Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 2643
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 9:45 pm
Thealon nickte, schien mit dieser Antwort zufrieden gestellt zu sein. "Meine Heiler werden sich darum kümmern und du wirst genug Zeit haben mit den Waffenmeistern zu trainieren. Sie haben auch die ein oder andere schwere Verletzung aus meiner Jugend ausgleichen können. Du bist hier in besten Händen!" er klopfte dem anderen freundschaftlich auf die Schulter, ein fester und dominierender Griff, ehe er sich halb umwandte.
"Darf ich dir vorstellen? Deine Schwester Kira - das Juwel des Nordens!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3433
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 9:47 pm
Diesmal verneigte Devastare sich tiefer, als er sich Kira zuwandte. Er war neugierig auf sie, kannte er sie doch kaum und mit Elaine hatte er in den letzten Wochen der Reise kaum mehr ein Wort gewechselt, wenn es sich vermeiden ließ. Sie hier im Thronsaal zu sehen, wohlauf und nicht eingesperrt, irritierte ihn zwar, aber andererseits wusste Elaine so immerhin, dass es ihr gut ging. 
"Kira. Es freut mich, dich endlich kennen zu lernen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3268
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 9:51 pm
Kira hatte skeptisch die Begrüßung abgewartet und ihren Bruder von ihrem Platz aus gemustert. Er wirkte anders als sie ihn sich vorgestellt hatte und beinahe war sie versucht gewesen nach Ähnlichkeiten zwischen ihnen zu suchen - nach Ähnlichkeiten zu Ferryn, die, obwohl sie hierher gehörte, nicht hier bei ihnen war und die wohl erst viel später ihren Zwillingsbruder kennen lernen konnte. Es war nicht richtig, aber sie wollte die große Schwester nicht ans Messer liefern, in dem sie ihren Vater jetzt damit konfrontierte. Stattdessen erhob sie sich jetzt schweigend und brachte ein schmales Lächeln auf ihre Züge, als sie die paar wenigen Stufen hinab zu dem Älteren trat, sorgfältig darauf achtend, dass sie nicht versehentlich über die Länge des ungewohnten Kleides stolperte und sich endgültig zum Vollidioten machte. Während der letzten Tage hatte sie mühsam damit zu gehen geübt, um wenigstens einmal zu beweisen, dass sie nicht mehr das leichtsinnige Kind war, das zuvor alle in ihr gesehen hatten. Ihr Bruder war größer als sie, stellte sie fest als sie vor dem anderen stand und zu ihm hinauf sah. Sie hatte gehofft, er wäre eine weniger imposante Erscheinung trotz der Wunden, die er davon getragen hatte.
"Schön, dass du wieder hier bist", begrüßte sie ihn und trat den Schritt nach vorn, um ihn sacht zu umarmen. "Ich freu mich auch dich kennen zu lernen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3433
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 9:54 pm
Die Begrüßung überraschte ihn und zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit sog er scharf und hoffentlich halbwegs unbemerkt die Luft ein - erst der Schlag, nun ein Kinn, das ihm gegen die Brust drückte - dennoch hob er die Arme und erwiderte die Geste sanft. Sie war klein und wirkte so, als fühle sie sich unwohl in dem, was sie trug und tatsächlich sah sie eher so aus, als würde sie lieber draußen sein, irgendetwas tun. Ihre Hand, die er streifte, als er sich von ihr löste, wirkte schwielig an genau den gleichen Stellen wie die seine und ließ ihn die Stirn runzeln. "Eine Kämpferin?", fragte er nur für sie hörbar und lächelte.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3268
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 9:58 pm
"Besser Schwert als Kleid und Krone", flüsterte sie zurück und verbiss sich ihr schwaches Lächeln, weil sie dieselben Schwielen an seiner Hand bemerkt hatte. Schien so, als wären sie sich doch gar nicht so unähnlich und es war erleichternd festzustellen, dass er zumindest etwas anderen im Kopf hatte als ständige Politik, Wirtschaft und Unterrichtsstunden, die nichts von der Realität dort draußen zeigten. Ihr Lächeln verblasste langsam wieder als sie sich wieder von ihm löste und sie einen halben Schritt zurück setzte, um ihrem Vater wieder den Vortritt zu lassen, der bislang seltsam ruhig geblieben war - sie kannte es nicht von ihm, dass er sich so ohne Weiteres in den Hintergrund drängen ließ, selbst wenn es hier um das Kennenlernen seiner eigenen Kinder ging.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2643
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:02 pm
"Ich bin mir sicher, dass du und deine Begleiter eine beschwerliche Reise hinter euch habt," erklärte Thealon und schenkte Devastare ein knappes Lächeln, nicht viel mehr als der Gruß eines Soldaten - Förmlich und Zweckgebunden. "Die Straßen sind noch voller Schlamm zu dieser Jahreszeit und die Kälte steckt mit Sicherheit noch in euren Gliedern. Vermutlich wollt ihr euch alle noch ein wenig Aufwärmen - es sind bereits Zimmer frei geräumt worden. Ich würde dich und Kira jedoch heute Abend sehr gerne an meiner Tafel sehen. Bis dahin steht es euch beiden frei euch ein wenig frisch zu machen. Wir haben viel zu bereden, aber das geht in einem kleineren Rahmen besser als hier," er legte sanft seine rechte Hand auf Kiras Arm. "Bist du so freundlich und zeigst deinem Bruder seine neue Unterkunft? Einige Diener werden den anderen ihre Zimmer zeigen, während die Hofmagierin und ich die Reise nachbereiten."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3433
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:06 pm
Devastare warf nur noch einen kurzen Blick zurück auf Coreen und Aristeas, die beide - die eine trotz ihrer Ausbildung, der andere aufgrund ihres Fehlens - ein wenig verloren dastanden in der Halle des Königs, der die Armee aussandte, die für die Vernichtung all ihrer Heimatstätten zuständig war. Dann wanderte er hinüber zu Elaine und er hoffte inständig, sie möge ihm vergeben, nicht bei ihr zu bleiben in diesem Moment. Unterredungen alleine waren bei Caillean vielleicht gang und gäbe und trotz ihrer Strenge scheute sich niemand davor, ihr zu folgen, wenn sie es befahl, doch bei Thealon? Ein mulmiges Gefühl überfiel ihn, doch er zwang es fort und konzentrierte sich auf Kiras dunklen Haarschopf. 
"Ich folge dir", ließ er sie wissen, um ihr gegenüber keinen Befehlston heraushängen zu lassen. Kira zu vergrätzen war das letzte, was er wollte.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3268
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:11 pm
Beinahe beleidigt darüber, dass sie jetzt so plötzlich aus der Halle verdrängt wurden und sie noch nicht einmal die Gelegenheit gehabt hatte, ihre Mutter wieder zu begrüßen, schürzte Kira die Lippen. "Warte kurz", bat sie den Älteren bevor sie rüber zu ihrer Mutter trat, um auch sie in den Arm zu nehmen. Es war ihr gleichgültig, dass die Ältere lang unterwegs gewesen war und was davor geschehen war - gerade war sie nur froh darüber, sie wieder bei sich zu haben. "Ich hab dich vermisst", flüsterte sie leise und lächelte als sie den festen Griff ihrer Mutter um sich spürte. "Ich bin froh, dass es dir gut geht", hörte sie die Antwort und gezwungenermaßen löste Kira sich wieder von ihr, einen kurzen Blick zurück zu ihrem Vater werfend bevor sie wieder an die Seite ihres älteren Bruders trat.
"Ich versuche langsam zu gehen. Das Bein sieht nicht gut aus ...", sagte sie als sie rüber zu den großen Toren traten, vorbei an jenen, die er mitgebracht hatte und die sie zuvor skeptisch beäugt hatte, weil sie nicht damit gerechnet hatte, dass ihm überhaupt jemand aus Ekynes hierher folgen würde. Fakt war aber, dass es zwei Leute waren und sie wusste nicht, was ihr Vater mit ihnen beiden vor hatte. "Entschuldige, wenn ich dir vorhin weh getan hab. Ich hab nur schon so viel von dir gehört."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3433
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:13 pm
"Vermutlich hast du nicht gehört, dass ich sehr unheldenhaft von zwei Pfeilen aufgespießt wurde", kommentierte Devastare mit einem schiefen Lächeln und mühte sich, seinen Schritt einigermaßen anzupassen, um nicht zu sehr zurück zu fallen. "Aber Elaine hat mir viel von dir erzählt - sie hat dich sehr vermisst."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3268
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:15 pm
"Sie war lang weg und ich hab sie auch vermisst", räumte Kira ein, ehe sie sich wieder daran erinnerte, was er ihr zuvor erzählt hatte. "Nein, ich hab nicht gehört, dass du durchlöchert wurdest. Die Soldaten haben nur Nachricht geschickt, dass du verletzt wärst und sie deshalb nicht so schnell vorankommen, aber ... was ist passiert? Also außer zwei Pfeilen. Wer war das und vor allem warum?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2643
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:18 pm
Die Tore hinter den Gästen fielen ins Schloss und auch die Gardisten verließen auf einen Wink hin den Saal, bis nur noch Thealon und Elaine übrig waren, allein in dem großen Raum.
Der König ging die Stufen bis zum Thron wieder hoch, griff nach der Lehne und massierte sich die Schläfen. "Wie konntest du zulassen, dass er verletzt wurde und wer bei allen Göttern sind diese Gestalten, die er da im Schlepptau hat?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3433
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:19 pm
"So wie es aussieht, gab es wohl ein Kopfgeld. Auf Elaine und mich", gab er zurück und zuckte die unverletzte Schulter. "Ein paar Bauern - Flüchtlinge des Krieges - wollten sich wohl etwas dazu verdienen. Es tat mir Leid für sie, sie wollten auch nur ihre Familien schützen, auch wenn ich nicht gerade hoffe, die Erfahrung so bald wieder zu machen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3268
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:23 pm
Elaines Herz hämmerte in ihrer Brust als Wache um Wache den Saal verließ, aber sie würden ihr so oder so nicht helfen, gleichgültig, was Thealon jetzt vor hatte. Das Gefühl des Ausgeliefertseins ließ sie sich in diesem Raum noch viel kleiner vorkommen, die Wände viel näher als sie es eigentlich waren und schwer schluckte sie, die zitternden Finger damit beruhigend, dass sie die Hände zu Fäusten ballte. "Ich konnte nicht mehr rechtzeitig eingreifen", antwortete sie ehrlich. "Seine Begleiter sind eine Soldatin aus Ekynes, eine gute Freundin von ihm, und ein Einsiedler, den wir in Evelon aufgelesen haben und der sich ihnen angeschlossen hat." Er musste nicht erfahren, was genau die beiden waren und sie würde nicht riskieren, ihre beste Freundin zu gefährden.

____________________________

"Kopfgeld?", hakte Kira überrascht nach und verlangsamte ihr Tempo noch einmal. Bauern, die darauf hofften, sich etwas dazuzuverdienen, in dem sie jemanden aus ihrer eigenen Familie angriffen und ihm tat es auch noch leid. Sie bedauerte diese Menschen überhaupt nicht, wie immer ihr Schicksal nun auch aussehen mochte - sie mussten dafür bestraft werden, was sie versucht hatten. "Hier bist du sicher. Es wird hier niemanden geben, der dich für Geld umbringen will."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3433
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:26 pm
Da hatte er wohl den falschen Weg gewählt ... seit sie Fuß nach Caria gesetzt hatten, fühlte er sich wie in einem Labyrinth. Jede Abzweigung konnte, musste aber nicht die richtige sein, geschweige denn die beste Wahl. 
"Ihre Familien hungerten. Sie brauchten Geld, um Nahrung zu kaufen und sie wussten nicht, auf wen sie es absehen. Sie hatten nur ein Bild", gab Devastare ruhig zurück, ließ sich nicht aus der Ruhe bringen von ihrer offensichtlich feindseligen Reaktion den Bauern gegenüber. Und dass er hier sicher war ... das würden sie noch sehen. Noch schien Thealon ihm freundlich gesonnen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2643
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:27 pm
"Du lässt einen Einsiedler aus diesem dreckigen Kuhkaff in die Nähe meines Sohnes?" hakte er nach, tiefer Unglaube in seiner Stimme. "Bist du denn des Wahnsinns?" hakte er nach und schüttelte den Kopf - "Wenn du mich unbedingt um meinen Sohn und Erben bringen willst, dann tu es gleich! Als ob es nicht reichen würde, dass Kira während deiner Abwesenheit beinahe gestorben wäre!" er wandte sich um, trat wieder auf sie zu.
"Muss ich dich an deinen Schwur erinnern? Er gilt dem Königsgeschlecht und dem Land Caria - ich schreibe deinen Verrat damals deinem wankelmütigen Geist zu, der von den Einflüssen deines alten Meisters verdorben war. Aber ich muss mich auf dich verlassen können! Kann ich das?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3268
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:32 pm
Er musste sich auf sie verlassen können. Sie hätte nichts lieber getan als nach einem Messer zu greifen und dutzende Male auf ihn einzustechen, solange bis nichts mehr von ihm erkennbar war, aber sie konnte nicht. Selbst der Gedanke daran schmerzte schon in ihrem eigenen Körper und gezwungenermaßen nickte Elaine. "Natürlich", kam es automatisiert über ihre Lippen - erst dann erlaubte ihr Verstand ihr wieder selbst zu denken und ihr Gesicht verlor alle Farbe. Beinahe gestorben ... "Sie ist beinahe gestorben?!", echote sie fragend und erinnerte sich daran, dass ihre kleine Tochter noch sehr lebendig zuvor im Thronsaal gestanden hatte. Es schien ihr gut zu gehen. "Warum bin ich nicht informiert worden?! Sie ist genauso meine Tochter!"

________________________________________

"Trotzdem ist es nicht richtig. Kopfgeldjagd ist niemals richtig, egal, aus welchen Gründen", erwiderte Kira mit verzogenem Gesicht, weil sie nicht begreifen konnte, wie er denen verzeihen konnte, die ihn zuvor noch beinahe umgebracht hatten. "Wenn wir nur die Gründe hinter alledem sehen, dann akzeptieren wir irgendwann alles und alles fällt wie ein Kartenhaus ineinander zusammen. Ich kann doch keinen Angreifer im Schloss einfach so machen lassen, nur weil er vielleicht Geld gebraucht hat."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3433
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:34 pm
"Natürlich ist es nicht richtig. Aber Verständnis für die Beweggründe zu haben hat noch niemanden umgebracht." Damit ließ er das Thema sein, das viel zu verfänglich war, für ein erstes Kennenlernen. "Du kämpfst also. Mit dem Schwert?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3268
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:36 pm
"Seit ich klein bin. Vater meinte, es wäre gut, wenn ich mich selbst verteidigen könnte, statt ständig auf einen noblen Ritter angewiesen zu sein. Ich mache es gern, auch heute noch", erklärte sie, dankbar für den Themenwechsel, der wegging von den üblichen Ansichten der hohen Herren und der einfachen Bevölkerung. Weg von schweren Gesprächsthemen, die ihr schon in den Diskussionen mit ihrem Vater immer auf die Nerven gingen. "Was ist mit dir? Du kannst das genauso, oder?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2643
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:36 pm
"Ich hatte alles unter Kontrolle. Ihr Leben ist sicher - dafür habe ich gesorgt," erklärte Thealon und winkte mit der rechten Hand ab. "Was hätte es geändert, wenn ich dich informiert hätte? Du wärst vor Sorge beinahe umgekommen und hättest noch schneller hierher zurück kommen wollen. Es hat gereicht, dass du dir um ein Kind Gedanken machen musstest, das schwer verletzt war. Du hättest ihr nicht helfen können, selbst wenn du davon gewusst hättest. Es wäre nichts weiter gewesen als eine weitere Sorge, die dich zerfressen hätte. Es hätte dir nicht geholfen. Es hätte mir nicht geholfen und Devastare und Kira ebenso wenig. Ich sage es dir jetzt, das reicht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3433
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:37 pm
"Ich kann es - unverletzt tatsächlich ein wenig besser als jetzt gerade", gab er mit einem leisen Lachen zu.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3268
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:39 pm
"Es reicht ganz und gar nicht", wiegelte Elaine lediglich kopfschüttelnd ab. "Was wäre, wenn ihr etwas geschehen wäre? Was, wenn du sie nicht hättest retten können? Was, wenn du nicht ständig alles wie üblich unter Kontrolle gehabt hättest? Was ist passiert?!"

_________________________

"Wenn du dich wieder besser fühlst ...", begann Kira leiser, weil sie befürchte, dass ein paar der Gardisten sie hier hören könnten. "und du dich wieder bewegen kannst ... üben wir dann zusammen?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3433
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:40 pm
Da er nicht wusste, wie lange er hier sein würde ... warum sollte er ihr die Bitte abschlagen, die nur dazu dienen mochte, sie einander näher zu bringen? Sie war schließlich Familie. Und im Grunde ihres Herzens war auch Elaine kein schlechter Mensch, das wusste er. Warum also sollte es Kira sein? "Gerne. Ich freue mich darauf, etwas von meiner kleinen Schwester zu lernen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2643
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:41 pm
"Aber ich hatte alles unter Kontrolle - wie üblich, wie du bereits gesagt hast!" erwiderte Thealon nur und Zorn huschte über sein Gesicht.
"Sie hatte sich anscheinend irgendwo eine Verletzung zugezogen, an einer unzugänglichen Stelle. Und dann? Wundbrand oder etwas ähnliches - der Arzt meinte, dass sich ihr Blut selbst vernichtet. Das er nicht weiß, ob sie überleben wird und dass der Heilungsprozess lange dauern wird..." erklärte er und massierte sich die Schläfen. "Aber wie gesagt: Ich hatte die Kontrolle."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3268
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:43 pm
Kira lachte leise, weil sie nicht daran glaubte, dass er irgendetwas von ihr, sondern eher umgekehrt sie etwas von seinen Kenntnissen erringen konnte und vielleicht würde ihr das eines Tages noch einmal helfen können. "Du machst das bestimmt schon viel länger als ich."

______________________________

Wundbrand? Elaine kannte Wundbrand und sie wusste, dass man nur Symptome bekämpfen konnte, nicht aber die Entzündung an sich. Sie wusste ebenfalls, dass ein großer Teil der Erkrankten daran starb und nicht nach so kurzer Zeit wieder quicklebendig im Thronsaal herumspazierte. Misstrauen breitete sich in ihr aus und brachte sie dazu die Stirn zu runzeln. "Was hast du getan?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3433
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am Mo Jan 15, 2018 10:44 pm
"Aber jeder Ausbilder hat Tricks und Kniffe, die er seinem Schützling beibringt und das kann durchaus auch mir helfen - ebenso wie dir."
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 4.

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten