Teilen
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 2678
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mi Dez 13, 2017 9:50 pm
Sie konnte nur hoffen, dass auch weiterhin Morys sie für völlig unfähig hielt. Das zumindest betete Devastare sich wie ein Mantra vor, während er zurück zu seinem ursprünglichen Platz kehrte, zwischen Gawain, Rhiannon und Coreen. Das hier war eine Katastrophe - es hätte niemals passieren dürfen und sie brauchten einen verdammt guten Plan, um hier noch etwas zu retten. Beizuwohnen, wie Caillean bei einem anderen lag - war nicht Teil von "besser" werden und er wünschte, er könnte es verhindern, ohne Schaden für ihr Wohl zu verursachen, aber die Chancen standen sehr gering.
"Und was sollen wir tun, in den Minen schuften?", fragte Coreen und legte den Kopf schief, glücklicherweise war sie so leise, dass nur die drei Leute um sie her sie hören konnten.
avatar
Anzahl der Beiträge : 1278
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mi Dez 13, 2017 9:56 pm
„Mit etwas Glück ist er genug mit dem Suff und den anfallenden Aufgaben eines Königs beschäftigt, dass er daran nicht weiter denken wird“, kommentierte Gawain und setzte sich zurück an den Tisch, den Mund noch immer verzogen. „Und Devastare, nimm es mir bitte nicht übel, aber hätte ich deine Aussage eben so stehen lassen, hätte man dich vermutlich direkt als möglichen Verräter geächtet und dich vom Hof gejagt“, der andere schien etwas sagen zu wollen, doch ein rascher Tritt des Waffenmeisters unterbrach ihn rasch. „Willst du ihr bei alle dem hier beistehen oder nicht?“
avatar
Anzahl der Beiträge : 2678
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mi Dez 13, 2017 9:58 pm
"Ich würde es vorziehen nicht zusehen zu müssen, wenn der Kerl sie ins Bett schleift", grollte der Angesprochene, wusste aber, dass Gawain Recht hatte. Er konnte sich hier nicht so aufführen, wenn er die Möglichkeit haben wollte, noch irgendetwas verändern zu können.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2049
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mi Dez 13, 2017 10:02 pm
Karsh fuhr sich mit den vom Alter faltig gewordenen Händen durch das müde Gesicht. Was hatte er nur getan? Noch immer herrschten furchtbare Vorwürfe in seinem Geist, brüllten ihn an - er hätte es kommen sehen müssen. Er hätte es verhindern müssen, aber er hatte nichts getan. Er hatte die Königin verheiratet und sie der Möglichkeit beraut mit ihrer wahren Liebe zusammen zu kommen. Dieser furchtbare Mann würde das Reich in den Untergang führen.
Der alte Magier zuckte zusammen, als er das laute Pochen von Stahl auf Stahl vernahm, als der Hammer auf die Verankerung traf und diese noch tiefer in den Boden rammte. Mit einer Erschütterung, die er im gesamten Körper spürte. Die beiden Soldaten entfernten sich schließlich und Karsh wankte seufzend zu seinem Bett, ließ sich schnaubend darauf sinken und versuchte das unangenehme Ziehen zu ignorieren, welches von seinem Fuß ausging, der von der straffen Kette umschlungen wurde. Ein Befehl des Königs, dessen war sich Karsh sicher...
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 7:26 pm
Das Krächzen eines Raben hallte von dem offenen Fenster zu dem Magier hinüber und hopsend bewegte sich das nachtschwarze Tier vom Fensterbrett rüber zu dem Tisch, bevor sich die Silhouette des Vogels dort auflöste und zu einer dunkelhaarigen, hochgewachsenen Frau wurde, deren fliederfarbene Augen auf dem alten Magier ruhten, der dort angekettet im Bett lag. Ein schmales Lächeln umspielte die Lippen als sie die Beine übereinander schlug und die behandschuhten Arme auf ihren Oberschenkeln abstützte. Schutzbänder waren um die Arme geschlungen, hielten die ledernden Handschuhe an Ort und Stelle und sie korrigierte nur kurz ihre Haltung, um ein paar widerspenstige Federn von ihren Schultern zu fegen, die darauf liegen geblieben waren und nicht wieder zurück zu dem Schulterteil ihres Oberteils gekehrt waren. Leise klirrte der schwarze Schmuckstein an dem Samtband, das um ihren Hals ruhte und in dem ein Teil ihrer Magie eingeschlossen worden war.
"Keine fünf Minuten", schallte sie den alten Zauberer, der dort noch immer im Bett lag und an dessen Fuß eine eiserne Fessel bis zur Wand führte. "Ich dachte, du wärst besser vorbereitet, Karsh", fuhr sie fort und schrägte den Kopf an, auf die Überraschung des Älteren wartend, als der sich langsam zu ihr herum drehte. Die Zeit hatte selbst ihn älter werden lassen und schmunzelnd registrierte sie, wie er seine Bewegungen künstlich verlangsamte, obwohl er sie hier doch nicht täuschen konnte. "Du lässt dich seit Neustem also anketten als wärst du ein Hund?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2049
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 7:31 pm
"Es hilft dem Königshaus mehr, als wenn ich dagegen aufbegehre," erklärte der alte Magier müde und setzte sich schließlich vollends auf, wenngleich er bei der Bewegung mit dem Fuß darauf achtete, dass die Kette nicht versehentlich Elaines Bein streifte. "Ich habe nicht rechtzeitig reagiert, als der Putsch durchgeführt wurde. Aber ich kann wenigstens in der Nähe der Königin bleiben, wenn ich das Spiel hier mitspiele und dafür sorge, dass ich von Morys weiterhin als wunderlicher alter Kauz angesehen werde, der zwar ansehen am Hof genießt und deswegen nicht einfach zum Teufel gejagt werden kann, aber sonst recht harmlos ist..." er lächelte, wenngleich diese Geste seine Augen auch nicht erreichte. Stattdessen ließ er seinen Blick über Elaine wandern. "Du siehst gut aus, die Zeit ist mit dir gnädiger Verfahren als mit mir. Aus der jungen Hexe ist eine erwachsene Frau geworden. Und mächtiger denn je, wie ich spüre...." er griff nach dem wenigen, was man ihn gelassen hatte - eine Karaffe voller Wasser, ohne Kelch und trank gierig daraus. "Wie ist es dir ergangen?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 7:37 pm
Wie beiläufig fegte Elaine die Frage des Älteren bei Seite. Zum einen, weil sie nicht über die Vergangenheit sprechen wollte und zum anderen, weil es gerade Wichtigeres gab als ihr eigenes Leben während der letzten Jahrzehnte. "Wie lange soll dieses Spiel hier gut gehen, Karsh?", hakte sie stattdessen nach und rutschte von ihrem Platz auf dem Tisch herunter, klackend mit den hohen Stiefeln auf dem Steinboden ankommend und ihren Blick noch einmal über die Eisenkette wandern lassend, die ihn bislang an diesen Raum hier band.
"Du hast dich in Sicherheit gewogen und geglaubt, hier würde nichts Schlechtes jemals herkommen", begann sie dann zusammenzufassen und schüttelte dann den Kopf. "Und trotzdem gibt es jetzt einen Adligen mit einer 350 Mann starken Armee und der mächtige Hofzauberer befindet sich eingesperrt in einem Turm und glaubt, seinen Schützlingen so helfen zu können. Männer wie Morys Heaven sind in der Lage schlimme Dinge zu tun, selbst wenn der mächtige Hofzauberer sich hier befindet." Sie wartete nicht auf seinen Protest, er würde eingreifen, geschweige denn darauf, er würde ihr zustimmen und sich selbst in Schuldzuweisungen verstricken, denen er sich zuvor schon ergeben hatte.
"Du weißt, weshalb ich hier bin, Karsh."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2049
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 7:40 pm
"Dem Jungen geht es gut. Und er hat die Gabe - alles ist so wie in der Prophezeihung, aber wir brauchen ihn hier. Hier bei uns - er ist ein funkelndes Licht in der Dunkelheit. Und die alten Götter wissen, dass wir genau dieses Licht jetzt mehr brauchen als jemals zuvor. Ich habe die Bosheit in diesem Land und diesem Mann nicht erkannt. Aber ich erkenne das gute in Devastare und wenn ich seine Ausbildung abschließen kann dann... wir brauchen ihn hier Elaine!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 7:44 pm
Elaine hob lediglich die Augenbrauen angesichts des nur allzu bekannten Starrsinns des alten Magiers und glitt neben den Eisenketten in die Hocke, die Verankerung in der Wand begutachtend. Leise Worte verließen ihre Lippen, bevor die Ketten mit einem einzigen Geräusch aufsprangen und rasselnd zu Boden fielen. "Sein Vater will ihn zurück", teilte sie dem Älteren lediglich mit, als sie sich wieder erhob und Karsh noch einmal ansah. "Und angekettet wirst du deinen Schützling nicht ausbilden oder beschützen können. Ich habe einige Informationen und vielleicht eine Möglichkeit, wie das hier sich wieder zum Guten wenden kann, aber dafür muss er mich nach Caria begleiten."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2049
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 7:48 pm
"Sein Vater will ihn zurück?" hakte Karsh ungläubig nach. "Was ist mit der Prophezeihung? Den dunklen Vorahnungen und all dem, was seinen Vater dazu bringen sollte, dass er den Jungen so weit fort wie möglich haben möchte?" Der alte Magier richtete sich auf, spürte das Knacken seiner alten Knochen und trat einige Schritte in den Raum, seine wiedergewonnene Freiheit genießend. "Und außerdem er ist noch nicht bereit. Er... weiß noch nichts von seinem Schicksal. Oder seiner Herkunft. Oder seinem Vater."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 7:52 pm
"Du hast ihn über rein gar nichts informiert?", hakte Elaine ungläubig nach und blinzelte, weil sie mit Vielem gerechnet hatte. Damit, dass Karsh ihm die schlimmsten Horrorgeschichten über seine einstige Familie berichtet hatte, darüber, dass der Junge mit Argwohn und Ablehnung vor ihr stehen würde, aber nicht damit, dass er vollkommen ahnungslos sein würde. Ahnungslos in einer Situation, die vor allem auch über sein Leben oder Sterben entscheiden konnte, angesichts der neuen Macht an diesem Hof.
"Du hast ihn über so viele Jahre im vollkommenen Dunkel über alles gelassen?! Er ist alt genug um die Wahrheit zu kennen und er verdient die vollkommene Wahrheit! Es wäre seine Gelegenheit, hier etwas zu verändern, wenn ihm das etwas bedeutet!", fuhr sie auf und ballte die Hände zu Fäusten, weil ihr Vorhaben, weshalb sie aus dem Norden überhaupt hierher gekommen war, mit einem Mal so nichtig geworden war. Sie würde ihn nicht binnen einiger weniger Tage mit einer feindlichen Macht am Hof davon überzeugen können, seine Heimat zu verlassen und ins Ungewisse zu gehen. "Du närrischer alter Mann! Du bringst das Verderben über dieses Land und diesen Hof, nur aus Rührseligkeit und falscher Vaterliebe!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2049
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 7:56 pm
"Es war die selbe falsche Vaterliebe, die dir ein Zuhause gegeben hat Elaine! Du bist vor der Zeit hier! Er hätte 25 sein sollen und ist es noch nicht. Noch nicht einmal annährend! Er sollte alles zur rechten zeit erfahren, dann wenn er ausgebildet ist. Wenn er genügend Weisheit gesammelt hat, um sich aller Konsequenzen bewusst zu sein. Es ist nicht einfach, diese Wahrheit vor ihm zu verbergen. Noch schwieriger wird nur die Wahrheit selbst sein. Ich wollte ihm das Gefühl nicht hierher zu gehören so lange ersparen wie ich konnte! Und die Götter wissen, dass du die erste sein müsstest, die dieses Gefühl kennt. Auch dich habe ich versucht zu beschützen!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 8:01 pm
"Und du bist kläglich daran gescheitert", setzte Elaine ihm lediglich kühl entgegen, weil sie diese Debatte bereits vor Jahrzehnten beendet hatten und sie weder die Zeit, noch die Lust dazu hatte, sie wieder aufzurollen und die Vergangenheit neu zu bearbeiten. Es waren viele Jahre seither vergangen und sie war alt genug, um nicht mehr wie ein kleines Mädchen an seinem Rockzipfel zu hängen und jedes seiner Worte wie ein Schwamm aufzusaugen. "Lassen wir dieses alte Thema. Ich bin hier, weil sein Vater es will und ich keine andere Möglichkeit mehr habe, als ihn mit in seine Heimat zu nehmen. Fang an ihn vorzubereiten, Karsh. Ich habe nicht ewig Zeit und dieses Reich hat sie auch nicht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2049
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 8:06 pm
"Und worauf soll ich ihn vorbereiten?" hakte Karsh nach, keineswegs zornig oder verbittert, sondern vielmehr ratlos. "Wieso will sein Vater ihn auf einmal jetzt zurück? Dachte er nicht, dass sein Sohn der Untergang seines Reiches sein könnte? Wir beide wussten, dass er der Auswählte ist und das er von den richtigen Leuten ausgebildet werden muss, wenn er nicht ebenfalls Verderben über die Welt bringen soll wie sein Vater. Und hättest du nicht an mich geglaubt, hättest du den Jungen kaum hierher gebracht!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 8:11 pm
"Sein Vater weiß davon, dass er Caria zu Ruhm und Ehre führen soll. Dass er der Untergang dieses Reiches werden soll, mit dem seine Familie bereits seit Jahrhunderten im ständigen Kampf liegt und korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber er ist hier und der neue König wird ihn nicht mögen. Im Gegensatz zu seiner Frau. Er könnte der Tropfen sein, der dieses Fass zum Überlaufen bringen könnte, Karsh, und er könnte durchaus dieses Reich zu Grunde richten, wenn er dem neuen König mehr Anlass für Wut gibt", setzte Elaine ihm lediglich entgegen, weil sie durchaus wusste, dass sie es einst gewesen war, die den Jungen hierher gebracht hatte. Fort von seiner Familie, um ihre eigene Heimat zu beschützen, bevor sie zurückgekehrt war. Das Geheimnis war lange Zeit gut geschützt gewesen, bis jemand gekommen war, der ihm die Wahrheit gesagt hatte. Danach war alles schlimmer geworden.
"Sag ihm die Wahrheit, Karsh. Mehr verlange ich nicht - du hast ihn lange genug angelogen und ihm die Wahrheit über sich und seine Herkunft vorenthalten."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2049
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 8:14 pm
Wenn der König aus Caria davon wusste, dann wusste er auch, dass Elaine ihn belogen hatte. Dieser Gedanke drehte ihm den Magen um. "Du musst nicht wieder zurück kehren Elaine," flüsterte Karsh leise. "Hier wird immer ein Platz für dich sein. Niemand kann dich zwingen wieder dort hin zu geraten. Dich ihm erneut zu stellen. Ich bereite Devastare vor. Er ist ein guter Junge und wird dorthin zurückkehren, wenn ich ihn darum bitte. Aber du hast alles getan was du konntest. Du schuldest niemandem mehr etwas!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 8:19 pm
"Ich habe eine Aufgabe und die lautet, ihn zurück zu bringen. Genau das werde ich tun, Karsh. Ich kann nicht ohne ihn wieder zurückkehren und ich kann ebenso wenig hier bleiben", antwortete sie und trat hinüber zu dem Fenster, um hinaus in die klare Nacht zu blicken, den Raureif auf den Bäumen zu bewundern, der in dem Licht des fahlen Mondes wie Dutzende kleiner Kristalle funkelte. Es war lange her, dass sie diesen Ausblick gehabt hatte, gerade erst ein paar Stunden hier - gerade genug Zeit, um Coreen inmitten des Chaos am Hof zu finden und mit ihr zu sprechen. Sie war es gewesen, die sie auf den neusten Stand gebracht hatte - die sie davon überzeugt hatte, schnell einzugreifen.
"Wir sollten etwas Essen gehen, Karsh", schlug sie fort und wandte sich über die Schulter zurück, die Augenbrauen hebend als sie sein Ächzen und Stöhnen bemerkte, die schweren, langsamen Bewegungen. "Oh, ich bitte dich. Ich kenne dich lang genug, um zu wissen, dass du bei Weitem nicht der alte Mann bist, als der du dich grade darstellst. Dein Laientheater kannst du dir hier schenken."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2049
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 8:22 pm
"Ich bin fast..." er hielt inne, schien kurz zu überlegen, schüttelte dann aber den Kopf. "Ich weiß nicht wie alt ich bin, aber als ich bin mir sicher, dass ich jedes Recht habe mich langsam und vorsichtig zu bewegen," erklärte Karsh und rappelte sich auf, wenn auch ein wenig schneller als zuvor. "Abgesehen davon - wo willst du denn essen gehen? Morys wird mir kaum etwas aufs Zimmer liefern. Bestimmt nicht für zwei. Und ich kann schlecht im Schloss herumlaufen!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 8:25 pm
"Weißt du, Karsh, es wird dich vielleicht überraschen, aber dieses Land verfügt über etwas, das sich Städte nennt und in denen es Gasthäuser gibt. Du bist ein Magier und du bist nicht auf dieses Schloss angewiesen. Heute Abend wird niemand mehr nach dir sehen und ich für meinen Teil habe nicht vor mich auf dieser Hochzeit vergiften zu lassen, in dem ich dort unten im Bankettsaal auftauche und böse Flüche ausspreche, weil ich keine Einladung bekommen habe", amüsierte sie sich und streckte die Arme aus, bevor aus ihrer menschlichen Gestalt wieder der schwarze Rabe wurde, der krächzend auf dem Fensterbrett hocke und den anderen erwartungsvoll ansah.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2049
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 8:29 pm
Karsh seufzte schwer, ehe er einen halben Schritt nach vorne trat - bevor sein Fuß jedoch erneut den Boden berührte, verformte sich sein Körper und eine große Nordbüscheleule saß neben dem Raben und blickte diesen aus müden Augen an. Dann, nach einigen Sekunden breitete sie ihre Flügel aus und stürzte sich aus dem Turm, ehe sie einige Meter weiter unten vom Wind aufgefangen und Richtung Stadt getragen wurde.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 8:33 pm
Erst eine ganze Weile später landete Elaine nahe einer kleinen Schenke in einem Bauerndorf wieder und verwandelte sich zurück in ihre eigentliche Gestalt. Es war einfacher diesen Weg zu nutzen, statt sich auf die Hälfte an Feenblut zu konzentrieren, die in ihren Adern floss und die ihr bislang nur wenig Glück gebracht hatte. Geduldig wartete sie darauf bis auch Karsh ihr gefolgt war und schob die Tür zu einer der Schenken auf, ein paar Schritte in den Schankraum machend und sich dann nahe der Tür eine Nische zu suchen und sich dort auf eine der Bänke fallen zu lassen. Es war hier wärmer als in Karshs Turm, im Kamin loderte ein helles, wärmendes Feuer und leise Gespräche drangen durch den Raum.
"Ich bin mir sicher, hier gibt es niemanden, der zu den Spionen deines neuen Königs zählt", teilte sie dem Alten mit und schob sich ein paar der schwarzen Haare aus dem Gesicht. "Was sagen die Götter zu dem neuen König?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2049
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 8:38 pm
"Einer von ihnen ist dein Großvater, die andere die Herrin deiner besten Freundin - sag du es mir," erwiderte Karsh und betrachtete den Schankraum mit einem seltsamen Unbehagen im Blick. Er war lange nicht mehr unter Leuten gewesen, unter so vielen und solchen Umständen schon gar nicht. "Aber..." fing er dann schließlich doch an, nachdem Elaine ihm kaum mehr als einen kurzen Blick geschenkt hatte, "aber sie sind nicht sonderlich begeistert von ihm. Er hält sich nicht an die alten Regeln - selbst die Hochzeitszeremonie wurde auf das allernötigste beschränkt. Sie sind nicht allen vier Winden geweiht und er ist kein sehr Gottesfürchtiger Mann. Sie verabscheuen ihn."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 8:43 pm
"Dachte ich mir", stimmte sie nachdenklich zu, weil sie bislang noch nicht die Gelegenheit gehabt hatte mit nur einem einzigen von ihnen darüber zu sprechen. Umso mehr verwunderte es sie, weshalb nicht ein einziger von ihnen etwas dagegen unternahm, was geschehen war - auf der anderen Seite wog der falsche Monarch sich einstweilen in Sicherheit. Es gab ihnen Zeit zu agieren und Zeit eine Lösung für dieses Problem zu finden. "Diese Menschen hier werden dich nicht umbringen, weil sie dich sehen, Karsh. Gewöhne dich an den Anblick von einfachen Bauern und Bürgern - sie stützen dieses Land", erinnerte sie ihn als ihr sein Blick auffiel.
"Karsh ... wie viel weißt du über Quellen?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2049
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 8:58 pm
Der alte Magier verharrte reglos für einen Moment, als ihm diese Frage gestellt wurde und wog den Kopf hin und her, als würde er abwägen, was er ihr sagen konnte.
"Wie du weißt, spüren wir normalen Magier die Magie in der Welt. Wir haben ein gewisses Kontingent an Kraft und können zur Not auch von der Umwelt zehren, wenn wir bereit sind den Preis zu bezahlen, den das kostet. Es kann die Pflanzen verdorren lassen oder Tieren das Leben nehmen. Und dann gibt es noch Orte der Macht - jener Punkt, wo sich die Sphären berühren und überlappen und wo wir uns erneut aufladen oder die Energie nutzen können, ohne dass die Umwelt schaden nimmt. Eine Quelle ist quasi ein wandelnder Ort der Macht - sie kommen selten vor, doch sie überleben nur in den seltensten Fällen. Sie können es nicht kontrollieren, verlieren sich in dieser Kraft und... vergehen. Nicht wenige werden zu Orten der Macht - es gibt eine alte Weide, nicht weit von hier. Sie ist ein ort der Macht und war einst eine gute Freundin. Vor vielen, vielen Jahren."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1

am Mo Dez 18, 2017 9:03 pm
Sie überlebten nur in den seltensten Fällen. Die Worte blieben Elaine im Gedächtnis und langsam schloss sie die Augen, wartete einige Zeit bis das dampfende Essen vor Karsh stand, bevor sie sich wieder daran entsann, dass sie ihm bisweilen noch keine Antwort gegeben hatte. Das, was er sagte, klang nach allem anderen als nach etwas Positivem und es blieb ihr nur wenig Gelegenheit, sich um dieses große Problem zu kümmern, bevor es zu spät war. "Bist du in der Lage eine Quelle davor zu bewahren zu vergehen?", hakte sie nach und lehnte sich zu ihm nach vorn, die Arme auf dem Tisch aufgestützt und die Augen fest auf sein Gesicht gerichtet.
"Es ist wichtig. Bist du dazu in der Lage?"
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 1

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten