Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 7:34 pm
"Guten Abend euer Hoheit," erwiderte Foster, der Arm mit der Klinge hing schlaff herab, die Klinge berührte beinahe die Steine des Bodens, während der Kapitän einige Schritte um den anderen herum machte und ihn von oben bis unten betrachtete. "Es heißt ihr hättet die Krone von Caria auf euer Haupt gesetzt. Seltsam, dass ihr ausgerechnet kurz darauf hierher zurückkehrt..." er fuhr mit der Klinge eine Windmühle durch die Luft, ehe seine Aufmerksamkeit wieder auf Devastare lag. "Du hast mir der Versprechen abgenommen ihre Hoheit vor allem Unbill zu bewahren und wenn ich ehrlich sein soll - dann stinkt deine Geschichte zum Himmel."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 7:38 pm
Unangenehm fühlte Devastare sich an Caria erinnert - nicht nur wegen der Erwähnung, sondern vor allem bei dem Blick, mit dem Foster ihn maß. Er war unbewaffnet, was nicht hieß, er konnte sich nicht verteidigen, trotzdem bündelte er nur wenig Magie in sich und ließ sie dort ruhen. Er hatte weder mit dem Schwert noch mit seiner Magie viel geübt in den letzten Monaten und er bereute es jeden Tag aufs Neue. 
Äußerlich ganz ruhig folgte er Foster mit seinem Blick, drehte sich aber nicht um, auch nicht, als der Kapitän hinter ihm angekommen war und dann noch wieder vor ihn trat. 
"Tut sie das? Foster, ich habe keine Absichten, Caillean etwas Böses anzutun. Wollte ich das, denkst du nicht, ich hätte dir niemals einen Eid abgenommen? Warum sollte ich jemanden verpflichten, sie mit dem Leben zu schützen, wenn ich sie umbringen wollte? Und warum sollte ich das nicht gestern Nacht getan haben, dann, als niemand zusah? Oder als ich hier ankam?" Ganz ruhig. Ihn nicht aufreden, beschwor sich der Magier selbst und atmete tief durch.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 7:45 pm
"Umbringen? Oh, ich glaube gar nicht, dass du sie umbringen willst!" erwiderte Foster und deutete mit dem Säbel auf den magischen Gardisten. "Warum auch? Immerhin gehört Ekynes ganz und gar Caria und damit dir und deinem Vater, wenn sich ihre Majestät dir hingibt! Natürlich wolltest du, dass sie überlebt! Denn du brauchst sie um das Land zu unterwerfen. Ich kenne die Geschichten Devastare! Ich war nur dein Mittel zum Zweck - denn damals, als du mir den Schwur abnahmst war auch kein Wort davon, dass du der Sohn von Thealon bist! Du hast mich von Anfang an nur benutzt. Aber du hast einen Fehler gemacht - einen großen Fehler. Du hast geglaubt, du könntest mich täuschen, sobald du wieder zurück bist! Aber nein. Ich werde die Wahrheit schon aus dir raus schlagen und wenn ich zuvor die Lüge Scheibchenweise von dir Schälen muss!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 7:49 pm
Mit einer skeptisch hochgezogenen Augenbraue maß Devastare den anderen. Die Absurdität der Anschuldigungen, der Schmerz darüber, was alles geschehen musste, damit er erkannte, dass sein Platz ein anderer war und nicht der an der Spitze Carias, gefangen von einer Krone, die seine Zauberkraft unterdrückte oder hemmte ... Aber beinahe noch mehr stachelte ihn auf, dass selbst die eigenen Landsleute ihm nicht mehr vertrauten, weil er einen Fehler gemacht hatte. Einen großen, den er nicht mehr ändern und auslöschen konnte.
Einen sehr, sehr langen Moment hielt er Fosters Blick stand, wünschte sich, ihn grün und blau schlagen zu können für das, was er ihm hier an den Kopf warf, die Hände schon zu Fäusten geballt. Dann tat er doch einen Schritt - fort von dem Kapitän. 
Caillean würde es nicht gut heißen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 7:52 pm
Foster spuckte aus. "Feigling!" fuhr er den anderen an. "Du bist nicht halb der Mann der du sein müsstest um das Bett mit ihrer Majestät teilen zu können!" er ließ sein Schwert sinken und steckte dieses wieder in die Scheide. "Wenn du fortläufst, dann stürze ich dich vom höchsten Turm und lass es wie einen Unfall aussehen... euer Hoheit!" er zeigte ein bitterböses Lächeln. "Ich habe geschworen Ekynes und seine Königin bis auf den Tod zu beschützen und das werde ich auch tun" Er hob die Hände winkte den anderen heran.
"Na komm schon. Regeln wir das wie zwei echte Männer - ich prügel die Falschheit schon noch aus dir heraus und wenn ich mit dir fertig bin wirst du der Königin auf Knien deinen Verrat schildern!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 7:54 pm
"Werde ich das", kam es tonlos zurück und Devastare wünschte sich an einen anderen Ort, in eine andere Zeit. Ein halbes Jahr zurück, als er noch ein simpler Gardist gewesen war, ohne Wissen über seine Herkunft. "Und du wirst was? Ihr Held in strahlender Rüstung sein?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 7:57 pm
"Stahl steht mir nicht," erwiderte Foster, ehe er in ein Säckchen an seiner Seite griff und Devastare Sand aus dem Beutelchen in die Augen warf. Mit zwei weiteren Schritten war er bei dem Gardisten und rammte seine Schulter in den Brustkorb des anderen, stürzte mit diesem und rollte mit ihm durch den Gang. "Carianischer Bastard!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:00 pm
"Du hast völlig Recht - um ein Ritter zu sein bist du zu sehr Fledermaus!", knurrte Devastare und kniff die Augen zusammen, während er um Luft rang. Heftig rieb er seine Augen, aber er konnte trotzdem nur undeutlich sehen zwischen den stechenden Schmerzen, die seine Augäpfel quälten. "Zu viel Stoff an dir und das Herumgehänge in den Hängematten hat wohl das Blut in deinen Kopf fließen lassen!"
Mehr aus reiner Notwehr trat er den anderen zurück und versuchte dann selbst, auf die Füße zu kommen. Carianischer Bastard. Verdammt noch mal, er musste sich daran gewöhnen, denn das würde ihm noch lange nachgesagt werden. Er hasste es jetzt schon, denn sein Herz zog sich bei der Erwähnung Carias und seines Vaters schmerzhaft zusammen. "Foster, hör auf damit!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:04 pm
Foster war wieder halb auf den Beinen, krabbelte wieder auf Devastare zu und holte ihn mit einem Beinfeger von den Füßen. "Zwing mich doch dazu!" zischte er, ehe die Stirn des Seemanns mit der Nase des Gardisten kollidierte. "Du widerlicher Bastard... machst dich an meine Königin heran. Kommst... einfach... so... zurück..." bei jedem Wort gab er dem anderen einen erneuten Schlag richtung Kopf, wenngleich auch nicht alle trafen, "und glaubst.. alles wäre... wieder.. gut? Ich habe... so viel aufgegeben wegen dir!" er hielt keuchend ein, während sein von Alkohol geschwängerte Atem Devastares Nase umschmeichelte. "Verfluchter Wichser.... sie hat sich die Augen... wegen dir ausgeheult und du... du setzt dir die Krone aufs Haupt!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:10 pm
Er hätte sich verteidigen können - es erklären können, doch nichts davon kam über die Lippen, denn selbst der Atem des Seemanns sagte ihm, woher eine Verstärkung und das unüberdachte Handeln kamen. Die Frage war nur, wie er sich da nun wieder heraus brachte, ohne zu viel Schaden anzurichten. Aber der besoffene Kapitän hörte und hörte nicht auf und nach dem fünften Treffer, den sein Schädel einsteckte, der ohnehin noch angeschlagen war, wurde es ihm zu dämlich.
"Schon lange - verdammt noch mal! - schon lange bevor ich wusste, wer meine Eltern sind, habe ich Caillean etwas geschworen." Er schob Foster auf Armeslänge von sich und glücklicherweise half das für einen Augenblick und schüttelte ihn hart. "Und ich habe ihn nie gebrochen, also halt dein verdammtes Maul! Ich bin zurückgekommen - wegen ihr! Wegen Ekynes und nicht, um es mit Caria zu vereinen, sondern um wieder Cailleans Gardist zu sein! Siehst du hier irgendwo eine Krone? Irgendein Abzeichen von Rang? Ich trage ja nicht mal ein Hemd!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:14 pm
"Tarnung!" schrie Foster und schüttelte den Kopf, ehe er die blutige Hand zur Faust ballte. "Du willst sie mir weg nehmen!" zischt er, während sich mittlerweile ein roter Schleier vor seine Welt gelegt hatte. "Ich habe alles für sie getan - alles gegeben und dann... dann kommst du!" er schüttelte den Kopf. "Du verdammte Kanaille!" er wankte einige Schritte, ehe er gegen die Brüstung des Balkons stieß, der die beiden Treppen links und rechts hinunter in die Eingangshalle spaltete. "Na komm schon. Ich.. werde ihre Hoheit beschützen... auch vor dir..."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:17 pm
"Ich nehme dir nichts weg - sie war nie die deine", antwortete Devastare zwischen zusammengebissenen Zähnen hindurch und rappelte sich hoch. "Du bist betrunken, Foster."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:20 pm
"Bin ich nicht!" erwiderte Foster wutentbrannt und taumelte noch einen Schritt zurück - er stieß gegen die Brüstung, versuchte sich mit seinen vom Blut nassen Fingern an dem Stein festzuhalten, rutschte jedoch aus und bekam schließlich ein Übergewicht, dann stürzte er rücklings die Brüstung hinab. Es gab zwei Laute aufschläge, ein lautes Krachen und das Geräusch von brechenden Knochen, ehe Foster unten auf dem Boden aufschlug. Während seines Sturzes hatte er eine der Jagdtrophäen des Fürsten - den Kopf eines ausgestopften Wildschweins mit sich in die tiefe gerissen. Der Schädel mitsamt Baumwollfüllung war es auch, der seinen Sturz abgefedert hatte, wenngleich er noch immer bewegungs- und orientierungslos auf dem harten Marmor lag.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:24 pm
"... aber ... ehrlich jetzt ...?", fragte Devastare verzweifelt in die Luft, konnte kaum glauben, was da eben geschehen war, ehe er sich beeilte, um die Treppe hinunter zu gelangen und neben Foster auf den Knien sitzen blieb. Fast zaghaft lehnte er sich hinunter, nur, um zu hören, wie der besoffene ihm laut ins Ohr schnaufte. Immerhin ...
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:26 pm
"Das.. ist noch nicht vorbei..." zischte Foster dem noch immer die Ohren dröhnten, während er verzweifelte versuchte wieder Luft in seine Lungen zu pumpen, die beim Aufprall aus diesen entwischen war. "Ich... will doch nur Caillean beschützen..." presste er hervor. "Wieso bist du... zurück gekommen?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:28 pm
Devastare hörte die Schritte auf der Treppe, aber er blieb trotzdem neben dem anderen sitzen. 
"Ich liebe sie", antwortete er simpel, weil genau das der Grund war, weshalb er sich nicht von Rhiannon hatte irgendwo in einem anderen Land absetzen lassen. "Das mag schwer für dich zu akzeptieren sein und ich fürchte, der Eid, den du geschworen hast, war dumm formuliert ... aber ich will keine Krone, ich will Caria nicht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:31 pm
"Scheiße..." murrte Foster. "Verfluchte dreckige von Möwen gefressene und wieder ausgekackte kackige Kack-Scheiße..." er schloss die Augen, sog den Geruch des staubigen Bodens ein, der ein wenig nach Metall roch, von den Rüstungen, wie Foster vermutete, und atmete tief aus. "Natürlich liebst du sie... wie könnte man sie nicht lieben?" alle Anspannung wich aus seinem Körper. "Ich glaube du Dreckskerl hast mir dein Mittlefinger gebrochen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:33 pm
"Es gibt einige, die sie nicht lieben. Caillean ist auch nur ein Mensch", gab Devastare zurück, während Cair mit ein paar Flüchen, die er gar nicht wiederholen wollte, neben Foster zum Stehen kam. 
"Den Mittelfinger, was? Tut mir Leid."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:35 pm
"Schieb dir das dahin wo die Sonne nie scheint..." fluchte Foster und ließ sich von Cair dabei helfen aufzustehen. "Ich... vertraue die immer noch nicht! Verfluchte Scheiße, du hast mir auch nie Grund gegeben das zu tun! Du hast mit den Eid abgenötigt, hast mich in nichts eingeweiht bis darauf, dass du den König von Caria töten willst und auf einmal werden wir getrennt. Ich rette das Leben unserer Königin mehr als einmal - fahre quer durch die gesamte Südsee, nur um zu erfahren, dass du der Sohn Carias bist und die Krone für dich beansprucht hast. Ganz zu schweigen von den schlechten Nachrichten aus Ekynes! Und dann auf einmal bist du wieder da, völlig aus dem Nichts, während unser Magier verschwunden ist!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:37 pm
"Karsh ist fort?" Das machte die Sache unnötig kompliziert und besorgte Devastare mehr, als er zugeben wollte, während er selbst auf die Füße zurück kam. "Du bist frei, zu gehen, Foster. Ich danke dir für das, was du für unsere Königin getan hast. Aber ich werde mich nicht weiter von dir beschimpfen, verprügeln oder als Lügner darstellen lassen. Find dich damit ab."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:40 pm
"Frei zu gehen? Oh das könnte dir so passen!" er schüttelte den Kopf. "Nein Devastare, im Gegensatz zu dir lasse ich die Königin nicht im Stich wenn es brenzlig wird. Ich bleibe. Ich werde sie beschützen. Ich werde meine Männer nicht im Stich lassen und ich werde zusammen mit Caillean Ekynes zurück erobern. Und ich werde dir keinen Meter trauen, bis du mir einen Grund gibst, weshalb ich auf dich bauen können sollte!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:46 pm
Wäre er nicht schon so in Mitleidenschaft gezogen, Devastare hätte kehrt gemacht und ihm einfach die Faust in den Magen gerammt - dorthin, wo er wusste, dass Foster danach für ein paar Minuten die Klappe halten würde. Lange genug, um Abstand zwischen sie beide zu bringen. Aber er riss sich zusammen. Nicht, weil er nicht wollte, sondern weil er gerade zurückgekommen war und Caillean genug Sorgen hatte. Er war schlussendlich wieder Gardist und als solcher hatte er sich wenigstens einigermaßen zu  benehmen; es reichte, wenn Foster ihn verleumdete und diese Worte überall streute, wohin sie kamen und an jeden gab, der sie hören wollte. Er musste es sich nicht noch schwieriger machen. Es würde hart genug, von allen Seiten zu hören, er habe Ekynes verraten und wäre Carias Sohn, derjenige, der das Land vernichten würde. Derjenige, der nur Tricks spielte und wohl schon immer gespielt hatte. Oh er wusste nur zu gut, wie Gerüchte funktionierten.
Obwohl er sich also abwandte, ohne noch etwas zu sagen, blieben die Worte, blieb das Misstrauen und schwang, wie ein Lied auf einer schlecht gestimmten Laute gespielt, mit ihm mit, während er keine Ahnung hatte, wohin er gehen sollte. Bevor er zu Caillean zurückkehrte, musste er das Blut loswerden, das Foster auf ihm verteilt hatte und er fürchtete, sein Schädel würde ihn bald umbringen. 
Weglaufen würde er nicht, da konnte Foster lange warten, was er ihm auch entgegen schleuderte, aber für den Moment hatte er genug damit zu tun, selbst klar zu kommen mit dem, was gewesen war.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:49 pm
"Ich habe den Lärm gehört," drang Galahads Stimme aus einer der Abzweigungen, an denen Devastare vorbei stapfte und der Ritter trat mit einem Handtuch auf dem Arm zu seinem Herren. "Ich hielt es für klüger die Situation nicht noch weiter aufzuheizen indem ich dazu komme und es klang nicht so als würdest du in ernsten Schwierigkeiten stecken..." er betrachtete den anderen. "Du siehst furchtbar aus," stellte er dann fest und reichte dem Freund das Handtuch. "Wenn auch nicht ganz so schlimm wie ich, nachdem du mich für zwei Wochen in den Kerker geworfen hast!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:51 pm
"Es tut mir Leid", wiederholte Devastare mit einem reumütigen Lächeln und nahm dankbar das Handtuch entgegen. "Und in ernster Gefahr war ich wohl nicht. Mehr als meine Ehre ist nicht angekratzt, aber die tut ganz schön weh." Er folgte Galahad ein paar Schritte, bis sie ein Zimmer erreicht hatten, das der Ritte wohl seit gestern bewohnt hatte. "Du scheinst den Flug überlebt zu haben."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 10

am Fr Feb 09, 2018 8:54 pm
"Das oder aber meine unsterbliche Seele wurde dazu verflucht dir weiterhin deine Sachen hinterher zu tragen..." erwiderte Galahad und reichte seinem Herren eine Schüssel mit klarem Wasser. "Eine angemessene Strafe, wenn ich mir überlege, dass ich gegen die ein oder andere Regel des Kodex verstoßen habe. Um dich zu retten übrigens!" erklärte er Devastare und ließ sich auf einen der Stühle sinken. "Was ich, wie ich hinzufügen möchte, übrigens immer wieder tuen würde!"
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 10

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten