Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 3476
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:08 pm
Überrascht von der Störung hob Devastare den Kopf. Der Morgen hatte ihn mit einer Freude im Magen zurückgelassen, die glücklicherweise die dunklen Gedanken eine Weile beseite gedrängt hatte, auch, wenn seine Schläfe an der Stelle pochte, an der Foster ihn mehrfach getroffen hatte. Sie hatten nicht groß darüber geredet, wann und wo es stattfinden sollte, aber ihnen beiden war bewusst, dass jeder Moment und jeder Schritt der letzte sein konnten in ihrer momentanen Situation. Sie würden nicht wählerisch sein. 
Als er die Tür öffnete und Karsh mit einer Miene vorfand, als wäre jemand gestorben, kehrte die schwere Last auf seinen Schultern aber zurück und drückte, als wolle sie ihn im Boden versenken. Nicht nur das - er erinnerte sich daran, wie Elaine beisammen war, nachdem er mit ihrem Kopf fertig gewesen und verschwunden war. 
"Karsh -"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2708
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:12 pm
"Devastare..." erwiderte Karsh und ein Anflug von Erleichterung und Glück kehrte in sein Gesicht zurück. Er trat auf seinen Ziehsohn zu und schloss ihn in die Arme. "Ich bin so froh dich wieder zu sehen!" flüsterte er und hielt ihn dann auf Armeslänge von sich. "Du siehst furchtbar aus. Gab es einen Kampf?" hakte er leise nach, während er den anderen musste. Kein Argwohn war in seinen Augen, kein Schatten der seine Seele verdunkelte. Es war ohne jeden Zweifel Devastare. "Wie geht es dir?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3476
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:16 pm
Auf welche Frage sollte er nun zuerst antworten? Die Feststellung, dass er furchtbar aussah, hörte er nun zum dritten Mal an diesem Tag und das machte es nicht besser. Trotzdem erwiderte er die Umarmung des Älteren sacht, hatte ihn vermisst, auch, wenn er nicht sonderlich gut auf die Methoden zu sprechen war, die er angewandt hatte. Er hatte keine Ahnung, dass es nicht besser werden würde im Lauf des Gesprächs.
"Mir geht es gut", antwortete er schließlich und wusste, die Lüge würde nur kurz Bestand haben. Zu viel war geschehen und zu viel stand noch aus.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2708
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:26 pm
"Es tut mir leid," erwiderte Karsh nur leise und schüttelte den Kopf. "Alles eigentlich. Was dir passiert ist vor allen Dingen. Ich hätte da sein sollen. Hätte dich beschützen sollen und die Götter wissen, dass ich auch das Schloss und die Königin hätte verteidigen sollen..." er stockte, es war ein seltsames, ein unbefriedigendes Gefühl hier nun zu stehen und den Büßer zu geben. Er sollte anpacken, die Dinge ändern, mit Plänen vorangehen können. Aber er konnte es nicht. Und wann immer er es versucht hatte war alles nur noch schlimmer geworden.
"Aber ich konnte nicht und... ich habe wirklich immer nur versucht das richtige zu tun. Ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass ich nicht sonderlich gut darin bin"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3476
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:29 pm
"Warum fragst du dann nicht einfach, bevor du irgendetwas tust?", hakte Devastare nur nach, machte dem anderen Platz, damit er ihm in den Raum folgen konnte. "Wir mögen im Vergleich zu dir nur einen Wimpernschlag alt sein, aber das hier ist unser Leben und wir geben uns redliche Mühe, es halbwegs ordentlich zu leben und zu nutzen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2708
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:31 pm
"Ich bin es gewohnt in all den Jahrhunderten immer nur den richtigen Stups zu geben und die Dinge dann ihren Gang gehen zu lassen Devastare," erklärte Karsh leise. "Ich hatte meinen Platz in der Welt - ein Duktus, dem ich stets folgen konnte aber... die Welt hat sich geändert. Die Dinge sind anders geworden und mit jedem Versuch die Fehler zu bereinigen, die aufgetreten sind habe ich gefühlt nur noch mehr zerstört. Ich bin es nicht gewohnt derart umfassende Handlungne durchzuführen. Ich.. musste niemals jemanden fragen oder um Rat bitten und..." er schloss die Augen.
"Und ich habe euch alle enttäuscht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3476
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:32 pm
"Und nun willst du ... was genau? Hören, dass aufgeben in Ordnung ist? So leicht ist es nicht, Karsh - weder für dich noch für uns."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2708
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:35 pm
"Aufgeben?" echote Karsh und schüttelte den Kopf. "Ich kann nicht aufgeben. Es liegt nicht in meiner Natur. Wenn ich aufgebe, würde ich euch - die Menschen - im Stich lassen und dem Untergang weihen. Nein Devastare, ich gebe nicht auf." Er streckte beide Hände aus und umschloss die von Devastare. "Ich bitte euch mit euch zusammen an dieser Welt arbeiten zu dürfen. Gemeinsam. Keine Geheimnisse mehr."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3476
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:36 pm
Das klang schon eher nach dem, was er hatte hören wollen. Selbstmitleid würde keinen von ihnen weiter bringen, auch wenn jeder hin und wieder darin versinken durfte. 
"Gut - wenn du das also tun willst, dann musst du mir helfen. Jetzt."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2708
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:37 pm
Karsh blinzelte. "Gut. Wo..bei?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3476
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:38 pm
"Du hast Elaine ganz schön zugesetzt - sie erinnert sich an nichts, hat nur panische Angst davor, dass du wieder in ihrer Nähe auftauchen könntest und ich kann es verstehen, so, wie sie gerade aussieht. Dafür, dass ich hier bin, muss sie zurück nach Caria, wenn wir den Krieg noch eine Weile verhindern wollen, aber sie ist nicht nur durch den Eid eine Gefahr für sich und alle anderen, sondern vor allem durch die Tatsache, dass sie nichts mehr weiß. Wir brauchen eine Lösung für das Problem und die beinhaltet tunlichst, dass sie dich nicht noch einmal sieht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2708
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:42 pm
"Sie ist eine Halbfee," erwiderte Karsh leise wenngleich er auch alles dafür tat um sich nicht anmerken zu lassen wie sehr ihn all dies traf. Er hatte es nicht tun wollen, doch Cailleans Befehl war unmissverständlich gewesen. "Ihre Erinnerungen sind nicht gelöscht. Sie sind nur... nicht am richtigen Ort. Es ist nicht sehr schwer sie wieder dorthin zurück zu bringen wo sie hingehören," erklärte er leise. "Sie muss in den Wald - an eine Quelle, an der das Wasser direkt aus dem Erdreich entspringt. Das ist wichtig. Wenn sie dort ist muss sie das Quellwasser trinken. Ihre Mutter ist die Herrin vom See, ihr Großvater der Gott der Erde. Wenn sie diesen beiden Elementen ausgesetzt ist werden ihre natürlichen Kräfte wieder einsetzen. Sie wird sich in Windeseile wieder an alles erinnern können."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3476
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:44 pm
"Dann werde ich sie dorthin bringen", entschied Devastare und stand auf. "Es wäre gut gewesen, du hättest ihr die Wochen mit diesem Trauma erspart und es uns gesagt, ehe du fortgeeilt bist ... aber nun sei es darum ..."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2708
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:45 pm
"Ich habe eine Möglichkeit gesucht den Eid aufzuheben und habe dazu noch einen Zwischenstopp bei deiner Schwester eingelegt," erklärte Karsh. "Es tut mir leid - ich hätte nicht so überstürzt aufbrechen dürfen, aber es erschien mir unabdingbar."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3476
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:47 pm
"Prioritäten, Karsh. Elaine ist ebenso wie ich es war, deine Ziehtochter. Kira mag alleine sein, aber sie war besser beeinander als ihre Mutter, wenn ich dir das so sagen darf. Elaine hätte hier helfen können, wäre sie bei klarem Verstand gewesen und es hätte ihr viel Kummer erspart." 
Ärgerlich über all die Ausflüchte, die Karsh an den Tag legte, trat Devastare an die Tür. "Komm mit und erzähl mir von Kira ... ich hätte sie lieber bei mir als mir nur anzuhören, was in Caria noch so alles passiert."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2708
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:49 pm
"Sie ist eine Quelle," erklärte Karsh leise. "Eine besondere obendrein - wenngleich mir das auch erst bewusst wurde, als ich sie zum ersten mal gesehen habe. Sie ist mir schon einmal begegnet. Vor fünfhundert Jahren - wenngleich sie damals auch älter war. Sie bat mich einst sie aufzusuchen und ihr meine Hilfe anzubieten, damit sie nicht den schweren Fehler begehen würde, den sie wohl beging, ehe sie mich aufsuchte. Doch Kira wollte von all dem nichts wissen. Sie wird noch gefährlich werden Devastare."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3476
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:53 pm
"Sie ist alleine bei einem Mann, dem nur Macht etwas gilt und der seine ... Geliebte unter einen Eid gestellt hat, zur freien Verfügung, für was er will - wann er es will. Der seinen eigenen Sohn mit einem Zauber hat belegen lassen, damit er tut, was er für richtig hält. Bei einem König, der sie nur manipuliert und mit der Liebe eines Vaters spielt, damit sie ihm gehorcht. Ja, mir ist bewusst, wie schädlich dieses Umfeld werden kann, aber sie ist im Herzen ein guter Mensch. Hab ein bisschen Vertrauen in die Familie, in der du schon zwei Mitglieder groß gezogen hast." All die Reden darüber, wie lange vorher er sie schon gesehen hatte, mussten für den Moment hinten an stehen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2708
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:55 pm
"Vielleicht hast du recht," erwiderte Karsh langsam. "Wenngleich du so gut geraten bist, weil du Menschen wie Gawain und Caillean hattest - Elaine hatte Coreen, die einen positiven Einfluss auf sie ausgeübt hat. Ich befürchte, dass ich mich nicht sonderlich mit meiner Erziehung schmücken darf. Elaine verabscheut mich bis heute und auch dich habe ich im Stich gelassen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3476
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 1:59 pm
"Hörst du nun damit auf?!", fuhr Devastare ihn an und wirbelte herum. "Was soll das? Du bist kein alter, gebrochener Mann - lass die Entschuldigungen und ändere etwas an dem, wie es nun weitergehen soll. So kenne ich dich gar nicht ...! Wir alle werden keine Absolution für das erhalten, was wir getan haben, ob wir uns tausend Mal entschuldigen oder nicht. Aber ein bisschen Hoffnung - ein klein wenig Zuversicht. Das ist das, was wir brauchen in Anbetracht dessen, dass wir ein Land zurückerobern wollen, Verbündete brauchen, meine Schwester und meine Mutter dringend magische Hilfe benötigen und wir nebenbei noch eine Hochzeit planen müssen. Und eines sage ich dir, Papá -" Er bohrte den Zeigefinger in Karshs Brust "wenn du davor, währenddessen oder danach wieder verschwindest, dann brauchst du dich auch im Nachhinein nicht mehr entschuldigen!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2708
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 2:00 pm
"Eine Hochzeit?" Karsh schien alles andere bei Seite gewischt zu haben, ehe er Devastare ansah. "Was heißt hier Hochzeit? Wessen Hochzeit?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3476
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 2:02 pm
Oh. Das hatte er fast vergessen. "Cailleans und meine." Aber so abrupt, wie Karsh stehen geblieben war, so energisch marschierte Devastare weiter.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2708
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 2:05 pm
"Stehenbleiben junger Mann!" polterte Karsh und Devastate erstarrte mitten in der Bewegung, ehe er wie von Geisterhand rückwärts über den Boden schlitterte und dort stehen blieb, bis Karsh ihn umrundet hatte. "Die Hochzeit zwischen dir und der Königin?" hakte er leise nach. "Und das ohne mich vorher um meinen Segen gebeten zu haben? Ganz zu schweigen davon, dass ich ihren Eltern versprochen habe, dass ich auf sie acht geben und nur zulassen würde, dass sie einen anständigen jungen Mann heiratet. Nicht so.. einen Raufbold und Unruhestifter wie du einer bist! Bei den vier Alten Devastare! Du bist mehr mein Sohn als Gesund für dich ist, das können wir dem armen Mädchen doch nicht antun," ein schelmiches Lächeln überzog sein Gesicht. "Sie weißt doch garnicht was sie sich damit antut!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3476
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 2:11 pm
"Redest du von der Frau, die mich mein Lebtag herumkommandiert hat, sobald wir alleine hinter verschlossenen Türen waren? Die mir mit dreizehn einmal den Pisspott über den Kopf geschüttet hat, als sie sauer auf mich war, weil sie dachte, ich hätte das Küchenmädchen geküsst? Von der Frau, die mich zu Boden geschlagen hat, als sie einmal dachte, ich wäre ein Angreifer und nicht ihre Wache? Die gelernt hat, sich auf einem Schiff mit einer Waffe zu verteidigen?", schoss Devastare zurück und sein Herzschlag beruhigte sich wieder, der zuvor in ungeahnte Höhen geschossen war. "Das arme Mädchen weiß schon ganz gut, wie die Welt funktioniert und der Unruhestifter hier vor dir würde alles für sie geben. Auch eine Krone an den nächsten in der Linie, um nur wieder an ihrer Seite zu sein." 
Er hatte den Kopf senken wollen, doch dann entschied er sich für den direkten Weg und sah Karsh in die hellen Augen, die von so vielen Leben erzählten und doch nicht alt und müde wirkten. "Gibst du uns also deinen Segen?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2708
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 2:14 pm
"So viele ich zu geben vermag," erklärte Karsh leise. "Ich gebe dir meinen Segen - und alles Glück der Welt, welches ich zu schenken vermag," erklärte er leise und umfasste das Gesicht seines Sohnes, hauchte einen sanften Kuss auf Devastares Stirn. "Ich weiß, dass ihr für einander geschaffen seid. Und ihr beide werdet Ekynes wieder als eure Heimat sehen. Eure Nachkommen werden in den sicheren Landen aufwachsen. Behütet und geschützt von all jenen, denen ihr am Herzen liegt."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3476
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 11

am So Feb 11, 2018 2:16 pm
"Dein Wort in den Ohren der Götter", flüsterte Devastare und lächelte kaum sichtbar. Bis dahin war es ein weiter Weg, aber auch der fing mit dem ersten Schritt an und sie würden ihn tun. Gemeinsam. "Es gibt vielleicht ein paar Dinge, die wir für eine Hochzeit brauchen ... aber es ist besser, du fragst Caillean danach. Ich kenne mich damit zu wenig aus und es ist besser, Elaine läuft dir nicht über den Weg."
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 11

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten