Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Di Dez 12, 2017 9:26 pm
"Die Magier haben damit nichts zu tun - aber die Templer haben sich Magie unter den Nagel gerissen. Bannwebermagie ... unsere Magie. Sie haben momentan alles Wissen, das noch geschützt im Turm gelagert hat und konnten all die Sperrzauber umgehen, die noch darauf lagen. Und ... sie haben uns erwischt." Sie hielt kurz die verbrannte Handfläche hoch, schielte hinunter auf die Stelle oberhalb ihrer Brust, eine Handbreit unter dem Schlüsselbein, wo sich deutlich eine Prellung abzuzeichnen begann, dann machte sie sich daran, vorsichtig die Salbe auf der Handfläche zu verteilen. "Ich hoffe, sie gehen der Ablenkung in den Norden nach, aber dann werden sie hierher kommen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Di Dez 12, 2017 9:42 pm
Dann würden sie hierher kommen. Hierher war ein dehnbarer Begriff, vor allem weil Faye zuvor im Schloss gewesen war, um dort den Zauber zu vollziehen. Wenn die Templer allerdings erst die Mauern der Stadt hinter sich gebracht hatten, würde sie kaum mehr etwas davon abhalten, jeder Spur von Magie nachzugehen, die innerhalb der Mauern leuchtete und das bedeutete automatisch auch, dass sie hier finden würden. Es war Zeit sich über ein paar mehr Verteidigungsmaßnahmen Gedanken zu machen, die die Templer aufhalten würden. Für einen Moment dachte er an das, was einst in Kaladir geschehen war - wie viele der Templer vor dem Quartier der Bruderschaft gestanden hatten, wie viele Fackeln in der Dunkelheit geleuchtet hatten. Hier würde es nicht so werden.
"Und woher kommen die Verletzungen?", hakte er nach und schob den Gedanken, selbst danach sehen zu wollen, einfach bei Seite, weil Faye sich inzwischen sehr gut selbst versorgen konnte. Im schlimmsten Fall hätte er es nur noch schlimmer, statt besser gemacht.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Di Dez 12, 2017 9:52 pm
"Sie haben Zauber gewoben, die gegen eine Ortung vorgehen sollten. Es war Zufall, dass wir aus einem anderen Winkel begonnen haben und nicht direkt darauf gestoßen sind. Jedenfalls hat er zurückgefeuert, sobald unsere Magie erkannt wurde", murrte Faye und wickelte mit raschen, geübten Bewegungen den Leinenstoff um ihre Hand, leise dabei zischend, damit sie nicht aufschrie. Sie sah noch einmal auf die Prellung hinunter, entschied, dagegen nichts tun zu können und zog die Tunika höher, um sie fast gänzlich zu verdecken. Sie bemerkte Emersons Blick und lächelte beruhigend. "Mehr als das ist es nicht, keine Sorge." Wichtiger war, was sie nun tun sollten.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Di Dez 12, 2017 10:04 pm
"Wir lassen die anderen für diesen Abend schlafen. Morgen setzen wir uns zusammen und besprechen, was wir tun", entschied er und fuhr sich mit einer Hand durch das dunkle Haar, das Brot einfach liegen lassen, weil mit dieser Hiobsbotschaft auch der Appetit wieder verschwunden war. Septim würde um einige Jahre altern, wenn er erfuhr, was binnen einer einzigen Nacht schon wieder geschehen war und womit sie es jetzt wieder zu tun hatten. "Du musst noch einmal an den Hof während der nächsten Tage, Faye. Wir müssen mit ihnen abstimmen, was wir tun, bevor wir gegeneinander arbeiten."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Di Dez 12, 2017 10:07 pm
"Ich weiß", stimmte sie zu und sah zu Emerson hinüber, seine Hand über den Tisch hinweg greifend. Es tat ihr Leid, ihn schon wieder mit solchen Dingen zu belasten, andererseits hatte er sie losgeschickt, um herauszufinden, was los war. "Die Templer werden nicht heute Nacht agieren. Sie waren überrascht, dass irgendjemand überhaupt an ihre Ortungszauber stieß, das konnte ich sehen. Noch sind sie zu sehr mit sich selbst beschäftigt. Ein Abend mehr wird niemandem schaden."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Di Dez 12, 2017 10:12 pm
"Es sind acht Wochen, wenn sie hierher marschieren. Wenn sie ein Portal aufbauen wesentlich schneller - ich bin lieber bereits in der nächsten Woche vorbereitet", teilte er ihr mit und drückte sacht ihre unversehrte Hand, einen sorgenvollen Blick über ihre Erscheinung wandern lassend. Es würde den Templern nur um die Magier der Stadt gehen, nicht um die einfachen Menschen - Faye, Aristeas und Linea waren in Gefahr. "Wir brauchen eine Karte, die uns anzeigt, sobald sich fremde Magie nähert, Faye. Denkst du, du kannst so etwas herstellen?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Di Dez 12, 2017 10:17 pm
"Morgen, Em", bat Faye nur leise, das nächste ungern zugebend, aber genauso gut wissend, dass es unsinnig war, es hinter dem Berg zu halten. Außerdem sah Emerson genauso müde aus wie sie - die körperliche Betätigung, seit die Tage halbwegs einem geregelten Ablauf folgten, taten ihm gut, aber nach der Zeit im Schloss war es ungewohnt. "Ich kann es tun, aber meine Reserven sind restlos aufgebraucht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Di Dez 12, 2017 10:20 pm
"Ich hab nicht von dir verlangt, das noch heute Abend zu tun", gab er sich geschlagen und erhob sich langsam von seinem Platz an dem Holztisch. Es war spät, jetzt machte es ohnehin wenig Sinn noch viel zu unternehmen und sie brauchten dringend ein paar Stunden Schlaf, um morgen mit klarem Kopf alles noch einmal zu überdenken. "Lass uns schlafen gehen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 19

am Di Dez 12, 2017 10:31 pm
Immer noch war es ungewohnt und gleichzeitig so vertraut, zu Emerson unter die Decke zu kriechen - die vier Wochen Abstinenz waren einsam gewesen und davor? Davor hatten sie Woche um Woche so viel um die Ohren, erst mit all den Verletzten durch den Brand, davor mit sich selbst. Es war eine nette Abwechslung, sich darüber keine Gedanken mehr machen zu müssen. Müde schälte sie sich aus ihren Sachen, ließ sie achtlos am Boden liegen und rutschte dann näher zu der Wärmequelle hin, die Emerson war, sich irgendwie zwischen seine Seite und seinen Arm schiebend, die Nase an seiner Halsbeuge vergrabend. 
"Hat sich hier etwas ergeben ...?"
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 19

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten