Combine-Foren

If i waited till I felt like writing, I'd never write at all.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Kapitel 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1603
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Kapitel 2    Fr Okt 06, 2017 9:28 pm

"Emily..." meinte er leise und ließ seine Schultern sinken. War er tatsächlich so ein Arsch zu den anderen? Er konnte es sich kaum vorstellen. Er... hatte doch alles getan um den anderen zu helfen? Oder? Vielleicht hatte Hollyn recht gehabt - vielleicht hatte er sich nur profilieren wollen, statt wirklich zu helfen. Er war vor Stolz beinahe geplatzt, als das Stipendium und die Einladung nach Bulgarien gekommen war. Er hatte sich selbst überschlagen und war auf eine Welle aus Glückshormonen geritten, die kein Felix Felicis besser hätte erschaffen können. Hatte er über all das wirklich seine Freunde vergessen?
"Es tut mir wirklich leid..." meinte er schließlich leise, während der Kloß in seinem Hals immer dicker wurde. "Ich... ich würde jederzeit das Quidditch für euch drei aufgeben... ihr seid meine besten Freunde und daran wird sich nie was ändern."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1826
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Fr Okt 06, 2017 9:33 pm

"Dann verhalt dich auch so, als wären wir dir wichtig und tu nicht so, als wärst du der Held irgendeiner dämlichen Kindergeschichte. Du wärst im Zug wegen deiner bescheuerten Heldennummer beinahe drauf gegangen und ich hoffe, dass dich das Ministerium dafür zur Verantwortung zieht!", schoss sie sofort zurück, nicht bereit sich jetzt so einfach von der Erklärung und der Entschuldigung abspeisen zu lassen. Gerade interessierte sie es nicht, dass er sich reumütig zeigte, weil es wahrscheinlich nur wieder eine dieser Phasen war, bevor er erneut etwas Dummes tat oder wieder glaubte, er müsse jedem damit auf die Nerven gehen, dass er Erfolg hatte, während sie gewöhnliche Siebzehnjährige waren, die noch nicht so recht wussten, wohin es sie trieb.
Kopfschüttelnd wandte sie sich um und verließ die Halle. Für heute hatte sie genug von John und seinen Ausreden gehört.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 996
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Fr Okt 06, 2017 9:40 pm

„Schau mich nicht so an. Du bist mein bester Freund John, aber ganz Unrecht hat Emily mit allem was sie gesagt hat nicht. Ich meine weißt du warum die beiden Mädels sauer auf dich sind? Also nach wie vor?“ Er zwang sich dazu selbst nur ebenfalls in einen bissigen Tonfall zu verfallen, sondern stattdessen weiter ruhig mit John zu sprechen, was angesichts des aufreibenden Tages noch gerade einfach war. „Weil du Wurst uns einfach übergangen hast. Weil du gesagt hast so, hier bin ich. Chef von allem der alles richtet. Lass das mal den Papa machen. Okay zugegeben das klingt nach vielem aber nicht nach dir, aber“, er raufte sich die, wie immer leicht wirren Haare. „Ach denk doch mal nach! Ich meine hättest du dich mit uns beratschlagt hätte vielleicht jeder helfen können. Wir vier, weißt du? Als Gruppe, als Team. Als Freunde. Und das gerade eben … weißt du, manchmal wollen Leute nicht hören das man Kontakte da und dort und überhaupt hat und einen ja aus der Scheiße ziehen kann, sondern einfach das … dass sie trotz allem gut, toll und was weiß ich nicht sind!“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1603
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Fr Okt 06, 2017 9:44 pm

"Aber ihr seid doch gut so wie ihr seid - aber... du hast doch selbst gesagt, dass du Probleme damit hast selbst etwas zu finden und ich..." er warf die Arme in die Luft. "Ach ich weiß doch auch nicht... gestern im Zug haben die Mädchen gesagt wir sollen uns nicht bewegen und ich hatte die Befürchtung, dass wir alle hinab stürzen wenn wir diskutieren - es erschien mir einfach nicht der richtige Zeitpunkt um Pläne zu schmieden...." er stieß ein tiefes Seuzfen aus. "Aber... aber ich weiß was du meinst. Ich kann es glaube ich wirklich nachvollziehen. Ich wollte doch auch nicht wie ein Arsch rüber kommen! Ihr seid meine besten Freunde und ganz ehrlich - ich wäre gerne mal so optimistisch wie du, so klug wie Holly oder so selbstlos wie Emily!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 996
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Fr Okt 06, 2017 9:54 pm

„So optimistisch wie“, er hielt kurz an sich, rieb die Zähne aneinander und schüttelte den Kopf. „Ja, bewundernswert wie ich es noch schaffe jeden Tag den Arsch hoch zu bekommen, ich fauler Sack, nicht? Der vermutlich einzige Ravenclaw der nicht seine Nase in den Büchern hat und mit den Terminen für irgendwelche Abgaben immer hinten dran ist. Leck mich John. Leck mich.“ Er schob die Reste seines Essens von sich, griff nach seiner Tasche und stapfte dann ebenfalls aus der großen Halle, froh darum, dass um ihn herum so viel geschnatter und getratsche stattfand, das niemand außer ihm, John und Hollyn gehört hatte, was er gerade gesagt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1603
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Fr Okt 06, 2017 9:55 pm

"Hollyn?" fragte John schließlich entgeistert und warf der Freundin einen kurzen Blick zu. "Ich... bin ich wirklich so furchtbar?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1926
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Fr Okt 06, 2017 9:56 pm

"Nur ignorant."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yannic

avatar

Anzahl der Beiträge : 1603
Anmeldedatum : 18.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Fr Okt 06, 2017 9:59 pm

"Aber..." John klappte den Mund auf und zu, blickte zwischen Hollyn und der offenen Tür, hinter der John verschwunden war hin und her, ehe er das Essen von sich schob. "Ich habe wirklich keinen Hunger mehr," murrte er leise, putzte sich noch mit der Serviette ab und stand auf. "Ich... geh noch ne Runde laufen und vielleicht ein paar Klatscher auf dem Übungsplatz schlagen..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1926
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Fr Okt 06, 2017 10:00 pm

"Herzlichen Dank für das Gespräch", seufzte Hollyn, nur milde entgeistert, dass sie nun als letzte am Tisch saß und keinem der anderen folgen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 996
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Sa Okt 07, 2017 8:34 pm

Professor Lupin, ein hochgewachsener, aber recht dünner Mann der schon weit über die vierizg hinaus war, schlenderte durch die langen Korridore der Schule. Auf seinen Schultern lag ein langer Umhang, welcher ihm fast bis zu den Knöcheln ging. Die Enden waren ein wenig ausgefranst, jedoch nicht gänzlich zerschlissen, was den restlichen Eindruck des Kleidungsstücks, dass ohnehin etwas ausgebleicht war, noch verstärkte. Er trug diesen Umhang recht oft, war dieser doch seit Jahren ein treuer Begleiter gewesen. Es war kalt an diesem Abend, erstaunlich kalt für den September. Die Sonne war gerade im Begriff unterzugehen und ein Wind zog auf, welcher ihm die leisen Schritte einer Schülerin zuwehte. „Hallo?“ Lupin wirkte im ersten Moment mehr als nur etwas irritiert, waren gerade die Gänge zum Schulgelände doch um diese Uhrzeit eigentlich menschenleer, da die meisten sich entweder ans Essen machten oder über ihren Hausaufgaben saßen. „Emily, richtig?“ Fragte er, als die Schülerin schließlich um die Ecke biegen sah. In ihren Augen konnte man deutlich Verzweiflung sehen, vielleicht auch Trauer. Auf jeden Fall war klar, dass irgendetwas ihr deutlich aufs Gemüt drückte. „Warte doch bitte kurz“, mit ein paar schnellen Schritten gelangte er zu ihr, schob seine Hände wie üblich in die weiten Hosentaschen und lächelte dann warm. „Wenn du kurz Zeit hast würde ich dich gern etwas fragen, Emily.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1826
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Sa Okt 07, 2017 8:39 pm

"Oh ...", machte Emily, mehr erstaunt darüber, dass sie selbst so dermaßen in Gedanken gewesen war, dass sie nicht einmal bemerkt hatte, wie sich ihr fremde Schritte genähert hatten, als dass sie einfach so ein Professor ansprach, ohne unmittelbar etwas aus dem Unterricht von ihr zu wollen. Blinzelnd schob sie die Gedanken an das verkorkste Essen, diesen gesamten Tag und seine Ausläufer zurück in den Hinterkopf und versuchte sich an einem halbherzigen Lächeln, bevor ihr wieder einfiel, dass sie unhöflich gewesen war. Ihre Kehle war trocken, die Worte holperten über ihre Lippen, abgehackt und viel zu leise, als dass sie von dem anderen wirklich hätten gehört werden können.
"G-Guten Abend Professor."
Das fing ja wirklich Weltklasse an - in der großen Halle hatte sie John noch angeschrieen und ihm eine Ohrfeige verpasst und hier bekam sie kaum die Zähne auseinander. "N-natürlich."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 996
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Sa Okt 07, 2017 8:45 pm

„Ganz ruhig, es ist alles in Ordnung“, beruhigte er Emily mit einem erneuten Lächeln und klopfte ihr aufmunternd auf die Schulter. „Dieses Jahr fangen ja für dich und deine Freunde die Berufsbegleitenden Fächer an“, startete er den Satz und schlenderte, scheinbar ebenso ziellos wie Emily zuvor durch die Gänge, ehe er vor einem großen Torbogen stehen blieb, welcher zum Innenhof und dahinter weiter zum Gelände um die Schule herum führte. „Und deine Freundin Hollyn war heute mit Feuereifer in meinem Unterricht dabei, allerdings hab ich mich gewundert das du nicht mit dabei warst. Zuerst dachte ich, dir wäre nur irgendwas dazwischen gekommen, aber wenn ich das richtig gesehen habe, hast du dich gar nicht dafür eingetragen.“ Seine Hände wanderten von seinen Hosentaschen in die weiten Taschen seiner grauen Tweetjacke. „Darf ich fragen warum? Ich hab immer erwartet das du jemand wärst, dem das Heilen und Helfen zusagt wie sonst kaum einem.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1826
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Sa Okt 07, 2017 8:50 pm

"Hollyn ist besser in dem Fach als ich." Heilen und Helfen ... wahrscheinlich wäre das genau ihr Ding gewesen, wenn das nicht bedeutet hätte, dass sie vor der versammelten Klasse in Ohnmacht gefallen wäre, nur weil Blut ins Spiel kam. Ihr wurde schon schlecht, wenn sich nur einer ihrer Freunde an einem Stück Papier schnitten, so leid es ihr auch um das Fach tat, das sie unter anderen Umständen gern gewählt hätte.
"Außerdem ... kann ich kein Blut sehen", räumte sie dann nach einer Weile ein und schob ein entschuldigendes Lächeln hinterher. "Sonst hätte ich gern, aber ich ... glaube das ist ein K.O Kriterium."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 996
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Sa Okt 07, 2017 9:24 pm

„Ist es das?“ Fragte Lupin seinerseits um wanderte ein paar Schritte weiter, bis sie zu einem großem, offen stehenden Fenster gelangten, welches einen unvergleichlich schönen Blick auf das restliche Gelände der Schule bot. „Ich kann natürlich nicht für die ganze Zaubererwelt sprechen, andererseits, wer kann das schon?“ Er schmunzelte und sah erneut zu Emily. „Allerdings habe ich über meine Jahre als Lehrer, nein eigentlich auch schon vorher etliche Leute kennen gelernt, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Anderen zu helfen. Und davon musste nur ein Bruchteil der Leute Blut sehen. Krisenhüter beispielsweise.“ Als er den verwirrten Blick in den Augen der Schülerin sah, lächelte er noch ein Stück breiter. „Traurigerweise kennen nicht viele Leute diese Berufsgruppe der Zaubernden. Sie werden meist an Orten eingesetzt, die in akute Not geraten. Vor ein paar Jahren hatten wir beispielsweise in Australien eine riesige Welle an Erkrankungen, die sich zuerst kein Mensch erklären konnte. Letztlich hat es sich als Drachenfäule herausgestellt. Keine schöne Sache, wirklich nicht. Die Betroffenen mussten wochenlang schweres Fieber und das Absterben einiger Gliedmaßen überstehen. Und weißt du wer ihnen geholfen hat?“ Er ließ den Satz offen, da Emily sich ihren Teil denken konnte. „Das Versorgen und Betreuen von Leuten die durch magische Unglücke in Not geraten sind, medizinische und psychologische Hilfe, dass ist alles bei weitem keine einfache Arbeit. Aber ich war, oder besser gesagt bin der Meinung das du dafür geeignet wärst wie kaum ein Anderer. Und wegen deiner Bemerkung das Hollyn in diesem Fach besser ist“, er hob kurz den Zeigefinger und klaubte dann aus seinem alten Mantel ein Bündel Pergamente hervor. „Das sind die freiwilligen Zusatzaufgaben. Ich haben jedem eine zusätzliche Zensur versprochen der sie abgibt“, dann schließlich schien er gefunden zu haben wonach er gesucht hatte. Die meisten der Pergamentbögen verstaute er daraufhin wieder, einen allerdings legte er auf das Fensterbrett vor sich. „Allerdings musst du mir versprechen es nicht deiner Freundin zu sagen. Vermutlich wird schon so erbost genug darüber sein, auch ohne zu wissen das du ihre Arbeit schon vor ihr gesehen hast.“ Auf dem Blatt waren etliche Abhandlungen in feiner Schrift geschrieben. Über alle dem prangte Lupins Unterschrift und der Buchstabe A. „Also wenn du mich fragst, glaube ich das du gute Chancen hast besser als Hollyn zu sein.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1826
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Sa Okt 07, 2017 9:32 pm

"Aber ... bei flockender Drachenfäule ziehen sich doch Schuppen über den Körper und fallen dann schließlich ab ...?", stellte Emily die kurze irritierte Frage und runzelte die Stirn, verwirrt darüber, dass da vor ihr Hollyns Arbeit lag und ein großes 'A' darüber stand. Hollyn war sonst immer diejenige, die die besten Zensuren von ihnen allen zu Stande brachte - Hollyn war diejenige, die schon seit der ersten Klasse immer Jahrgangsbeste gewesen war und bislang hatte nichts und niemand daran gerüttelt. Was sie sich in den Kopf gesetzt hatte, zog sie in Perfektion durch - sie würde am Boden zerstört sein, wenn sie davon erfuhr.
"Aber Professor ... das ... ein A würde für Hollyn einen Weltuntergang bedeuten. Sie ... hat sonst immer mindestens ein E. Ist ... das denn so schlecht?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 996
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Sa Okt 07, 2017 9:41 pm

„Weißt du“, holte er aus und steckte Hollyns Arbeit wieder in seiner Tasche. „Ich bin der Meinung das Zensuren allein wenig über jemanden Aussagen. Es geht ebenso um Talent, um Leidenschaft. Deine Freundin mag eine begnadete Hexe sein und eine unglaublich intelligente noch dazu, aber auch sie kann nicht in allem gut sein. Das ist nicht tragisch, sondern einfach normal. Und ich hoffe inständig das sie diese Note überleben wird, wenn nicht hoffe ich darauf, dass du in der Nähe bist um ihr zu helfen.“ Lupin lehnte sich ein Stück zurück, ließ die Hände jedoch weiter auf dem Sims des großen Fensters. Schokolade?“ Er zog aus seiner Tasche eine kleine Tafel hervor, welche er in der Hälfte brach und einen Teil davon an Emily reichte. „Es ist letztlich deine Entscheidung und ich bin mir sicher, egal wie sie ausfallen wird, du wirst in dem was du tust glänzen Emily. Du bist sorgfältig, warmherzig und hast etwas, dass man nicht wirklich lernen kann. Einfühlungsvermögen. Natürlich musst du nicht in meinen Unterricht kommen, nichts läge mir ferner als irgendjemanden dazu zu drängen. Ich weiß das eure Tage so oder so ziemlich prall gefüllt sind und ihr alle einiges zu tun habt. Aber wenn es dir selbst auch zusagt“, er drehte sich schließlich vom Fenster ab und lehnte sich nun mit dem Rücken gegen den Sims, ein noch breites Lächeln auf dem dünnen Gesicht. „Solltest du dem Ganzen zumindest eine Chance geben. Und ganz nebenbei, es gibt Wege langsam die Panik vor Blut zu überwinden.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1826
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Sa Okt 07, 2017 9:45 pm

Unruhig biss sie sich auf die Lippe, die Schokolade in den Fingern hin und her drehend bis sie an den Fingerspitzen klebte und Emily sich dazu entschied, dass es sinnvoller sei, sie jetzt endlich zu essen, bevor sie Flecken davon auf der Schuluniform verteilte. Magische Krankheiten und deren Heilung ... Hollyn würde ausrasten, wenn sie begriff, dass das nicht ihr Fach war und Emily hatte Angst davor, was sein würde, wenn sie tatsächlich hier besser war als die Freundin. Wahrscheinlich wäre sie an Hollyns Stelle unsinnigerweise genauso sauer wie die Freundin sein würde.
"Okay ...", stimmte sie nach einer Weile zu und nickte dann zögerlich. "Ich kanns ja mal versuchen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stimmi

avatar

Anzahl der Beiträge : 996
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Sa Okt 07, 2017 9:56 pm

„Dann sehen wir uns nächste Woche. Ich würde sagen deinen Namen trage ich einfach nach und wir beide sagen, dass dir bei der Fächerauswahl ein kleiner Fehler unterlaufen ist. So“, in diesem Moment schlug die Turmuhr der Schule zehn, woraufhin Lupin kurze seine Taschen abklopfte, als würde er irgendetwas suchen. „Dann entschuldige mich jetzt bitte, ich darf mir heute Abend noch bei einer Lehrerkonferenz etliche Meinungen zu meinen Lehrmethoden und denen Anderer anhören. Glaub mir, dagegen ist selbst die Drachenfäule ein wahrer Genuss. Bis später“, er lächelte noch einmal zum Abschied, klopfte ihr aufmunternd auf den Arm und verließ dann langsam den Korridor in Richtung des großen Treppenhauses.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1926
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Sa Okt 07, 2017 10:01 pm

Gerade als Hollyn ihr Glas mit Kürbissaft zum Mund führen wollte, kam die allmorgendliche Postlieferung durch die Eulen in die Halle geströmt. Fiedergeraschel, Schuhuen und das sachte Klicken von Krallen, die Halt suchten auf den Schultern oder Tischen, manchmal auf Stuhllehnen drang an ihr Ohr und eigentlich war es nach sieben Jahren nichts besonderes mehr für sie, dennoch ärgerte es sie heute besonders, weil eine kleine, etwas wild gewordene Eule sich direkt über ihr geschüttelt und dabei Federn in ihrem Glas verloren hatte. Skeptisch sah sie sich das Glas an, dann die Eule, die eine Bruchlandung auf Emilys Teller hinlegte und entschied, die Freundin habe es wirklich schlechter getroffen als sie.
Wortlos reichte sie eine Serviette hinüber und stellte ihr Getränk zurück, dann griff sie die Eule mit beiden Händen und setzte sie gerade hin. Verwirrt starrte das Tier sie an, legte den Kopf schief und klackerte mit dem Schnabel, so dass einige dort hängen gebliebene Brotkrumen auf das Gefieder fielen.
"Bei Merlin, du bist echt kein guter Flieger ...", murmelte Hollyn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1826
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Sa Okt 07, 2017 10:06 pm

Eulenfedern und Papierschnipsel garnierten Emilys Toast, die die halbe Nacht damit verbracht hatte noch die freiwillige Arbeit für ihr siebtes Fach zu schreiben, zu dem sie sich am gestrigen Abend hatte hinreißen lassen und die jetzt Mühe damit hatte überhaupt die Augen offen zu halten. Sie hatte auf dem gleichen Status wie der Rest der Schüler sein wollen, auch wenn sie bislang weder Hollyn, noch einem der anderen von ihrer Unterhaltung mit Lupin am gestrigen Abend erzählt hatte - so schwer es ihr auch fiel der Freundin nichts von ihrem 'A' zu erzählen.
Seufzend schob sie den Teller mitsamt Toast von sich und stützte den Kopf in ihre Hand. "Warum ist es eigentlich ständig mein Essen ...?", fragte sie, erwartete aber keine Antwort vom Schicksal darauf und drehte stattdessen nur den Kopf rüber.
"Was gibts Neues?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1926
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Sa Okt 07, 2017 10:11 pm

"Ich bin mir nicht sicher", antwortete Hollyn und versuchte, den Brief zu entrollen, der inzwischen nicht nur voller Krümel, sondern auch voller Butter war. Er war mit ganz großer Sicherheit von ihrer Mutter. Nur sie rollte Briefe, ihr Vater packte sie wie ein normaler Mensch in Briefumschläge.
Rasch überflog sie die Zeilen.
"Nur das Übliche. Sie machen sich Sorgen. Ich soll mich anstrengen. Am liebsten wäre es ihnen, ich würde nicht nach Hogsmead gehen ... na, nichts Neues an der Front." Es wunderte sie wenig, dass sie sich so sorgten nach dem Angriff, der in allen Tageszeitungen breit getreten wurde übers Wochenende. Ihre Großeltern bereits waren aus Estland hierher gekommen, um ihren Eltern ein sicheres Leben zu ermöglichen. Fernab von der Bedrohung, die damals Grindelwald dargestellt hatte in all den östlicheren Ländern. Das war in ihren Eltern fest verankert, wenn auch inzwischen etwas abgeschwächt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1826
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Sa Okt 07, 2017 10:15 pm

"Hogsmeade ist immer noch nicht der Muggelsündenpfuhl ... wann werden deine Eltern das denn eigentlich mal begreifen?", hakte Emily stirnrunzelnd nach, weil die Briefe, die Hollyn bekam sich seit Jahren nicht verändert hatten - mit dem Zusatz, dass sie am Besten konzentriert beim Lernen blieb, statt sich mit anderen Jugendlichen ihres Alters in dem kleinen Dorf ein Butterbier zu genehmigen. "Haben sie irgendwas über den Angriff geschrieben? Irgendwas, das noch nicht in Hogwarts angekommen ist?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1926
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Sa Okt 07, 2017 10:16 pm

"Nein, gar nichts. Du kennst sie doch." Seufzend rollte Hollyn den Brief wieder zusammen, dann steckte sie ihn in die Schultasche. "Aber das wird mich - wie auch die Jahre vorher - nicht davon abhalten, dorthin zu gehen und zwar am Wochenende für unser erstes Butterbier."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Cat

avatar

Anzahl der Beiträge : 1826
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Sa Okt 07, 2017 10:17 pm

"Wir dürfen nur das Spiel am Samstag nicht vergessen, sonst wird uns der künftige Quidditch-Profi auf ewig böse sein und uns mit seinem handgefertigten Besen der Extraklasse bis in den Gemeinschaftsraum prügeln."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mia

avatar

Anzahl der Beiträge : 1926
Anmeldedatum : 16.11.16

BeitragThema: Re: Kapitel 2    Sa Okt 07, 2017 10:19 pm

"Dann soll er mal machen. Wann haben wir jemals ein Spiel von ihm verpasst ...?" Hollyn zog ein Buch aus der Tasche und schlug es dort auf, wo ein Lesezeichen heraus lugte - ziemlich am Ende des Wälzers. "Und überhaupt ... er hat genug Fans. Die Mädels rennen ihm ja momentan echt hinterher. Er, der große Held des Angriffes ..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 2    

Nach oben Nach unten
 
Kapitel 2
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 9Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» Gefühle plötzlich wieder da-nu hat er ne Freundin...Kapitel geschlossen!!!
» Katzengeschichte in Ichform- 3. Kapitel geupdatet
» Guthaben aus Nebenkostenrückerstattungen sind auch bei Bezug von Leistungen der Grundsicherung im Alter nach dem Vierten Kapitel SGB XII Einkommen
» Snowys Abenteuer im Wald von Ambala Kapitel 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Combine-Foren  :: G9 Potter-Style :: Harry Potter-
Gehe zu: