Combine-Foren

If i waited till I felt like writing, I'd never write at all.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Stunde 0 - Rebels

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Jul

avatar

Anzahl der Beiträge : 178
Anmeldedatum : 19.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 8:26 pm

Der Ritter atmete tief durch und setzte sich wieder hin. Auch wenn Juran kompliziert war, war er ein guter Anführer. Er konnte das Team schnell wieder zusammen schweißen und einen beruhigen. Doch Leonard konnte nun einmal nichts daran ändern. Leider war er nun einmal an manchen Tagen, an denen die Narben brannten die ihn kennzeichneten sehr reizbar. Ihm war bewusst, dass er sich wieder beruhigen musste. Der Schmerz der ihn begleitete, durfte ihn nicht auffressen. Auch wenn jeder hier seine Geheimnisse hatte, so waren sie dennoch ein Team. Man konnte sich eigentlich immer auf jeden Verlassen. Sie waren alle für ihn eine Familie geworden. Eine chaotische und unberechenbare Familie. Aber sie war besser als das was er davor hatte. "Wer weiß... vielleicht hilft sie uns ja schon." Sein Blick wanderte zu Juran, "Hast du schon einen Plan, was wir als nächstes tun?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 8:33 pm

"Wir halten uns einstweilen zurück. Die Wachen werden die Pläne verändern und wir können nicht mehr auf die alten Routinen zurückgreifen, der Fürst wird sich in seiner Burg verkriechen und sich nicht mehr rauswagen. Die Aufstände sind für ihn jetzt nicht mehr nur ein paar wütende Bauern mit Mistgabeln. Es wird ihn Einfluss innerhalb der Stadtmauern kosten und genau das können wir uns zu Nutze machen, sobald wir in Erfahrung gebracht haben, wann sie an welchem Ort Fallen für uns errichten", antwortete Juran lediglich ruhig, als habe er sich über den gesamten Rückweg Gedanken über genau diese eine einzige Frage gemacht. Was sie tun mussten war jetzt wieder jene zu nutzen, die sonst nicht bei den Kämpfen dabei waren - jene, die noch bei ihren Familien lebten und die ihren Einfluss geltend machen konnten, um neue Kämpfer zu finden, die sie dringend benötigten, sobald das Ziel - die Burg des Fürsten - näher kam.
"In erster Linie brauchen wir jetzt Informationen und mehr Leute. Es wird nicht einfacher werden. Für keinen von uns und ich will vorbereitet sein, bevor einer von euch in eine Falle läuft und geschnappt wird."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2006
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 8:38 pm

"Einer von uns?", hakte Faye gefährlich ruhig nach und sah Juran ungläubig an. War er heute so größenwahnsinnig oder tat er nur so? "Du kannst genauso gut in eine Falle tappen wie wir alle. Sollen wir darauf nicht auch vorbereitet sein? Du bist nicht Gott!"
Sie blieb weiterhin an ihrem Platz, zwei Schritte vom Tisch entfernt, die Haltung abweisend und in sich gekehrt, aber völlig wach, während ihre Füße durchweichten, weil das Wasser nirgends abfließen konnte. Irgendjemand würde es aufwischen müssen und sie wusste, wer dieser Jemand war.
"War es das heute wert?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 8:42 pm

Um Derran herum war es wieder still geworden – größtenteils weil er sich etliche Fragen stellte, die im Moment jedoch alle unpassend wirken würden. Doch die Frage nach seinem künftigen Verdienst, ob er überhaupt noch auf die Straße gehen sollte, ob er jetzt offiziell zu dieser Gruppe gehörte, ob es eine Art Initiation gab – all dies ging ihm durch den Kopf. Doch stattdessen warf er etwas vollkommen anderes ein. Er würde sich mit Juran oder Faye, je nachdem wen er schneller zu fassen bekäme, diesbezüglich sicherlich noch unterhalten können. „Warum versucht ihr … versuchen wir es nicht bei den umliegenden Dörflern? Die Leute dort sind meist geschickter und vielfältiger, was meist an den kleinen Gemeinden liegt in denen sie leben und in der jeder mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen muss. Das einzige schwierige daran ist sie für einen solchen Kampf zu überzeugen … es sei denn solche Eskapaden auf den Märkten gibt es täglich. Dann hätten wir wohl eine reelle Chance.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 8:51 pm

"Einen von uns schließt mich ein, Faye. Ich stelle mich nicht über einen anderen", antwortete er auf Fayes Anschuldigungen lediglich und schüttelte erneut den Kopf ehe er noch einmal ihre Frage überdachte. Ob es das wert gewesen war - es gab nur wenige Dinge, die wirklich ein solches Massaker wert gewesen wären und er wollte schuldete ihr zumindest in dieser einen Hinsicht die Wahrheit. "Nein, es war die Toten nicht wert, aber es war notwendig", lauteten deshalb nach einer Weile seine Worte ehe er sich schwerfälliger als sonst auf den Stuhl nahe des Tischs sinken ließ und sich nach hinten lehnte, um die angespannte Haltung wieder aus seinem Rücken zu bekommen.
"Das Problem ist nicht in den umliegenden Dörfern Unterstützung zu erhalten, sondern mit Faye oder Leon die Stadt zu verlassen und sie nachher wieder betreten zu können. Die Wachen kennen sie und der Fürst wird nach unserem Angriff auf dem Richtplatz die Wachen an den Toren verschärfen - im schlimmsten Fall die Stadt für alle abriegeln, die nicht der Händlergilde angehören und damit eine Berechtigung haben."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 8:59 pm

„Ich komme an sich raus, sofern man mich nicht wiedererkennt. Ich meine wie macht ihr das? Geht ihr noch irgend einem Handwerk nach? Ihr müsst ja irgendetwas essen und vermutlich werden auch Steuern für das Haus hier anfallen.“ Nun kam doch eine der Fragen zur Sprache, die ihm gerade eben durch den Kopf gegeistert war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 9:07 pm

"Viele von uns leben nicht hier, sondern bei ihren Familien und sie gehen ihrem gewöhnlichen Handwerk nach - sie helfen uns, wie sie es eben können - mit Informationen, mit Gefallen bei Höheren oder eben mit Geld. Andere von uns sind hier und halten sich verborgen - wie Leon und Faye. Ihre Gesichter sind zu bekannt, der Rest von uns kümmert sich um Versorgung, Geld und anderes. Wachen wirst du hier nicht sehen - sie erwarten nicht, dass sich hier etwas lohnenswertes befindet. Sie kommen nur dann durch die Straßen, wenn sie auf der Suche nach jemandem sind oder die Huren in der nächsten Schenke besuchen wollen", antwortete er und zuckte einseitig mit der Schulter, weil es sich irgendwann so eingependelt hatte, dass es ohne Probleme funktionierte. Geld war nie etwas gewesen, um das sich Juran hatte Gedanken machen müssen - wenn er es brauchte, dann nahm er es von jemandem, der mehr davon hatte. Seine Ansichten hatten sich verändert, seit es diese Rebellion gab, aber sie lebten hier ein einfaches Leben, in dem für Luxus kein Platz war. Sie hatten Geld für das Nötigste - Ausrüstung, Arzneien, Kräuter, Nahrung und um das Haus im Winter vor der Kälte zu sichern, mehr war ihnen nie geblieben und mehr hatten sie nie benötigt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 9:22 pm

„Also wenn ich das richtig verstehe, werde ich solange meinem normalen Handwerk nachgehen, wie mich niemand verfolgt oder wegen irgendetwas verdächtigt?“ Es war ein seltsamer Gedanke. Nachvollziehbar – natürlich und auch vollkommen logisch. Doch wenn er an Rebellen dachte, dann hatte er eine große, in lange Mäntel gehüllte Gruppe vor seinem inneren Auge, die allesamt nur damit beschäftigt waren, das System zu stürzen. Doch die Wahrheit war, wie so oft, etwas vollkommen anderes. „Ich meine ich komme an sich raus und auch jederzeit in die Stadt – solange ich Ware habe, die ich an einige Händler verkaufen kann. Die Leute hier sind seit den strengen Waffengesetzen kaum mit genügend Fleisch versorgt.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2006
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 9:28 pm

"Solange du unentdeckt und unbehelligt arbeiten kannst - tu es. Glaube mir, es ist kein einfaches Los, hier festzusitzen und nur selten an die Luft zu kommen", warf Faye ein, die sich inzwischen hingekniet hatte, um ihre letzte Wut und die Trauer um Araban dorthin zu lenken, wo sie nützlich war: Den Boden wieder zu trocknen. Sie wollte hier im Haus nicht noch einmal absichtlich Magie einsetzen, denn es war ihre Waffe, auch, wenn sie sie nicht ablegen konnte. Doch nachdem sie Leonard wegen dem Schwert so abgemahnt hatte, musste sie wohl nun auf ihre eigenen Worte hören. Immer wieder wrang sie den Lappen über dem wieder aufgestellten Eimer aus und hörte den anderen zu. Fast hätte sie Derran gewarnt, sich ihnen nicht anzuschließen, weil sie Angst um ihn hatte. Aber sie brauchten Leute. Sie brauchten immer Leute ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jul

avatar

Anzahl der Beiträge : 178
Anmeldedatum : 19.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 9:35 pm

"Sie hat Recht. Es ist denke ich besser, wenn man nicht nur hier rum sitzen muss. Klar es ist ruhig... Aber dennoch habe zumindest ich dennoch jeden Tag Angst davor gefunden zu werden." Leonard nahm sich auch einen Lappen und half Faye. Mit einem Seufzer wrang auch er den Lappen aus und wiegte kurz in der alten Zeit. Als er noch im ersten Jahr war. Es war üblich, dass die Anwärter des ersten Jahres einmal in der Woche die Böden schruppten. Somit war er es auch gewöhnt auf dem Boden zu bleiben. "Des Menschens alltags Leben..." murmelte er leise vor sich hin und schien leise etwas zu summen. "Warte... sagtest du, dass du... Fleisch verkaufst?" Der Junge konnte schon merken, wie ihm das Wasser im Mund zusammen floss, als er an einen schönen Braten denken musste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 9:45 pm

„Alles klar – Auftrag verstanden“, gab Derran nur als Antwort zurück, denn wenigstens in diesem Punkt hatte er Erfahrung. „Ich weiß nicht wie viel von meinen normalen Lieferungen ich für euch Abzweigen kann, aber mit etwas Glück und ein paar zusätzlichen Fallen muss ich gar nicht viel von meiner regulären Menge streichen. Ich nehme an Präferenzen habt ihr nicht?“ Das Schweigen das daraufhin eintrat war ihm Antwort genug. „In Ordnung. Ein oder zwei Bögen kann ich denke ich auch noch beisteuern. Und natürlich Hilfe beim üben, falls sie denn jemand braucht. Allerdings … hätte ich ebenfalls eine Bitte: Ich hab dieses Handgemenge nur von den Dächern gesehen. Sollte ich selbst in eines verwickelt werden, würde ich mich aber gern verteidigen können, zumindest einigermaßen.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 9:51 pm

Der kurze, seltene Anflug eines Lächeln huschte über Jurans Züge als der noch einmal bestätigend nickte. Es war nicht verkehrt, wenn Derran lernte, wie er sich selbst verteidigte, sobald sein Gegner zu nah für ihn war, um noch nach Pfeil und Bogen greifen zu können und der Innenhof würde ihnen die Gelegenheit geben, die Übungen dafür im geschützten Rahmen durchführen zu können. Faye würde ihn keine Magie lehren können, Charim konnte sich schwerlich selbst verteidigen und was ihn selbst anging - er vermied den offenen Kampf, insofern möglich.
"Wende dich dafür am Besten an Leon. Der Kleine sieht nicht unbedingt danach aus, aber er ist der von uns, der am Ehesten im offenen Kampf besteht und ich glaube für ihn ist ein wenig Fleisch auf dem Teller Lohn genug für ein paar Stunden Extra-Arbeit."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jul

avatar

Anzahl der Beiträge : 178
Anmeldedatum : 19.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 10:23 pm

Mit glänzenden Augen stand Leo auf. Er war froh wieder eine Aufgabe zu haben. "Natürlich! Alles kein Problem." Kurz salutiert er etwas spaßeshalber und schaut zu Derran. Der Junge musterte ihn eine Zeit lang. "Hm.. nun, da du als Jäger wohl eher einen Dolch verwendest..." Kurz verschwand er in einem Zimmer und kam mit einem Dolch und Schwert aus Holz. "Bitte sehr. Nimm die beiden schon einmal. Ich ziehe noch schnell meine Rüstung an. Dann bin ich auch bei dir draußen. Wenn du besser bist, lasse ich dann auch die Rüstung weg." Der Junge begab sich wieder in das Zimmer und begann sich die Rüstung an zu ziehen. Besser gesagt versuchte er es. Wie immer hatte er leider Probleme damit die Brustplatte an zu ziehen. Da sie leider keinen Spiegel hatten erwies sich dies immer als Schwer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1642
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 10:31 pm

"Nachdem das heutige Kontingent an Schreierei verbraucht wurde, schätze ich sind meine Fähigkeiten gefragt?" Chadim tauchte aus dem oberen Stockwerk auf und ließ mit gerunzelter Stirn seinen Blick durch die Runde wandern. "Kontingent heißt übrigens verfügbare Menge," erklärte er mit einem Blick auf den Neuankömmling, mit dem er bisher noch kaum ein Wort gewechselt hatte, dass über ein "Tut es weh, wenn ich da drücke?" hinaus gegangen war.
"Also Juran..." er trat auf den Freund zu, blickte ihn von oben bis unten an und stieß ein tiefes, beinahe verzweifeltes Seufzen aus.
"Also. Was hast du dir getan, wo und wie schlimm ist es?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 10:49 pm

Das angenehme Gespräch, zu dem sie übergegangen waren, war ruckartig wieder zurück zu den Ereignissen des heutigen Tages gekehrt, nachdem Chadim auf der Treppe aufgetaucht war und mit nur wenigen Augenblicken Abstand begann von einem zum anderen zu wuseln bis er schließlich vor ihm selbst stehen blieb. Juran hob nur kurz den Blick und nutzte den kurzen Moment, den er hatte, um darüber nachzudenken, ob er die geröteten Stellen an der Innenseite seiner Hände offenbaren oder darauf hoffen sollte, dass der Schmerz ihn beim nächsten Mal Vorsicht lehrte. Er blieb dabei, dass Lügen hier an der falschen Stelle waren und so bestand seine Antwort lediglich aus einem Öffnen seiner Hände, von denen er den rußgeschwärzten Rest seiner Handschuhe inzwischen abgezogen hatte.
"Es ist nicht wild, Chadim", versuchte er den anderen zu beruhigen und wank ab. "Mir kam ein Feuermagier dazwischen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 11:03 pm

Derran ließ sich schließlich darauf ein Leonard in seine Rüstung zu helfen, auch wenn er nicht wirklich wusste, was er da gerade tat. Die Anweisungen des Jüngeren waren dementsprechend im ersten Moment reichlich überfordernd. Als sie es jedoch endlich geschafft hatten wanderten sie beide in den Hinterhof, wobei Darrens Blick zu den anderen Häusern ging, die gleichzeitig eine art Sichtschutz vom Innenhof zu den Straßen boten. „Und s stört hier niemanden, wenn wir mit Holzwaffen üben? Wird dadurch nicht irgendjemand misstrauisch?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1642
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 11:04 pm

"Nicht wild?" echote der Heiler und schüttelte den Kopf. "Ob etwas schlimm ist oder nicht bestimme immer noch ich," der Jüngere griff nach den Händen des anderen, wendete diese im Schein der Sonne, die schlierenhaft durch die dreckigen Fenster fiel und schnalzte mit der Zunge.
"Och..." er griff nach den Handgelenken des Freundes und führte ihn zu einer der Spülen, füllte diese mit Wasser, dass durch die Hitze des Tages mittlerweile lauwarm geworden war und tauchte die Hände des anderen darin ein.
"Wir werden die Brandblasen nachher öffnen müssen, wenn du in den nächsten Wochen etwas greifen willst. Das wird wehtun Juran. Viel mehr als das Feuer weh getan hat. Danach.. nun, danach werden wir deine Hände bandagieren. Die nächsten drei Tage wirst du diese ruhig halten!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jul

avatar

Anzahl der Beiträge : 178
Anmeldedatum : 19.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   So Feb 12, 2017 11:09 pm

Leonard musste ein wenig lachen und nahm das Holzschwert in die Hand. "Nein, keine Sorge. Ich über hier öfter. Anders ist es nicht möglich. Das Haus ist viel zu klein dafür. Also gut... Stell dich mal so hin, als ob du jemanden der dich überrascht hat gegenüber stehst." Um zu zeigen, was der andere falsch machte, brachte er ihn zu Fall. Jedoch vorsichtig. Danach ließ er ihn wieder aufstehen und korrigierte seinen Stand. Immer wieder ließ er diesen wiederholen. "Sehr gut! Zu erst einmal musst du einen sicheren Stand bekommen. Ohne diesen werden wir nicht anfangen können."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1642
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mo Feb 13, 2017 8:48 pm

Noch immer tigerte der Fürst nervös auf und ab, seinen Blick immer wieder zu der verschlossenen Tür werfend, welche verrammelt und mit Wachen bestellt worden war. Der Angriff war bereits mehrere Stunden her und dennoch konnte er nicht davon ab immer wieder zu einem der Fenster zu streifen und die dicken Vorhänge ein Stück bei Seite zu schieben um von diesen aus den Hof zu betrachten.
Der Mann der ihn gerettet hatte, stand indes vollkommen ruhig neben einem der Tische und betrachtete seinen Herrscher aufmerksam aus klugen Augen.
"Mein Herr, der heutige Angriff auf euer Leben hat vor allem eines bewiesen - wer immer dafür verantwortlich war, war kein Anfänger. Es war jemand, der in der Kunst des Tötens ausgebildet worden ist. Jemand, dessen Fähigkeiten weit über die eines einfachen Aufwieglers hinaus gehen...", der Fürst wirbelte herum und fasste den Mann ins Auge, dessen Akzent ihm gleich auffiel. "Du bist der Astelaner, nicht wahr? Ich hatte gehört, dass seine Majestät einen Mann aus Astelan hierher schicken würde. Ich hatte nicht erwartet, dass ihr bereits hier seid!"
Der Astelaner nickte knapp, deutete eine Verbeugung an. "Seine Majestät war der Ansicht, dass die Momentane Lage in eurer Stadt Grund genug ist um euch Hilfe angedeihen zu lassen!"
Der Fürst lachte kurz hysterisch auf. "Hilfe! Ja, das war ja eine tolle Hilfe, wie ich dort unten auf dem Platz vorgeführt wurde wie ein Schuljunge!" - "Ihr seid nicht tot, dafür solltet ihr dankbar sein," warf der Astelaner ein und zuckte mit den Schultern. "Und das ist mehr als ihr habt erwarten dürfen. Wenn ihr meinen Rat hören wollt - bleibt vorerst im Schloss, lasst euch nicht mehr draußen blicken und lasst mich in diesem Fall ermitteln. Ich finde den Schuldigen und die anderen Aufwiegler!"
Fürst Ramos nickte und blinzelte nervös. "Dann tut das! Los! Was macht ihr eigentlich noch hier? Findet die verdammten Ratten und räuchert jeden einzelnen von ihnen aus! LOS! Worauf wartet ihr noch?"
Der Astelaner verneigte sich knapp und ging ohne ein weiteres Wort zu sagen aus der Tür. "Verfluchte Scheiße..." Ramos schüttelte den Kopf, während er zu einem der Räucherwerke in der Ecke ging, einige Kräuter aus einer goldenen Dose hinein tat und dieses anzündete. Der entspannende und muskellösende Dampf würde ihm helfen auf andere Gedanken zu kommen. "Bringt mir meine Mätresse!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jul

avatar

Anzahl der Beiträge : 178
Anmeldedatum : 19.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mo Feb 13, 2017 8:51 pm

Der ehemalige Ritteranwärter konnte spüren, wie es ihm gefehlt hat mit jemanden üben zu können. Es war nun einmal eine andere Sache, ob man alleine trainiert oder jemand anderem etwas beibrachte.
Nachdem der Jäger endlich den Stand drauf hatte, bat er ihn darum, dass er ihn angreifen sollte.
"Nun, deine Angriffe sind nicht schlecht. Zumindest wenn du statt einem Dolch ein Schwert hättest.
Nutze deinen Vorteil, den du gegen Über eines Ritters hast. Du hast eine viel leichtere und wenigere Waffe. Wenn du einem richtigen Ritter des Ordens gegenüber stehst... Wirst du mit einem Dolch kaum gegen ihn ankommen können. Momentan wahrscheinlich sogar verlieren. Daher ist es sehr wichtig, dass wenn dich jemand mit dem Schwert angreift, dass du ihn mit der Parierstange abwehrst. Wenn du es einmal geschafft hast flieh vor ihnen. Sie sind langsamer als du."
Derran nickte ihm zu und nun griff Leonard ihn an. Bei den ersten Malen flog der Dolch aus Holz auf den Boden. Als er jedoch merkte, dass sein gegenüber ihn nun endlich halten konnte, worden seine Angriffe stärker. "Wichtig ist wirklich, dass du ausweichst. Parieren ist zwar wichtig, aber wenn man keine Rüstung trägt wirklich nur im Notfall."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mo Feb 13, 2017 9:02 pm

Geduldig hatte Juran Chadims Worte über sich ergehen lassen, hatte sich von einer Ecke des Raumes zur anderen bugsieren lassen und auf seine Hände gesehen, als der Jüngere seine Hände unter lauwarmem Wasser abgespült hatte. Es brannte und nur für den Bruchteil einer Sekunde verzog er das Gesicht ehe sich seine Miene wieder glättete - er hätte diesen Unfall vermeiden können, wenn er nur achtsam genug gewesen wäre. Seinen Leichtsinn hatte er heute nur mit ein wenig verbrannter Haut bezahlt, beim nächsten Mal würde er vielleicht nicht mehr so ein Glück haben. Spätestens als Chadim ihn zur Ruhe verdonnerte, ruckten dennoch seine Augenbrauen ein Stück empor und Juran wandte den Blick rüber zu dem Freund, musterte ihn von der Seite her.
"Ich habe keine drei Tage, Chadim, und das weißt du."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1642
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mo Feb 13, 2017 9:06 pm

Chadim verzog den Mund, als wollte er etwas sagen, schwieg dann jedoch und betrachtete noch einmal eingehend Jurans Hände, ehe er erneut den Mund öffnete. "Ich weiß," stieß er schließlich seufzend hervor und warf dem Freund einen mitleidigen und zugleich vorwurfsvollen Blick zu.
"Aber ich will ehrlich zu dir sein Juran, ich weiß nicht wie oft ich dich noch halb fertig zusammen stückeln kann. Erinnerst du dich an das eine Mal, als du eine böse Schwertwunde hattest und in der Woche darauf doch nochmal losgezogen bist und die Wunde aufgerissen ist, weil du dich an einem Dach hast hochziehen müssen? Du hättest damals beinahe deinen Arm verloren, wenn dich nicht einer unserer Freunde im Straßengraben gefunden hätte. Du kannst dich nicht immer wieder über die Belastungsgrenze hinaus treiben. Das funktioniert nicht. Wir brauchen dich..." er tupfte sehr vorsichtig mit einem sauberen, weißen Tuch die rosigen Hände ab.
"Zwei Tage Juran. Weniger kann ich dir nicht geben - wenn die Hände nicht richtig heilen, werden sie sich entzünden. Das bedeutet dann, dass du deine Finger entweder verlierst oder sie nie wieder richtig bewegen kannst. War das klar genug?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1904
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mo Feb 13, 2017 9:14 pm

Er war zu alt, um wie ein kleines Kind zu trotzen und Chadim davon überzeugen zu wollen, sein wachsames Auge früher als notwendig von ihm abzuwenden, denn im Grunde wusste er, dass der andere mit seinen Worten Recht behalten würde. Zwei Tage waren zu verkraften, bis er die Dolche wieder fest umgreifen konnte, bis er selbst wieder raus auf die Straße gehen konnte, um herauszufinden, wo der nächste Angriff stattfinden würde. Derran würde Zeit brauchen, in der er mit Leon würde üben können, Faye würde die nächsten zwei Tage wahrscheinlich nicht einmal mehr mit ihm sprechen und Chadim würde noch grau werden, wenn er weiterhin mit Verletzungen heimkehrte.
"In Ordnung", stimmte er deshalb zu. "Zwei Tage. Nicht mehr, Chadim." Er würde jemanden finden müssen, der die Informationen abholte, wenn er jetzt zwei Tage ausgeschaltet und zum Zuhause bleiben verdammt sein würde. Chadim war eine Alternative, Derran die andere.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 1018
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mo Feb 13, 2017 9:14 pm

Nach ein paar Schritten nach links und nach rechts, während denen Derran größtenteils getestet hatte ob er überhaupt so schnell den Halt für solche Ausweichmanöver finden konnte. „Okay – aber … irgendwie, ich weiß nicht. Gibt es nicht irgend eine Möglichkeit solch schwer gepanzerte Leute wie dich schnell zu Fall zu bringen? Ich meine ein Bein stellen oder … Ich weiß nicht, mit einem Stein nach ein werfen scheint mir gerade effektiver zu sein als mich dem todesmutigen Versuch zu stellen, einem Angriff auszuweichen.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1642
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   Mo Feb 13, 2017 9:19 pm

"Danke Juran, wirklich... ich könnte es nicht ertragen. Also, wir alle könnten ohne dich nicht weitermachen," erkläre Juran und griff schließlich nach einem kleinen Messer, welches er in einer Tasche an seinem Gürtel aufbewahrte. "Nun hör mir gut zu Juran. Ich werde mit diesem Messer die Blasen öffnen, die Flüssigkeit rauslassen und danach die Blase selbst wegschneiden, damit die Haut nachwachsen kann. Das wird sehr. Sehr wehtun. Daher werde ich jede Blase einzeln kurz anstechen. Und das auf drei, in Ordnung?" er betrachtete Jurans Hände, dessen Blick. "Also gut. Eins -" er ließ es garnicht bis zu drei kommen, wusste dass jede nervöse Zuckung des anderen Folgen würde haben können und fuhr stattdessen mit einer fließenden Bewegung einmal quer über die Hand und schnitt damit alle Blasen zugleich auf. Die gelbliche Flüssigkeit, die daraus hervor quoll fing er in dem Eimer auf, welchen Faye zuvor noch umgeworfen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Stunde 0 - Rebels   

Nach oben Nach unten
 
Stunde 0 - Rebels
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» 6. Stunde der Finsternis
» Die Stunde der Finsternis
» Star Wars Rebels - Animationsserie
» Star Wars Rebels - Weiblicher Inquisitor mit Sprecherin
» [Star Wars Rebels] Neuer Imperialer Sternenjäger gesichtet

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Combine-Foren  :: Licentia :: Licentia-
Gehe zu: