Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 1:10 pm
Durfte er - durfte er was? Elaine hatte Mühe damit das alles in einen geordneten Zusammenhang zu bringen, was er da gerade sprach und folgte mit den Augen seinem Fingerdeut rüber zu dem Wasserschlauch, den er mitgebracht hatte. Ob sich Gift darin befand oder nicht konnte sie nicht sagen und sie wusste gerade nicht einmal mehr, ob ihr Gift nicht lieber als klares Wasser gewesen wäre. Die eigenen Finger noch an den Nadeln der Kiefer, die andere Hand unnütz neben sich, nickte sie langsam und bereute diese kurze Bewegung gleich wieder, weil all ihre Gedanken wieder ins Nichts zersprangen und nichts weiter außer dem Schmerz in ihrem Kopf hinterließen, als habe jemand ihr einen Dolch zielgerichtet hinein gerammt. Cair ... vielleicht war das sein Name, aber sie brachte die harten Buchstaben nicht über die Lippen, um nachzutesten, wie sich der Name anfühlte - ob sie ihn vielleicht kennen sollte. Bis auf Karsh und sein wütendes Gesicht und ein einziger Name, Eoren, war da nichts mehr, das sie greifen konnte - die Gesichter anderer lagen in Düsternis und Nebel.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 1:15 pm
Er hatte Menschen schon so gesehen, aber das war nach vielen Monaten oder gar Jahren in Gefangenschaft - manche nach einem alles durcheinanderwirbelnden Erlebnis, aber selbst die waren noch mehr mit der Welt verankert gewesen als die Halbfee vor ihm. Was hatte der Zauberer ihr angetan? Cairs Unwillen, dem anderen gegenüber, wuchs von Minute zu Minute, aber er schob all das beiseite. 
Sacht schob er einen Arm unter Elaines Nacken und hob sie so weit an, bis sie gegen ihm lehnte, obwohl auch diese kurze Bewegung ihr Schmerzen zu bereiten schien, wie er den Lauten entnahm, die sich aus ihrer Kehle rangen, doch sie musste trinken. Ihre Haut war schon ganz papieren und an den Lippen rissig. Cair hob den Wasserschlauch an und ließ ein paar Tropfen in ihren Mund fallen. Es war frisches Quellwasser, rein und klar wie ein Wintermorgen. 
"Trink", forderte er sie auf. "Du brauchst es."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 1:25 pm
Trinken tat weh, jeder Schluck brannte in ihrer Kehle und gern wäre sie gieriger gewesen, weil das Wasser zumindest einen Teil ihres Kopfes wieder klärte, aber sie konnte nicht. Immer wieder wandte sie den Kopf zur Seite, weil das die einzige Möglichkeit war, um klar zu machen, dass sie nicht mehr konnte, weil sie sich wieder und wieder an dem Wasser zu verschlucken drohte. Der Körper, an dem sie lehnte war warm und viel weicher als der Steinboden unter ihr und rief irgendetwas Vertrautes in ihr hervor - irgendetwas, das ihr sagte, dass sie schon einmal eine solche Situation erlebt hatte, eine, die Sicherheit und Wärme durch ihren Körper wandern ließ, aber nicht, ob er derjenige gewesen war, den sie damit verbinden konnte. Da war eine Stimme in ihrem Kopf, die ihr sagte, sie dürfe ihm nicht nah sein, sie dürfe hier nicht lehnen und der Drang danach sich wieder zu entfernen wurde beinahe übermächtig - nur kam ihr Körper ganz und gar nicht mit den wenigen Impulsen zurecht, die sie ihm geben wollte.
"... kenne ich dich ...?", flüsterte sie stattdessen die leise Frage zu ihm hinauf.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 1:26 pm
"Nein, Elaine", antwortete Cair leise. "Wir kennen uns nicht. Aber ich will dir helfen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 1:28 pm
Helfen. Sie war müde und wusste nicht einmal mehr, wo sie gewesen war, bevor sie hier aufgewacht war. Bevor Karsh bei ihr gewesen war und etwas in ihr kaputt gemacht hatte. "... warum?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 1:29 pm
"Weil du nicht hierher gehörst. Ich weiß nicht, wo du wirklich sein solltest - aber das hier kann nicht so bleiben. Sie wollen ... sie wollen Devastare gegen dich austauschen - dem Handel wurde zugestimmt. Aber ich muss dich fragen, Elaine - willst du nach Caria zurück?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 1:33 pm
"... wen tauschen ...?", hakte sie mit dünner Stimme nach und bemühte sich um ein Stirnrunzeln, das ihr ebenso wenig glücken wollte, wie jede andere Regung in ihrem Gesicht deutlich zu machen. "... Caria ...", wiederholte sie den Namen eines Ortes, langsam und immer wieder, die Augen zurück zu der Kiefer lenkend, die dort am Boden stand und die irgendwie tröstlich gewesen war. Die Berührung war anders gewesen, die Nadeln an ihren Fingern waren vertraut und hatten Trost gespendet, ganz instinktiv hatte sie in der Nähe des kleinen Baums bleiben wollen. "... gibt es dort ... diesen Baum?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 1:35 pm
"Eine Kiefer? Ja, ich glaube in Caria gibt es die zuhauf", antwortete Cair und kam dann auf ihre erste Frage zurück. "Devastare. Deinen ... Sohn?" Jedenfalls war es das, was er vernommen hatte. "Sie haben Nachricht an König Thealon gesandt, doch die Antwort kam von deiner Tochter - Kira."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 1:41 pm
Sohn. Tochter. Thealon.
Irgendetwas zog sich in ihr bei letztem Namen zusammen. Sie erinnerte sich nicht - weder an die Namen, die Cair ihr genannt hatte, noch an eventuelle Gesichter, die dazu hätten passen können. Sie wollten sie austauschen und jemand würde sie an einen Ort bringen, wo es Kiefern gab. Caria, fiel ihr wieder ein, als sie die Augen für einen Moment schloss und sich darauf konzentrierte, was Cair ihr zuvor erzählt hatte. "... ich", setzte sie erneut an und schluckte schwer, versuchend sein Gesicht zu fixieren und sich zumindest dieses einzuprägen, nachdem alle anderen schon weg waren. "... erinnere mich nicht ...", fuhr sie leise fort und schluckte erneut, um ihre Stimme wieder zu festigen. "Da ist nur Nebel."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 1:43 pm
"Schon gut", murmelte Cair, deutliche Sorge im Blick, ehe er Elaine vorsichtig die Haare aus der Stirn strich - mehr, um die Wunde zu sehen als aus Trost. "Ich würde mich um die Verletzungen an deinem Kopf kümmern, sie auswaschen ... sehen, ob ein Verband nötig ist oder Sauberkeit alleine schon reicht und dann ... dann stecken wir dich in frische Kleidung. Ich habe Decken und Kissen mitgebracht. Das hier ist absolut unwürdig."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 1:51 pm
Verletzung an ihrem Kopf? Vielleicht war sie einfach umgefallen und hatte sich dabei den Kopf gestoßen, das würde das Blut erklären, das sie gesehen hatte, das sie den Kopf ein Stück vom Boden gehoben hatte. Vielleicht war da deshalb nur so viel Nebel in ihrem Kopf, weil sie eben hingefallen war oder weil Karsh da gewesen war. Karsh ... die Erinnerung an den alten Magier brachte sie dazu zu schaudern und die Hände wieder zu Fäusten zu ballen. "Er war in meinem Kopf ... es hat weh getan ... dann war da nichts mehr bis du hergekommen bist", wisperte sie. "Er soll nicht mehr herkommen. Bitte ... halt ihn davon ab."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 1:52 pm
"Ich werde mit der Königin sprechen, um ihn davon abhalten zu lassen", versprach Cair leise. "Beruhige dich, Elaine. Er ist nicht hier."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 2:09 pm
Protestlos ließ Elaine sich von A nach B rücken, ließ Cair an der Wunde an ihrem Kopf arbeiten, ohne ihm zu widersprechen aber spätestens als er ihr dabei helfen wollte in andere Kleider zu kommen, zuckte sie vor der Berührung zurück und rutschte von ihm fort. Sie durfte nicht. Niemand durfte ihr näher kommen - der Befehl war so dröhnend, so drängend in ihrem eigenen Kopf, dass er jetzt ihr Herz in ihrer Brust hämmern ließ, während sie bei den umkoordinierten Bewegungen allerhand Tinkturen und Fläschchen umstieß. Sie versuchte zurück auf die Füße zu kommen, stolperte aber wieder und landete doch wieder auf allen Vieren, weil die Welt sich immer wieder vor ihr drehte und nicht in der Gerade anhalten wollte. Adrenalin rauschte durch ihre Adern, sie hörte das Blut in ihren Ohren, das jede weitere Stimme dumpfer und dunkler werden ließ, als sie es eigentlich gewesen war. Sie würde niemals einem anderen Mann außer ihm nahe sein ... sie gehörte ihm. Immer wieder dieselben Worte, derselbe dunkle Befehl, der sich in ihren Kopf gesetzt hatte und der sie jetzt panisch hatte werden lassen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 2:10 pm
Verwirrt von der heftigen Reaktion blieb Cair sitzen und starrte Elaine eine Weile lang an, doch schließlich nickte er nur. "Ich wende mich um. Es sind einfache Kleider, du müsstest sie selbst anziehen können", bot er an.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 2:18 pm
Wer war derjenige, der ihr diesen Befehl gegeben hatte? Wem gehörte sie? Die Fragen blieben ohne Antwort als sie am anderen Ecke des Raumes vorsichtig nach den Kleidern in der Mitte tastete und sie zu sich zog. Konnte sie es riskieren? Noch pumpte ihr Herz, als hätte sie Meilen im Laufen hinter sich gebracht, ihre Knie waren wackelig und die Arme schwer wie Blei, aber er durfte nicht helfen. Er durfte nicht zu nahe kommen, da war dieser eine einzige Befehl gewesen, der sie alles andere hatte vergessen lassen und der Kräfte mobilisiert hatte, von denen sie nicht einmal gewusst hatte, dass sie überhaupt existierten. Umständlicher als geplant begann sie Schnürungen zu lösen, immer wieder innehaltend, weil ihr Kopf drohte einfach wieder abzuschalten. Da waren Narben an ihren Armen, die sie nicht kannte und von denen nicht eine einzige freundlich aussah, Wunden von einstigen Verbrennungen in Form einer Münze auf ihrem Arm und Elaine schluckte, mit den Fingern darüber fahrend, weil sie nicht wusste, woher sie kamen oder wem sie sie zu verdanken hatte.
Mit dem schwindenden Adrenalin schwand auch wieder die Kraft und unschlüssig blieb sie in halb angezogenen Kleidern sitzen und kam weder einen Meter voran, noch wieder weiter zurück, weil ihr Kopf schwerer und schwerer wurde und es ihr inzwischen schwer fiel die Augen überhaupt offen zu halten.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 2:21 pm
Sie so hilflos zu sehen, obwohl er von ihrer Macht gehört hatte, tat ihm fast körperlich weh - sie halb angezogen dasitzen lassen, das konnte er auch nicht. Wie nahe war zu nahe? Cair seufzte und erhob sich langsam. "Elaine. Ich will dir nicht im sexuellen Sinn nahe kommen, wenn es das ist, was du fürchtest. Ich bin Heiler und es ist mein Beruf, Menschen auch in unschönen Situationen vor mir zu sehen ... verletzt, nackt ... lass mich dir in diese Kleidung helfen, ich verspreche, ich werde dich dabei nicht berühren."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 2:42 pm
"Ich ... darf nicht", ließ sie ihn nur leise wissen und bemühte sich verzweifelt darum, den Arm in den Ärmel hinein zu schieben, immer wieder daran scheiternd, weil sie es nicht schaffte das Oberteil zurecht zu schieben. "Kein Mann darf mir nahe sein." Nicht zum ersten Mal glaubte sie diesen Befehl zu verachten und wer immer ihn ausgesprochen hatte. Sie wusste nicht, weshalb sie sich so drakonisch an ihn hielt - warum es ihr so wichtig war ihn zu befolgen, obwohl sie allein ganz offensichtlich nicht zurecht kam. Einem Teil von ihr tat es leid ihn so vor den Kopf zu stoßen, obwohl sie wusste, dass er ihr nur helfen wollte und sie das in dem Gesicht erkennen konnte. "Ich darf einfach nicht ... nicht, solange er es nicht erlaubt. Ich weiß nicht, wer ..."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 2:43 pm
"Das klingt nicht nach jemandem, der sich hier aufhält." Doch jemand aus Caria? Sie war die Hofmagierin und Gerüchte verbreiteten sich schnell. Sie musste seine Geliebte sein, aber wer machte jemandem solcherlei Vorschriften? "Soll ich jemanden holen?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 2:45 pm
Langsam nickte Elaine, unschlüssig an Ort und Stelle sitzen bleibend, ein Teil der neuen Kleider um sich herum, ein anderer Teil halb an sich herunterhängend. "Entschuldige ..."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 2:48 pm
"Nein - schon gut. Entschuldige dich nicht für so etwas", bat Cair und lächelte sie an. Trotz dieser Hilflosigkeit schimmerte irgendwo noch der Kampfeswille durch, der sie einst ausgezeichnet hatte. "Ich komme gleich wieder und vielleicht kann ich es sogar organisieren, dass du hier ein ordentliches Bett bekommst."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 7:17 pm
Unschlüssig blieb Elaine in ihrer kleinen Zelle sitzen, zwischen den Kleidern, die Cair ihr mitgebracht hatte und neben Kissen und Decken, die dort unberührt herum lagen, während sie ihn dabei beobachtete, wie er erst gegen die Tür klopfte und die nur wenig später geöffnet wurde. Es wäre so einfach aufzustehen und sich einen Weg hinaus zu suchen, die Wache niederzuschlagen oder in Schlaf zu legen, wenn sie nur endlich ein einziges Gliedmaß dazu hätte bringen können ihr zu gehorchen oder ihren Kopf dazu einen klaren Gedanken zu fassen. Bislang kreisten sie nur um die Namen, die Cair ihr genannt hatte - Devastare, Kira, Thealon ... nichts in ihrem Kopf klingelte, kein einziges Gesicht wollte sich dazu auftun außer dem dumpfen Gefühl davon, dass sie Angst vor demjenigen haben sollte, der den Namen Thealon trug.
Minuten verstrichen und inzwischen hatte sich Elaine wieder nach vorn sinken lassen, den Kopf auf einem zusammengeknüllten Stoffteil gebettet, weil ihr allmählich die Lider wieder schwer wurden und weil jede weitere Minute allein nur dafür gesorgt hatte, dass ihr Schädel weiter hämmerte. Irgendetwas, das ihre Gedanken ausschaltete - sie wollte nichts mehr außer wieder ein paar Stunden schlafen und irgendetwas, das ihre Gedanken wieder in demselben Nebel verschwinden ließ, in dem sie verharrt hatte, bevor Cair hierher gekommen war.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 7:20 pm
"Elaine." Coreens Stimme war leise und vorsichtig, ebenso wie ihre Schritte. Sie hatte nicht ahnen können, was Karsh der Freundin antat - hatte ihm niemals zugetraut, mit solcher Brutalität gegen die vorzugehen, die er geschworen hatte zu schützen. Sicher, sie hatte ihn früher erlebt mit Elaine und daher rührte auch ihre fortwährende Abneigung, aber seit Devastare ... seitdem hatte sie wirklich geglaubt, er hätte sich geändert. 
"Es tut mir Leid", murmelte sie und trat zu der anderen hinüber, neben ihr auf die Knie gehend, damit sie endlich wieder in Kleidung steckte, die sie wärmte. Dafür waren ihre feinen Kleider von zuvor nicht geeignet gewesen und niemand hatte sie zu ihr gelassen. Erst Cairs Bitte bei der Königin hatte daran etwas verändert. "Es tut mir so Leid, Elaine. Das hier ist meine Schuld. Anstatt dich hätte ich einfach nur Devastare packen sollen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 7:26 pm
Blinzelnd öffnete Elaine wieder die Augen und musterte das fremde Gesicht, das sich da halb über ihr befand. Sie schaffte es die Stirn zu runzeln über die Worte, die da gerade undeutlich und dumpf an ihre Ohren drangen. Es tat ihr leid? Was tat ihr leid? Sie verstand nicht, warum einem fremden Menschen etwas leid tun sollte, was hier mit ihr geschah, vor allem weil sie keinen Grund dafür hatte und weil es auch keinen Sinn ergab, was sie da von sich gab. Packen? Weshalb sprach jeder so, als würde er sie kennen? Warum sprach jeder von ihrem Sohn? Dutzende von Fragen brachten ihren Kopf wieder dazu das Hämmern darin zu verstärken und langsam schob Elaine die Hände hoch zu den Schläfen, darauf hoffend, dass die Kälte ihrer Finger dafür sorgen würde, dass die Schmerzen wieder verschwanden. Sie taten es nicht und sich zu einer Antwort genötigt fühlend, stellte Elaine nur eine einzige leise Frage.
"... wer bist du ...?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 7:35 pm
Wer sie war ...? Oh bei den Göttern, sollte Karsh ihr noch einmal unter die Augen kommen, er war ein toter Mann. Sowas von tot. 
"Coreen. Wir sind Freunde, Elaine. Schon lange." 
Dann senkte sich Stille über den Raum, in der Coreen so heftig die Zähne aufeinander biss, dass sie es knirschen hörte und griff nach dem Wollhemd, in dem Elaine schon zur Hälfte steckte. Sacht zog sie es ihr vollständig über, betrachtete sie eine Weile und beschloss dann, dass es auch Zeit für das Haare kämmen war. So konnten sie sie nicht lassen, sie würde innnerhalb einer Woche ein Filzball sein und der Drache wusste darum, wie sehr Elaine es hasste, ungepflegt auszusehen. Die Kleidung war ja schon schlimm genug, aber sie war zweckmäßig. 
Behutsam schloss sie die Knöpfe am Kragen, streifte Elaines bleiche, kalte Haut mit den Fingern und fragte sich, wie sie in all das hatten hineingeraten können. Das war zu groß - zu viel für sie alle. Sie wollte nur noch nach Hause, Elaine in Sicherheit bringen und Gawain ebenso, aber dann dachte sie wieder an Devastare, der dort oben alleine in Caria war und dem sie damit absolut nicht halfen. Es gab keine gute und schlechte Entscheidung, es gab nur das Weitermachen. Nur das ...
"Ich kann dir etwas gegen die Kopfschmerzen bringen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 9

am So Feb 04, 2018 7:42 pm
Protestlos hatte sie sich in das Hemd stecken lassen, den kratzigen Stoff an ihrer Haut gespürt, der ihr über die Narben und halb verheilten Wunden rieb und darauf juckte, dass sie ganz automatisch nach dem Ärmel griff und ihn ein Stück nach oben schob, mit den dreckigen Fingern über die Haut kratzend, damit das Jucken endlich aufhörte. Sie waren Freunde ... schon lange. Aber dann hätte sie sich doch eigentlich an sie erinnern müssen, wenn das der Wahrheit entsprach und nichts davon wollte sich in den durcheinander gewürfelten und unzugänglichen Erinnerungen wirklich finden lassen. Die Kiefer ... erneut ging Elaines Blick rüber zu dem kleinen Baum, den Cair ihr mitgebracht hatte und der dort hinten in seiner Ecke noch immer etwas tröstendes an sich hatte.
"Cair sagte ... ich würde nach Caria gehen", sagte sie, weil sie schon wieder das Mittel gegen ihre Kopfschmerzen vergessen hatte. "... wer ist Eoren ...?", hakte sie dann nach und blinzelte schwer. Wenn Coreen eine Freundin war, dann würde ihr doch der Name etwas sagen müssen ... vielleicht würde sie ihr mehr erzählen können.
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 9

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten