Teilen
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 2321
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Sep 03, 2017 7:56 pm
"Die Kirche hat die Templer und sie ... sind gerade dabei, sämtliche Magier in willenlose Marionetten zu verwandeln", wandte Faye ein, eine Information, die Eleonora noch nicht haben konnte, die den NOrden aber nicht kalt lassen würde. "Tausende von magischen, ausgebildeten Bannwebern, jeglicher Emotion beraubt. Keine Angst, keine Skrupel, kein Gewissen. Wir sind hier, um etwas dagegen zu tun."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1816
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am Di Sep 05, 2017 8:51 pm
Haakon stemmte die Tür mit seiner linken Schulter auf und stolperte halb in die große Lagerhalle. Gerade so gelang es ihm noch das Tablett mit Getränken gerade zu halten, während er einen festeren Stand fand. "Potzblitz was für ne Teufelei - wie kann man Männern und Frauen nur ihrer Seele berauben? Wie sollen sie denn dann an der Seite des Urvaters in die letzte Schlacht ziehen?" der Hüne schüttelte den Kopf und stellte das Tablett auf einem nahe gelegenen Fass ab, ehe er sich an Hjalmar wandte. "Hier die Getränke - gibt es sonst noch was oder soll ich einfach in der Ecke stehen und warten bis du beschließt mir nen Einlauf zu geben, weil ich n bisschen angetrunken bei den Gefangenen war?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2221
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am Di Sep 05, 2017 9:06 pm
Hjalmar warf nur einen kurzen Blick zurück zu Haakon und hob die Augenbrauen, darauf wartend, dass der Schmied von selbst erkannte, dass er sich hier gerade noch viel weiter um Kopf und Kragen redete, als lalle er weiter wie nur wenige Minuten zuvor - er war nicht Jörmundur, dass er Haakon mit Gewalt daran erinnern musste, wann er die Klappe zu halten hatte. Statt auch nur einen weiteren Kommentar von sich zu geben, streckte er sich nach vorn und schob den beiden Frauen zuerst die dampfenden Krüge rüber. Es war kalt gewesen und sie hatten hier kein Feuer gehabt, von einem nicht gedeckten Dach einmal ganz abgesehen.
"Sie verwandeln also Magier in willenlose Marionetten", wiederholte er Fayes Anmerkung nachdenklich. "Wie wollt ihr etwas dagegen tun?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2321
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am Di Sep 05, 2017 9:07 pm
Lospreschen oder vortasten? Vielleicht half hier die direkte Art, die Elli an den Tag legte eher, als Zurückhaltung und Geheimniskrämerei.
"Wir würden gerne für Magier Asyl finden. Vor allem viele Kinder sind dabei, die noch Ausbildung brauchen. Wir wissen um euren Zugang zur Magie, um die Akzeptanz hier im Land. Für viele mag das die einzige HOffnung auf eine Zukunft sein."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2221
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am Di Sep 05, 2017 9:09 pm
"Und wie genau kommen die Magier von eurer Gefangenschaft und der Drohung, sie würden in willenlose Marionetten verwandelt werden, genau hier rauf? Eure Kirche wird sie wohl kaum freiwillig gehen lassen." Und hier waren sie bei der Chance vielleicht doch noch eine der Städte mit Waffengewalt angreifen und plündern zu können.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2321
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am Di Sep 05, 2017 9:10 pm
"Wenn ich dafür einen genauen Plan hätte, wäre ich schlauer", gestand Faye und hob mit einer mehr verlegenen Geste die Schultern, wie um zu zeigen, dass es ihr unangenehm war - war es ja auch. Aber die Sache war dringend und während Emersons Auftrag, der irgendwie auch ihrer geworden war, vielleicht noch ein wenig Aufschub duldete, damit sie mit dem Leben wieder davon kamen, war das etwas, was dringend erledigt werden musste. Wie auch immer das von Statten gehen sollte.
avatar
Anzahl der Beiträge : 1816
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am Di Sep 05, 2017 9:13 pm
"Ha!" Haakon konnte sich den Laut nicht verkneifen. "Na das is mir ja maln Weib! Kommt hierher, ohne Plan aber mit viel Hoffnung. Gefällt mir irgendwie!" er zeigte ein breites Grinsen, dass all seine weißen Zähne zeigte, die sich kontrastreich von der dunklen Haut abhoben.
"Ich hätte einen Plan für dich Mädchen - du schnappst dir ein paar Männer und gehst direkt rein. Durch die Mitte! Die Blechdosen von eurer Kirche werden gar nicht wissen was sie getroffen hat! Zack! Mit Axt und Hammer!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2221
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am Di Sep 05, 2017 9:17 pm
"In erster Linie werden wir die Angelegenheit mit Henrik besprechen, bevor auch nur irgendjemand einen einzigen Gedanken daran verschwendet, mit Axt und Hammer irgendwo reinzugehen", warf Hjalmar zur Rettung der beiden Frauen ein und taktierte Haakon erneut mit einem kurzen warnenden Blick, begleitet von einem festen "Setz dich."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1816
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am Di Sep 05, 2017 9:21 pm
Haakon klappte den Mund zu und setzte sich. Keine Diskussion. Ein Befehl von Hjalmar war ein Befehl von Henrik und Haakon wusste, wem seine Treue galt. Dem Klügsten und dem Stärksten - Henrik und Hjalmar.
Er schlug die Beine übereinander, massierte dabei sein noch immer taubes Bein - es prickelte seitdem er den Sud des Druiden bekommen hatte, der die Zutaten der Rothaarigen genau beachtet hatte.
Langsam ließ er seinen Blick von einem der Fremden zum Anderen wandern. Es juckte ihn in der Zunge zu fragen, wer von ihnen eigentlich der Anführer war, hielt es jedoch für Unklug noch einmal den Mund aufzumachen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2321
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am Di Sep 05, 2017 9:23 pm
"Und wann wird das sein?", hakte Eleonora nach und leerte in wenigen Zügen das Gebräu in ihrem Becher, ohne Rücksicht auf Verlust oder darauf, wie dampfend es noch war. Sie war ausgekühlt und sie hatte Hunger und Durst - was ihr vor die Nase kam, war ihr da ziemlich egal. Sogar Schafshirn wäre okay gewesen. "Wann werden wir zu Henrik gebracht?" Sie verschwendete keinen Blick nach draußen, wusste, dass dort der nächste Teil des Sturmes aufzog.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2221
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am Di Sep 05, 2017 9:25 pm
Hjalmar grinste über die dreiste Frage der anderen. "Sobald er sich dazu entschieden hat mit euch zu reden und es draußen nicht mehr gefährlich ist. Solang sitzt ihr ganz offensichtlich erstmal hier fest."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2321
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am Di Sep 05, 2017 9:26 pm
"Wir können helfen", erwiderte Faye und beäugte die beiden Männer eine ganze Weile.
avatar
Anzahl der Beiträge : 1816
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am Di Sep 05, 2017 9:29 pm
Haakon lachte laut auf. Helfen. Sie waren ja wirklich drollig - allesamt Kleiner als er und keiner sah so aus, als könnte er seinen Hammer auch nur anheben. Aber drollig. Er spürte Hjalmars Blick und zuckte nur entschuldigend mit den Schultern.
Vielleicht hatte die Faust ja Recht und vielleicht waren diese Fremden auf ihrem Gebiet Meister. Was auch immer das für ein Gebiet sein konnte. "Das muss Hjalmar entscheiden..." meinte er dann jedoch.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2221
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am Di Sep 05, 2017 9:31 pm
"Wie?", fragte Hjalmar dann nur. Es konnte nicht schaden, wenn sie etwas dafür taten in der Achtung seines Bruders zu steigen, damit sie zum einen diesen verdammten Dachboden verlassen konnten und auf der anderen Seite ihnen allen mehr über das berichten konnten, was dort im Süden vor sich ging. Worauf auch sie sich würden vorbereiten müssen, wenn erst der südliche König nach ihrem Land trachtete.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2321
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am Di Sep 05, 2017 9:33 pm
"Wir können bei Reparaturen helfen", schlug Elli schließlich vor und Faye zögerte, biss auf ihrer Unterlippe herum, ehe sie schließlich sagte: "Ich kann versuchen, den Sturm abzuschwächen. Oder ihn die Stadt nicht so hart treffen zu lassen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1122
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am Do Sep 07, 2017 8:38 pm
Es war, als würde er nach einem langen Schlaf erwachen. Seit sie in dieses Land gekommen waren, hatten seine Gedanken sich zerstreut wie Herbstlaub das durch den Wind aufgewühlt wurde, frei und wild in der Landschaft umher tanzend. Nun jedoch, als er nach einer weiteren, zugigen Nacht in der er alle Anwesenden mit seiner eigenen Magie gewärmt hatte erwachte, erwachte, fühlte er sich anders. Vielleicht war es der Schock darüber, wie viel Kraft es ihn gekostet hatte die gesamte Nacht über Wärme in dem Dachstuhl zu halten. Vielleicht aber auch nur deswegen, weil er immer wieder aufgewacht war und sich immer wieder gefragt hatte, wie sie nun weiter vorgehen sollten. Sie saßen in dem Haus des Mannes gefangen, den sie töten sollten. Damit Emersons, nein, ihre Bruderschaft wieder zu alter Stärke gelangen konnte. Oder über eine Chance hatte zu überleben.

Er streckte sich leise, woraufhin der alte Boden ein langgezogenes Ächzen von sich gab. In der Mitte stand ein noch dampfendes Kessel, dessen Geruch bereits davon kündete, dass sich etwas nahrhaftes und im idealfall auch noch schmackhaftes darin befand. „He“, rief er die Anderen und stapfte Richtung Kessel. Der Inhalt stellte sich als einfache Gemüsesuppe heraus, versetzt mit Knollen und Wurzeln, die ihm keineswegs bekannt vorkamen. „HE!“ Rief er, diesmal etwas lauter und schlug mit der Schöpfkelle gegen das große Gefäß aus Zinn. „Das Essen hier ist noch warm. Ich glaub das würde uns allen gut tun!“
avatar
Anzahl der Beiträge : 1816
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am Do Sep 07, 2017 8:43 pm
Haakon konnte sich erneut ein Grinsen nicht verbeißen. "Der Junge weiß seine Prioritäten zu setzen!" erklärte der Hüne und warf Hjalmar einen vielsagenden Blick zu. "Also wenn du mich fragst - lass sie essen und zu kräften kommen und danach... vielleicht kann sie ja wirklich mit dem Sturm helfen! Das gestern Nacht war noch nicht das schlimmste. Das verdammte Meer ist aufgepeitscht und ich fürchte fast, dass eine Springflut kommen könnte wenn es noch einige Tage so weiter geht!" er rieb sich über die Arme. Wasser. Er mochte Wasser - man konnte sich damit Waschen, es härtete seine Klingen und raue Seeluft härtete einen Mann ab. Doch er wusste auch um dessen zerstörerische Kraft.
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 11

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten