Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 9:59 pm
"Hol dir selber einen", murrte ein anderer Mann und steckte das Schwert zurück, während zwei weitere sich um den bewusstlosen kümmerten. Doch der, der zuvor noch gesprochen hatte, schüttelte den Kopf. "Du kannst nich hier auftauchen und einen von uns verletzen - du weißt, was das bedeutet."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:00 pm
"Ja," antwortete Galahad und grinste. "Das bedeutet, dass ihr mich dem Prinzen vorstellen müsst. Ich bin einer seiner Ritter und nur seiner Gerichtsbarkeit oder der des Königs unterstellt."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:01 pm
"Wir haben direkte Anweisung des Prinzen. Jungs - bringt ihn weg. Er hat einen von uns angegriffen, um zum Prinzen vorzudringen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:04 pm
"Ist das euer Ernst?" hakte Galahad nach und ließ seinen Blick vom Einen zum Anderen. "Ihr kennt mich. Ihr wisst wer ich bin. Ihr habt kein recht einen Adligen fest zu nehmen! Wenn der Prinz nicht will, dann muss sein Stellvertreter! Eoren soll entscheiden, ob er einen Adligen in den Kerker werfen will, weil er einem vorlauten Gardisten die Nase gebrochen hat!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:05 pm
"Nun halt das Maul und geh, Galahad, wenn dir dein Leben lieb ist!", knurrte einer der ältesten Männer und packte den anderen am Arm. "Geh!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:05 pm
Galahad schloss den Mund und betrachtete den älteren, dann den festen Griff um seinen Arm und nickte. "Ich geh ja schon!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:07 pm
"Tristan, Mo - begleitet ihn. Runter in die Kerkerzelle - nimm eine schöne. Die mit Aussicht vielleicht. Wir kümmern uns drum."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:08 pm
"Wenn der Prinz erfährt, dass ihr mich verhaftet habt, dann seid ihr euren Posten los.." zischte Galahad während er abgeführt wurde, wehrte sich jedoch nicht weiter dagegen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:11 pm
Finnja hätte am Liebsten losgebrüllt, als sie eine halbe Stunde später - wirklich nur eine knappe halbe Stunde! - Galahad in Begleitung von Wachen hinunter in die Kerker geführt wurde. Sie fragte sich, ob ihr Auftrag missverständlich gewesen war - ob er impliziert hatte, sich festnehmen zu lassen oder Schlimmeres und wie bei allen Göttern sie den anderen jetzt wieder aus den Zellen herausbekommen sollte und den Königssohn einfangen sollte. Sie kamen hier keinen einzigen Meter voran und während der Abend langsam dämmerte, hatte sie das Gefühl, sie hätte hier mit einer ganzen Armee auftauchen müssen oder sich eben zur Fassadenkletterin ausbilden lassen sollen, um diesen Auftrag zu erfüllen. Beinahe war sie soweit alles hinzuschmeißen und den hohen Herren und Damen einfach zu sagen, sie sollen sich um ihren eigenen Scheiß selbst kümmern, aber da war noch immer das Versprechen Devastare zu helfen. Winterbroke half ihm nicht.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:14 pm
Es war später Abend, als Eoren wieder die Schlossmauern vor sich sah und seufzte. Er hatte die Ruhe im Wald genossen und auch gebraucht, nach allem, was vorgefallen war. Doch all seine Versuche, Kontakt zu Elaine aufzunehmen, waren gescheitert. Niemand wusste, wo sie war, denn ihr letzter Aufenthaltsort befand sich bei Thealon und dem Adligen, bei dem sie untergekommen waren. Doch er spürte sie dort nicht mehr - er spürte sie nirgendwo in Caria und das besorgte ihn über alle Maßen, mehr noch als der junge Mann, der sich die Krone gegriffen hatte. 
"Finnja?", fragte er überrascht, als er die junge Gardistin sah, die im Thronsall auf und ab lief, ruhelos und wütend.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:16 pm
"Den Göttern sei Dank", stieß Finnja atemlos hervor und wirbelte herum, maßlose Erleichterung über das Auftauchen eines einzigen freundlichen Gesichts an diesem gesamten Tag. "Die erste gute Nachricht dieses verfluchten Tages", setzte sie nach und trat hastig ein paar Schritte zu dem anderen hinüber, sich nur knapp vor dem Höherrangigen verbeugend.
"Können wir irgendwo ungestört sprechen? Unter vier Augen am Besten? Ich habe wichtige Neuigkeiten und Devastare lässt niemanden zu sich."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:17 pm
"Natürlich. Folge mir in mein Arbeitszimmer", bat Eoren, ganz ohne mit der Wimper zu zucken und deutete ihr mit einer kurzen, knappen Verbeugung den Weg an. Er konnte sich denken, was sie wollte.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:23 pm
Finnja folgte schweigend, spürend, wie sie mit jedem weiteren zurückgelegten Meter nervöser wurde. Was, wenn es schiefgehen würde? Was, wenn er ihr nicht glauben würde, trotz der Dokumente, die sie bei sich trug und vor allem, was wenn er ihr nicht helfen konnte, Galahad aus dem Gefängnis zu befreien und Devastare mitzunehmen? Die Gänge zogen sich endlos in die Länge, ließen ihr mehr und mehr Raum für weitere Fragen während sie brav hinter dem Älteren hertrottete und immer wieder die Hände zu Fäusten ballte und doch wieder löste. Das alles hier war furchtbar schief gegangen - sie hätten Devastare viel früher einholen müssen, um das alles hier zu verhindern.
Erst als sich die Tür wieder hinter ihr schloss, fiel ihr auf, dass sie den Atem angehalten hatte und stieß ihn jetzt laut und vernehmlich aus. "Wollt Ihr zuerst die schlechte, noch ein bisschen schlechtere oder die viel schlechtere Nachricht?", hakte sie vorsichtig nach und angesichts des Blickes, der ihr entgegen kam, hob sie die Hände. "Devastare hat versucht den König zu ermorden. Es ging gerade noch einmal gut, aber seit dem verhielt er sich auffällig. Der König konnte nur knapp einem Attentat entkommen, aber er ist schwer angeschlagen und kaum zu etwas in der Lage. Der Earl of Cornwall ist Devastares Vormund - der König hat das in einem seiner wenigen wachen Momente diktiert und unter Zeugen angegeben. Die Hofzauberin ist auf der anderen Seite entführt worden und niemand weiß von ihrem Aufenthalt oder einer Forderung und ... wir sind hier, weil wir Devastare zurückbringen sollen. Er verhält sich seltsam, der Angriff auf seinen Vater wurde noch nicht verhandelt ... und das hier tut ihm nicht gut."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:25 pm
"Elaine ist fort?", hakte Eoren nach, bestürzt, fasste sich aber sofort wieder, räusperte sich und bot Finnja einen Stuhl ihm gegenüber an. "Was meinst du mit, er verhält sich anders und das hier tut ihm nicht gut?" Erst das naheliegende, zu viele Fragen nach Elaine würden auffallen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:29 pm
"Entführt - mitten in der Nacht, keiner hat etwas gesehen und die, die etwas wissen könnten, wurden ermordet", ließ Finnja ihn wissen, weil es keinen Grund für falsche Zurückhaltung gab. "Devastare ... ich gehörte zu der Gruppe, die ihn von den Grenzen abholen sollte. Ich habe ihn als jemand kennen gelernt, der viel wert auf andere legt und der nach ihnen sieht, sich um sie kümmert. Er mag ein wenig widerspenstig und hitzköpfig sein, aber er liebte seine Heimat - und damit meine ich nicht Caria - der Mann, der da jetzt steht ... ist nicht der Devastare, den ich kennen gelernt habe. Ich habe ein Schreiben der Prinzessin bei mir - sie scheint derselben Meinung zu sein wie ich ...", fuhr sie fort.
"Aber ... Sir Galahad wurde bereits eingekerkert und das Letzte, was ich will, ist für noch weiteres Chaos zu sorgen. Deswegen wende ich mich an Euch - ich brauche Hilfe."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:31 pm
"Und was sollen wir deiner Meinung nach tun, Finnja?", fragte Eoren und stützte sich mit den Unterarmen auf der Tischplatte auf.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:32 pm
"Ich brauche nur eine Chance darauf, Devastare allein zu begegnen und ihn unbemerkt aus diesem Schloss heraus zu bringen. Er hat sich hinter seinen Türen verschanzt - es wird also niemandem auffallen, wenn er nicht mehr dahinter ist, weil er eh niemanden zu sich lässt. Aber ... ich habe keinen Weg dahin, der nicht automatisch auch an den Wachen vorbei führt und die werden ihm gehorchen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:33 pm
"Ich glaube nicht, dass er gehen will, Finnja. Er trifft Vorbereitungen für den Krieg gegen Sirean."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:39 pm
"Das ist es ja. Wer immer das ist, aber das ist nicht! der richtige Devastare! Ich weiß nicht, was da genau mit ihm passiert ist, aber das ist nicht der, den ich kennen gelernt habe und dem ich versprochen habe zu helfen, wo immer ich kann. Das ist eine ... entschuldigt bitte die Ausdrucksweise ... winzige Kopie seines Vaters und selbst mit der übertreibt er gerade ziemlich", fuhr Finnja auf und stützte die Hände auf dem Tisch auf, weil sie es nicht recht erklären konnte.
"Sie waren in diesem Waldstück. Devastare wollte flüchten und der König hat sich selbst auf den Weg gemacht, um ihn aufzuhalten. Gemeinsam mit der Hofmagierin. Sie haben davon gesprochen, dass der König einen Zauber über ihn sprechen lassen wollte, damit er gehorche. Später ... als die beiden verletzt im Wald lagen, wies der König uns an, Devastare auf dem Boden liegen zu lassen - er bräuchte das Blut und dann war da ein Zauber. Seit dem ist er anders."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:42 pm
"Ein Zauber ... damit er gehorcht? Gewebt von Elaine, nehme ich an ... natürlich ..." Niemand sonst hatte die Möglichkeiten besessen und Devastare würde wohl kaum sich selbst mit so etwas belasten. Er hatte andere Ziele verfolgt, ganz offensichtlich und das dumme war nur, dass Elaine nicht hier war und selbst, wenn sie es war - sie war machtlos ohne Thealons Zustimmung und der ... oh bei den Göttern. 
"Was hast du nun vor, Finnja? Devastare ist eine Gefahr für sich und womöglich Caria und Ekynes, wenn er nicht handelt, wie er es normalerweise tun würde und die Hofmagierin ist nicht hier." Er sah sie eine Weile an, dann zog er die Augenbrauen zusammen. "Setz dich. Das hier wird nicht in zwei Minuten erledigt sein."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:46 pm
"Ich will ihn vor sich selbst beschützen, weil ich ihm das versprochen habe, als er noch klar denken konnte. Ich hab versprochen auf ihn zu achten und ihm als Freundin zur Seite zu stehen und genau das tue ich, aber dafür muss ich eben andere Wege gehen als die, die mir die Gesetze dieses Landes vorgeben", antwortete Finnja und ließ sich wieder auf ihren Platz sinken, hilflos mit den Händen ringend.
"... Es ... stimmte nicht ganz, dass wir keine Forderung erhalten haben ...", räumte sie dann kleinlauter ein. "Ekynes. Sie wollen Devastare zurück und dafür geben sie Elaine zurück. In jedem anderen Fall würde ich sagen, dass es unsinnig wäre, aber ... Devastare kennt die Menschen dort, er war glücklich dort, das weiß ich und vielleicht haben sie die Gelegenheit diesen Zauber zu brechen, ohne dafür großes Spektakel darum zu machen. Hier kann er nicht bleiben."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:49 pm
"Was wird dein König dazu sagen?", wollte Eoren leise wissen, sein Magen schmerzte bei dem Gedanken daran. "Er will mit Sicherheit Elaine zurück, aber was ist mit seinem Sohn, nachdem der nun nach seiner Pfeife tanzt? Das wird er nicht leichtfertig aufgeben wollen." Was er wollte, zählte hier nicht - denn für ihn gab es nur Elaine. Die Frau, mit der er mehr geteilt hatte, als nur ein Bett.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:52 pm
"Der König ist schwer verwundet und wird seine Zauberin wieder zurück haben wollen. Die bringt ihm nämlich auf lange Sicht hin mehr als ein Sohn, der zwar gehorcht, von dem er aber ausgehen kann, dass er sowieso nach seinen Wünschen handeln wird. Das zur politischen und landestreuen Ansicht", erwiderte Finnja und schüttelte dann den Kopf.
"Wenn Ihr meine ehrliche Meinung hören wollt - Devastare gehört hier nicht her, das wissen wir alle. Kira wird den Thron nicht aufgeben, er auch nicht - das Land würde zu einem zweiten Miris werden und das will niemand. Die Ansichten des Königs sind hier gerade wirklich zweitrangig und ehrlich gesagt fühle ich mich wohler, wenn Devastare bei Freunden und Lady Elaine wieder am Hof und bei ihrer Familie ist."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:53 pm
"Wir geben das Problem damit aber nur an Ekynes - wir wissen beide, wie es um unsere Länder bestellt ist, aber findest du das fair? Er könnte es tatsächlich vernichten."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3248
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am Sa Feb 03, 2018 10:54 pm
"Er hat dort Freunde und nennt mich altmodisch und romantisch, aber ich glaube, wenn es jemanden gibt, der Chancen darauf hat, dass sich sein Zustand bessert, dann sind es Leute, die ihn seit seiner Kindheit kennen. Außerdem haben sie doch einen eigenen Hofmagier - sie haben die Chance darauf etwas zu verbessern und ihn aufzufangen, wenn er wieder zu sich kommt. Wesentlich mehr als diejenigen, die hier sind und mit denen er rein gar nichts verbindet."
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 9

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten