Combine-Foren

If i waited till I felt like writing, I'd never write at all.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Kapitel 1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1926
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 8:04 pm

"Einer, von dem ich keinen blassen Schimmer habe, ob wir ihn wieder bekommen!", kam es ärgerlich von einer Person, die soeben hinter John und Daniel aufgetaucht war, die Haare zerstrubbelt, die Stirn gerunzelt und die braunen Augen auf seinen - ansonsten recht zuverlässigen - Treiber geheftet. Evan Wood war alles andere als begeistert davon, was er dem Team eingebracht hatte und im Moment stand ihm nicht der Sinn danach, gute Miene zu machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1603
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 8:10 pm

"Hey Wood," erwiderte John und zog ein wenig den Kopf ein - er war größer als Wood und auch ein gutes Stück breiter, doch die Aura des Teamcaptains reichte locker aus um diese Attribute doppelt und dreifach zu toppen. "Es tut mir wirklich leid - es war nicht meine Schuld! Die ganze Situation war einfach... ach verfahren", er stieß ein tiefes Seufzen aus. Sein Besen war verdammt teuer gewesen und er hatte ihn erst vor zwei Jahren bekommen. Er wusste, dass sein Vater eine ganze Bonuszahlung und ihren Familienurlaub dafür auf den Kopf gehauen hatte. "Ich werde aber auf keinen Fall ausfallen!" erklärte er, während die letzten Nachzügler an Eulen in den Saal schwebten und schließlich eine große, schwarze Schleiereule vor John auf dem Tisch landete. Percival - die Eule seines Vaters. "Hey Perc, was machst du denn hier?" John griff nach dem roten Umschlag und zog diesen vom Bein der Taube, ehe ihm bewusst wurde was er da eigentlich in der Hand hatte. "Scheiße!" flucht er, während die Ränder bereits zu kokeln anfingen und der Kleber sich zu lösen begann. "Sorry Emily!" fluchte er, und steckte den Brieg bin den kleinen Kessel, der die Suppe der Freundin enthielt und betrachtete, wie kleine Blasen zur Oberfläche aufsitegen, während dumpfe Beschimpfungen daraus zu hören waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1926
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 8:14 pm

"Sehr gekonnt", stöhnte Evan und beobachtete, wie der Brief sich langsam zappelnd aus der Suppe befreite, den Inhalt, den er aufgesogen und in seinem imaginären Mund hatte, direkt in Johns Gesicht spuckend.
" ... HAST DU DIR EIGENTLICH DABEI GEDACHT?! ... - TOT SEIN - blubbblubb-spuck-blubb - KÖNNEN! DU BIST NICHT SUPERMAN! ICH HÄTTE DICH NIEMALS ALL DAS ZEUG SCHAUEN LASSEN SOLLEN, DAS NORMALE KINDER SEHEN! WER KONNTE SCHON AHNEN WIE VERANTWORTUNGSLOS DU HANDELN WÜRDEST?! DENKST DU AUCH NUR EINMAL AN MEIN - spuckspuckblubb - ?!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1603
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 8:16 pm

John wischte sich die Suppe aus den Augenwinkeln und verfluchte seinen Vater dafür, dass dieser Verzauberungen so verdammt gut beherrschte - wohl nicht zuletzt, weil er sich in seinem Job damit jeden Tag auseinander setzen musste. Er bemerkte, wie die Blicke in der großen Halle langsam zu ihm wanderten und er unterdrückte den Drang mit dem Brief zu diskutieren - was reichlich albern gewesen wäre, da dieser schließlich nicht mehr konnte als seinen Text abzuspulen.
Erst eine Gefühle Ewigkeit später ging der ganze Brief in Flammen auf und hinterließ den Geruch von verbrannte Erbsensuppe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1826
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 8:20 pm

Emily hatte protestieren wollen, als John seinen Heuler mitten in ihre Suppe getaucht hatte und selbiger Brief nur wenige Sekunden später mit lautstarkem, schrillen Kreischen auf sich aufmerksam machte, während er Suppe und Papierschnipsel auf dem Tisch verteilte. Klebrig und sichtlich unglücklich mit ihrem Mittagessen hockte sie jetzt hier zwischen den beiden Jungs und dem Teamkapitän des Hausteams und wäre am Liebsten im Erdboden versunken, während alle Blicke der versammelten Schülerschaft jetzt zu ihnen rüber glitten. Der Appetit war ihr denkbar vergangen und sie spürte, wie ihre Wangen zu brennen begannen, als ihr die Röte ins Gesicht schoss und sich weder von Schuluniform, noch von irgendetwas anderem verbergen lassen wollte.
"Ich ... geh dann mal schon den Aufsatz für Bins machen ...", brachte sie sich selbst aus dem Geschehen und schnappte sich hastig ihre Tasche und den Umhang, um die große Halle nur wenig später fluchtartig zu verlassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1603
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 8:26 pm

John ließ die Schultern sinken und blickte Emily hinterher, die mit hochrotem Kopf und einem Arm voller Bücher aus der großen Halle stürmte. "Ach Muggeldreck..." fluchte John und funkelte das verkohlte Häufchen etwas an, dass unschuldig vor sich hin glomm. "Ich... werde nachher mit ihr reden müssen... dieses Schuljahr fängt wirklich scheiße aus," er wandte sich wieder an Daniel. "Ich finde es wirklich super, dass du mir helfen willst aber ich fürchte, ich werde zumindest das erste Spiel echt auf irgend einem alten Wischmopp bestreiten müssen..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1926
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 8:28 pm

"Mit wem willst du reden?", hakte Evan nach und zog die Augenbrauen hoch. "Wenn du mich fragst - Emily solltest du gleich abhaken. Das jetzt rauszuzögern macht es nur schlimmer. Ungefähr so schlimm wie die Muggel immer einen Zahnarztbesuch beschreiben."
Für den Moment ließ er das Thema Besen fallen. Er würde sich ins Zeug legen müssen bei den Sponsoren und das schnell, wenn sie noch etwas erreichen wollten. Die Frage war, wie sie das Handeln des armen Tropf bewerteten. Wenn sie es gut fanden, was er getan hatte, mochten sie helfen. Wenn nicht, war im schlimmsten Falle sogar seine Zukunft ruiniert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 996
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 8:33 pm

„Ich geh jetzt zu Dumbledore“, entschied Daniel, stopfte sich die letzten paar Kartoffeln in den Mund und stand dann ebenfalls auf. „John, ich werd‘ dir einen verdammten Rennbesen beschaffen. Und Wood“, er wollte dem Captain des Teams auch irgend eine straffe und durch und durch starke Aussage an den Kopf werfen um alle wieder ein wenig in die richtige Richtung zu lenken, doch irgendwie, so schien es dem jungen Zauberer jedenfalls, wäre dies nicht gerade die beste Idee gewesen. „Wir … sehen uns. Mach‘s gut.“ Ohne auch nur irgend einen Plan zu haben, ohne den geringsten Gedanken daran zu verschwenden warum Dumbledore irgendeinem Haus einen Vorzug in einem Quidditchspiel geben sollte, oder warum er sich überhaupt um die Belange eines einzelnen Schülers kümmern sollte, stapfte er aus der großen Halle, die Blicke der anderen Schüler immer noch im Nacken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1603
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 8:38 pm

John sah Daniel hinterher und stieß ein tiefes Seufzen aus. Dumbledore - er hatte den Schulleiter nur kurz gesehen als ihn die Angestellten des Ministeriums am Arm gegriffen und in einen der Nebenräume geschliffen hatte.

Daniel indes hatte sich eine ganze Weile durch das vielschichtige Schloss mit den sich stets verschiebenden Treppen kämpfen müssen, ehe er schließlich vor dem großen Greifen zum stehen kam, der den Eingang zu Dumbledores Büro markierte, sich jedoch kein Stück bewegte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1826
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 8:44 pm

Über den Heuler, der John suppenspuckend erwischt hatte, hatte Elyse nur kichern können und wäre beinahe vor Lachen von der Bank gefallen, hätte nicht einer ihrer Mitschüler sie mit einem Arm aufgehalten. Sie sah jetzt Woods griesgrämige Miene, John, der beinahe im Boden versunken war und hörte Daniels Worte, er würde jetzt mit Dumbledore sprechen bevor der aus der Halle rausgestürmt war. Nichts von alledem hielt sie jetzt davon ab, sich mit einem großen Stück Brot in der Hand rüber zu den Älteren zu bewegen und sich bei Wood einzuhaken, halb hinter seiner Schulter hervor schielend und ein breites Grinsen im Gesicht.
"Weltklasse Aktion mit dem Suppen-Heuler, John", amüsierte sie sich kichernd, mit der freien Hand mit ihrem Brot gestikulierend, als wolle sie ihre Worte damit untermalen. "Das wird eindeutig in die Geschichte eingehen. Hab nicht gewusst, dass deine Mom so klingt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 996
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 8:48 pm

Tatsächlich hatte er mit allem gerechnet. Das Peeves ihm vorher irgend eine Vase über den Kopf ziehen würde oder ihn anderweitig von seinem Plan abbrachte. Vielleicht, so dachte er, würde er auch von McGonagall aufgehalten werden oder sonst irgend einem Lehrer. Doch nein, irgendetwas anderes, viel einfacheres hielt ihn auf. Die Architektur. „Verdammt, ich weiß das du irgend ein Losungswort hören willst“, Sprach er mit dem Greifen und schüttelte entnervt den Kopf. „Verdammt, was isst Dumbledore immer gern? Brausedrops? Zitronenbonbons? Irgendwas in der Art aber“, er machte noch ein paar Schritte auf die große Figur zu, doch nach wie vor bewegte sich diese keinen einzigen Millimeter. „Professor?“ Rief er schließlich in Ermangelung anderer Möglichkeiten, ehe er seinen Zauberstab an seinen Hals hielt um die Wirkung seiner Stimme noch zu verstärken. „Professor? Bitte ich muss mit Ihnen reden!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1603
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 8:54 pm

"Sie klingt nur so, wenn sie durch ein Megafon brüllt, dass man bis zum Anschlag mit Suppe gefüllt hat," erklärte John genervt und schüttelte einfach nur noch den Kopf. Diese ganze Situation war so verfahren und frustrierend. Auf der einen Seite wünschte er sich, er hätte sich niemals von der Stelle gerührt, andererseits wäre ein zerbrochener Besen wohl sein kleinster Problem gewesen, wenn der ganze Zug in die Tiefe gestürzt wäre. "Aber danke für deine Anteilnahme!"

______________

Noch immer bewegte sich die Statue kein Stück, sondern schien sich sogar eher ein Stück aufgeplustert zu haben, wie um zu beweisen, dass Daniel hier nicht so ohne weiteres vorbei kommen würde. Ansonsten schien sich in dem Flur nicht viel getan zu haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 996
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 8:58 pm

„Das gibt es doch nicht, ich“, er schob ein paar Mal an der Statue hin und her, klopfte verschiedene Stellen mit der Spitze seines Zauberstabs ab um vielleicht einen verstecken Mechanismus auszulösen, doch auch hier tat sich nichts. Nun, was hatte er eigentlich erwartet? Er stand von dem Büro des Schulleiters. Das dieser nicht einfach so behelligt werden konnte war klar. Doch ging es hier um keine Bagatelle, es ging, „Es geht um etwas wirklich wichtiges Professor. Die restlichen Lehrer sind dafür kaum zu gewinnen und sie“, er hielt schließlich inne weil er sich albern dabei vorkam, weiter ins Leere zu sprechen. Dann entschied er sich schließlich, die goldene Statue einfach zu erklimmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1603
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 9:02 pm

"Glauben Sie nicht, dass sie genug aufsehenserregende Stunts für die erste Woche hatten, Mister Weathon?" drang eine sanfte Stimme von unten zu Daniel herauf. Dumbledore lehnte an dem schmalen Eingang und blickte durch seine Halbmondbrille nach oben, wo Daniel halb in der Luft hing.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1826
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 9:09 pm

Noch immer kichernd und mit inzwischen schmerzenden Wangen reichte Elyse ihr Brot zu John rüber "Hier", verkündete sie, bevor sie sich hinter Wood hervor schob und sich kurzerhand neben John auf die Bank fallen ließ. "Du hast da noch Erbsensuppe in den Haaren." Mit einer Hand schob sie ein paar seiner Bücher zu sich und betrachtete den Brei, der sich auf den Einbänden verteilte. "Wuähh! Das sieht aus wie Kotze!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1926
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 9:11 pm

"Elyse!, blaffte Wood einmal kurz, dann schob er sie auf der Bank schlicht zur Seite, einfach aus dem Grund, weil sie ein Leichtgewicht war und er sie zur Not einfach an einen anderen Ort transportiert hätte - händisch. Sie war ja kaum groß genug, um ihm eine Ohrfeige zu geben, das würde nicht schwer werden.
"Nimm dir eine Serviette und hilf John anstatt dumme Sprüche abzulassen!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 996
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 9:11 pm

Vor lauter Schreck verlor er den Halt, knallte ein paar Mal links und recht gegen die Statue, ehe er, auf den Hosenboden der sprichwörtlichen Tatsachen knallte. „Professor“, stammelte er schmerzverzerrt und lächelte dann gequält. „Ich … ich weiß das ich noch eine Anhörung mit dem Ministerium habe und das sie vermutlich auch noch mit mir reden wollen wegen dem was dort im Zug passiert ist. Das alles mache ich auch gern, von mir aus bis in die Nacht hinein, aber sie müssen mir bitte erst zuhören.“ Doch schließlich bemerkte Daniel, dass Dumbledore dies bereits die ganze Zeit über mit aufmerksamer Miene tat. „Johns Besen“, fing er an, „Der meines Mitschülers. Achte Klasse, er ist Treiber in unserer Hausmannschaft und hat schon verschiedene Angebote von größeren Vereinen. Allerdings ging bei der Sache mit dem Zug sein Besen zu bruch. Um genau zu sein flog ich damit aus dem Zug, bin damit über die Brücke geflogen und habe danach, nun“, er stockte und wurde langsam rot. „Die Kontrolle verloren. Ein sonderlich guter Flieger war ich nie. Allerdings kann ich mir gut vorstellen das, sollte John jetzt irgend eine schlechte Leistung durch einen anderen Besen zeigen, einige, wenn nicht sogar alle Anfragen zurückgezogen werden. Ich meine … dieser Sport ist sein Leben. Ich finde das selbst vollkommen bescheuert und idiotisch aber es bedeutet ihm unglaublich viel. Noch dazu bestimmt es über seine Zukunft, seine Karriere und“, schließlich entschied er, Luft zu holen und fürs erste den Professor und Schulleiter zu Wort kommen zu lassen, auch wenn er sich vermutlich noch gute zehn Minuten darin hätte ereifern können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1603
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 9:18 pm

"Streng genommen ist es das ja auch," erwiderte John und stöhnte entnervt. "Ich meine, der Heuler hatte das Ding ja in sich, ehe er es wieder ausgespuckt hat oder etwa nicht?" er legte den Kopf schräg, während er sich daran machte seine Bücher von der Suppe zu befreien. Ein Saubermach-Zauber würde später folgen müssen, wenn er nicht wollte, dass sich die Seiten wellten.
"Ich habe nachher noch Unterricht, aber ich werde wohl auch noch einige Erklärungsschreiben an die Sponsoren schreiben müssen," erklärte der Treiber.

_______________

Dumbledore betrachtete Daniel vor sich, während er auf den Fußballen auf und ab wippte und schließlich nickte. "Was halten Sie davon Mister Weathon, wenn wir beide nach oben gehen und noch einmal in Ruhe über alles reden? Vielleicht mit einer Tasse Tee - mögen sie lieber Zitrone oder Milch dazu?" er tippte mit dem Zauberstab zwei mal gegen den Schnabel der Statue, ehe sich diese nach oben hin erhob und eine Treppe hinter sich her zog. "Mögen Sie Kekse? Ich habe eine ganze Dose voll davon zugeschickt bekommen. Eine ehemalige Schülerin hat eine Konditorei in der Winkelgasse gemacht und war so nett an mich zu denken. Leider sind die Ochsenaugen schon alle fort, ich muss zugeben dass ich eine schwäche für diese klebrige Marmeladenfüllung habe."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1826
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 9:20 pm

"Eh eh!", machte Elyse und hielt das Buch nach oben, an dessen dunklen Einbänden sich breiige Erbsensuppe verteilt und helle Flecken hinterlassen hatte.
"Das ist das Buch für Snapes Unterricht! Wenn ich für die Verteilung von Flecken verantwortlich bin und der das rausfindet, dann macht der mich zur Schnecke, obwohl ich nix für die Suppe und den Heuler konnte. Ich mag dich, Wood, du bist mein Teamkapitän und ich tu auf dem Quidditch-Feld alles, was du sagst, aber ich riskier keinen Anpfiff von Snape!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 996
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 9:21 pm

„Ähm, klar. Gerne“, antwortete Daniel vollkommen konsterniert und folgte dem alten Zauberer auf Schritt und Tritt, während er die Statue für einen Moment skeptisch ansah. Er hätte Stein und Bein geschworen, ebenfalls den Schnabel mit dem Zauberstab berührt zu haben, doch bei ihm hatte sich nicht das geringste getan. „Professor, bitte denken sie nicht das ich anmaßend werden will. Ich weiß das solche Rennbesen enorm teuer sind und ich bin auch gern bereit irgendetwas dafür zu tun, sollte es denn etwas geben das erledigt werden muss.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1926
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 9:24 pm

"Elyse ...", stöhnte Wood und fuhr sich durch die Haare. "Hilf ihm. Tu es einfach mir zu Liebe, damit ich dich beim nächsten Training nicht doch noch für die Aufstellung am Wochenende übersehe, weil du so ein Zwerg bist."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1603
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 9:26 pm

"Mister Weathon, ich höre mir gerne alles an was sie zu sagen haben. Ich lade sie sogar zu Tee und Keksen ein. Ich glaube nicht, dass sie irgendwie anmaßend sein wollen, aber ich bin der Ansicht, dass sich am besten bei einer Tasse Tee über Dinge reden lässt," er öffnete die Tür zu dem großen Büro und tat einige Schritte in das über und über vollgestopfte Zimmer hinein, ehe er sich an einen kleinen Wagen mit Teeutensilien wandte. "Also Mister Weathon? Hagebutte oder schwarzer Tee? Und wollen sie lieber Milch oder Zitrone dazu? Die Kekse stehen hinter direkt auf dem Tisch, bedienen sie sich."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1826
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 9:27 pm

Empört plusterte sie die Backen auf und funkelte finster zu dem Älteren rüber. "Du hast überhaupt keinen anderen Sucher", echauffierte sie sich mit dem größten Schmollmund, den sie überhaupt hatte ziehen können, bevor sie sich eine der Servietten schnappte - ein klein wenig energischer als vielleicht beabsichtigt und ein paar davon über Braten und Brot verteilend, was ihr Gemecker der anderen Ravenclaw einbrachte.
"Du bist 'n elender Spielverderber", motzte sie leise in den nicht vorhandenen Bart. "und viel zu vernünftig und erwachsen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1926
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 9:29 pm

"Einer muss es ja sein." Schicksalsergeben sah er von Elyse zu John, dann schüttelte er den Kopf energisch, wie um all die negativen Gedanken los zu werden, die sich ihm dabei ins Gehirn schoben und erhob sich, gänzlich ohne irgendetwas gegessen zu haben. Innerlich war er schon wieder beim Spiel am Samstag und bangte darum, schon jetzt auf dem letzten Platz zu landen. Er hatte ebenso wie John Verträge und Sponsoren zu verlieren. So oder so, er musste einen Weg finden, wie JOhn auch mit einem alten Wischmopp mithalten konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 996
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 1    Mi Okt 04, 2017 9:31 pm

Letztlich ergab er sich der herzlichen Bitte mit einem Lächeln. „Schwarztee bitte. Aber ohne alles, ich mag den Geschmack pur am liebsten.“ Auf dem Weg zu dem kleinen Wagen mit den Keksen schlenderte er an allerlei Bücherregalen vorbei, gefüllt mit den verschiedensten Schriften. Von den meisten hatte Daniel vorher noch nie gehört. Und grotesk viel Platz war zudem mit den seltsamsten Dingen vollgestellt. Alte Hüte, Handschuhe denen ein paar Finger fehlten, etwas das aussah wie ein Kugelpuzzle, welches sich immer wieder auseinander und dann wieder zusammenbaute, eine Reihe von Bildern, wobei er die Personen darauf nicht genau zuordnen kann. Schließlich schnappte sich Daniel drei Kekse mit Vollmichummantelung, nahm dankend die Tasse Tee entgegen und setzte sich dann auf den dargebotenen Platz. „Danke Professor.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 1    

Nach oben Nach unten
 
Kapitel 1
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Gefühle plötzlich wieder da-nu hat er ne Freundin...Kapitel geschlossen!!!
» Katzengeschichte in Ichform- 3. Kapitel geupdatet
» Guthaben aus Nebenkostenrückerstattungen sind auch bei Bezug von Leistungen der Grundsicherung im Alter nach dem Vierten Kapitel SGB XII Einkommen
» Snowys Abenteuer im Wald von Ambala Kapitel 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Combine-Foren  :: G9 Potter-Style :: Harry Potter-
Gehe zu: