Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 8:43 pm
Die Gänge waren so dunkel wie auch altbekannt. Ferryn war sie früher immer mit Fackeln abgelaufen, hatte ein Tablett von einem andere des Schlosses zum nächsten getragen, hier auf den verborgenen Wegen, die nur die Bediensteten und die Küchenmägde kannten. Ein paar davon waren noch spezieller - die unmarkierten, in denen es nass von den Wänden tropfte und man das Gefühl hatte, ewig laufen zu können, bis man einen neuerlichen Ausgang fand. 
Sie sah auf ihre Füße hinunter, die sie durch den schmalen Korridor trugen, dann stieg sie eine Leiter hinauf - weiter und immer weiter, bis sie mit dem Kopf beinahe gegen die Falltür stieß, die dort eingelassen war. 
Sie konnte ihre Schwester dort oben ja schlecht alleine lassen, der es verboten war, sich im Schloss zu bewegen, aber diese schmale Röhre hatte bislang noch niemand außer ihr und den Spinnen bestiegen. Angespannt lauschte sie in die Dunkelheit, bis sie sicher war, dass niemand in Kiras Zimmer war, dann löste sie die Verankerung, ohne die die Tür bei jedem Schritt darüber verräterisch geklappert hätte und schob sich hoch auf die kalten Steine.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 8:56 pm
Von ihrem warmen Platz auf der Fensterbank aus hatte Kira beobachtet, wie der Schnee unten in den Innenhof gefallen war und sich dort eine weiße Decke ausgebreitet hatte. Die Fontänen in den Gärten waren längst mit dünnem Eis überzogen und draußen sah sie die Bediensteten hin und her huschen, eilig, damit sie dem eisigen Wetter und dem Schnee entkamen. Kinder spielten unten, indem sie Schneebälle formten und sich damit gegenseitig bewarfen und leise seufzend schloss sie die Augen, weil sie sich gerade wünschte, sie könne ebenfalls dort unten sein. Ihr Vater ließ sie nicht mehr aus ihrem Zimmer raus und als Begründung hatte er nur irgendetwas davon geredet, dass ihre Mutter ihn enttäuscht hatte und er sie fortgeschickt hatte, um etwas oder vielmehr jemanden zu holen und solange bis sie zurück war, würde sie hier in ihrem Zimmer bleiben müssen. Wirklich viel davon verstanden hatte sie nicht, aber sie hatte auch nicht nachgefragt und sich stillschweigend gefügt, weil es leichter war als den Zorn ihres Vaters zu ertragen.
Seit diesem Gespräch waren ein paar Wochen vergangen und jeden Morgens aufs Neue hatte Kira gehofft, ihre Mutter würde zurückkommen. Bis jetzt hatte sich nichts in der weiten Ferne des weißen Landes getan. Die Bücher wurden langweilig, ihre Lehrer und die Unterrichtsstunden gingen ihr auf die Nerven, weil sie das Training unten im Hof mit ihrem Ausbilder vermisste - die Bewegungen und das Gewicht ihres Schwerts in ihren Händen, wenn auch nicht die Dutzenden von blauen Flecken, die sie sich noch immer einhandelte, wenn sie zu unaufmerksam wurde. Als sich hinter ihr jetzt leise knarzend jemand an der Holzluke unter den Steinen zu schaffen machte, wirbelte sie herum und hopste von der Fensterbank. Es gab nur eine einzige Person, die diesen Gang kannte.
"Ferryn!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 9:02 pm
"Na, Kleine?", fragte Ferryn und schlug den Deckel der Luke nun endgültig zurück, damit sie heraus kam. "Wem stierst du jetzt wieder ständig nach? Immer noch Ilian?", fragte sie mit einem Kopfnicken zum Fenster hin.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 9:04 pm
"Es ist furchtbar langweilig hier drin!", beschwerte sie sich und ging gar nicht erst auf die Neckereien ihrer älteren Schwester ein, selbst wenn sie schon spürte, wie ihre Wangen sich begannen rot zu färben. Die andere machte so etwas ständig, vor allem wenn sie hier waren und niemand hier war um ihre beiden Gespräche zu belauschen - draußen hatte sie ab und an Seitenkommentare bei den Übungen fallen lassen - meistens solche, die Kira so aus dem Konzept gebracht hatten, dass sie nachher der Länge nach auf dem Boden gelegen hatte.
"Erzähl mir was von draußen!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 9:09 pm
"Elaine ist immer noch nicht zurück" - das war immer das erste, was Kira wissen wollte und Ferryn tat es Leid, ihr keine andere Antwort geben zu können. Auch wenn sie mit ihrer Mutter kaum etwas zu tun haben mochte, Kira liebte sie über alles und sie würde sich nicht dazwischen stellen. Was ihr Verhältnis anging ... das würde sich irgendwann zeigen. Gerade wollte sie nicht einmal daran denken. 
"Thealon sitzt in seinem Thronsaal und scheucht die Leute herum. Zwei Bedienstete unterhielten sich darüber, dass er sich seit Elaine weg ist eine neue Gespielin gesucht haben soll" sie zuckte die Schultern und ließ sich auf das karge Bett fallen, verschränkte die Arme hinter dem Kopf und schlug die Beine übereinander. "Margery vermisst dich und Ilian sieht jedesmal sehr hoffnungsvoll auf, wenn das Training beginnt und noch irgendeine Tür sich öffnet. Meine Güte, was hast du mit dem Kerl gemacht?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 9:15 pm
"Ich hab gar nichts mit ihm gemacht", verteidigte sich Kira jetzt doch und hob beide Hände. "Wir trainieren nur ab und an zusammen ... so neben den Stunden ...", folgte die weitaus kleinlautere Erklärung während sie sich auf die Lippe biss, genau wissend, was ihre große Schwester damit andeuten wollte und die Hände vor ihr Gesicht schlug, halb dahinter hervorlugend, weil sie sich das Grinsen der Älteren schon lebhaft vorstellen konnte. Dieses Gespräch war immerhin ein besseres, als darüber zu sprechen, welche neue Hure ihr Vater jetzt schon wieder hatte und wie viele er davon wieder binnen einiger weniger Wochen wegwerfen würde, sobald er ihrer überdrüssig geworden war. Es war inzwischen zur Norm geworden und trotzdem war es unangenehm darüber nachzudenken, mit wem ihr Vater noch etwas hatte.
"Ich hoffe, dass sie bald wieder heimkommt ... und Erfolg hatte ..."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 9:17 pm
Scheinbar war Kira heute nicht so leicht von ihrem Thema abzulenken heute. Ferryn seufzte leise und starrte an die steinerne Decke, die ein halbrundes Dach bildete, direkt unter den Schindeln. Hier oben war Regen unterträglich laut und Schnee unwahrscheinlich still. Nur der heulende Wind schaffte etwas Abhilfe in den Wintermonaten, machte aber gleichzeitig auch alles viel zu kalt. 
"Sie soll Devastare nach Hause bringen. Irgendwo habe ich den Namen schon mal gehört ... erinnerst du dich, kleiner Bücherwurm?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 9:21 pm
Eine ganze Weile lang überlegte sie, grübelte und versuchte in ihren Gedanken all die Dutzenden von Bücher durchzugehen, die ihr als Unterhaltung geblieben waren, weil es auf Dauer nicht half sich mit dem Übungsschwert neben der Tür zu beschäftigen. "Ich glaube schon ...", sagte sie dann nach einer ganzen Weile und hockte sich wieder auf das Fensterbrett, mit den Beinen wackelnd bis ihr Kopf sich dazu in der Lage sah, den Namen mit einer Geschichte in Verbindung zu bringen.
"Es gab mal eine Prophezeiung, die über einen Jungen ging, aber er soll gestorben sein ... vor über zwanzig Jahren? Irgendwas von - er soll Caria mal vernichten, aber ... warum sollte sie so jemanden wieder zurückbringen? Vor allem - von wo aus zurückbringen?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 9:22 pm
"Und warum wurde er am Leben gelassen, wenn er doch Caria vernichten soll ...?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 9:23 pm
"Ich hab keine Ahnung? Vater hat gesagt, er hat sie losgeschickt, weil sie ihn belogen hat und deswegen hock ich hier und darf nicht raus. Wenn ... naja ... es gar nicht stimmt? Wenn es das ist, was Vater meinte?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 9:26 pm
"Aber warum Elaine? Was hat sie mit einem Jungen - einem Mann jetzt - zu tun? Noch eines ihrer Kinder? Dann würde es langsam wirklich albern werden."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 9:42 pm
"Weiß ich nicht? Vielleicht nur, weil sie schon so lange hier ist und Vater darauf vertraut, dass sie den Auftrag auch erfüllt, damit mir nichts passiert?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 9:45 pm
""Ich will wissen, wer das ist, Kira. Lass uns deine Bücher durchgehen und zur Not hole ich welche aus der Bibliothek. Sie lässt uns hier - dich vor allem, von mir will sie ja nichts wissen, wie es aussieht - und geht los um jemanden zu holen oder zu finden. Dann muss er ja wichtig sein."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 9:49 pm
"Sie hat nie was von dir gesagt, Ferryn!", versuchte Kira ihre Mutter zu verteidigen. "Sie hat über alle anderen gesprochen aber nicht über dich. Warum sollte sie nichts von dir wissen wollen? Vielleicht weiß sie gar nicht, dass es dich gibt. Wundern würde es mich nicht", fuhr sie fort während sie sich von ihrem Brett abstieß und rüber zu den Dutzenden von Büchern wanderte, die die Familienchronik beinhalteten und von denen sie nicht besonders viel behalten hatte. Diese ganze Familie war ein furchtbares Wirrwarr aus Stammbäumen und seltsamen Verwandtschaftsgraden. "Sie würde nicht eines ihrer Kinder einfach ... wegignorieren. Das weiß ich einfach."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 9:52 pm
"Tut sie aber, Kira. Die Beweise sprechen nun mal dafür, dass es so ist", erwiderte Ferryn, der Diskussion müde geworden. Es war leicht vom Standpunkt einer geliebten Tochter aus zu argumentieren, dass die eigene Mutter sehr wohl zu Gefühlen fähig war. Kopfschüttelnd erhob sie sich vom Bett und griff nach einem der anderen Bände. "Da ist Thealon. Und Mauretania. Hochoffiziell hatten sie ... warte - hier stand was." Sie knallte das Buch unachtsam auf den Tisch und beugte sich darüber, ehe sie noch nach dem Kerzenständer tastete, um ihn näher zu ziehen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 9:53 pm
"Was steht da?", hakte Kira nach und versuchte der Älteren über die Schulter zu blicken, aber so wie Ferryn saß konnte sie nicht mehr als die Satzendungen sehen. "Was steht da?!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 9:55 pm
"Sie hatten einen Sohn. Sagt jedenfalls das Zeichen da, das ist noch nicht rausradiert. Er ist ... hm. Tag der Geburt - so alt wie ich." Stirnrunzelnd rutschte sie zur Seite, damit Kira etwas sehen würde und rutschte so, dass sie den Stuhl ebenfalls teilen konnten. "De-irgendwas-re."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 9:59 pm
Neugierig geworden ließ sich Kira neben die ältere Schwester sinken und schob die andere soweit bei Seite, dass sie mit mehr als nur mit einer Seite ihres Hinterns auf dem Stuhl hockte, bevor sie hinab in das Buch starrte. "Devastare", ließ sie noch einmal den Namen über ihre Lippen gehen. Der einzige Sohn und damit automatisch auch ... "Unser Bruder", stellte sie die Offenbarung in den Raum und schloss dann die Augen, weil sie mit allem anderen gerechnet hatte, aber nicht damit, dass plötzlich noch ein Kind ihrer beider Vater auftauchte. Irgendwie hinterließ die Offenbarung ein bitter schmeckendes Gefühl in ihr zurück, das sie immer wieder aufs Neue schlucken ließ. Deshalb sollte ihre Mutter also los, weil es um den richtigen, legitimen Erben ging und der nach Hause sollte.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 10:01 pm
"Vielleicht ist er das gar nicht", wandte Ferryn störrisch ein. "Meine Güte, das hier ist ein Schloss. Hier werden so viele Kinder geboren - dauernd. Mutter sagte mir, sie war schwanger, als es auch die Königin war. Zufall. Nichts weiter."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 10:02 pm
"Und wer soll die Königin geschwängert haben? Der Stallbursche? Vater hätte sie dafür umgebracht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 10:02 pm
"Er selber vielleicht?", kam es spöttisch zurück. "König, Königin. So läuft das doch."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 10:03 pm
"Dann ist er immer noch unser Bruder, Ferryn. Wenn auch nur halb aber immer noch unser Bruder."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 10:04 pm
Ja, da hatte sie wohl dezent etwas übersehen. Der Fehler ging ihr auf und sie verzog das Gesicht zu einer Grimasse. "Reicht ja wohl auch schon, dass die Familie immer größer wird. Verkorkst ist sie auch noch ... Also was ist das mit ihm? Warum wurde er weggebracht und nicht ... umgebracht? Thealon lässt sich ja sonst nicht lumpen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 10:07 pm
"Ich weiß nicht? Vielleicht hat er es nicht übers Herz bringen können seinen Sohn umzubringen?", stellte Kira die Frage in den Raum, weil sie nicht daran glauben wollte, dass ihr Vater so vollkommen ohne Gewissen auch auf seine eigenen Kinder losging. Es war schon schlimm genug, dass er Ferryn einfach weggegeben hatte, damit sie bei der Köchin aufwuchs, die sie so aufgezogen hatte, als wäre sie ihr eigenes Kind statt bei ihrer eigenen Familie leben zu dürfen. "Aber guck mal ... das Datum. Bist du nicht am selben Tag geboren worden?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 2

am Di Jan 02, 2018 10:10 pm
"Bin ich, aber Mutter sagte, das war tatsächlich der Tag, an dem wurde ich geboren. Sie ist zwar vergesslich, aber nicht so, dass sie nicht den Geburtstag ihres Kindes kennen würde."
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 2

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten