Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:26 pm
"Wie erfreulich!" antwortete Galahad und zeigte erneut sein breites Lächeln und die damit verbundene gerade Reihe weißer Zähne. "Ich habe mir bereits furchtbare Sorgen gemacht, dass die Bosheit dieser verdammenswürdigen Bauern euch ein tiefer liegendes Leid zugefügt haben könnte. Furchtbar, wenn brave Bürger zu solchen Taten getrieben werden. Aber wenn ich ihre Taten auch verdammen mag, so wären sie vielleicht nicht dazu getrieben worden, wenn die Fürsten ihres Landes mehr für sie da sein und sich um sie kümmern würden, statt nur ihrem Stück Land hinterher zu jagen wie tollwütige Hunde ihren eigenen Schwanz, denkt ihr nicht auch?"
_______
Thealon stieß ein schnaubendes, belustigtes Lachen aus. "Vielleicht tust du das ja wirklich," erklärte er und gab Kira einen Kuss auf die Stirn. Er hatte todesängste Ausgestanden, als sie vor seinen Augen umgefallen war. "Ich habe dich furchtbar lieb, das weißt du oder?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:26 pm
"Wir leben alle noch", folgte die lakonische Antwort, ehe Coreen sich zu einem Lächeln zwang. Es war schief, aber es war ein Lächeln. "Auch, wenn ich das Gefühl habe, wir sind Gefangene, wenn wir nicht exakt dem Weg folgen, den Ihr nun vorgebt - dennoch danke für die Rettung."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:31 pm
Finnja stieß ein schweres Seufzen aus, weil sie einerseits Coreen sagen wollte, sie seien keine Gefangenen, aber das nicht den Kern traf, denn es gab wirklich keine andere Alternative als den vorgegebenen Weg zu wählen. Der Weg, der auf direkter Straße nach Winterbroke und zum Schloss führen würde. Sie konnten keinen von ihnen einfach durch das Land ziehen lassen, wie es ihnen beliebte, noch konnte sie zulassen, dass sie wieder umkehrte und zurück nach Hause gehen würden. "Tut mir leid" entschuldigte sie sich stattdessen. "Aber der König hat strikte Befehle gegeben, was den Thronerben und die Zauberin anbelangt. Du und der andere könnt jederzeit umdrehen und wieder zurück nach Hause kehren - es steht euch beiden frei."

_______________________________________

Kira lächelte nur sacht und umarmte ihren Vater kurz, überrascht von der plötzlichen Herzlichkeit, von der sie wusste, dass sie sich am vergangenen Abend noch falsch angefühlt hatte. "Geh schon", forderte sie ihn auf. "Ich weiß, dass du noch viele andere Dinge zu tun hast. Ich komme hier schon zurecht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:31 pm
"Würdest du die Befehle deines Königs missachten?", fragte Coreen zurück.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:32 pm
"Nein", lautete ihre einzige Erwiderung. Aber der König hatte niemals davon gesprochen, sie solle auch die Begleitung mit an den Hof bringen - es war die Rede von der Hofmagierin und dem Thronerben. Nicht mehr und nicht weniger. "Du?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:33 pm
Thaleon nickte knapp und er bestätigte mit einem erneuten Nicken, das von einem seltenen Lächeln begleitet wurde. "Du hast Recht, ja - es gibt noch unfassbar viel zu tun. Ruh dich ein wenig aus und wenn du soweit bist dann ruf einen Diener, der dir Sachen bringen soll. Du bist mein Mädchen - vergiss das nicht. Lass niemals die Deckung fallen! Das wird alles," und mit diesen Worten stand er auf und verließ den Krankensaal. Er hatte tatsächlich viel zu tun.
avatar
Anzahl der Beiträge : 1379
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:34 pm
„Ich denke viel eher das ihr die Natur des Menschen verkennt, Ritter“, erwiderte der Angesprochene und sog tief die Waldluft ein, in welcher über dem beißendem Frost auch der wohlbekannte Geruch von Harz lag, welcher ihm einen wohligen Schauer über den Rücken jagte. „Diese Menschen dort haben aus Angst und Panik gehandelt. Glaubt ihr mehr Zuwendung eurer Adligen hätte daran etwas geändert? So wollen doch ebenso gefürchtet werden, darauf baut ihre Macht doch letztlich auf. Hätte man ihnen Geld gegeben, so hätten sie uns überfallen weil sie Angst davor hätten, Fremde könnten ihnen etwas wegnehmen. Land, Gut, Geld, die … Unschuld der Tochter?“ In einigen wenigen Belangen hatte er die Welt der Menschen nie ganz verstanden, gerade was den sexuellen Bereich anging, der meist nur hinter vorgehaltener Hand besprochen wurde und so distanziert betrachtet wurde, wie der Wechsel von Sonne und Mond.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:34 pm
"Ich ebenfalls nicht." Sie dachte kurz an ihre Königin, hatte keinen blassen Schimmer, wo Caillean nun war, aber sie hoffte, es ginge ihr gut. Sie flehte darum, denn es ging nicht nur um die Person, sondern um ein ganzes Land, das ohne Schutz da stand. "Meine Königin hat mir klare Anweisungen gegeben und ich werde sie verfolgen. Umzudrehen wäre ... einfach. Und falsch."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:37 pm
"Es ist die Prüfung die uns von den Göttern auferlegt wurde. Es ist einfach das falsche zu tun und schwer dem richtigen Pfad zu folgen," erwiderte Galahad nur voller Inbrunst. "Wenn die Adligen den Bauern gegenüber großzügig sind und sie streng, aber gerecht an Zucht und Ordnung halten, so dass jeder seinen Platz hat, dann gibt es weniger Grund für sie schlimme Taten zu begehen."
Er musterte den anderen noch einmal von oben bis unten. "Ich bin kein Narr, wenn ihr das glaubt - ich weiß, dass die Menschen immer wieder schlimme Dinge tun werden. Es ist unser aller Aufgabe immer nach Höherem zu streben und mehr zu sein als wir sind."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:38 pm
"Und ich respektiere diese Ansichten. Heutzutage finden sich wenige wirklich treue Männer und Frauen in unserer Position." So ironisch das auch klang. Sie selbst war Gardistin, es hätte nur solche von ihrer Sorte geben sollen, die loyal hinter ihrem König standen und die Befehle befolgten, ohne eine weitere unnötige Frage zu stellen, aber immer wieder sah sie das Zaudern. Den kurzen Moment, den sie mit Überlegungen verbrachten und in denen Gold oder ein falsches Bündnis die Entscheidung über Leben und Tod fällen konnte - viele davon waren während der letzten Jahre bereits in Winterbroke aufgehängt worden. Dutzende von Namen standen auf den Listen und Dutzende von Beinahe-Verrätern hatten den König misstrauisch werden lassen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:41 pm
Die ehrliche Antwort ließ Coreen nicken. Es war ein merkwürdiger Respekt, den sie füreinander empfanden, einer, der auf tiefer angelegten Grundsätzen beruhte und nicht so schnell ins Wanken gebracht werden konnte. Finnja schien eine anständige Person zu sein und das beruhigte Coreen wenigstens einigermaßen. Nicht alle in Caria waren geisteskrank und machthungrig. Es gab genug einfache, normale Menschen und auch in den höheren Rängen Leute, die nicht alles glaubten, was man ihnen hin warf. 
"Wie lange dienst du dem König schon?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 1379
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:43 pm
Sein Kiefer knirschte leise und er musste das Zähnefletschen, dass sonst so typisch für ihn war, mit aller Kraft unterdrücken. Als hätte man ihm ein Destillat aller schlechten und selbstverschuldeten, menschlichen Eigenschaften präsentiert – es brodelte in seinem Innern, wusste er doch das er den Anderen nicht einfach so aus seinem Sattel zerren und in einen Kampf verwickeln konnte. Man würde ihn in Ketten legen und die Zerstörung der heranrückenden Armee wäre damit hinfällig, zumindest eine Zeit lang. Vielleicht zu lange um sie daran zu hindern, seine Wälder zu erreichen. Folglich schnaufte er nur erneut und stieß dem Anderen hart in die Seite, sodass dieser mit einem hörbaren Klatschen auf dem Boden aufkam. „So dass jeder seinen Platz hat“, wiederholte Aristeas grollend und schenkte weder dem Pferd noch dem Reiter weitere Beachtung.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:46 pm
Galahad kämpfte sich wieder auf die Beine. Die Luft hatte Aristeas ihm aus den Lungen treiben könnten, der er schnappte immer wieder danach, doch der Sturz hatte das Lächeln nicht aus seinem Gesicht rutschen lassen. "Ihr habt einen festen Schlag," erklärte er leise und nickte anerkennend, während er noch einmal nach Luft schnappte und an Aristeas Seite trat. "Seid ihr ein Ritter, dass es euch beleidigt hat, dass ich erhöht saß?" hakte er nach und schnaufte. "Wenn, dann seid versichert, dass ich eure Ehre nicht beleidigen wollte. Ich glaube, dass das nichts ist, was wir nicht in einem fairen Duell ausfechten könnten, wenn ihr auf soetwas besteht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:47 pm
"Zehn Jahre", antwortete Finnja. "Acht davon nun schon in der Garde und für gewöhnlich ist meine Position schweigend in einem Raum zu stehen und darauf zu achten, dass nichts geschieht, was den König oder seine Familie in Gefahr bringen könnte. Ich wurde erst mit dieser Aufgabe zur Anführerin dieses kleinen Haufens. Wir sind losgeschickt worden, als die Nachricht kam, dass ihr in knapp zwei Wochen die Grenze nach Caria überschreitet", teilte sie ihr mit und lächelte sacht über die Neugierde der anderen. Vielleicht würde es helfen ihr zu zeigen, dass Caria nicht das grausame Land voller mordlüsterner Wahnsinniger war, wenn sie jetzt hier mit offenen Karten spielte - vielleicht würde es dazu beitragen, dass sich beide Reiche wieder einander annäherten, wenn sie im Kleinen begann.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:49 pm
"Wie Devastare", entfuhr es Coreen, als sie die Worte hörte und fügte sich dann in ihr Schicksal - sie würden es doch ohnehin erfahren. Es war kein Geheimnis mehr, wer er war, warum also, was er getan hatte all die Jahre?
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:50 pm
Stirnrunzelnd wandte sich Finnja der anderen Soldatin zu und runzelte dann noch einmal tiefer die Stirn, eine Weile brauchend bis sie begriff von wem die andere da sprach. Dass sie nicht den sonderbaren Mann mit dem stechenden Blick meinte, sondern jenen schwerverletzten ... "Der Thronerbe hat als ... Gardist gedient?!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 1379
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:53 pm
„Das bin ich sicherlich nicht“, kam es in einer erstaunlichen Geschwindigkeit von Aristeas, der nun wieder direkt von dem jungen Ritter flankiert wurde. „Duelle indes halte ich für eine hervorragende Idee, auch wenn ich nicht glaube, dass ich in so einem die gleichen Regeln wie ihr befolgen würdet.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:54 pm
"Seit zehn Jahren bereits, sechs davon als der erste Gardist." Die Überraschung war Finnja anzusehen. Scheinbar waren sie über rein gar nichts informiert worden dort oben, was ihren Kronprinzen anging. "Er ist ein guter Mann, Finnja. Jemand, dem man sein Leben anvertraut. Ruiniert ihm nicht das seine, ich bitte Euch."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:55 pm
"Aber dann ist ein Duell doch sinnlos!" erwiderte Galahad voll wirklicher Verwunderung. "In einem fairen Duell muss jeder der Kontrahenten die gleichen Regeln befolgen, damit seine Kraft und die Gunst der Götter den Ausgang bestimmen! Ein unfair gewonnenes Duell ist nichts Wert und bringt eurer Ehre nichts ein. Im Gegenteil - es zieht diese in den Dreck. Ich werde mich nicht mit euch duellieren, wenn ihr nicht vom selben Stand seid und erst recht nicht, wenn ihr gar nicht erst plant den Regeln zu folgen. Sie sind heilig!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 1379
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:57 pm
„Ich habe eine Frage an euch Ritter, wenn ihr sie mir gestattet“, wechselte er plötzlich das Thema und sah, dass das Pferd neben ihm nervös wurde und dann und wann zur Seite tänzelte. „Was gibt euch eure Ehre? Was erwartet euch dafür am Ende eures Lebens? Gibt sie euch Freude? Kinder? Könnt ihr sie in irgendwelchen Gütern aufwiegen wenn ihr genug davon angehäuft habt?“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:57 pm
"Das habe ich nicht vor, Coreen. Alles, was ich will, ist ihn wieder zurück zu seiner richtigen Familie zu bringen, um ihm die Chance zu geben sie kennen zu lernen und dann selbst zu entscheiden, was er will", antwortete Finnja, überrascht von der Geschichte, die die andere ihr da gerade präsentierte und den mahnenden Worten, die sie nicht so recht einzuordnen wusste. Der Thronerbe als Gardist ... die Vorstellung wollte nicht so recht zu dem passen, was sie bislang geglaubt hatte - dass er gefangen gehalten worden war und nicht, dass er dafür gesorgt hatte, dass in dem Reich niemandem aus der königlichen Familie etwas geschah.
"Ekynes hat ihn damals entführt und ihm diese Möglichkeit geraubt. Es ist vielleicht nicht der beste Weg seiner Majestät gewesen ihn wieder zurück zu bringen aber ich kann verstehen, dass er seinen Sohn gern kennen lernen möchte."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 9:59 pm
"Eine Anfrage hätte dies einfacher gemacht." Coreen vermisste immer noch den Dolch an ihrer Seite, den man ihr noch nicht zurück gegeben hatte und für den sie noch einen zweiten brauchte. Immer wieder ging ihre Hand hinunter, um zu prüfen, warum ihr Gürtel so leicht war und stieß auf ... nichts. "Ich weiß nicht, ob die Art und Weise, wie es nun geschehen ist, nicht der Grundstein dafür wird, wie die weiteren Dinge laufen werden."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 10:01 pm
"Wer seine Ehre anhäuft um etwas zu erhalten, ist sie nicht Wert. Mein einziger Preis soll Gerechtigkeit sein - ich weiß, dass nicht viele so denken wie ich. Aber ich habe mein Leben dem Leben anderer gewidmet. Mein Schwert soll für die Schwachen streiten, mein Schild jene schützen, die selbst ohne Schutz sind. Ich will nichts weiter als andere zu beschützen - den ritterlichen Tugenden folgen. Und vielleicht bin ich irgendewann ein Vorbild für jemanden, der es mir nachtun möchte und so ebenfalls diese Fackel weiter trägt. Das wäre mir bereits genug", er schenkte Aristeas ein Lächeln. "Es ist nicht immer leicht - aber das Richtige zu tun ist beinahe nie einfach."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1379
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 10:03 pm
„Und wer sagt euch, was das Richtige ist, Ritter? Ihr? Oder euer Kodex der Ehre?“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So Jan 14, 2018 10:03 pm
"Vielleicht", stimmte Finnja ihr zu und bedachte die suchende Geste der anderen mit einem schiefen Lächeln, die Waffen, die sie bei den anderen gefunden hatte, wohlweislich bei einigen ihrer Männer verteilt, die darauf achten würden. "Aber andererseits wissen wir nie, ob irgendetwas Gutes aus einer Entscheidung entsteht. Der König hatte einige Seher bei sich - ich habe bislang alle überlebt. Ich habe festgestellt, dass man Vorhersehungen niemals so ernst nehmen sollte. Wir werden sehen, was daraus wird und wie sie zueinander stehen werden. Es ist nicht unsere Angelegenheit uns in die Beziehung zwischen Vater und Sohn einzumischen."
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 4.

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten