Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 17:55
„Wie sollte ich nicht?“ Hakte Aristeas leicht irritiert nach und drehte kurz den Kopf in Richtung des Eisdrachen, der dort auf all den Fellen lag und dessen Augen so müde wirkten, dass sie wohl jeden Moment wieder einschlafen würde. „Und jetzt wieder umzukehren scheint mir kaum möglich. All diese Ritter und Soldaten scheinen ganz erpicht darauf zu sein, uns in ihre Hauptstadt und vor ihr Oberhaupt zu bringen. Aber“, er blinzelte kurz da ihn ein plötzlichen Flackern der Feuerstellen kurz blendete. „Warum wolltest oder willst du mich nicht ins offene Messer rennen lassen? Du sagst von dir selbst das du mehr Mensch als Drache bist. Ich verstehe es nicht, zumindest nicht ganz, aber ich beginne zumindest damit. Allerdings ist es doch das was Menschen tun, oder? Ihr Ziel erreichen und ihre Begierden erfüllen, ohne Rücksicht auf alles andere.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3473
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 17:57
"Das ist nicht wahr. Nicht alle Menschen sind so", widersprach Coreen und schüttelte andeutungsweise den Kopf. "Und Mensch oder Drache hin oder her, Aristeas ... ich lasse Unschuldige nicht gerne sterben."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 17:58
„Ihr Blud scheintsch de Ursach zu sein mein Könisch“, tönte er und tippte sich kurz an das Kinn. „Entweder se hat sisch irgendwo wasch eingefang wasch ihr Blut nu noach un noach zersetztsch, oder sie hat wosch in irgend ne Wunde bekomm.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 2706
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 17:58
"Was?" hakte er nach und seine Augen weiteten sich. "Was kann man dagegen tun? Sprich schnell!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3331
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:02
"Mach dir um mich keine Gedanken. Es geht mir gut", antwortete sie schief lächelnd, weil die Wunde zwar brannte, aber längst nicht so schlimm war wie zwei Pfeile, die ihn durchbohrt hatten. "Aktuell mache ich mir nur Sorgen um dich." Hier saß sie jetzt und hatte sie zuvor noch geglaubt, es wäre genug Distanz zwischen ihnen beiden während der letzten Jahrzehnte gewesen, als dass es ihr gleichgültig würde sein können, was mit ihm geschah. Sie sorgte sich genauso sehr, als wäre es Kira gewesen, die hier verletzt lag, hatte ebenso gespürt, wie ihr Herz sich schmerzhaft zusammenzog, als sie die Schreie gehört hatte - gesehen hatte, wie er einfach bewusstlos zur Seite gekippt war. Es war ihr nicht gleichgültig, was mit ihm war.
"Es tut mir leid, was ich dir hier antue", sagte sie deshalb nach einer ganzen Weile. Er musste es wissen, er durfte nicht glauben, sie würde ihn einfach so ausliefern, weil er ihr gleichgültig war. Wenn er die Wahrheit erfuhr, dann sollte er seine Familie nicht bedauern müssen. "Wir können nicht zurück, aber du bist mir nicht egal, Devastare, und dein Schicksal ist es auch nicht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3473
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:05
Devastare konnte sich nur dazu durchringen, schief zu lächeln. Das alles hier war nur ein Vorgeschmack auf das, was kommen würde und er war sich dessen bewusst. "Du tust es für Kira", erwiderte er, weil sie das Thema bereits gehabt hatten und er sich wunderte, was sie dazu trieb, es erneut anzusprechen. Und er tat es für Ekynes. Für Caillean.
avatar
Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:07
„Scho oder Scho wirdsch ne längere Geschichte“, er begutachtete weiter den inzwischen nackten Körper, ehe er eine kleine Schnittverletzung nahe ihrer Rippen fand. „Desch scheintsch zu sein. Gonasch schwarz desch verlammedeide Ding. Wir werden sche mit Brei und vedünndm Woin bei Kräftn haltn und ihr eine Arschnei anrühn, die desch Blut wieder in Goang bring sollte. Aber mei Könisch, isch will ehrlisch mit eu sein. Sowas geht nisch immer gut aus.“

-------------

Aristeas schnaubte kurz. „Und doch tut ihr gerade genau das, oder? Deine Freunde, so gut ihre Absichten auch sein mögen - Sie lügen sich vielleicht nur aus den besten Absichten an, weil sie glauben es ginge nicht anders und eben diese Probleme werden irgendwann immer und immer größer. Nimm nur die Fee. Sie ist hin und her gerissen zwischen ihrem Kind das halbtot ist und dem, dass bei ihrem Gefährten ist und das scheinbar ebenfalls in Gefahr schwebt. Kann sich aber trotzdem nicht dazu überwinden ihm die ganze Wahrheit zu erzählen. Selbst du siehst das du mir vielleicht nicht alles gesagt hast, ob vorsätzlich oder nicht ist gleich. Es ist keine Frage ob die Absichten dabei gut oder schlecht sind. Es ist ein menschlicher Wesenszug, Weiße. Einer, der egal wie Probleme verursacht.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3331
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:10
"Ich tue es für meine Familie", verbesserte sie nur und stieß ihn sacht an, damit er die Suppe nicht vergaß. "Iss. Du schläfst ja schon beinahe im Sitzen ein."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2706
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:10
"Was kann ich noch tun?" hakte Thealon nach und ging einen Schritt auf das Hutzelmännchen zu. "Es muss doch verdammt noch mal mehr geben was ich tun kann als nur zu hoffen!" er zog die Lefzen nach oben, wie ein in die Enge getriebener Wolf. "Du sorgst besser dafür, dass sie überlebt Heiler - sie ist die Erbin dieses Reiches und du hast keine Ahnung was geschehen wird, wenn sie stirbt! Mir egal was du dafür tun musst, wie viel es kostet und was für Arzneien oder Kollegen du brauchst - nur heile sie!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3473
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:10
"Es macht keinen Sinn, immer alles sofort auf den Tisch zu packen. Du hast uns auch nicht gleich erzählt, du wärst ein Drache, oder?", hielt sie dagegen und richtete sich auf, weil es eine längere Diskussion zu werden schien. "Versuch doch nicht immer, alles in Menschen und Drachen aufzuteilen. Gefühle haben wir alle - solche oder solche. Und Instinkte ebenso."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:12
„Rehe, Füchse, Wildschweine, Ratten, Hunde, Schafe und Kühe ebenso. Willst du diese ebenfalls rekrutieren?“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3473
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:13
Irgendetwas an den Worten ließ Devastare nicht los, aber er schob es auf sein nebliges, völlig versumpftes Gehirn. Jeder Gedanke schien zäh wie Schleim und wollte sich nicht aus dem Konglomerat an Überlegungen lösen. 
Mehr gezwungen, als dass er noch Hunger hatte löffelte er ein paar Mal in der Suppe herum, dann gab er die Schale an Elaine zurück und schüttelte sacht und entschuldigend den Kopf. Noch einer mehr und er würde alles wieder von sich geben.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3473
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:14
"Wenn es sein muss und ich kann? Dann tue ich es", gab Coreen giftig zurück und funkelte den anderen an.
avatar
Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:18
„Habe ich etwas falsches gesagt?“ Hakte Aristeas nach und setzte sich nun auf, um sie etwas genauer zu mustern. Er versuchte zu erkennen warum die Andere derart aufgebracht war, konnte jedoch nicht sagen ob allein er dafür zuständig war, oder ob es vielmehr die Sorge um ihren Menschenfreund war.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3331
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:19
Sie brachte ihn noch dazu wenigstens ein paar Schluck Wasser zu trinken, bevor sie ihm wieder dabei half sich zurücksinken zu lassen. Sacht zog sie die Decke höher, um zu verhindern, dass er trotz des Feuers auskühlte. "Schlaf jetzt. Dein Körper braucht viel Ruhe." Morgen früh würde sie die Verbände zum ersten Mal wieder wechseln und ob sie den fremden Heiler heranließ, stand noch immer in den Sternen. Sicher war sie sich da nämlich noch nicht, ob sie nun zu Thealons Männern gehörten oder nicht, aber hier ging es um weit mehr als nur um einen Verletzten.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3473
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:19
"Ich würde alles dafür tun, meine Heimat zu schützen und die Menschen, die ich liebe. Ebenso würde ich alles dafür tun, die Personen zu schützen, die ich liebe und dass auch wir Drachen eine Persönlichkeit haben ... nun, du beweist es doch. Wir sind so grundverschieden und doch zu Gedanken fähig wie jeder Mensch."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3473
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:21
"Elaine ...?", hakte Devastare leise nach, dem Schlaf noch ein Schnippchen schlagend, ehe er sich ihm ergeben würde. "Versprechen und Familie. Wo kommt all das zusammen?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3331
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:23
"Bei dir", antwortete sie leichthin. "Ich erzähl es dir, wenn es dir besser geht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3473
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:25
Das war ... nicht die Antwort, die er zu hören erwartet hatte und er war geneigt, nachzufragen, aber seine Zunge nicht. Skeptisch musterte er Elaine und ihren weichen, aber sorgenvollen Blick, konnte es nicht einordnen und beschloss, sich nicht die Mühe zu machen, jetzt noch einmal anzufangen zu diskutieren. Sie war genauso verdammt stur wie er und würde nichts mehr sagen. 
"Pass auf dich auf - unter ihnen dort draußen", bat er sie leise und mit schleppender Stimme, aber die Antwort, falls eine kam, hörte er nicht mehr.
avatar
Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:25
„Wir sind zu Gedanken fähig. Wir können miteinander leben und koexistieren, ja. Sogar miteinander, wie du beweist. Aber doch ist etwas in dir anders, Weiße. Das ist das was mich verwirrt, du suchst nur all die Gemeinsamkeiten und verschließt dich dem, in dem wir uns grundlegend von den Menschen unterscheiden.“ Er streckte kurz seinen Rücken und versuchte so, sie Spannung die auf den frischen Wunden lag, ein wenig zu lösen, jedoch mit wenig Erfolg. „Hast du ein Kind mit einem Menschen, dass du diesen Gedanken vor dir trägst wie einen Schild und nur die Gemeinsamkeiten und nicht die Unterschiede suchst?“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3473
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:28
Sprachlos öffnete und schloss sie den Mund dann wieder und schüttelte schließlich den Kopf, bevor sie ihre Finger in ihren Haaren vergrub, sie raufte, bis sie in wirren Strähnen von ihrem Kopf abstanden und dabei leise knurrte. 
"Schlaf!", forderte sie harsch und warf sich zurück auf die Kissen. "Nein, ich habe kein Ei gelegt. Herzlichen Dank! Ich bin keine Mutter für irgendwen - aber ich bin auch kein Drache, der die Augen zumacht vor der Welt und so tut, als wäre ich ein Einsiedlerkrebs!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:29
Frustration, Angst, Scham – er konnte die Emotion nicht genau einordnen und stand deshalb nur leise auf. „Du wirkst verwirrt und erschöpft. Brauchst du Trost Weiße?“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3473
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:31
"Was ich brauche, Aristeas ... ist Schlaf. Einfach nur Schlaf!", erwiderte sie und sah zu ihm hinüber. "Du drängst mich ständig in die Ecke und wunderst dich dann über die Reaktion. Warum soll ich dir etwas anderes sagen, als das, was ich wirklich denke? Dass es mir egal ist, ob jemand Fee, Dryade oder Drache ist, solange wir gut miteinander auskommen und leben können? Was willst du hören? Dass ich mich mein Lebtag verstellt habe, um dazu zu gehören? Das ist es nicht! Ich bin einfach ich - scheinbar nicht genug Mensch und gleichzeitig nicht genug Drache. Herzlichen Dank."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:34
Er sah sie einen Augenblick lang nur verwirrt an, da in all den Worten keine eindeutige Antwort auf seine Frage enthalten war. Er wollte sich erneut entschuldigen, wusste jedoch nicht ob und wie diese einfachen Worte etwas besser gemacht hätten. Stattdessen atmete er nur tief ein und aus und legte einen Arm um den Eisdrachen, versuchte ihr Wärme und Geborgenheit zu spenden, damit diese die Ruhe fand, die er ihr zuvor scheinbar genommen hatte.
avatar
Anzahl der Beiträge : 1386
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 4.

am So 14 Jan 2018 - 18:37
„Mei Könisch esch tut mir wirklisch Leid, aber mansche Dinge könn wenn überhaupt nur die Gödder entscheidn. Isch werd tun was isch koan, aber mehr als ihr die Wärme einsch Vaters zu gebn könnt ihr nischt tun.“
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 4.

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten