Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 12:41 pm
"Wir haben ein Ziel, wenn es das ist, was du fragen wolltest", gab Devastare zurück und ließ sich auf eine der Decken sinken, die nahe am Feuer waren. Nahe genug für ihn, um die Hände auszustrecken und sich zu wärmen. Die Kälte war nicht seines und Caria so absolut das letzte Ziel, dass er freiwillig ausgesucht hätte, abgesehen von Havia vielleicht.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 12:45 pm
"Ein Ziel ist aber kein Plan," erwiderte Foster und ließ sich neben dem Gardisten nieder. "Wenn ich mit meinem Schiff von A nach B will habe ich auch ein Ziel, aber es wird nicht dort ankommen, wenn ich keine Routenplanungen habe, keine Bewaffnung und keine Notfallpläne wenn doch etwas schief läuft. Und verzeih mir, wenn ich dir das so sage - ihr alle wirkt ziemlich verloren. Die Königin wird kaum einen Marsch mitten im Winter bis in eines der anderen Länder überstehen. Ihr werdet mindestens bis nach Miris reisen müssen - nur dort herrscht aktuell solch ein Chaos dank der Erbfolgekriege, dass sich eine Königin dort verstecken kann. Die anderen Nachbarländer mögen Ekynes mehr zugetan sein, aber sie riskieren keinen Krieg, weil die junge Herrscherin ihren Mann nicht mag."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 12:49 pm
"Mögen ist ein sehr netter Ausdruck dafür", grollte Devastare und schüttelte den Kopf, um sich zurück zu halten und den Gedanken los zu werden. Und um ganz nebenbei auch nicht den ekligen Geschmack bei dem Gedanken an Morys im Mund zu haben. Sie waren wirklich Hals über Kopf aufgebrochen und er hatte etwas mehr Vertrauen in seine Königin als Foster - sie war zäh, auch wenn sie nicht so aussah. Sie würde nicht so schnell schlapp machen und den Gedanken, sie irgendwohin in Sicherheit zu bringen hatte er auch mehrfach durchgekaut und wieder verworfen. Miris war ... eine Option. Momentan mehr auch nicht.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 12:53 pm
"Ich meine ja nur," erklärte Foster, dem der sauertöpfische Gesichtsausdruck von Devastare nicht entgangen war.
"Ihr habt mir aus der Scheiße gezogen und sollte jemals bekannt werden, dass ich in die Geschehnisse am Gasthaus involviert war, dann ist mein Leben verwirkt. Was ich damit sagen will ist - wenn ihr Hilfe braucht, dann stehe ich zu eurer Verfügung. Ich habe ein Schiff und wohin auch immer ihr wollt, der Seeweg ist die bessere Lösung. Auf einem Schiff werdet ihr nicht so schnell erkannt, als wenn ihr auf offener Straße reist."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 12:53 pm
"Es wäre eine Überlegung wert, aber dazu müssten wir erst einmal an das Schiff kommen und das bedeutet, wieder tiefer ins Land zu gehen, vom jetzigen Standpunkt aus gesehen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 12:55 pm
"Stimmt," erwiderte Foster achselzuckend. "Aber ich weiß natürlich nicht wo ihr hinwollt, doch wir sind uns wohl einig, dass der Weg zur Küste allemal kürzer ist, oder?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 12:57 pm
"Wir würden schlussendlich - gesetzt dem Fall, wir überleben das Wintermeer und seine Stürme - an einer Küste herauskommen, die nicht nur gut bewacht, sondern in weiten Teilen des Abschnittes steil und unzugänglich ist. Eine Wanderung steht uns also dennoch bevor."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 12:59 pm
"Ihr wollt also nach Caria?" schlussfolgerte Foster blitzschnell und seine Augen wurden groß. Er war bereits zwei Mal dort gewesen, hatte das Land gesehen und kein anderes passte so auf die Beschreibung Devastares, wie Ekynes Erzfeind. "Seid ihr denn des Wahnsinns? Das ist kein Plan - das ist ein Selstmordkommando mit Ansage!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 1:01 pm
"Wir wollen nicht nach Caria. Ich muss nach Caria", erwiderte Devastare ruhig, aber bestimmt und lächelte dann undeutbar. "Du kennst die Küste also."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 1:05 pm
"Ich kenne die Küste ein wenig, ja. Ich musste nie so nahe an sie heran, dass ich hätte anlegen können. Sie bewachen ihre Küste mit großen Schiffen und Steil an die Felsküste gebauten Leuchttürmen, die mehr zur Entdeckung von Feinden als zur Warnung befreundeter Schiffe gedacht sind. Sie können das Licht dort irgendwie drehen und lassen es wie ein tastendes Auge über das Meer wandern..." erläuterte der Kapitän und schüttelte den Kopf. "In Ordnung Gardist - selbst wenn du dort hin musst, solltest du in deiner Rolle als Beschützer der Königin dann nicht dafür sorgen, dass ihre Majestät so weit von diesem Ort entfernt ist wie möglich?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 1:06 pm
"Wenn ich auch nur einen Ort wüsste, an dem sie es wäre, denkst du nicht, ich hätte längst alle Hebel in Bewegung gesetzt, um sie genau dorthin zu bringen?" Ein schiefes, ironisches Lächeln begleitete die Worte.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 1:08 pm
"So schlimm also?" hakte er nach und schloss für einen Moment die Augen. "In Ordnung - wie lautet der Plan?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 1:09 pm
"Den König von Caria töten. Vorzugsweise bleiben wir dabei alle am Leben." Vielleicht - nur vielleicht - hätte er das ganze etwas netter umschreiben sollen, denn Foster wurde sichtlich blass.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 1:10 pm
"Euer Plan lautet also aus Ekynes zu fliehen - mit einem stinkwütenden Morys an den Hacken, dann nach Caria einzumarschieren und dort den König einfach umzubringen. Und wenn - und das ist ein gigantisches wenn - euch dieser Versuch noch nicht umgebracht hat, dann habt ihr auch noch ganz Caria gegen euch aufgebracht. Ich wiederhole: Das ist kein Plan, dass ist erweiterter Selbstmord!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 1:14 pm
"Wenn wir eine Wahl hätten, Foster ... wäre das alles wirklich nur als schlechter Scherz abzutun. Wir aber haben keine. Wir haben nicht nur Morys, sondern Lügen, bindende Versprechen und Prophezeiungen an den Hacken. Du kannst dich entscheiden, uns hier zu verlassen - niemand würde es dir zum Vorwurf machen und ich kann nur für dich sprechen, dich nicht zu töten. Wie es um Gawain, Coreen oder Elaine bestellt ist mag ich nicht zu erraten und Königin Caillean hat das letzte Wort. Sie mag nicht so aussehen, aber sie ist eine gute Bogenschützin." Devastare zuckte die Schultern, ließ den Blick über die eben genannten wandern, dann zurück zu Foster. "Wir werden Caria nicht gegen uns aufbringen ... nicht so - jedenfalls hoffe ich das."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 1:19 pm
Gerne hätte Foster Devastare erklärt, dass der König Carias - auch wenn es aus der Sicht von Ekynes so scheinen mochte - in seinem Land nicht gerade als Tyrann verschrien war und dass sie, wenn es ihnen denn gelingen sollte, durchaus vor einem zornigen Volk stehen würden. Aber er ließ es einstweilen dabei bewenden, tastete in seiner Tasche nach dem kleinen, metallenen Emblem und schloss seufzend die Augen. "Ich habe Königstreue geschworen," erklärte er dem anderen. "Und wie es scheint haben mich die Götter zu einem Punkt in meinem Leben geführt, an dem ich mich entscheiden muss, welchem König meine Treue gilt. Morys ist ein Tyrann und ich würde unter seiner Herrschaft zu einem schlechten Mann werden. Deine Königin jedoch - sie ist alles, was dieses Land darstellen sollte. Meine Entscheidung steht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 1:21 pm
"Sie ist alles, was dieses Land noch hat", korrigierte Devastare leise, nur für Foster hörbar. All das musste so utopisch klingen, so verrückt ... "Umso wichtiger ist es, sie zu schützen, komme, was wolle, bis wir Morys aus dem Weg haben. Und hier wäre es mir absolut egal, wenn er im Exil leben würde, nur leider gibt es etwas, was dringender ist."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 1:24 pm
"Ich habe keine Ahnung was du mir mit alldem überhaupt sagen willst. Oder wieso ihr tut was ihr tut - oder vielmehr, wieso ihr es genauso tut" er ließ ein nervöses Lächeln über seine Lippen zucken, während er die Augen schloss und für einen kurzen Moment über all das nachdachte. "Verflucht noch eins - aber ich bin dabei. Wenngleich ich euch dringend dazu rate mein Schiff zu nehmen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 1:26 pm
Noch waren sie in Ekynes. Noch sahen die Götter über sie alle - noch eine Chance würden sie nicht bekommen, wenn sie auch nur einen Tagesmarsch weiter zogen. 
Devastare hielt Foster die Hand offen entgegen und studierte eine ganze Weile sein Gesicht, seine Mimik und die Bewegungen, die er unbewusst tat, dann hielt er seinen Blick fest, die Stimme ruhiger und sicherer, als ihm selbst zu Mute war. "Gib mir dein Wort, bei den Göttern und deinem Leben, alles für unsere Königin zu tun und nur ihr verpflichtet zu sein."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Di Jan 02, 2018 1:38 pm
"Ich gebe dir mein Wort, bei den Göttern und meinem Leben alles für Caillean, Königin von Ekynes zu tun was notwendig sein wird und nur ihr und meinem Gewissen verpflichtet zu sein," gab Foster das Versprechen und schlug in Devastares ausgestreckte Hand ein. Er drückte die Hand seines Gegenübers noch ein wenig fester, ehe er sie langsam losließ. "Ich kenne einige gute Leute hier in der Gegend, die uns mit Proviant ausstatten und eine Nachricht zu meinem Schiff senden können, damit diese alles vorbereiten. Wenn ich jetzt losgehe können wir uns heute Abend wieder an der Wegkreuzung der Westlichen Lande treffen und von dort aus ist es kein Tagesritt mehr bis an die Küste!"
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 1

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten