Combine-Foren

If i waited till I felt like writing, I'd never write at all.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Kapitel 12

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 1025
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Fr Sep 08, 2017 9:46 pm

„Ich habe während meiner Zeit an der Akademie einiges über die Fürstentümer im Norden gelesen“, begann der junge Zauberweber zu erzählen, während er die erste Kohle, die direkt neben dem großen Kamin lag, in den Händen drehte und langsam mit einem kleinen Taschenmesser Runen in diese ritzte. Es war nichts aufwendiges, nichts raffiniertes, lediglich eine simple Bindung. Doch sie dürfte für das was er tun wollte genügen. „Das meiste davon drehte sich allerdings eher um ihre kämpferische Natur, weniger um ihren Hang zur Unwahrheit und zu Intrigen.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Fr Sep 08, 2017 9:51 pm

"Ich glaube, das liegt eher daran, dass wir das rüber getragen haben oder Henrik verdammt schnell lernt", folgte die leichtfertige Antwort von Emersons Seite, begleitet von einem simplen Schulterzucken. Er war nicht hier, um sich ein Urteil zu bilden, nur um einen einzigen Auftrag auszuführen. Danach würde er zurück in heimische Gefilde kehren - dort, wo Wind, Kälte und Wasser nicht versuchten ihn bei jeder Gelegenheit zu ermorden. "Was hast du in der Akademie über den Norden gelernt?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 1025
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Fr Sep 08, 2017 9:59 pm

„Das typische eben“, erklärte Ari, der mit den Augen immer näher an das Stück Kohle ging und die Runen die er hineingeritzt hatte, noch einmal nachbearbeitete. „Ihre Kampfeslust, das Blut der Berserker das in vielen schlummert. Ihre zahlreichen Regierungswechsel und das einfache System, dass die Familie, die die meisten Männer hat, auch an der spitze eines Fürstentums bleibt und es genau deswegen auch immer wieder zu Konflikten kommt und ein wirklicher Frieden deswegen nie wirklich zustande kommen kann. Wie es jetzt aussieht“, der junge Zauberweber zuckte die Schultern. „Darüber hatten wir nichts im Verzeichnis. Aber wenn du mich fragst kann man das schlechte in Menschen nicht einfach übertragen wie eine Krankheit. Vielleicht war Henrik einfach … motiviert durch das Vorbild in Licentia?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Fr Sep 08, 2017 10:03 pm

Er kam nicht umhin leise über die Worte des Jüngeren zu lachen. Motiviert durch das Vorbild - es war ein schreckliches Vorbild, gemessen an all den Dingen, die ihm in Kaladir jeden Tag aufs Neue begegnet waren. "Er ist ein kluger Mann, der Macht will. Macht verdirbt gute Menschen. Selbst die Stolzesten unter ihnen müssen sich bücken, um sie zu bekommen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 8:30 pm

Eine halbe Stunde. Mehr Zeit hatten sie nicht benötigt, um die kleinen Häuser, die die Hauptstadt des Nordens ihr Eigen nannte, aufzuwärmen und die Kohlen aufzuheizen, die überall verteilt waren. Inzwischen rauchten die Kamine, die Feuerstellen loderten, doch als sie zurück auf den großen Platz kamen, hatte noch immer kein einziger der Zuschauer einen einzigen Schritt getan und Faye stand noch immer in der Mitte, den Wind um sich herum gebündelt, während es für alle anderen windstill schien. Würde sie den Wind loslassen und hier alles zerstören, hätte er seinen Auftrag mit ein wenig Glück schnell abgewickelt - vorausgesetzt Henrik wäre von einem Querbalken erschlagen worden und erfror später in der eisigen Kälte, die sie alle umfing, aber Glück war wenig berechenbar und es gab hier bei Weitem zu viele Menschen, die mindestens einen von ihnen ermorden würden, bevor sie die Stadt Hals über Kopf verlassen konnten. Es war zu unkalkulierbar und so blieb ihnen nichts weiter übrig als gute Miene zum bösen Spiel zu machen und sich einzuschmeicheln.
Solange der König nichts hörte würde er auch die Bruderschaften in Frieden lassen. Emerson spürte trotzdem die Anspannung im eigenen Körper, als er seine Schritt beschleunigte, um vor Ari zu kommen, die Finger bereits auf den Auslösern für die Klingen, die die einzigen Waffen waren, die ihm geblieben waren, nachdem man sie durchsucht hatte. Dolche, Messer und alles andere lagerte ähnlich wie Eleonoras und Aias' Habe in Henriks Haus, weit außerhalb ihrer momentanen Reichweite. Der Schnee knirschte unter seinen Füßen als er zu Faye trat und sich einen halben Schritt vor sie schob, bevor der Anführer der Menschen hier auf den Gedanken kam, seine vorherige Drohung wahr zu machen.
"Sieh nach. Deine Häuser sind warm."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 8:35 pm

Henrik hatte der Kälte getrotzt und war mit verschränkten Armen stehen geblieben, sah der Zauberwirkerin dabei zu, wie sie fast regungslos in der Mitte des Platzes stand. Er hatte die Zuschauer davongescheucht, denn hier war kein Platz für potenzielle Störungen oder neugierige Blicke, die die Magierin ablenken konnten. Er wusste um die Macht der Magie und scheinbar auch Emerson, denn er bewegte sich so, dass er seine Gefährtin kein einziges Mal berührte, aber unmissverständlich klar machte, dass er sie bis auf den Tod verteidigen würde, sollte irgendjemand auch nur falsch atmen.
Das alles kümmerte Henrik wenig. Oh nein, er unterschätzte sein Gegenüber nicht, wie konnte er, nach all den Waffen, die sie ihnen abgenommen hatten und was seine Leute erzählt hatten? Aber er würde sich auch nicht verrückt machen. Im Moment saßen sie alle im selben Boot und wurden von dem Sturm bedroht, der sie hinwegfegen konnte wie nur die Götter es mit einer Faust vermochten.
"Ich glaube dir", erwiderte er also, nachdem er Emerson eine Weile angesehen hatte und nickte zum Zeichen, dass er seine Drohung zurück nahm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 8:40 pm

Wenigstens den ersten Schritt hatten sie gemacht, so klein und unscheinbar dieser auch sein mochte. Wenn es nur mit Hütten aufwärmen und Sturm bändigen getan wäre, dann wäre dieser ganze vermaledeite Auftrag längst fertig und sie schon wieder auf den Weg in den warmen Osten. Die Kälte zehrte noch immer an einigen von ihnen - von Aias und Eleonora, die diese Witterung gewohnt waren und Aristeas, der sich selbst aufwärmen konnte, einmal ganz abgesehen und einmal mehr war Emerson froh darüber, dass sie Walerian zurück zu seinem Vater geschickt hatten. Wenn Henrik dieses Druckmittel in den Händen gehalten hätte, wäre alle umsonst gewesen.
"Und nun?", fragte er stattdessen ruhig, ließ seinen Blick kurz rüber zu Eleonora wandern, die bislang unbeobachtet geblieben war. "Wenn der Sturm sich gelegt hat und deine Stadt nicht weiter bedroht wird, bleiben wir auf dem Dachboden oder glaubst du uns, dass wir nicht hier sind, um jemandem zu schaden?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 8:50 pm

"Ich kann es mir nicht erlauben, jemandem blindes Vertrauen zu schenken", erwiderte Henrik und sah den jüngeren lange Zeit an, musterte ihn, vom Blitzen in seinen Augen, über die tiefen Augenringe bis hin zu den Händen und der Haltung, die ihm sagte, dass er seine Waffen gewohnt war.
"Die Frage ist, was würdet ihr tun, wenn ihr bleiben könnt? Ihr sagt, ihr seid geflüchtet, weil man die Magier an eurer Seite jagt und weil nichts als der Tod wartet in eurer Heimat. Wenn ihr hier leben wollt, dann müsst ihr einen Plan für die Zukunft haben. Alles andere ist schlichtweg dumm."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 8:55 pm

"Wir bauen uns ein hübsches kleines Haus mit deiner Erlaubnis. Aristeas und Faye lernen von einem eurer Magier das, was der Süden ihnen nicht beigebracht hat und wir führen ein gewöhnliches Leben", war die erste Antwort von Emersons Seite, von der er nicht einmal glaubte, dass der andere sie ihm abkaufen würde und wahrscheinlich aus eben jenem kleinen Spiel schob sich ein schiefes Lächeln über seine Züge.
"Das glaubst du mir ebenso wenig wie ich mir selbst. Also ... wir finden eine Lösung, wie wir den Magiern aus dem Süden helfen können. Ihnen und den Leuten, die dem Rest von uns dort unten etwas bedeuten und die in unmittelbarer Gefahr sind, wenn rauskommt, dass wir hier oben sind, um Hilfe zu bekommen und im Gegenzug dafür helfen wir dabei, eure Grenzen zu verteidigen. Den ersten Teil haben wir mit der Hilfe beim Sturm und dem Aufwärmen eurer Hütten bereits getan."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 8:58 pm

Henrik lachte rau - es war in Ton, der zu ihm und der Gegend passte, doch er schüttelte den Kopf. "Den Sturm hätten wir vermutlich überstanden. Er hätte uns Dächer abgedeckt, vielleicht Todesopfer gefordert, doch er wäre vorüber gegangen wie all die Stürme zuvor auch. Die Hütten hätten wir warm bekommen, wenn auch langsamer, das muss ich zugeben."
Er trat einen Schritt auf Emerson zu. "Ich fand die erste Idee ansprechender und weitaus ungefährlicher für meine Leute."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 8:58 pm

"Entschuldige dich enttäuschen zu müssen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 9:00 pm

"Könntet ihr das ... - beide - wo anders klären?", presste Faye in genau dem Moment zwischen den Zähnen hervor, weil es sie unglaublich störte, was da um sie herum passierte, keinen Meter von ihr entfernt, also nah genug, um alles zu hören ob sie wollte oder nicht.
Henrik schien abzuschätzen, ob er ihr so weit trauen konnte, sie alleine zu lassen, dann nickte er einlenkend. "Komm mit, Emerson."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 9:07 pm

Der nickte lediglich knapp und lenkte noch einmal kurz den Blick zu Eleonora, ihr kurz zunickend, um sich zu vergewissern, dass sie von jetzt an wieder die Position übernehmen würde, über Faye zu wachen bis sie fertig war. Er verstand nicht genug von Magie, um es auch nur abmessen zu können, wie weit sie gekommen war oder wie gut oder schlecht ihr Versuch lief - dieser ganze Aufenthalt hier war nur ein Glücksspiel und mehr als nur ein einziges Mal glaubte er, er pokerte zu hoch, so gut er auch lügen konnte. Die Gespräche mit Henrik waren ein Tanz auf dem Vulkan und sie verlangten ihm alles ab, was Septim ihm einst beigebracht hatte - allen voran seinen Widerwillen zu unterdrücken, was Verhandlungen und politische Gespräche anbetraf. Er war dafür nicht gemacht, selbst hier im Norden nicht.
Die klammen Finger schob er in die Taschen, um sie dort ein wenig aufzuwärmen, während er dem Älteren rüber zu einem der Häuser folgte, sich sowohl Weg als auch Umgebung einprägend. Er brauchte Pergament und Kohle für eine provisorische Zeichnung, wenn er schon keinen erhöhten Punkt hier bekam, den es scheinbar in keiner einzigen Nordstadt zu bekommen schien.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 9:10 pm

"Setz dich", orderte Henrik den anderen an und schenkte in zwei Krüge Met ein, den einen Emerson in die Finger schiebend, ohne zu fragen, den anderen behielt er für sich und ließ sich dem Mann gegenüber auf eine Bank sinken, die Unterarme auf das raue Holz des Tisches gelegt.
"Die Wahrheit ist, wir könnten voneinander profitieren. Aber deine Magierin dort draußen ist nur alleine, der Kleine noch in der Ausbildung, was mir meine Leute sagen. Wir haben selbst Magie und das zur Genüge. Also nochmal von vorne."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 1025
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 9:18 pm

Tinue brauchte lange bis sie sie die Hand hob und klopfte. Ihr Herz, dass sonst so ruhig schlug und das normalerweise nichts aus der Ruhe bringen konnte, tanzte nun förmlich. Nicht etwa einen langsamen Tanz wie die Brautpaare ihn als Eröffnung bei einer Feier darboten, mehr einen gemeinschaftlichen Bauerntanz, dessen Takt mindestens bei ¾ lag. Mehrere male atmete sie ein und aus, spürte die kalte Luft in ihren Lungen und strich sich langsam die lange, mit Fellen besetzte Kapuze vom Kopf, woraufhin der kahlrasierte Schädel zum Vorschein kam. Er war erst vor zwei Tagen gründlichen rasiert worden, weswegen man nur beim genauen betrachten einen Haarschatten sehen konnte. Doch selbst dieser beschämte sie, hatte Tinue doch gelernt dass das Aussehen vielleicht nicht von einem Menschen sprach, jedoch über ihm. Doch alles zögern brachte nichts, so viel wusste sie. Sie klopfte und als sie dunkle Stimmen aus dem Innern hörte, öffnete sie langsam, aber bestimmt die Tür. „Verzeiht mir die Störung Jarl Henrik“, entschuldigte sie sich mit sanfter, aber keineswegs leiser Stimme, während sie die Tür sacht hinter sich schloss. „Mein Name ist Tinue, Herr des Nordens“, sie neigte den Kopf, tat exakt vier Schritte nach vorn, wobei jeder sorgsam und gewählt war, ehe er an Ort und Stelle blieb und sich nur einen Augenblick gönnte, um beide Männer in Augenschein zu nehmen, die dort allein am Tisch saßen und miteinander tranken. „Doch ich habe ein wichtiges Anliegen das ich euch vortragen möchte, so ihr es denn gestattet.“ Ihr Haupt neigte sich und zeigte somit die vollständige, nackte Fläche ihres Kopfes.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 9:21 pm

Überrascht von der Störung sah Henrik auf, machte sich diesmal jedoch nicht die Mühe, sich zu erheben.
"Dann sprich, Tinue", wandte er sich an die Frau und fragte sich, was mit dem Norden los war, dass ein Sturm losbrach und in seine Stadt gleich drei Parteien Fremder kamen. Das kam sonst nicht einmal in dem vor, was sie sonst Sommer nannten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 1025
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 9:28 pm

„Ich komme aus der alten Schule in den Bergen“, erklärte sie sich und hielt den Kopf weiter geneigt. Eine weitere Erklärung über ihre Herkunft folgte jedoch nicht, doch war dies auch nicht wirklich notwendig. Jedes Kind das im Norden aufwuchs kannte mindestens eine Geschichte über diesen Ort, den die meisten inzwischen vergessen hatten. Früher, vor gut fünfzig Jahren, vielleicht auch schon vor längerer Zeit, hatten die Männer und Frauen aus diesem Ort so gut wie jedem Dorf und jeder Stadt des Nordens einen Besuch abgestattet. Meist waren sie auf ihrer Pilgerreise gewesen und hatten Erkenntnis, Wissen, ja alles mögliche gesucht um es zu ihrem Heimatort zurückzubringen. Im Gegenzug hatten sie ihr eigenes Wissen angeboten, welches unterschiedlich verteilt war. In einer Geschichte rettete ein Mann aus den Bergen einer ganzen Stadt das leben indem er eine Medizin aus verschiedenen Kräutern anrührte und somit die Flüsse, Brunnen und letztlich auch die Kranken reinigte. Ein anderes Mal half eine Frau aus den Bergen einem Fürsten bei dem Bau eines prächtigen Schlosses, eines, wie es der Norden noch nie gesehen hatte. Und auch wenn es, an der Küste stehend heute verlassen war da es darin angeblich spukte, so stand das Schloss doch nach wie vor und so mancher Schaulustige machte sich einen Spaß daraus, durch die alten Korridore zu streifen. „Und ich erbitte um einen Aufenthalt in eurer Mitte. Um von euch zu lernen. Von euch und von den Schriften, die in diesem Orten über Jahrhunderte hinweg aufbewahrt wurden.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 9:29 pm

"Wer schickt dich?", hakte Henrik nach und streckte die Hand auffordernd nach dem Pergament aus, das sie bei sich trug.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 1025
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 9:31 pm

„Mein Meister. So ist es seit es die Schule gibt“, antwortete Tinue und hob nunmehr den Kopf. „Ich glaube nicht das sein Name euch irgendetwas sagt. Seine eigene Pilgerreise liegt etliche Jahrzehnte zurück.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 9:35 pm

Das hieß nicht, dass er nicht davon gehört hatte. Henrik war nicht umsonst hier aufgewachsen. Er besah sich das Papier, das mit traditionellen Zeichen übersäht war, aber unmissverständlich klar machte, wer um was bat. Der Name darunter war ihm nicht geläufig, aber einer, der im Text genannt wurde, schon. Eine Weile musterte er die junge Frau, ihre Gesichtszüge schmal und fein. Sie mochte kaum älter sein als seine Enkeltochter.
"Du kannst bleiben." Er mochte ja viele Regeln geändert haben, doch sich gegen die Schule in den Bergen zu stellen gehörte nicht dazu. Zu sehr schwangen die Warnungen seiner Vorfahren mit. Sie nahmen immer wieder Schüler von dort für eine Weile bei sich auf. "Leif! Bring sie zu Gyda. Sie soll sich um sie kümmern und ihr etwas zu Essen geben, wie es das Gastrecht gebietet!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 9:40 pm

Schweigend hatte Emerson verharrt und sich sowohl das Gesicht der jungen Frau, als auch das des Mannes, den Henrik Leif genannt hatte, eingeprägt. Eine Schule aus den Bergen - Pilgerreisen in die großen Städte, um hier zu lernen - das alles hatte verdammt nach der Magie geklungen, die Faye brauchte, um in ihren Zirkeln etwas verändern zu können und es hatte ihn zeitgleich vorsichtiger werden lassen. Magier waren gefährlich, sobald man auch nur in ihre Reichweite kam oder sie den Mund zum Zaubern öffneten - er hatte viele gute Männer sterben sehen, weil sie den falschen Auftrag bekommen hatten und Leichtsinn war das Letzte, was ihnen hier weiterhalf.
Geduldig hatte er seinen Krug festgehalten, sich daran die Hände gewärmt und nur ab und an einen Schluck davon genommen, um den eigenen Geist nicht vollständig vom Alkohol benebeln zu lassen. "Wir können uns gegenseitig helfen", brachte er das begonnene Gespräch noch einmal auf den Punkt. "Wie?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 9:44 pm

"Wir brauchen Informationen. So banal es klingen mag, Emerson. Informationen sind etwas wichtiges für uns. Wir können euch schützen, euch freies Geleit durch den Norden garantieren, doch wenn wir überrannt werden von jenen, die auch den Tod deiner Freunde wollen, hast du ebenso wenig davon wie ich."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 9:47 pm

"Wir können uns beide kein blindes Vertrauen leisten", erinnerte ihn Emerson noch einmal mit einem schiefen Lächeln auf dem Gesicht. "Selbst, wenn wir euch Informationen geben würden, wer garantiert dir, dass wir dich nicht in eine Falle locken? Versteh mich nicht falsch - ich bin bereit mit euch zu arbeiten, sofern ihr uns dabei helft, unsere Leute zu beschützen, ich bin nur interessiert daran, wie du die Wahrheit herausfinden willst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 9:49 pm

"Dann würde ich sagen, müssen wir die Zeit für uns spielen lassen", gestand Henrik mit einem schmalen Lächeln und hielt Emerson die Hand entgegen, bereit, einzuschlagen. "Lebt bei uns. Ihr seid hier in Sicherheit. Wir werden sehen, ob wir einander lernen zu vertrauen und deine Magier können hier weiterhin lernen. Ich verspreche, sie werden auf keinem Scheiterhaufen landen. Alles anderes - wird wohl noch ein paar Wochen warten müssen. Wie du so schön sagst, keiner kann sich blindes Vertrauen leisten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 12    Mo Sep 11, 2017 9:54 pm

Sie waren einen Schritt weiter gekommen, miteinander leben bedeutete, dass er endlich die Chance bekam, die verqueren Strukturen zu durchblicken, die der Norden hier ihr Eigen nannte und vor allem, dass er die Gelegenheit bekam, in einiger Zeit endlich Nachricht nach Kaladir schicken zu können, um Septim davon zu informieren, dass er noch immer am Leben war. "Deine Worte", sagte er als er einschlug und dem anderen zunickte. "Nicht meine." Er hatte einen festen Händedruck, Schwielen an den Händen, die von der Erfahrung mit Waffen zeugten und Emerson einmal mehr daran erinnerten, dass er auch diesen vermeidlichen Politiker und Jarl der Jarls - wie der Dummkopf auf dem Speicher ihn genannt hatte - nicht unterschätzen durfte. Zeit - sie waren voran gekommen, was sie jetzt brauchten, war genug Zeit, um Vertrauen zu erhalten. Vertrauen bedeutete Gelegenheiten.
"Ich freu mich auf unsere Zusammenarbeit. Du bist ein harter Gegner."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 12    

Nach oben Nach unten
 
Kapitel 12
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Gefühle plötzlich wieder da-nu hat er ne Freundin...Kapitel geschlossen!!!
» Katzengeschichte in Ichform- 3. Kapitel geupdatet
» Guthaben aus Nebenkostenrückerstattungen sind auch bei Bezug von Leistungen der Grundsicherung im Alter nach dem Vierten Kapitel SGB XII Einkommen
» Snowys Abenteuer im Wald von Ambala Kapitel 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Combine-Foren  :: Licentia :: Licentia - Restart-
Gehe zu: