Teilen
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 1325
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Do Jul 27, 2017 9:04 pm
In gewisser Weise hatte Ari es kommen sehen, hatte sich, nachdem sie alle in der Hauptstadt angekommen waren, immer mit dem Hals danach gereckt, als wolle er über eine Hecke schauen die ihm die Sicht auf die künftigen Ereignisse nahm, die dahinter lagen. Dann und wann schien er wohl einen guten Blick erhascht zu haben, denn seine Vermutung das Willem nicht lange ein Begleiter von ihnen sein würde, hatte sich bewahrheitet. „Ähm“, fing er an, in der Torheit der Jugend einen Satz beginnend, den er nicht wirklich zu beenden wusste, oder wenigstens an Inhalt füllend. „In Ordnung“, setzte er dann nach und sah zu dem schlafenden Prinzen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2821
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Do Jul 27, 2017 9:10 pm
Bei der Rückkehr von Emerson hatte Faye ihren Eintopf in den Händen sinken lassen, die Schale dann abgestellt und sich schließlich mühselig auf die Füße gekämpft, weil sie diese Diskussion nicht im Sitzen führen wollte. Die Stimmung in der Gruppe war angespannt, schon seit er am Morgen verschwunden war und sein heftiges Auftauchen ohne weitere Erklärungen machte es nicht besser.
Eine Hand schützend vor die Rippen gepresst trat sie zu den anderen hinüber, umrundete Eleonora, die mit hochgezogenen Augenbrauen Emerson ansah und schließlich nickte, hin zu Ari.
"Ich habe nur einen Einwand. Ari kommt mit mir. Er ist mein Schüler, ich habe die Verantwortung für ihn und ich würde ihn ungerne in Reichweite von möglicherweise wütenden Königswachen lassen - kein Vorwurf hier, Elli."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2821
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Fr Jul 28, 2017 7:51 pm
~*~ (beware of the Wellensternchen)

Schlussendlich war Willem doch bei ihnen geblieben. Sie hatten versucht, ihn zurück zu bringen, doch die Truppen, die ihn eigentlich hätten aufnehmen können, waren Eleonora so dubios vorgekommen, so willkürlich und unzuverlässig, während schon Nachricht von Suchtrupps an sie drang, dass sie kurzerhand Willem samt Aias im Schlepptau wieder umkehrte.
Sie waren trotzdem langsamer als Emerson, Faye und Ari, die zwei Tage vor ihnen bei der Bruderschaft angekommen waren und sich inzwischen wenigstens einigermaßen eingelebt hatten, wenn man es so nennen konnte, dass Ari und Faye im Heilerbereich zwischengelagert worden waren, während Emerson bereits ein Gästezimmer bezogen hatte. Livios Bruderschaft mochte nicht groß sein, aber er war inzwischen darauf eingestellt, jederzeit ein paar Gäste zu beherbergen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2728
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Fr Jul 28, 2017 8:08 pm
Eine Stadt, feste Mauern, ein überschaubares Gebiet. Das alles klang beinahe nach dem Himmel in Emersons Ohren, als der sich in eines der Gästezimmer zurückgezogen hatte und die anderen einstweilen für sich selbst hatte sein lassen. Es tat gut wieder Ruhe um sich selbst zu haben, niemanden mehr, der ständig aufs Neue eine Entscheidung verlangte und erst recht niemanden, der mit Ratschlägen glänzte, die nichts von alledem besser machten.
Die Abläufe im Haus der Bruderschaft waren bekannt, die Gänge ähnlich denen in Kaladir errichtet, die Trainingsstunden der Novizen an die Tageszeiten angepasst, selbst wenn er vereinzelt hier junge Mädchen erkannte, die es im Osten wohl niemals geben würde. Es hatte ihm nur wenig ausgemacht sich diesen Trainingsstunden wieder anzuschließen, um ein wenig Ausgleich für die Anstrengungen der vergangenen Tage zu finden und ein Ventil für all den Ärger, der sich aufgestaut hatte. Die Erlen hatten sie bis vor die Stadt begleitet, dann waren sie ihrer Wege gezogen und so freundlich sie auch gewesen sein mochten, er war froh sie los zu sein. Froh ihren wissenden Blick nicht mehr auf sich zu spüren und froh darüber nicht mehr Unmengen an magischem Gerede zu hören, von dem er nichts verstand.
Die Griffe der Dolche fühlten sich wieder warm an, nachdem sie mit neuen Bändern umwickelt worden waren und die Klingen erneut geschärft worden waren. Löcher und Risse an der Ausrüstung repariert worden waren und nach Bad, Rasur und einigen Gesprächen mit Mitgliedern der Bruderschaft fühlte er sich inzwischen wieder wie ein Mensch und bereit für kommende Gespräche - sei es nun mit Faye und Ari oder mit Livio und dem Rest der Bruderschaft.
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 9

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten