Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 1379
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Mo Jan 08, 2018 10:33 pm
„Los doch! N‘ bisschen schneller wenns denn geht Leute. Da wartet ne Holde auf Wasser und Stoff!“ Die Anweisung rief allgemeine Heiterkeit hervor, schien dem Arbeitseifer jedoch keinen großen Abbruch zu tun. Der Bootsmann holte derweil aus einem der nahestehenden Schuppen, den er ebenfalls gewonnen hatte, das Gespann der Tiere hervor. „Sagt Hallo zu Rubina und Züntia“, stellte er die beiden Ochsen vor, die vor Müdigkeit beinahe direkt einschliefen. Normalerweise wurden diese Tiere tagsüber auf dem Acker gebraucht und Abend konnten sie ruhen. Nun jedoch hatten sie drei Tage rein gar nichts gemacht, nur um mitten in der Nacht geweckt zu werden. „Wie sieht es aus Kapitän? Erzählt ihr mir unterwegs was ihr da ausgefressen habt?“
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Mo Jan 08, 2018 10:36 pm
"Zyntia," erwiderte Foster entnervt. "Sie heißt bestimmt Zyntia, du sprichst sie falsch aus..." erklärte er leise und warf einen weiteren Blick zu den Ochsen. "Und deine Rubina ist ja wohl eher ein Rubino, hm?". Das Ochsen allgemein immer Männlich waren und Zyntia daher eine Kuh, ließ er komplett außen vor. Er betrachtete, wie mittlerweile über die Bordwand einige Rollen teuren Stoff und mehrere Schläuche Wasser geworfen wurden. "Und ich habe nichts weiter ausgefressen außer ein Königstreuer Mann zu sein und königstreue Dinge zu tun!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 1379
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Mo Jan 08, 2018 10:41 pm
„Und was soll das bitte gewesen sein?“ Lachte der Bootsmann, der sich bereits daran machte die Ladung zu verstauen. „Betonung liegt auf Mann, hm?“ Hakte er schelmisch nach, machte es sich zusammen mit dem Kapitän auf der Vorderbank gemütlich, die unter dem Gewicht der beiden Männer kurz ächzte, woraufhin sich die beiden Ochsen mit einem kurzen Signal auf den Weg machten. „Jetzt sprich doch mal, verdammt, werd ich dir damit nen eigenen Harem bauen müssen oder warum hast du es so eilig? Normalerweise kenn ich so eine Panik nur von Bränden. Auf dem Schiff rennt jeder so herum wenn er auch nur einen übergeschlagenen Funken sieht, nun oder wenn die eigene Lunte brennt“, er wollte bereits noch einen Spruch nachsetzen, maßregelte dann jedoch noch einmal die Matrosen auf der Anna, sich nicht weiter an den Rationen zu vergreifen, da ansonsten jeder von ihnen eine Woche lang ausschließlich Kernseife essen dürfte.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Mo Jan 08, 2018 10:45 pm
"Die alte Taverne wurde niedergebrannt," erklärte Foster ernster als zuvor und seine Miene wurde düsterer. "Morys Männer haben sie bis auf die Grundmauern niedergebrannt - mit der Wirtin. Sie haben sich köstlich amüsiert während sie ihre Schreie hörten... ich... kam zu spät dazu, aber gerade noch rechtzeitig, um den Hurenböcken die Lichter auszublasen. Habe einige abbekommen und wurde von der Königin und ihrer Bagage gefunden. Stellt sich heraus, dass sie getürmt ist, weil sie ihren Gatten nicht mehr sehen kann - doch wir werden angegriffen, ich bringe sie in Sicherheit, wir wandern quer durchs Land und sie hat scheinbar vergessen zu sagen, dass sie schwanger war.... betonung liegt auf... dem war..." erklärte Foster, dessen Miene sich nicht gerade aufhellte. "Und nun liegt sie im sterben und all der ganze Kram soll ihr laut dem Schiffsarzt helfen und ganz ehrlich mir ist schon ganz anders!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 1379
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:06 pm
Im ersten Moment wusste er nicht wirklich wie er all die Neuigkeiten einordnen sollte. Es klang beinahe wie Seemannsgarn und nicht einmal gutes. Eben deswegen sah er seinen Kapitän erst eine Weile lang an bevor er weitersprach, in seinem Gesicht Verwunderung, Entsetzten und etwas das nahe an Belustigung kam gleichermaßen. „Im Klartext werdet ihr und eure schöne Königin also gejagt, was? Wo sollen wir denn dann bitte mit ihr hin? Wir sind ein Schiff aus Ekynes! Wir können nicht ewig unserem Heimathafen fern bleiben.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:11 pm
"Solange Morys an der Macht ist, ist Ekynes für mich keine Heimat mehr..." erwiderte Foster und schüttelte müde und abgespannt den Kopf. "Ich kann es mir einfach nicht vorstellen. Verstehst du? Im Namen dieses Tyrannen auch nur einmal in See zu stechen. Wir werden sie auf unser Schiff nehmen und nach Miris gehen - dort kennt man ihr Gesicht nicht und die Erbkriege um den Thron sorgen dafür, dass sich niemand um Fremde schert. Dort sind wir fürs erste in Sicherheit, während ihre Freunde - und bei allen Göttern, ich hoffe sie leben noch - eine Armee aufstellen um gegen den Feind in die Schlacht zu ziehen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1379
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:19 pm
„Kapitän ich weiß ja das ihr ein gescheiter und gelehrter Mann seid, aber dieses eine Mal muss ich wirklich an eurem Verstand zweifeln“, konterte der Bootsmann, welcher die Ochsen zur Eile antrieb. „Miris ist doch so ziemlich der schlechteste Ort an dem man sich aktuell aufhalten kann. Eben wegen der Erbkriege. Jeder der noch zwei Arme hat schlägt und drischt dort auf sein Gegenüber ein als gäbe es kein Morgen, ohne Sinn und Verstand.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:31 pm
___________________________________

Kira hatte auf kein einziges Klopfen reagiert, stattdessen nur wieder den Schlüssel herum gedreht und sich in ihrem großen Bett verkrochen, die Decke bis zur Nasenspitze hochgezogen und die Knie eng an die Brust herangezogen. Das Gesicht halb in den Kissen vergraben, weil es dadurch leichter war die Außenwelt auszusperren, die beständig aufs Neue irgendetwas von ihr wollte. Am vergangenen Abend hatte sie sich protestlos in einen der Zuber stecken lassen, damit sie den ganzen Dreck los wurde, der noch an ihr klebte und immer wieder hatte sie nicht mehr anders gekonnt, als über die Ungerechtigkeit zu weinen, die Ilian passiert war. Wenn ihr Vater nicht aufgetaucht wäre, wäre alles gut gewesen - jetzt wünschte sie sich nur noch immer, dass dieser ganze Abend gar nicht erst passiert wäre. Dass da nicht zwei Männer ihretwegen gestorben und den Flammen übergeben worden waren und Ilian nicht an einen Schwur gebunden, der ihm seine Freiheit genommen hatte. Dass ihr Vater ein anderer Mann wäre - jemand, der statt Hinweisen darauf, dass sie sich nur alles nehmen musste, auch einfach ein freundliches Wort über die Lippen bringen würde, ihr anders gesagt hätte, dass sie gerade Mist machte als dadurch, dass er Männer ermordet hatte. Sie würde Ilian nie wieder unter die Augen treten können. Niemandem vom ganzen Hof jemals wieder unter die Augen treten können, sobald sich die Gerüchte erst verbreitet hatten.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:36 pm
Lange hatte Ferryn mit sich gerungen, wann es sicher war, wieder zu Kira zu gehen - und ob es für sie sicher war, zu ihrer Schwester zu gehen. Die Abgründe, die sich in der Seele der Jüngeren auftaten, konnte man nicht mehr weg ignorieren und sie sah langsam, warum Elaine immer so besorgt um die Kleinere war, die so sehr gefangen war zwischen Kind und Erwachsensein, die nie hatte ihre eigenen Fehler machen dürfen und nun doppelt dafür bestraft wurde.
Schließlich war es die Familienbande, die Ferryn zu ihr trieb. Blut war dicker als Wasser, sagte man immer und Gerüchte über Kira, die sich in ihrem Zimmer eingesperrt hatte, machten die Runde und drangen auch an Ferryns Ohren. Bewaffnet mit einem Stück Kuchen und einer Flasche Saft unter dem Arm schlich sie die Gänge entlang, die nur die Bediensteten kannten. Manchmal fühlte sie sich hier so unbeobachtet wie ein Geist und dann wieder wusste sie, jeder ihrer Wege konnte auch gleichzeitig ihr letzter sein, nämlich dann, wenn ihre Mutter oder Thealon etwas davon erfuhren, was sie trieb. Saft und Kuchen waren nicht genug als Indiz, aber der Weg, den sie ging, der war es. 
Sie hielt sich also nicht mit der abgeschlossenen Tür auf, sondern schob sich direkt hinter einem muffigen, staubigen Wandteppich aus der Mauer heraus. 
"Was treibt mein Schwesterherz denn heute so?", fragte sie und suchte den Deckenhaufen nach Kira ab.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:38 pm
"... geh weg ...", jammerte Kira nur leise, ohne die Decke von ihrem Kopf zu nehmen. "... lass mich einfach hier sterben ..."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:39 pm
Mit hochgezogenen Augenbrauen stellte Ferryn die beiden Mitbringsel auf dem kleinen Tisch neben dem Bett ab und ließ sich dann auf die Kante fallen. Bislang hatte Kira ihr nie etwas getan und sie hoffte und flehte, es möge sich nicht ändern. "Ähm ... nein. Tut mir Leid, aber ehrlich mal, weißt du, wie das stinken wird?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:39 pm
"Is mir egal ...", setzte sie ihr nur nuschelnd entgegen. "... ich kann nie wieder rausgehen ..."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:40 pm
"Wirst du aber", gab Ferryn ungerührt zur Antwort. "Keiner wird dich hier drin verrotten lassen und spätestens der König holt dich hier schon raus. Na, allerspätestens Elaine."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:41 pm
"Die is nich da ...", motzte Kira nur, ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, sich einen weiteren Millimeter zu bewegen, auch wenn sie durchaus wahrnahm, dass Ferryn sich auf die Bettkante hatte sinken lassen. Ebenso war ihr aufgefallen, dass sie ihr nicht einmal widersprochen hatte - sie würde wirklich nie wieder rausgehen können. "... und mein Vater kann mich sonst wo ..."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:43 pm
"Das wäre keine schöne Sache, auch, wenn die schon vorgekommen sein sollte", erwiderte Ferryn und griff sich die Decken, noch ehe Kira reagieren konnte und riss sie der anderen herunter. Zum Vorschein kam ein kleiner Dämon, wirr, noch in Schlafkleidung, zerknittert und mit Augenringen bis zum Boden. "Oi. Oh - falsches Zimmer."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:45 pm
Mit den Handballen versuchte Kira ihre Augen vor dem plötzlichen Licht abzuschirmen, das ihr in den Augen stach und gab ein unwilliges Brummeln zur Antwort, bevor sie sich dazu entschied wieder eine Hand nach der Decke auszustrecken und sie Ferryn aus den Händen zu ziehen. "... du warst doch da ...", ließ sie erst nach einer Weile verlauten. "... das ist alles so ganz anders gelaufen. Er hätte da nie auftauchen sollen ... dann wär alles gut gewesen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:46 pm
"Ja, ich war da. Zu spät, um etwas zu tun, wie ich bemerken möchte. Und ja, ich habe dir gesagt, du sollst es lassen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:47 pm
"Alles war gut bis er aufgetaucht ist!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:48 pm
"Nichts war gut - lüg dich nicht selber an. Du bist nun mal eine Prinzessin und als solche kannst du nicht machen, was du willst. Ebenso wenig, wie ein König machen kann, was er will. Es führt nur zu Chaos, wie du gesehen hast. Befehle zu geben, um selbst ohne Fehler zu bleiben, funktioniert nur bis zu einer Grenze und die war überschritten - auch bei Thealon."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:48 pm
"Ich kann ihm nie wieder unter die Augen treten ..."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:50 pm
"Und doch wirst du genau das tun. Du hast es verbockt - nun steh gerade dafür!" Ferryn packte die andere an den Schultern und beförderte sie mit der ganzen Kraft, die ihr das jahrelange Helfen in der Küche eingebracht hatte, in eine sitzende Position. "Ihn jetzt als Fehler zu sehen, hilft ihm nicht. Bringt es in Ordnung und zwar nicht, indem du hier in Selbstmitleid zerfließt."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:52 pm
"Ich kann das nicht, Ferryn!" Die Welt drehte sich im ersten Moment noch vor ihren eigenen Augen und überrascht blinzelte sie die ältere Schwester an bis sie gänzlich begriff, was die ihr da gerade gesagt hatte. "Ich weiß ja nicht mal, wie ich das in Ordnung bringen soll! Er wird nie wieder mit mir reden wollen! Ich kenn keine Möglichkeit einem einfach so das Gedächtnis zu löschen, damit es nicht mehr so ... so komisch ist ..."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:54 pm
"Und das solltest du auch nicht. Es ist nicht dein Gedächtnis und du hast kein Recht, deine Magie dort hinein zu stecken, merk dir das!" Ferryns Stimme war hart, als sie das sagte und ihre Augen blickten ernst. "Und nun steh auf. Iss was, mach dich fertig. Du kommst mit mir."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:55 pm
"Ich weiß nicht mal, was ich da gemacht hab, Ferryn! Ich kann sowas eigentlich nicht!", widersprach sie der Älteren und schüttelte dann deutlich energischer den Kopf. "Ich will da nicht raus! Wohin willst du überhaupt?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 3

am Di Jan 09, 2018 8:56 pm
"Runter. In die Küchen. Du brauchst mal ein bisschen Luftveränderung und ewig verstecken kannst du dich nicht."
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 3

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten