Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 3641
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am So Dez 10, 2017 8:13 pm
"Wir haben nicht nur Linea als Zuwachs bekommen. Ein anderer Assassine - aus dem Süden - verfügt ebenfalls über magische Kräfte und ist noch lange nicht vollständig ausgebildet. Ich werde das in Zukunft übernehmen." Sie ignorierte lieber den Einwand mit ihren Augenringen. Die letzten Wochen hatte sie jeden Spiegel gemieden und ahnte alleine von dem, was ihre Fingerspitzen ihr sagten, wie fürchterlich sie ausgesehen haben musste - und vermutlich immer noch tat. Eintöpfe wärmten und füllten zwar, aber sie hielten nicht sonderlich lange vor und führten nicht gerade dazu, bei strapaziösen Phasen ein gesundes Gewicht zu halten. Sie hatte es bereits an den Assassinen gesehen - wie mochte sie selbst aussehen? Sie mussten dringend Fleisch und andere nährende Nahrungsmittel heranschaffen. 
"Und ... ich muss langsam anfangen, das zu tun, was ich angestachelt habe - den Magiern helfen. Die Templer irgendwie ins Leere laufen lassen. Es kann nicht sein, dass alles, was wir schaffen, drei, vier Magier im halben Jahr sind, die wir wegbringen können. Das sind zu wenige, Lyra."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3522
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am So Dez 10, 2017 8:22 pm
"Ich weiß", stimmte sie ihr zu und hielt dann inne, weil nur wenige Augenblicke später eine junge Magd an die Tür klopfte, um einige dampfende Schüsseln und Teller in den Raum hinein zu tragen und sie vor den beiden Zauberinnen auf dem Tisch abzustellen. Dicht gefolgt von einem weiteren der Diener, der Tassen und Kannen hinein brachte und auf einem der Beistelltische abzustellen. "Du hast so hungrig ausgesehen", kommentierte Lyra lediglich milde lächelnd als die Diener den Raum wieder verlassen und die Tür hinter sich geschlossen hatten. "Greif zu. Iss dich satt."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3641
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am So Dez 10, 2017 8:30 pm
Faye ließ sie gewähren, lächelte nur dankbar und ließ es sich nicht zweimal sagen, sich satt zu essen. Sie erinnerte sich kaum mehr an die letzte Mahlzeit, die sie ohne ständige Fragereien von ihrer linken oder rechten Seite her zu sich genommen hatte und das, was in der Bruderschaft momentan an Essbarem Material herumlag war ... grenzwertig. Jeder versuchte, möglichst wenig davon zu sich zu nehmen, damit es über diesen harschen Winter hinweg reichte und auch, weil durch den Brand fast alle Reserven an Geld aufgebraucht waren, die sie irgendwann einmal angehäuft hatten. Wobei angehäuft schon viel zu groß klang. Es waren geringe Summen, gerade so viel, wie man brauchte - aber alles war in den Wiederaufbau geflossen. 
Sie schaufelte das Essen zwar nicht in sich hinein, aber sie griff - auch als sie das Gespräch schon wieder aufgenommen hatten - immer wieder zu den Speisen. Sie würde es später bereuen, dessen war sie sich sicher. 
"Zurück zum Wesentlichen", seufzte Faye schließlich und zog ein Bein zu sich hoch, das Kinn darauf stützend und Lyra musternd. Sanft ließ sie ihre Magie über die Räume wandern um etwaige Lauscher zu identifizieren, doch da war niemand. "Der Turm in Kaladir ist verschwunden."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3522
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am So Dez 10, 2017 8:39 pm
Lyra hatte verharrt und geduldig darauf gewartet, dass Faye fertig war, weil sie geahnt hatte, dass sie nicht einfach nur für einen Höflichkeitsbesuch hierher gekommen war, doch das, was schließlich Faye über die Lippen kam, ließ selbst sie schlucken. Ein Magierturm, der in Kaladir einfach verschwand, war nach Auflösung des Zirkels vor vielen Jahren dort, nicht die allerbeste Nachricht, mit der die Jüngere hier heute hatten ankommen können. "Verschwunden", wiederholte Lyra dennoch während sie ihre eigenen Gedanken wieder versuchte im Zaum zu halten. De Vere hatte gedroht, er würde Möglichkeiten finden, um das Mädchen innerhalb der Stadt zu finden. Die Gerüchte über die Zirkel im Westen machten dieses dumpfe, ungute Gefühl in ihrem Inneren nicht besser.
"Dort drin waren noch alle Artefakte und die Phylakterien, die die Templer beim letzten Mal nicht zerstört hatten." Oh, sie hoffte, es waren Cassian und seine Leute, die diesen Turm hatten verschwinden lassen und nicht die Templer und ihre unterworfenen Magier.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3641
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am So Dez 10, 2017 8:41 pm
"Ich weiß. Wir erfuhren erst vor wenigen Stunden davon." Ein wenig ratlos schob sie den Teller zurück auf den Tisch, den sie noch auf dem gerade stehenden Knie gelagert hatte und setzte sich dann auf. "Ich bin hergekommen, um den Turm mit deiner Hilfe zu orten. Meine Magie alleine wird nicht für solch eine weitläufige Suche reichen, aber ich kenne den Turm am besten - abgesehen von Cassian."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3522
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am So Dez 10, 2017 8:44 pm
"De Vere war vor ein paar Wochen bei mir, um von mir herauszufinden, wo sich Linea aufhält. Er hat es erst freundlich versucht, dann hat er angefangen zu drohen. Er würde Möglichkeiten finden, um das Kind zu finden - ich weiß nicht, ob etwas innerhalb dieses Turms ihm vielleicht dabei helfen könnte", überlegte sie, nickte dann aber, weil es vollkommen außer Frage stand, der anderen bei der Suche nach dem Turm zu finden. Wenn die Kirche begann, die Magiertürme einfach verschwinden zu lassen ... sie musste später mit Hieronim noch einmal darüber sprechen, um ihn zu warnen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3641
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am So Dez 10, 2017 8:46 pm
"Linea ist sicher bei uns - bislang hatten wir auch keine Brüche in den magischen Barrieren und keiner der wachhabenden Assassinen hat irgendetwas von auffälligen Personen oder gar Templern vermeldet. Nicht einmal die Nachbarn interessiert es, was in dem Gebäude los ist. Aber ... was in dem Turm war - oder in den Kerkern oder sonstwo ... es sind zu viele Dinge, die von Nutzen sein könnten. Niemand hat sich dorthin gewagt, als er schlussendlich verlassen wurde. Nur ein Magier hätte dort hinein gekonnt, also muss alles noch da sein ..."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3522
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 8:32 pm
Keine Brüche in den Barrieren, keine unangenehmen Beobachter mitten in der Stadt und nahe des Gebäudes, war eine gute Nachricht und Lyra verließ sich auf das, was Faye ihr sagte. Wenn es jemanden gab, dem Beobachter aufgefallen wären, dann doch der Bruderschaft von Assassinen und trotzdem weigerte sich ihr Verstand sich, sich damit einfach beruhigen zu lassen. Fayes Phylakterium war hier, ebenso wie das von Cassian - es gab niemanden mehr, der an eben diese Dinge herankommen konnte und alle anderen Magier waren damals bei dem Angriff auf den Zirkel ermordet worden - das Blut brachte den Templern inzwischen nichts mehr.
"Cassian kam vor ein paar Wochen zu mir", begann sie dann zu erzählen. "Er sagte etwas davon, er habe ein Artefakt gefunden und wolle es bergen, allerdings war dort niemals die Rede von Kaladir gewesen und es ist leider auch kein Turm plötzlich hier am Hof aufgetaucht, der eigentlich nach Kaladir gehört." Zumal ein verfluchter Turm mitten in der Hauptstadt nicht unauffällig gewesen wäre. "Wir müssen den Turm und die Artefakte finden."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3641
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 8:34 pm
"Ich würde die Sache ungerne vertagen - wir sollten so zügig wie möglich herausfinden, wo er ist", entschied Faye und sah Lyra eine Weile prüfend an. Das hier duldete keinen Aufschub und wenn die ältere Magierin zu tun hatte, würde sie das ganze doch selbst in die Hand nehmen müssen - lieber war es ist, es gemeinsam anzugehen. Dann erst fiel ihr auf, was Lyra sonst noch gesagt hatte. "Und von welchem Artefakt hat er gesprochen?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3522
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 8:38 pm
"Etwas in der Nähe von Kaladir. Er sprach davon, dass es dort erst wieder aufgetaucht ist und wollte es schnellstmöglich bergen. Er schien darüber wirklich beunruhigt zu sein, vor allem weil er fürchtete, es würde in falsche Hände geraten", erzählte sie und vermied es, die Jüngere darauf hinzuweisen, dass Cassian sich explizit in Bezug auf Faye ausgedrückt hatte. Sie musste es nicht wissen, vor allem nicht weil es erneut dazu beigetragen hätte, dass sie sich erneut in Selbstvorwürfen verstrickt hätte. "Sobald ich genau weiß, worum es ging und was er geborgen hat, kann ich dir gern darüber Bescheid geben. Lass uns den Turm finden, Faye. Das ist wichtig."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3641
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 8:39 pm
"Ich weiß nichts von irgendwelchen Artefakten dort ... Kaladir hat niemals öffentlich solche beherbergt", gab Faye nachdenklich zurück, dann schüttelte sie den Kopf. Es war nebensächlich, was Cassian tat. "Du hast Recht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3522
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 8:41 pm
"Wir müssen in meinen Zirkel, Faye. Dort werden wir zumindest nicht von ein paar Templern gestört werden."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3641
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 8:43 pm
So sehr ihr das auch nicht behagte, Faye stimmte zu - rasch und ohne groß darüber nachzudenken. Besser, sie tat es gleich. "Dann geh voran."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3522
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 8:49 pm
Langsam erhob sich Lyra von ihrem Platz und warf noch einmal einen kurzen Blick zurück zu dem Essen, das dort auf dem Tisch stand und das sie beide benötigen würden, sobald sie den Zauber beendet und den Turm wieder gefunden hatten. Besser, es blieb hier, bevor sie erneut einen der Diener zu später Stunde hierher ordern musste, damit sie beide versorgt werden würden. Kopfschüttelnd trat sie zu der Tür hinüber und verharrte eine Sekunde lang dort, darauf wartend, dass die klappernden Schritte von den Wachen im Gang verhallten, bevor sie die Tür öffnete und sich hinaus in den halbdunklen Gang stahl. So sehr sie den Männern hier auch vertraute - das Letzte, was Faye und sie gerade gebrauchen konnten, waren ein paar übereifrige Leibwächter, die sie bis zu ihrem eigenen Zirkel begleiteten.
Gezielt führte Lyra die andere durch die langen Flure des Westflügels bis hin zu einer anderen Tür, die in ein kleines Arbeitszimmer führte. Verborgen hinter einem dicken Wandteppich mit einem alten kirchlichen Schlachtenmotiv befand sich ein waberndes Portal. "Geh hindurch. Es führt unmittelbar in mein Arbeitszimmer im Zirkel. Wir ersparen uns damit den Weg durch die Kälte."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3641
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 8:56 pm
Früher einmal hätte Faye nachgehakt, wäre stehengeblieben. Portale waren etwas, was Lyra ihr erst später beigebracht hatte - nachdem ihre elenden ersten Versuche gefruchtet hatten und sie nicht nur einen Meter weiter im Schnee gelandet war. Inzwischen hatte sie Wege gefunden, die Portale zu verankern und mit Edelsteinpulver zu füttern, damit sie aktiv blieben und nicht immer eine immense Kraftanstrengung eines Magiers forderten. Das hier war ein Portal der Bequemlichkeit, nicht, weil es nötig gewesen wäre, aber das Argument mit der Kälte zog. Faye fror immer noch und wollte gerade keinen einzigen Schritt nach draußen setzen, wenn es sich irgendwie vermeiden ließ. 
Die Reise war kurz und heftig. Kaum einen Schritt getan, kam Faye mit deutlich mehr Schwung wieder auf der anderen heraus und brauchte einen großen Schritt, um sich auf den Füßen zu halten. Immerhin Gleichgewichtstraining brachte etwas und ersparte ihr, vor Lyra auf die Nase zu fallen. Sie war niemals hier gewesen - erschreckenderweise, wenn man beachtete, wie lange sie nun schon Lyra als Lehrerin an ihrer Seite hatte. 
Das Arbeitszimmer war .... anders. Anders als die Magierin sich gerne nach außen hin gab. Ein wenig Chaos, ein paar angefangene Experimente, schillernde, wabernde Substanzen, die Faye noch aus Zeiten des Zirkels kannte. Überall lagen Pergamentrollen und Schriften herum.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3522
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 9:00 pm
"Entschuldige die Unordnung. Es ist in letzter Zeit furchtbar viel zu tun", entschuldigte sich Lyra als ihr wieder bewusst wurde, wie vollgestopft das Zimmer wirkte, in das sie jetzt traten und wie sauber und ordentlich der Rest ihres Zirkels war - gerade im Vergleich zu dem hier. Sie streckte nur kurz eine Hand aus, wartete bis ein schillernder Schmetterling darauf landete und sich mit einem Funkeln in einen kleinen Schlüssel verwandelte, welcher zu der Tür passte, die sie von dem nächsten Gang trennte. Sie war so kurz davor endlich ihr eigenes persönliches Ziel zu erreichen - von dort an würde sie Zeit haben, mehr Zeit, um sich um andere Dinge zu kümmern. Ordnung war eines dieser Dinge.
"Es gibt oben im Turm einen Raum, in dem den anderen ein paar alte Zauber beigebracht werden - würdest du bitte von dem Regal dort vorn ein paar Edelsteine mitnehmen? Wir können sie brauchen. Jedenfalls - in diesem Raum sollte genug Magie sein, um es uns zu erleichtern. Nein, nicht dieses Regal. Rechts - ein wenig runter - drittes Fach - hinter den Pergamentrollen. Ja, genau die."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3641
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 9:04 pm
Chaos ... wie lange hatte sie es schon nicht mehr gesehen? Nicht mehr gehabt, weil es zu wenig gab, was sie alle besaßen? Faye vermisste nicht viel davon, nur selten gab es einen Gedanken an persönliche Gegenstände, die sie vielleicht gerne gehabt hätte; schlussendlich aber hatte sie sich der Bruderschaft angepasst. Sie alle hatten das Nötigste und davon genug. Alles andere war Tand und Last. Und Chaos war etwas, was in der Bruderschaft absolut nicht geduldet wurde, sei es nun bei Bechern und Tellern, Ausrüstung oder bei Papieren - da ließ Emerson genauso wenig mit sich reden wie Septim und bei Gott, es gab einige, die es versucht hatten. 
Klimpernd und klirrend sammelte Faye die Steine in ihre Hände, spürte die verschiedenen Magiearten durch sich hindurchfließen und fragte sich nicht zum ersten Mal, ob Lyra sie genauso fühlte oder ob sich ihre Empfindung auf ihr eigenes Element beschränkte. Sie stellte die Frage nicht, während sie einen mit Feuer aufgeladenen Stein in ihren klammen Fingern wendete und betrachtete.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3522
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 9:07 pm
"Wärm dir daran ruhig die Finger. Es ist genug Magie innen, um dich bis in den Turm aufwärmen zu können", lächelte Lyra, schon wieder halb an der Tür, nachdem sie einige der Pergamentrollen zusammen gerollt und in einem der Schränke verstaut hatte. Es kamen nicht viele hier - die wenigsten der Zirkelmagier suchten sie wirklich hier, so dass dieser Ort hier ihr eigenes kleines Habitat geworden war. Ein Ort, den kaum jemand kannte und an dem sie tun und lassen konnte, was immer sie wollte und an dem sie hausen konnte, wie immer sie es für richtig hielt. Staub war nur eine der Begleiterscheinungen davon.
"Komm. Wir müssen weiter."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3641
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 9:11 pm
Gut, das erklärte einiges. Andererseits war Lyra auch nicht der durchschnittliche Magier von nebenan. Faye sammelte noch ein paar andere Steine ein, dann folgte sie der anderen nach oben. Die Wendeltreppe schien sich schier endlos zu drehen und oben brauchte Faye einen Moment, um das wesentlich kleinere Zimmer in Augenschein zu nehmen, dessen Großteil von einem runden, steinernen Tisch eingenommen wurde, in den Bannsymbole geritzt waren. 
Faye zog die Augenbrauen hoch. "Wie anerkannt ist es, was du hier treibst, Lyra?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3522
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 9:13 pm
"Von der Kirche?", stellte Lyra die Gegenfrage und lächelte, während sie zu dem Tisch hinübertrat und die Hände darauf legte. "Wüssten sie es, würden sie den Zirkel stürmen und jeden von uns auf den Richtblock führen", folgte die Antwort, bevor die Bannsymbole zu leuchten begannen und dann schließlich verschwanden. "Von Hieronim? Er weiß nichts von alledem und er versteht zu wenig von der Magie, als dass ich es ihm lange erklären könnte. Er lässt mich arbeiten, ohne Fragen zu stellen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3641
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 9:14 pm
"Und vor dir selbst?", hakte Faye nach, weil das dort vorne schon sehr ... sehr sehr nahe an der Grenze zur Blutmagie lag. Es war ein Bereich der Magie, den selbst die Zirkelmeister kaum jemals angerührt hatten.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3522
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 9:17 pm
"Ich habe es dir schon damals einmal erklärt. Ich bin kein Freund der üblichen Richtlinien, die uns Magie verbietet, weil sie durchgehend böse ist. Magie kann niemals böse sein - es sind nur die Zauberer, die mit der Macht etwas Böses tun. Solange wir nichts tun, um damit Leid zu verursachen, halte ich nichts davon ihnen Verbote aufzuerlegen und damit zu riskieren, dass sie ihre Nase eben doch in Angelegenheiten stecken, die zu groß für sie sind. Ich bin lieber bei ihnen und unterstütze als im Nachgang Elementare und finstere Geister vertreiben zu müssen, weil sie nachlässig und zu schwach gewesen sind und Angst hatten mich zu fragen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3641
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 9:20 pm
"Das hier ist nichts, was von den Zirkeln kam, Lyra", erwiderte Faye leise. "Es gründet tiefer und aus alten Zeiten, in denen es Zirkel noch nicht einmal gab und das weißt du. Man kann sich nicht alles gut reden."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3522
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 9:23 pm
"Und?", fragte Lyra lediglich. "Ich bin seit beinahe 30 Jahren hier und diese Dinge sind beinahe genauso lang hier. Bislang habe ich noch nichts getan, um alle ins Verderben zu stürzen. Ich bin nur interessiert daran, das alte Wissen, das wir einst hatten, nicht verloren gehen zu lassen - die Welt ist auch mit diesem Wissen nicht untergegangen und nicht alles, was die Zirkel tun ist gut und richtig. Nicht alles, was sie verbieten auch berechtigt."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3641
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Mo Dez 11, 2017 9:27 pm
Faye beließ es dabei. Lyra war gut darin, sich Dinge schön zu reden, was hatte sie in all den Jahren feststellen können und die andere sah sich immer in der Position einer Lehrerin, war nie an einen Punkt gelangt, diesen Posten wieder abzulegen und sie hatten wichtigeres zu tun, als darüber zu debattieren, dass dieses alte Wissen einmal nicht aus den Zirkeln stammte und Faye gerade auch nicht die Ver- und Gebote der Zirkel als Referenz herangezogen hatte. Trotz allem wussten sie alle, dass die Zirkel damals nur gegründet wurden, weil eben ein paar Magier zu viel sich in Dingen versucht hatten, die sie nichts angingen. 
"Ich werde einen anderen Weg wählen", sagte Faye schließlich und blieb auf Abstand zu dem Tisch vor ihr. Die Magie summte zu sehr in ihr - fremde Magie, die immer noch in ihr schlummerte.
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 19

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten