Combine-Foren

If i waited till I felt like writing, I'd never write at all.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Stunde 0 - Rebels

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1642
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Fr Feb 10, 2017 9:32 pm

"Hmpf, das kannst du ja dem toten Hauptmann erzählen in dessen Blut er seine Hände getaucht hat!" plärrte der Hüne und griff nun fest nach dem Arm des anderen. "Ich bin mir sicher der Foltermeister holt noch einige tiefgreifendere Informationen aus dir heraus!", das Grinsen des anderen wurde breiter, gefährlicher.
"Also komm schon du kleiner Pisser!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Fr Feb 10, 2017 9:48 pm

Er ließ sich im ersten Moment einfach mitziehen – was blieb Derran auch anderes übrig? Er wusste dass der Andere ihn in einem direkten Zweikampf überlegen war. Sowohl was Reichweite, Stärke und auch Bewaffnung anging. Also blieb ihm nur die Option, auf einen Moment zu warten, in dem sich der andere in Sicherheit wog und seine Obacht vernachlässigte. „Hören sie mein Herr – ich kannte Araban, ja. Aber ich wusste nichts davon das er irgendjemanden aus der Staatsgewalt umbringen will, wirklich nicht. Hätte ich gewusst das er etwas derartiges vorhat, hätte ich ihn gemeldet.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1642
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Fr Feb 10, 2017 9:52 pm

"Klar hättest du das," murrte der größere und stieß Derran auf den Boden, ehe er ihm mit seinem schweren, eisenbewehrten Stiefel in die Magengegend trat. "Verdammter Pisser! Wir schützen eure armseligen Ärsche und was tut ihr? Ermordet unsere Leute!" er spuckte Derran ins Gesicht, ehe er diesen an einem Arm wieder hoch zog und ihm diesen auf den Rücken drehte.
"Na komm schon, wenn wirs schnell machen wirst du genauso wie dein Freund noch vor dem Morgengrauen baumeln, ein Problem weniger..." er stieß Derran voran, durch eine der kleinen Seitengassen hindurch, am Rande eines Hauses vorbei auf dessen Dach eine junge Frau unbemerkt von ihm in Unterwäsche wandelte.
"Komm schon du dreckiger Pisser - wenn du etwas mehr weißt, verlängert sich dein Leben vielleicht!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Fr Feb 10, 2017 10:01 pm

Das Gespräch mit Faye hatte Juran länger wach gehalten, als er es vor jedem anderen zugegeben hätte. Schweigend hatte er sie gehen lassen, hatte sich abgewandt als sie ihre Kleider ausgezogen hatte, um besser hinauf zu dem Bottich mit dem Regenwasser zu gelangen und hatte auch an Chadim nicht ein einziges Wort gerichtet, während er seinen eigenen Umhang wieder aufs Neue gegriffen hatte, um hinaus auf die Straße zu treten. Das Gesicht des Mannes, der unschuldig für Jurans Mord an dem Hauptmann verantwortlich gemacht worden war, ging ihm ebenso wenig wie Fayes wüste Beschimpfungen aus dem Kopf und hatten ihn letztlich durch die engen Straßen der großen Stadt geführt.
Immer im Schritt bleibend wich er den betrunkenen Soldaten aus, die um die Gunst der nächsten Hure buhlten. Die Flaschen in ihren Händen klirrten laut durch die Straße, ihr Geräusch wurde nur von den unflätigen Beschimpfungen eines Soldaten übertönt, der einen Mann zu Boden warf und mit dem Eisenstiefel nach ihm trat. Juran hörte den Mann husten, sah in einiger Entfernung, wie er sich in dem Dreck auf dem Boden zusammenkrümmte und um Luft rang, bevor der Soldat ihn wieder empor riss. Wut kämpfte sich in ihm nach oben und verharrte einen kurzen Moment lang auf seiner Miene ehe er sich selbst wieder zur Kontrolle zwang.
Leise sirrte der Dolch, verborgen unter den Schichten der Kleidung, die er trug und die die andere geballte Faust verbargen, während Juran seine Schritte beschleunigte und sie dann schließlich denen des Soldaten anpasste. Leichtsinnig, schallt er den Soldaten in seinen Gedanken und für eine einzige Sekunde fragte Juran sich, ob nur noch Schwachköpfe in die Garde aufgenommen wurden. Schwachköpfe, die nicht bemerkten, wenn sich ihnen jemand näherte. Die Klinge fing das dämmernde Licht des Tages nur einen kurzen Augenblick auf, als Juran nach dem Kopf des Mannes griff und die lange Klinge über dessen Kehle zog. Blut sickerte aus der klaffenden Wunde hervor und als der Mann den Griff um sein Opfer lockerte und zu Boden sackte, musterte Juran zum ersten Mal sein jüngeres Gegenüber, die blutige Klinge wieder zurück in den Stoffen verschwinden lassend.
"Verlasse die Stadt, bevor sie dich finden oder komm mit."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Fr Feb 10, 2017 10:10 pm

Im Nachhinein wurde diese Geschichte oft anders erzählt. Manchmal sprach Derran darüber, das der energische Blick des anderen ihn angestachelt hatte. Oder das dass aufmüpfige Verhalten eine Wache einfach so auf einer hell erleuchteten Straße zu töten ihn inspiriert hatte. Die Wahrheit war jedoch eine gänzlich andere – denn in der Situation in der er sich zu jener Zeit befand, war er schlichtweg überfordert gewesen. Mit dem plötzlichen Tod des Soldaten und dem Auftauchen des Fremden, waren tausend neue Variablen für die nächste Stunde und somit auch die restliche Zukunft seines Lebens dazu gekommen. Würde er jetzt fliehen, dann würde man ihn garantiert für den Mörder halten. Blieb er hingegen, hatte er eine reelle Chance das man auch andere in den Verdacht zog. Zudem bot der andere ihm eine Führung an. Und genau diese brauchte Derran, der gerade nicht mehr wusste was das beste für ihn selbst war. „ I … Ich komm schon.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Fr Feb 10, 2017 10:18 pm

Juran wandte sich wortlos um und überließ den anderen einstweilen seinen brach liegenden Gedanken. Eine Versicherung, er wolle ihm nichts tun, hätte ihn weder beruhigt, noch geholfen und der Wahrheit nicht entsprochen, bevor er sich davon versichert hatte, dass er nicht bloß ein gut getarnter Spion der Wachen war. War er unschuldig, würde er aus Furcht folgen, aus Überforderung und vielleicht aus Hoffnung auf eine Rettung - eine Hoffnung, von der Juran nicht wusste, ob er sie ihm geben konnte. Ruhig glitt er neben der Leiche noch einmal in die Hocke und wischte die Klinge seines Dolches an dem gegerbten Stoff des toten Soldaten ab ehe er die Hand ausstreckte, um die Augen seines Opfers zu schließen.
"Wie ist dein Name?", fragte er erst Augenblicke später als sie bereits einige Meter weiter gegangen waren, schweigend und der Jüngere in einigem Abstand zu ihm selbst. Ab und an hatte Juran geglaubt, er könne das schnell schlagende Herz des anderen hören, den Schweiß sehen, der in den letzten verbliebenen Sonnenstrahlen verdächtig auf Händen und Stirn glänzte. Er hatte den Mann gekannt, der für den Mord an dem Hauptmann verantwortlich gemacht worden war und der einst ein Freund Fayes gewesen war - Araban.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Fr Feb 10, 2017 10:32 pm

„Derran“, antwortete selbiger starr und folgte dem anderen auf Schritt und Tritt, den Blick immer wieder über seine Schulter gewandt. Er hatte den Wachmann getötet – einfach und ohne große Umschweife. Es war kein Kampf gewesen, nicht einmal ein Dialog der zwischen den beiden vorher stattgefunden hatte. Er hatte ihn einfach direkt und unmittelbar umgebracht. „Du … wirst mich doch nicht auch umbringen, oder?“ Zweifelsohne konnte man diese Frage im Nachhinein als dumm betrachten – doch in einer solchen Panik, mit einem Adrenalingehalt im Blut, den nicht einmal die schönste Frau hätte auslösen konnte – wäre jemand anders wortgewandter oder vorausschauender gewesen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2006
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Fr Feb 10, 2017 10:40 pm

"Garantiert wird er das nicht", drang es düster aus dem Hauseingang heraus, in dem Faye stand, seit sie gesehen hatte, wen Juran da mit nach Hause schleppte. Sie hatte den verstopften Abfluss zwar beseitigt, war dann aber triefend nass und mit angehaltenem Atem am kleineren Schornstein stehen geblieben, die eisigen Finger an den Backsteinen, weil sie die Gestalten und die Stimmen erkannte, die dort unten eilige Schritte begleiteten. Sie hatte nicht geglaubt, die Stimme jemals wieder zu hören, nicht, nachdem Derran sich entschieden hatte, außerhalb der Stadt zu leben, aber sie fackelte nicht lange, als sie es begriff und überließ ihn nicht gänzlich Jurans Tun. Manchmal - aber auch nur manchmal - war er unberechenbar, wenn er irgendwo Gefahren sah.
Nun trat sie in ihren Mantel gewickelt einen Schritt auf die Straße hinaus und deutete den beiden an, ins Innere des Hauses zu treten, ohne auf den fragenden Blick auch nur im Geringsten einzugehen. Der kühle Wind biss ihr in die Haut, zerrte an ihren nassen Locken und ließ ihre Wangen sich anfühlen, als wären sie in ein Nadelkissen verwandelt worden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Fr Feb 10, 2017 10:59 pm

„Faye?“ Die blonden Locken der anderen wirkten, gerade im Zusammenhang mit dem leicht zerschlissenen Mantel den sie verzweifelt um ihren Körper zog, wie ein vollkommen deplatziertes Objekt – und waren gleichzeitig doch das wohl beste Erkennungsmerkmal der jungen Frau. Er hatte sie seit einiger Zeit nicht mehr gesehen, früher jedoch, als er noch öfter mit Araban verkehrt hatte und nicht nur zu ihm gekommen war, um einige Lieferungen abzugeben in der Hoffnung er könnte diese weiterverkaufen, hatte er die andere beinahe jeden dritten oder vierten Tag gesehen. In welchem Bund die beiden gestanden hatten, hatte Derran nie gewusst. Araban hatte auf diese Frage meist mit einem ausweichenden „eine gute Freundin“ geantwortet, wobei die Glaubwürdigkeit dieser Aussage wohl in die gleiche Kategorie wie die Antworten: „Nein, dass war schon kaputt als ich reingekommen bin“ oder „ja, ich gebe dir das Geld gleich morgen wieder“ fiel. „Was … tust du hier? Er ...“ Sie traten in ein Haus ein, dass von außen vollkommen unscheinbar wirkte, innen jedoch beinahe wie leergeräumt aussah. „Er hat ihn einfach umgebracht und … ich ...“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Sa Feb 11, 2017 7:32 pm

Deren sackte zusammen, noch bevor er den Satz auch nur beendet hatte und mit einer Hand fing Juran den leblosen Körper von Fayes Freund auf, der anderen nur kurz signalisierend, sie solle jetzt nicht auf den Gedanken kommen ihm erneut zu widersprechen. Sie mochte Recht damit gehabt haben, als sie ihn zur Räson gerufen hatte, nachdem er zuvor zu schnell aus dem Versteck getreten war und sie mochte Recht damit gehabt haben, dass seine Ansicht für diese Welt zu schwarz und weiß gehalten war, aber hier und jetzt würde er kein Risiko eingehen, nur weil es Faye so gefiel. "Wir gehen rein", sagte er stattdessen als er Derran über die Schulter wuchtete und ihn ins Haus trug, um ihn dort Charim zu überlassen. Der Heiler schien es stets zu wissen, wann immer jemand kam, der seine Versorgung benötigte.
"Er ist nur bewusstlos, Charim", ließ er den anderen wissen und nickte ihm noch einmal knapp zu, wartend bis er die Treppe hinauf gegangen war ehe Juran sich zu Faye herum wandte. "Wer ist er?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2006
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Sa Feb 11, 2017 7:37 pm

Noch einige Sekunden - und diese ganz bewusst - sah Faye Charim und Derran hinterher, die über die Treppe verschwanden, sehr viel schwerfälliger, als sie es von dem Heiler gewohnt war, durch die schwere, sackartige Last, in die sich der Mann verwandelt hatte. Erst dann wandte sie sich langsam zu Juran um und seufzte leise.
"Derran ist Arabans Schwager. Oder war es. Seine Frau starb, ich weiß nicht genau, wann. Wir haben den Kontakt verloren, als ich zu euch gestoßen bin", gab sie kurz zur Antwort. Nicht zu viel, nicht zu wenig, obwohl sie wusste, dass sie mit solchen Aussagen Juran zur Weißglut treiben konnte. Nun, dann war dem eben so. Sie konnte nicht riskieren, ihre ganze Geschichte hier auszubreiten.
Einen Arm wärmend um ihren Körper geschlungen zog sie mit dem anderen den unzwischen auch durchweichten Umhang um ihre Schultern fest. Nur kurz streifte ihr Blick den leeren Platz ganz an der Kante ihrer rechten Hand, an der eigentlich ihr kleiner Finger hätte sein sollen, den aber nur noch ein Stummel zierte. Meistens fiel ihr dieses Manko gar nicht mehr auf, heute aber haftete sie ihren Blick darauf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Sa Feb 11, 2017 7:43 pm

"Und du dachtest natürlich nicht eine einzige Sekunde darüber nach, dass er vielleicht ein Lockvogel hätte sein können, als du so einfach entschieden hast, ich würde ihn nicht töten", stellte Juran fest, den Blick noch immer unverwandt auf die jüngere Magierin gerichtet, die ruhig vor ihm stand und von der er inzwischen das Gefühl hatte, es würde ihr Spaß machen ihn am heutigen Tag zu reizen. Eine mehr als störende Eigenschaft, die inzwischen wirklich begann an seiner Geduld zu nagen und ihn jetzt dazu brachte, die Klingen ein wenig lauter als beabsichtigt auf dem Tisch abzulegen und den Umhang wieder abzustreifen.
"Was hast du, Faye?", fragte er deswegen geradeheraus und schüttelte den Kopf. "Du bist sonst weder so kopflos, noch scheint es dir sonst solche diebische Freude zu machen, mir dazwischen zu kommen. Was stört dich? Geht es immer noch um den Mann dort auf dem Vorplatz? Araban?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2006
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Sa Feb 11, 2017 7:49 pm

Kurz war sie geneigt, ihm die ganze Geschichte einfach zu erzählen, dann jedoch ließ sie die Lippen verschlossen und schüttelte den Kopf.
"Ich wollte nicht, dass zwei Menschen, die mir auch nur ansatzweise nahe standen, am selben Tag sterben", gab sie schließlich zu und es war immerhin ein Teil der Wahrheit. Anzulügen brauchte sie Juran nicht und sie hätte es nicht getan, nicht in dieser Situation.
"Du warst heute gereizt. Überreizt. Dir noch ein Gesicht zu geben, das nicht mehr aus deinem Kopf geht, wäre nicht in Ordnung, also habe ich es verhindert. So einfach ist das."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Sa Feb 11, 2017 8:03 pm

"Diese Angelegenheit ist persönlich für dich und deshalb gebe ich deinem Freund die Chance sich zu beweisen, alledem hier anzugehören, wenn er es will oder diesen Ort und die Stadt endgültig zu verlassen, bevor er oder wir entdeckt werden", antwortete Juran und ließ sich auf einen der Stühle sinken, eine ganze Weile brauchend bis die angespannte Haltung seines Körpers wieder verschwand und die Vorsicht aus jeder einzelnen seiner Bewegungen wich. Es hatte gedauert bis dieser Ort ein Zuhause geworden war und zuletzt die Menschen hier hatten viel dafür getan. Jeder von ihnen hier hatte seine eigene Vergangenheit und sie sprachen nur allzu selten darüber, was früher einmal ihr Leben ausgemacht hatte - Faye unterschied sich dabei nicht von einem der anderen Rebellen und trotzdem war seit dem heutigen Tag etwas anders.
"Lügen sind etwas für dort draußen, Faye. Hier drin machen sie zu viel kaputt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2006
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Sa Feb 11, 2017 8:08 pm

Faye spürte, wie sich ihre Schultern sofort versteiften, als er die Worte begann und sie blieb wie angewurzelt an ihrem Platz stehen, hielt in der Bewegung inne, sich zu ihm setzen zu wollen, die sie begonnen hatte.
Heiß spürte sie ihre Wangen brennen, als hätte er sie geschlagen, aber das hätte vermutlich weniger weh getan als die Rüge, die er ihr zuteilt werden ließ. Sie war zu alt, um noch wütend wie ein Kleinkind aus dem Raum zu stapfen, hatte zu viel mit Juran erlebt, als dass sie ihn jetzt anschreien würde, um einen Streit vom Zaun zu brechen.
"Es tut mir Leid, wenn du glaubst, dass ich gelogen habe", sagte sie schließlich nur tonlos und schälte sich aus dem Mantel, nur, um etwas zu tun zu haben, ehe sie ihn über eine Stuhllehne hängte und nach den Sachen griff, die sie zuvor hier ausgezogen hatte. Ihre Unterwäsche war liderlich trocken, mehr anzuziehen hatte sie im Moment nicht, also musste sie wohl damit leben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Sa Feb 11, 2017 8:17 pm

"Setz dich", bat er sie nur ruhig, nachdem sie ihre Sachen wieder angezogen hatte, ihre Entschuldigung mit einem kurzen Nicken zur Kenntnis nehmend und es dabei beruhen lassend. Es brachte ihm nichts, wenn er sie zwang eine Wahrheit auszusprechen, die sie selbst lieber vergessen würde und das Letzte, was er jetzt wollte, war ihr noch mehr Schmerzen zuzufügen als ihr der Zwischenfall mit dem einstigen Freund bereits bereitet hatte. Juran streckte sich nach hinten, griff nach zwei Krügen von einer kleinen Anrichte und stellte sie auf den Tisch rüber, das wackelnde Schränkchen ignorierend, das hinter ihm langsam wieder ins Gleichgewicht kam.
"Es gibt eine Möglichkeit deinen Freund zu befreien, aber uns bleibt dafür nicht viel Zeit", begann er dann wieder zu sprechen und richtete den Blick auf die Jüngere ihm Gegenüber. "Ich überlasse dir die Entscheidung, ob du das Risiko eingehen willst. Allerdings weiß ich nicht, wie viel von deinem Freund noch übrig sein wird, wenn wir dort eintreffen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2006
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Sa Feb 11, 2017 8:21 pm

"Erzähl mir davon", bat sie ihn und nahm das Versöhnungsangebot dankend, wenn auch wortlos an, indem sie nach dem Becher griff, den er eben gefüllt hatte und ihn hob. Sie stritten oft genug, heute war ein langer, ermüdender Tag für sie alle gewesen. Wenn es eine Lösung gab, bei der niemand schrie, aus dem Haus stob oder dem anderen die Schuld in die Schuhe schob, sondern sie gemeinsam daran arbeiteten, war sie nur zu gerne bereit, zu kooperieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Sa Feb 11, 2017 8:30 pm

"Die Wachen haben darüber gesprochen, wohin sie ihn bringen werden, bevor er hingerichtet wird. Seine Hinrichtung ist in den Morgenstunden auf dem Markt angesetzt - dort, wo jeder Bürger ihn sehen wird. Wir haben zwei Alternativen. Entweder dringen wir in das Gefängnis ein und befreien ihn dort oder wir warten auf den Morgen und tun es auf dem Marktplatz, dort, wo uns jeder sehen kann", offenbarte er die zwei Möglichkeiten, die ihnen blieben. Juran selbst wusste nicht, welche von beiden ihm mehr widerstreben sollte - er war kein Mensch für öffentliche Aktionen, niemand, der sich in einem Pulk von Menschen wohl fühlt, die ihn nicht gerade verbergen sollten, dass er hier war. Umso mehr wunderte er sich in ruhigen Momenten darüber, wie ausgerechnet er hatte zum Anführer einer Organisation wie dieser hier hatte werden können.
"Was sagst du?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2006
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Sa Feb 11, 2017 8:34 pm

Nachdenklich schwenkte Faye das Getränk in ihrem Becher, starrte in die trübe Suppe hinein, die es war. Sie konnte daraus keine Zeichen, keine Zukunft herauslesen und eine Antwort gab es ihr schon gar nicht.
"Eine dritte Lösung gibt es noch. Den Weg zwischen Gefängnis und Marktplatz", wandte sie ein und ließ wieder Ruhe um Raum einkehren, in der sie ein paar Schlucke trank.
"Was würdest du tun?", fragte sie einige Zeit später und stellte den Becher ab, ehe sie sich nach vorne lehnte und Juran ansah. Eine Bitte lag in ihren Augen, ehrlich zu sein und die Chancen nicht aus Mitleid für sie nach oben zu drehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Sa Feb 11, 2017 8:40 pm

Eine Weile lang schwieg Juran und tat es Faye gleich, indem er schweigend in sein Getränk starrte, ohne einen einzigen Schluck daraus zu nehmen, während sein Kopf die unterschiedlichsten Szenarien noch einmal überdachte, die sich ihnen bieten konnten. Das Gefängnis, der Weg oder der Marktplatz. Er wog den Kopf für einen kurzen Moment, veränderte den Griff um den Becher ehe er seufzte und wieder den Blick hob, sich die Zeit nehmend, um jetzt einen Schluck zu trinken. "Das Gefängnis wird uns eher umbringen, als uns die Chance zu geben, Araban zu retten. Es ist dunkel und unübersichtlich, die Gefangenen würden uns verraten und es ist zu mühselig nach ihm zwischen all den anderen zu suchen, auch wenn es die beste Chance wäre deinen Freund weitestgehend unversehrt zurück zu bringen", begann er dann zu erklären und lenkte seinen Blick rüber zu den Dolchen, die er auf dem Tisch liegen gelassen hatte. Es würde wieder Blut fordern.
"Der Weg zum Richtplatz lässt uns keine Deckung übrig. Sie werden patrouillieren und ihn gut bewachen. Meine Entscheidung wäre der Platz selbst. Wir haben eine breite Masse, in der wir uns verbergen können und die nach unserem Angriff in Panik gerät und in der wir schnell verschwinden können, wenn wir es klug anstellen, aber es wird Menschenleben kosten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2006
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Sa Feb 11, 2017 8:48 pm

Er musste es nicht aussprechen, Faye wusste auch so, wovon er sprach. Menschenleben. Kein einzelnes, nicht ihres. Sie würden Menschenleben fordern, weil sie nicht bereit war zu akzeptieren, dass Araban auch ohne ihr Zutun einfach im falschen Moment am falschen Ort gewesen war.
"Wir werden nichts unternehmen", entschied sie schließlich, obwohl es ihr den Magen dabei umdrehte. Araban war ein guter Mann. Ein ehrbarer Mann. Sie vertraute ihm. Aber sie konnte für die Stadt nicht riskieren, Juran zu opfern, weil sie Mitleid hatte. Er war zu wichtig für die Aufstände und für die Aufständischen hier in ihrem kleinen Lager und auch für die, die sich unter das Volk gemischt hatten um Informationen zu sammeln.
Die Menschen, die sterben würden, waren vermutlich keine Wachen der Garde, sondern einfache Männer, Frauen und Kinder, die wie alle anderen auch eine Anwesenheitspflicht für eine offizielle Tötung hatten. Sie würden vielleicht genauso gerne Araban frei und unversehrt sehen, konnten sich aber nicht wehren, ohne die nächsten am Strick zu sein.
Sie spürte, dass ihr Tränen in die Augen stiegen, blinzelte aber heftig und stand auf. Das Getränk aus dem Becher schwappte über ihre Hand, als sie ihn zu fest auf dem Tisch abstellte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jul

avatar

Anzahl der Beiträge : 178
Anmeldedatum : 19.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Sa Feb 11, 2017 8:50 pm

Leonard hatte sich eigentlich schon längt hingelegt. Schließlich hielt er sich immer noch an die morgendliche Routine der Ritter. Jedoch ohne das beten. Noch immer war er fast immer am frühsten Wach und bereitete auch so das Frühstück der anderen vor. Er war nun schon seit über 2 Jahren bei der kleinen Truppe dabei. Sie war anders als alles andere, was er je kannte. Sie hatte keine großartige Struktur oder komplizierte Pläne. Sie machten eigentlich so gut wie immer das, was Juran sagte. Manchmal hinterfragte er seine Methoden. Dennoch schwor er wenn es seien muss nur die Personen zu töten die für ihn eine Bedrohung da stellten. Daher war er froh, dass sie ihn Aufnahmen. Sonst hätte er wohl wirklich nirgendwo mehr hin gehen können. Sein einziges Problem war leider, dass es Nächte gab, in denen er nicht ruhig schlafen konnte, weil irgendetwas passiert war. Wie auch heute Nacht. Nachdem er sich seinen Wams über zog, trat er in den Raum und betrachteten die verstimmten Gesichter der anderen, "Was ist los? Ein neuer Plan?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Sa Feb 11, 2017 8:58 pm

Juran nickte, ohne Fayes Entscheidung noch einmal in Zweifel zu ziehen oder sie davon überzeugen zu wollen, es möge mehr Sinn machen, den Unschuldigen zu retten und trotzdem taten die Tränen der Jüngeren weh und brachten ihn dazu eine eigene Entscheidung zu treffen, um wenigstens das wiedergutzumachen, was er am heutigen Tag zu verantworten hatte. Es war sein eigener Leichtsinn gewesen, der Araban ins Gefängnis und auf den Richtplatz gebracht hatte, seine Entscheidung, die das Leben eines Unschuldigen gefordert hatte und im Gegensatz zu dem stand, was ihm vor Jahrzehnten beigebracht worden war. Er würde gehen.
"Nein, Leonard", antwortete er dem Jüngsten der Gruppe, zu dem er sich nicht einmal umgewandt hatte, weil die Schritte des einstigen Ritteranwärters laut genug gewesen um ihn früh zu erkennen. Er hatte es häufig versucht dem anderen beizubringen, sich leiser zu bewegen, zumindest ohne seine schwere Rüstung, aber das laute Gepolter schien dem Jungen viel zu früh in Fleisch und Blut übergegangen zu sein. "Wir haben uns dagegen entschieden. Es ist ein zu großes Risiko."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jul

avatar

Anzahl der Beiträge : 178
Anmeldedatum : 19.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Sa Feb 11, 2017 9:18 pm

Der junge Mann war nun doch etwas skeptisch. Daher gab er nicht auf und schaute zwischen den beiden kurz hin und her. Schon beim betreten des Raumes, bemerkte er den Neuling der da Stand oder wohl lieber nichts sagte. Juran und Faye schienen sich eventuell gestritten zu haben. "Nun, ich wäre dennoch interessiert zu hören, was ihr vorhatte. Vielleicht habt ihr ja etwas übersehen. Schließlich hat alles was wir tun ein gewisses Risiko. Schon alleine, dass wir noch in der Stadt sind, oder nicht?"
Leo nahm sich eines der mehr oder weniger sauberen Krüge und schenkte sich etwas Wasser ein, ihm schien eine merkwürdige Spannung im Raum zu sein. Er war nun einmal nicht immer der Einfühlsamste. Dafür konnte man aber immer mit ihm rechnen, wenn man ihn brauchte. "Also, worüber habt ihr nachgedacht?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Sa Feb 11, 2017 9:24 pm

"Der Mord an dem Hauptmann. Es gab ein unnötiges Opfer, das jetzt am Morgen inmitten der Stadt hingerichtet werden soll", war die kurze Erklärung, die Juran Leonard gab und streckte sich erneut, um eine der Karten der Stadt zu greifen und sie auf dem Tisch auszubreiten und mit den Dolchen die Ecken zu durchstechen, damit das Pergament nicht wieder zusammenrollte. "Genau hier", fuhr er fort und deutete mit dem Zeigefinger auf den großen Platz unmittelbar vor der Burg und gut sichtbar für den Fürsten, der sich seit geraumer Zeit dort oben einigelte, seit seine kleine Rebellion begonnen hatte die Köpfe von Gilden, Garden und Wache auszuschalten und immer wieder in den Schatten verschwand, wenn man nach ihnen suchte.
"Eine Freundin gab den Hinweis vor einigen Stunden. Sie haben Bogenschützen auf den Dächern und Wachen, die den Richtplatz sichern sollen und sie zwingen die Menschen dabei zuzusehen, um ihnen zu zeigen, welche Strafe Rebellion nach sich zieht. Wir haben darüber nachgedacht, den Mann vor dem Galgen zu retten und uns dagegen entschieden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   

Nach oben Nach unten
 
Stunde 0 - Rebels
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» 6. Stunde der Finsternis
» Die Stunde der Finsternis
» Star Wars Rebels - Animationsserie
» Star Wars Rebels - Weiblicher Inquisitor mit Sprecherin
» [Star Wars Rebels] Neuer Imperialer Sternenjäger gesichtet

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Combine-Foren  :: Licentia :: Licentia-
Gehe zu: