Combine-Foren

If i waited till I felt like writing, I'd never write at all.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Kapitel 14

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 8:49 pm

Stirnrunzelnd gehorchte sie und beschleunigte ihre Schritte, bis sie schließlich fast die Gänge entlang flog bis zu dem Zimmer, das sie sich mit Emerson teilte. Jeder von ihnen hatte einen Rückzugsort behalten, aber sie waren beide so selten in den separaten Räumen anzutreffen bei der wenigen Zeit, die ihnen miteinander blieb, dass sie kaum mehr Sachen dort hatte. Eilig fischte sie unter dem Bett nach dem kleinen Beutel, der ihr immer noch treue Dienste leistete und öffnete den Xenographen. Aktiviert mit ihrem Blut, fühlte sie sich ein wenig schwindelig. Der erste Schritt ging meistens von Lyra aus, die das Prozedere gewohnt war.
"Lyra?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 8:55 pm

Überrascht von dem plötzlichen Signal, das von dem Xerographen ausging, hob Lyra den Kopf und runzelte die Stirn. Normalerweise hatten sie eine feste Zeit, in der sie miteinander sprachen, feste Tage, an denen Faye sich von der Ausbildung mit dem Heiler in Kaladir frei genommen hatte, um ihre eigenen magischen Studien zu vertiefen - heute war keiner dieser Tage, geschweige denn die passende Stunde. "Entschuldige mich kurz", wandte sie sich an den Magier, mit dem sie bislang gesprochen hatte und deutete rüber zur Tür, weil die Gespräche zwischen Faye und ihr bislang stets privat geblieben waren. Es ging niemanden etwas an, was sie mit der Jüngeren besprach und was sie ihr beibrachte - erst recht nicht ein paar neugierige Templer, die ganz erpicht darauf waren, sie beide auf den Richtblock zu bringen. Der Kontakt, der zwischen ihnen beiden bestand, hätte ihnen beiden das Genick gebrochen.
Mit einer Hand griff sie nach dem Xenographen, zuckte nicht zusammen als die kleine Nadel sich in ihren Finger bohrte und ihr Blut die Erlaubnis gab, den Kontakt aufzubauen. "Faye", begrüßte sie die andere und zog einen der Stühle zu sich, weil der Tonfall der Jüngeren bereits sorgenvoll genug klang, um ihr mitzuteilen, sie würde sitzen müssen um die Nachricht zu verdauen. "Was ist passiert?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 8:57 pm

"Livio braucht Hilfe - ich weiß nicht viel. Aber Eleonora kam hierher und bat uns, einen Heiler zu senden. Du hast die besten Möglichkeiten, die besten Heiler am Hof. Gibt es jemanden, dem du vertraust? Jemanden, den Hieronim senden würde?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 8:59 pm

"Ich habe ein paar Heiler in meinem Zirkel, die ich zur Bruderschaft schicken kann, aber ich muss zumindest wissen, worauf ich sie vorbereiten muss. Es ist nicht alltäglich, dass die Bruderschaften um Hilfe bitten und du mich deshalb kontaktierst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 9:02 pm

"Ich würde es nicht tun, wenn Livio nicht ... wenn er es nicht verdient hätte." Faye wusste genau, wie viel sie dem anderen verdankte. Unter anderem auch die Tatsache, dass Emerson noch alle Finger hatte und sich nicht mit elenden Phantomschmerzen herumplagen musste, sie immer wieder kamen, wenn das Wetter umschwang. Er hatte Probleme mit dem Rücken, ja, aber die waren ... winzig im Vergleich zu dem, was ein fehlender Finger für seine Arbeit bedeutet hätte. Und Livio hatte ihnen Elli gebracht. Wenn alles nichts mehr half, dann war sie zumindest noch ein Rettungsanker.
Sie sah hoch zur Tür, in der inzwischen auch Septim und Emerson aufgetaucht waren. "Warte, Lyra. Septim - was hat Eleonora erzählt? Was fehlt Livio?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1660
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 9:05 pm

"Livio wurde von einer Assassinenklinge verletzt, zumindest soweit es die Wunden vermuten lassen, er selbst hat dazu noch nicht viel sagen können. Eine Bauchwunde - wenn es wirklich eine unserer Klingen war, dann muss Alisander sie geführt haben und ich kenne Alisanders Methoden. Ich verwette mein Leben darauf, dass sie vergiftet wurden!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 9:06 pm

"Eine vergiftete Klinge in den Bauchraum", gab Faye weiter, weil Lyra nur sie hören konnte und wartete dann unruhig ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 9:08 pm

Eine vergiftete Klinge.
Lyra hörte die Worte und sog scharf die Luft ein, weil das bedeutete, dass sie ihren Heilern einiges an Kräutern und ähnlichem mitgeben musste, wenn sie ihn retten wollten. Livio bedeutete der Jüngeren etwas und wenn die Bruderschaft sie nun bereits um Hilfe bat, dann musste der Fall dringender sein als zuvor. "Ich bereite ein paar meiner Magier vor und schicke sie zur Bruderschaft um dort zu helfen. Nimm den Xenographen mit, Faye - sobald ich von ihnen eine Information bekomme, setze ich euch umgehend in Kenntnis."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 9:10 pm

"Beeil dich bitte. - Ich danke dir", antwortete die Jüngere, klappte den Xenographen zu und ließ sich langsam zurücksinken, den Schwindel aus ihren Gliedern treibend, ehe sie zu Septim aufsah. "Sie kommen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1660
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 9:17 pm

Septim nickte, wenngleich sich auch trotz der Dankbarkeit die sich in ihm breitzumachen begann kein Lächeln auf seine Lippen stehlen wollte. "Danke Faye - Livio wird jede Hilfe gebrauchen können. Verflucht... wenn er stirbt bedeutet das Chaos!" und er wäre mitschuld daran, weil er Alisander nicht früh genug ausgeschaltet hatte. Innerlich schallte er sich für diesen Gedanken. Kein vielleicht, wenn oder aber - nur die Zukunft ließ sich planen.
"Das wird nicht der letzte Angriff gewesen sein. Alisander wird versuchen die Bruderschaften auszuschalten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 9:19 pm

"Und wir alle wissen, wie gerissen er ist. Über die Jahre hat er die Fäden gesponnen, die ihn nun auffangen und in den Rängen aufsteigen lassen. Beim nächsten Mal dürfen wir nicht zögern", kam es von der Tür her, in der Eleonora hinter Emerson und Septim getreten war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 9:24 pm

"In erster Linie müssen wir die Bruderschaften vor dem Verrat warnen, bevor sie ihm Obdach gewähren", mischte sich Emerson ein, der bislang schweigend neben seinem Ziehvater gestanden hatte. Sie würden in einen Krieg ziehen, zum ersten Mal seit Hunderten von Jahren und das einzig und allein, weil einer der ihren sich dazu entschieden hatte, gegen die Bruderschaften aufzubegehren. "Elli, du findest ohnehin keine ruhige Minute. Sammel Unterlagen über die Templerstrukturen zusammen. Wir müssen wissen, wer wo steht", forderte er die Ältere auf und ließ seinen Blick noch einmal schweifen. Alisander wollte die Bruderschaften ausschalten und er wusste ganz genau, wie er es machen musste - wenn er Septim tötete, nahm er ihnen den Großmeister und die Wahl für einen Neuen würde ausreichen, um den Rest von ihnen umzubringen.
"Faye, schnapp dir Chadim und bereitet so viele Arzneien wie möglich vor. Bereite dich auf das Schlimmste vor - wir brauchen im Notfall alles. Ich schicke Nachricht an die Bruderschaften und teile Ari mit, dass er sich gemeinsam mit Lorenzo an der Verteidigung unserer eigenen Mauern zu schaffen machen soll", fuhr er fort und als er Septims Blick auffing, stieß er ein leises Seufzen aus. "Wir müssen uns hier vorbereiten, aber wir müssen auch den ersten Schritt machen. Schnelle Schnitte in den Reihen der Templer. Nehmen wir Alisander die Sympathisanten schwindet seine Macht in der Kirche. Wir kommen nicht einfach so an ihn ran."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1660
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 9:30 pm

"Ich werde auch unseren Verbündeten in der Stadt bescheid geben. Sie müssen gewarnt sein. Wenn Alisander wirklich zuschlagen will, dann wird er versuchen uns den Boden in der Stadt zu nehmen und uns von all unseren Freunden abschneiden - er ist nicht dumm. Und vor allem müssen wir heraus finden welchen Rang er in der Kirche mittlerweile bekleidet. Haben wir eine Ahnung wie er aktuell aussieht? Seine Bruderschaft war neben Gift noch auf die Verkleidung spezialisiert!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 9:32 pm

"Und genau deswegen wirst du auch nicht allein gehen. Wenn Alisander uns den Boden nehmen und die Bruderschaften ausschalten will, nimmt er uns den Großmeister und nicht nur ein paar unserer Jüngeren. Gewöhn dich an den Gedanken von jetzt an mehr auf dich zu achten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1660
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 9:34 pm

"Ist das unser Plan? Ich verkrieche mich, während Alisander dort draußen unsere Leute abschlachtet?" hakte Septim nach und seine Züge verdüsterten sich. "Die Kirche ist nicht mehr mächtig genug um gegen die Magier offen ins Feld zu ziehen. Also gehen sie jetzt in zentrierten Gruppen vor und schalten die Assassinen aus. Wir sind die kleinere Gruppe und wenn wir fort sind, gibt es nicht mehr viel was sie daran hindert erneut zu erstarken. Wenn ich jetzt glauben lasse, dass ich eingeschüchtert sei wird das unsere Leute demotivieren!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 2023
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 9:37 pm

Faye hatte sich inzwischen aufgerappelt und war eigentlich auf dem Weg zu Chadim gewesen, hielt aber zwei Schritte hinter Septim noch einmal an und drehte sich zu ihm um. "Versteh mich nicht falsch, Septim, aber ich sehe durchaus Emersons Gründe - und die Notwendigkeit, sich an sie zu halten. Du bist kein junger Assasine mehr, so leid es mir tut. Aber du bist ein Symbol für eine lange, lange Widerstandskraft. Ein Anführer. Die Bruderschaften wären ohne Livio und dich völlig kopflos. Du musst ihnen vorleben, wie ein Umdenken funktioniert und das kannst du schlichtweg nur, wenn du am Leben bist. Tritt die Sorge um dich nicht mit Füßen, weil dein Stolz verletzt ist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1660
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 9:44 pm

Septim sah von einem zum anderen, ehe er bestätigend nickte.
"Wenn Alisander mich tatsächlich töten sollte, dann wird es viel zu lange dauern um einen neuen Großmeister zu wählen - er würde diesen Moment der Schwäche nutzen und alles beenden", der alte Assassine stieß ein tiefes und schweres Seufzen aus. Das durfte doch alles nicht wahr sein.
"Gut  - Lorenzo und Ari werden das Ordenshaus schützen. Emerson, du wirst unsere Verbündeten in der Stadt kontaktieren. Eleonora - du findest heraus welchen Rang Alisander begleitet und wie er jetzt aussieht und du Faye bleibst für uns in Kontakt mit dem Königshof!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 9:50 pm

Also genau das, was er soeben gesagt hatte.
Emerson verbiss sich jeden Seitenhieb, der ihm gerade auf der Zunge lag und nickte lediglich knapp, bevor auch er sich umdrehte. Alisander, der auf die Bruderschaften losging. Er würde später noch einmal mit Faye sprechen müssen, damit sie eine Möglichkeit fand, wie sie Septim im Fall der Fälle einfach wegbringen konnten - sie war die Einzige, die dazu in der Lage war und der er genug vertraute, um einen sicheren Unterschlupf für Septim zu finden bis die Luft wieder rein genug für ihn war.
"Geh und schicke Nachricht an die anderen Orden, Septim", wandte er sich doch noch einmal über die Schulter zurück. "Bevor du dich wieder in Papieren vergräbst."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1660
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Mo Sep 25, 2017 10:06 pm

"Ihr habt ihn nicht getötet?" die Stimme des Mardscha war kalt und schneiden, wenngleich auch das Einzige was man von dem obersten Führer der Kirche wahrnehmen konnte. Wie es die Tradition verlangte saß er verborgen hinter einem Vorhand aus dunklem, roten Stoff.
"Nicht direkt, nein", gab Alisander zur Antwort und schüttelte den Kopf - eine unsinnige Geste, denn der Mardscha konnte ihn ebenso wenig sehen. "Ich hatte die Gelegenheit, hielt es jedoch für angebrachter ihm kein schnelles Ende zu gewähren. Zweifellos wird er nach Hilfe schicken lassen - und ich weiß bereits wer dieses Hilfgesuch überbringen wird. Seine ach so geliebte Schülerin - sie wird Emerson und den Großmeister des Ordens aufsuchen und sie werden sich an den Hof wenden. Ich liefere euch die Beweise, dass die Hofmagierin mit den Mördern paktiert schon, seid unbesorgt eure Heiligkeit!"
Eine kurze Weile herrschte Stille, ehe sie von der zischelnden Stimme des Glaubensführers unterbrochen wurde. "Und was habe ich davon, wenn die Bruderschaft in Nykara dann weiterhin bestehen bleibt? Wir brauchen in der Stadt einen Templerorden und der kann nicht entstehen, solange die Assassinen dort weiter ihr Unwesen treiben!"
Nur schwer unterdrückte Alisander ein Seufzen. "Eure Heiligkeit - seid unbesorgt. Sie werden magische Heiler schicken, da sie meine Vorliebe für Gifte kennen. Und diese werden versagen - ihr müsst die Magier dann nur noch in der Stadt aufgreifen. Ich habe euch doch gesagt, dass ich eine gute Verwendung für das Thauril finden werde!" mit einem breiten Lächeln betrachtete Alisander seine Unterarmklingen, die dunkelblau im Schein der Feuerschalen glänzten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1660
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Di Sep 26, 2017 8:04 pm

Chadims Kopf pochte, während er sich über die eng beschrifteten Papiere beugte und versuchte die eilige, aber klare Handschrift zu entziffern. Er hasste es neue Rezepte aus alten Büchern lernen zu müssen, vor allem da die wirksamste Medizin in der furchtbarsten Handschrift verfasst war. Das schien ein Gesetz im großen Universum zu sein.
"Nun," der Heiler nuckelte gedankenverloren an der Spitze seines Federkiels, ehe ein Geräusch hinter ihm ihn umfahren ließ. "Himmel! Emerson! Irgendwann, eines fernen Tages wenn ich nicht mehr so jung und gutaussehend bin bringt mich deine Anwandlung stetig lautlos hinter mir aufzutauchen noch ins Grab!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Di Sep 26, 2017 8:10 pm

Emersons Gesicht zeigte nicht eine einzige Regung während er seinen Blick über die Dutzenden von Unterlagen wandern ließ, die der Heiler hier vor sich ausgebreitet hatte. Er verstand nur wenig von dem, was er auf den ersten Blick dort auf den Papieren entziffern konnte, fragte aber auch nicht weiter nach, weil das bedeutet hätte, sie würden kostbare Zeit mit unsinnigen Erklärungen verlieren.
"Ich habe Faye zu dir geschickt", fing er ohne Umschweife an, die Beschwerde des anderen einfach ignorierend. "Ihr seid dafür beide verantwortlich so viele Arzneien wie nur möglich herzustellen, allerdings habe ich eine weitere Aufgabe für dich, die wichtig ist. Ich brauche ein Gift - eines, das langsam wirkt und das einen Krankheitsverlauf nachahmt. Welches ist mir gleichgültig, aber ich brauche es bis zur Dämmerung."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1660
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Di Sep 26, 2017 8:14 pm

"Ein Krankheitsverlauf? Also wenn es keine sehr kurze Krankheit der Marke '- oh ich habe Blut im Stuhl, viel Blut. Sehr viel Blut - Hupsi tot.' ist, dann wird das etwas schwierig sein. Um eine Krankheit auch nur simulieren zu können müsste das Opfer die Arznei über mehrere Tage, vielleicht sogar zwei Wochen hinweg regelmäßig einnehmen. Aber ganz abgesehen davon - seid wann bei allen Göttern nutzt DU Gifte?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Di Sep 26, 2017 8:17 pm

"Alisander rechnet damit, dass wir gewohnte Methoden wählen, also tun wir genau das nicht. Es ändert nichts daran, dass ich Gifte nicht mag, aber für diesen einen einzigen Fall werde ich sie brauchen", folgte die knappe Erklärung. Septims Bruderschaft hatte niemals zu Giften gegriffen, hatte sich an den Kodex der alten Bruderschaften gehalten, welche Gifte sogar unter Strafe gestellt hatten und hier stand er nun und musste gegen diese alten Grundlagen verstoßen, wenn er Alisander nicht in die Ecke drängen wollte. Das Letzte, was sie brauchten, war einen in die Ecke gedrängten Verräter der Bruderschaft, der all ihre Geheimnisse kannte.
"Wenn ich es über mehrere Tage geben muss, dann ist das so. Das ändert trotzdem nichts an der Dringlichkeit, Chadim."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1660
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Di Sep 26, 2017 8:21 pm

Chadim stief ein tiefes Seufzen aus. Auch das noch - ein langsam wirkendes Gift, dass einen Krankheitsverlauf simulierte. Dazu am besten so Geschmacksneutral und farblos wie möglich, da Emerson es dem armen Kerl wohl stetig unters Essen mischen musste. Denn egal wie gut Emerson war - mit einer Kanüle konnte er einen Templer auch nur bedingt oft pieksen, ehe es diesem auffiel.
"Na gut - ich tue was ich kann. Aber erwarte keine Wunde von mir! Ich führe in der Regel keine Gifte in meinen Schränken, das weißt du ganz genau! Sag Faye sie soll auf den Jungen aufpassen, oder von mir aus sag es einem anderen falls du Faye brauchst! Ich werde jetzt erst einmal nach einem Rezept und Zutaten suchen müssen!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1915
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 14   Di Sep 26, 2017 8:31 pm

Emerson nickte lediglich knapp und ersparte es sich, Chadim darauf hinzuweisen, dass Faye während der letzten Jahre hier sehr gut gelernt hatte, den Heilerbereich unter Kontrolle zu halten, wenn Chadim Besorgungen erledigte. Sie hatte sich gut gemacht, wusste sehr genau, was sie tat und er zweifelte nicht daran, dass sie auch jetzt eine große Hilfe dabei sein würde, was noch vor ihnen lag. Was er später noch mit ihr würde besprechen müssen, war eine Möglichkeit zu finden, Septim an dieses verfluchte Haus der Bruderschaft zu binden, um nicht zu riskieren, dass er dort draußen von einem von Alisanders Leuten aufgegriffen und ermordet wurde.
"Einer der Jüngeren soll dich draußen begleiten. Ich werde ebenfalls draußen sein und unsere Leute kontaktieren", sagte er noch, bevor er sich wieder umwandte. Nachricht an die Bruderschaften, Warnungen an die Verbündeten innerhalb der Stadt und die dringende Forderung, sie sollen sich so gewöhnlich wie nur irgendmöglich verhalten, um keine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Besser Alisander glaubte, Elli hätte die Bruderschaft in Kaladir niemals erreicht. "Faye kümmert dich schon um das hier. Sie weiß, was sie tut."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 14   

Nach oben Nach unten
 
Kapitel 14
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Gefühle plötzlich wieder da-nu hat er ne Freundin...Kapitel geschlossen!!!
» Katzengeschichte in Ichform- 3. Kapitel geupdatet
» Guthaben aus Nebenkostenrückerstattungen sind auch bei Bezug von Leistungen der Grundsicherung im Alter nach dem Vierten Kapitel SGB XII Einkommen
» Snowys Abenteuer im Wald von Ambala Kapitel 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Combine-Foren  :: Licentia :: Licentia - Restart-
Gehe zu: