recht dazu, Faye, aber wir konnten die Gelegenheit nicht verstreichen lassen. Es ist zu wichtig, dass wir Erfolg hatten. Das, was du vor dir hast, ist gefährlich und es gibt niemanden, der dir dort Rückendeckung geben könnte. Du bist dort auf dich allein gestellt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1722
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 9:33 pm

"Ich weiß", beschwichtigte Faye und ließ seine Hand los, als hätte sie sich verbrannt. Sie hätte daran denken sollen, dass er Körperkontakt hasste, obwohl sie sich lieber mit einer Umarmung verabschiedet hätte. Gleich, ob es Chadim oder Leonard gewesen wären, die auf eine gefährliche Mission gingen, sie hätte sie in die Arme genommen, vielleicht ein letztes Mal. Juran war anders und manchmal vergaß sie es gnädigerweise, bis sie sich wieder daran erinnerte und ihre eigene Reaktion der seinen anpasste.
"Ich trage es dir nicht nach. Es hat uns wieder in aller Munde gebracht und war nötig ... wenn auch nicht für Araban." Natürlich war sie sauer. Enttäuscht. Aber sie sah das große Ganze.
"Dann ... mach's gut, Juran. Pass mir auf die anderen auf. Und auf dich."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1623
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mi Feb 15, 2017 9:37 pm

"Komm heil wieder zurück, Faye. Wir brauchen dich hier", antwortete Juran noch und schob die Tür auf, um aus der unangenehmen Situation zu flüchten, bevor sie noch schlimmer wurde. Für gewöhnlich waren andere Menschen für ihn ein notwendiges Übel gewesen, über Jahre hinweg seine Lehrmeister oder Ziele, die es auszuschalten galt - erst hier war es anders gewesen und es fiel ihm schwer unabhängig von verschiedenen Maskeraden sich den Bedürfnissen anderer anzupassen. Faye hatte mehr erwartet und er hätte ihr gern die Umarmung gegeben, die sie sich gewünscht hatte, aber etwas sperrte sich in ihm.
"Derran bringt dich hin. Er hat die Adresse und sein Gesicht ist unbekannt genug."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   

Nach oben Nach unten
 
Stunde 0 - Rebels
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» 6. Stunde der Finsternis
» Die Stunde der Finsternis
» Star Wars Rebels - Animationsserie
» Star Wars Rebels - Weiblicher Inquisitor mit Sprecherin
» [Star Wars Rebels] Neuer Imperialer Sternenjäger gesichtet

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Combine-Foren  :: Licentia :: Licentia-
Gehe zu: