Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Kapitel 12

am Mo Feb 12, 2018 7:04 pm
Dankbarkeit zeigte sich auf Devastares Zügen, als er Galahad die Hand auf die Schulter legte. Es bedeutete ihm viel, dass der andere ihn nicht versuchte, zurück nach Caria zu drängen oder ihn zu bekehren, indem er ständig wieder davon anfing, sondern ihn einfach dort sein ließ, wo er sein wollte und akzeptierte, dass er wohl niemals die Krone tragen würde. Nicht diese jedenfalls. 
"Ich danke dir", brachte er heraus, ein klein wenig überwältigt. "Hör zu ... es gibt da etwas, was ich dich fragen möchte - wenn wir das alles hinter uns haben, hätte ich dich gerne als Freund bei uns ... als Ritter, als Gardist, wenn du das weiterhin willst. Ich würde dich ungerne ziehen lassen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mo Feb 12, 2018 7:14 pm
Galahad schenkte Devastare ein sanftes Lächeln und legte den Kopf schräg. "Ich überlege es mir," erwiderte Galahad leise und ließ seinen Blick auf Wanderschaft gehen, hin zum Fenster und dann dort die undeutlich zu erkennende Straße entlang. "Wenn wir all das hier überleben, wer weiß - vielleicht bleibe ich wirklich. Auch wenn ich aktuell noch nicht das Gefühl habe nach Ekynes zu gehören. Oder nach Caria... oder überhaupt irgendwo hin. Vielleicht ziehe ich durch die Lande, bekämpfe das Unrecht und rette Jungfern vor... naja vielleicht nicht vor Drachen, aber es gibt ja noch Trolle und Hinkepanks und andere Unholde." Er zeigte ein schüchternes Lächeln. "Vorausgesetzt ich überlebe diesen Wahnsinn hier..." er schwieg für einen kurzen Moment. "Ich habe ehrlich gesagt noch nicht so darüber nachgedacht. Wenn es ein Ziel gibt, wenn ich wirklich helfen kann dann... du bist ein Freund geworden Devastare. Ich verabschiede mich ungern von Freunden, von daher..."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mo Feb 12, 2018 7:16 pm
"Sieh es als Angebot - nicht als Pflicht", wiegelte Devastare ab, damit der andere sich nicht schlecht vorkam und griff dann nach der Rüstung. "Lass mal sehen, ob ich mich darin überhaupt bewegen kann." Lange tragen würde er sie nicht können, aber das würde er Galahad nicht unter die Nase reiben. Solange er sie an sich hatte, würde er eben wie damals mit seinem Schwert kämpfen statt mit der willensstarken Magie, die ihm immer wieder einen Strich durch die Rechnung machte.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mo Feb 12, 2018 7:21 pm
"Alles gut," beeilte sich Galahad zu versichern und nickte eifrig. Er wollte dem Freund nicht das Gefühl geben irgendetwas unbedachtes gesagt oder getan zu haben. "Es wäre mir eine große Ehre weiterhin bei euch bleiben zu dürfen. Ich wollte nicht undankbar klingen," erwiderte Galahad und schallte sich selbst einen Narren. "Komm, ich helfe dir - die Verschlüsse sehen zwar toll aus, aber alleine ist das verdammte Ding nicht anzubekommen. Solltest du Probleme in der Bewegung haben, dann lasse ich die Rüstung noch einmal ändern. Deswegen komme ich ja jetzt und nicht erst ein paar Stunden vor der Trauung. Auch wenn das die Überraschung ein wenig kaputt macht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mo Feb 12, 2018 7:23 pm
"So kollidiert das wenigstens nicht mit anderen Plänen - wenn es denn welche gäbe", gab Devastare zurück und sah kurz an sich hinunter, ehe er seufzte und dann zu Galahad trat, um sich helfen zu lassen. "Wir haben noch nicht einmal einen Platz."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mo Feb 12, 2018 7:25 pm
"Daran habe ich auch bereits gedacht," erwiderte Galahad schmunzelnd. "Ich habe mit eurem Vater geredet," als er Devastares Blick sah hob er die Hand. "Ziehvater Devastare - Karsh. Der Hofmagier. Jedenfalls haben wir einen Platz unweit des Schlosses gefunden, mitten im Wald. Ein wunderschöner Platz. Schmetterlinge, Sonnenmoos, eine fast Kreisrunde Lichtung. Karsh meinte dort würden Kraftlinien entlang fließen und das scheint... was gutes zu sein?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mo Feb 12, 2018 7:28 pm
"Leylinien", erklärte Devastare und fuhr dann fort "Für Magier schon - und für die Königin von Ekynes ist es ebenfalls ein Zeichen an die Götter. Eine Bitte, ihren Segen zu geben."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mo Feb 12, 2018 7:31 pm
"Ich bin mir sicher, dass ihr ihren Segen erhalten werdet. Ich meine... du könntest im Zweifel Rhiannon einfach direkt fragen.." er zog den Lederriemen eng, um den Torso anzupassen. "Aber ich muss zugeben, dass das für mich noch immer ein seltsamer Gedanke ist. Die Götter, direkt an eurer Seite. Auch in Caria beten wir die alten Götter an und an besonderen Tagen sollen sie auch erscheinen - dem Königspaar und den höchsten Adligen, die ihnen Opfer darbringen. Aber für uns normales Volk... es muss unglaublich sein zu wissen, dass die Kraft der Götter euren Kampfarm stärkt!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mo Feb 12, 2018 7:34 pm
Devastare war sich fast sicher, dass Rhiannon lieber mehr Kämpfe gesehen hätte, aber andererseits hatte sie so ein ruhiges, sicheres zu Hause. Immer noch war der Gedanke merkwürdig, dass sein eigener Urgroßvater ein Gott sein sollte - und diesen Teil hatte er Galahad noch gar nicht erzählt und er behielt es vorerst doch lieber für sich. Wer wusste schon, wie das ankam. 
"Gewöhn dich lieber mal daran - du wirst ihr noch öfter begegnen", lächelte Devastare etwas verzögert. "Und ja, ich könnte sie direkt fragen. Vermutlich werde ich das vorab tun ... sie und Gawain haben mich ausgebildet im Schwertkampf."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mo Feb 12, 2018 7:38 pm
"Du wurdest von der Göttin des Krieges im Schwertkampf ausgebildet?" hakte Galahad ungläubig nach und seine Augen weiteten sich. "Dann ist es wahrlich keine Schande, dass ich gegen dich im direkten Duell verloren habe!" er nickte, umschloss die Arme seines Waffenbruders mit den Metallplatten, zog diese fester zu. "Ihr öfter begegnen... ich habe mein Leben lang zu ihr Gebetet, habe in ihrem Namen meinen Eid als Ritter geleistet. Es ist noch immer schwer zu glauben, dass sie wirklich hier ist. Weiß Ekynes überhaupt wie gesegnet es ist?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mo Feb 12, 2018 7:40 pm
"Wir wissen es ... und wir lieben unser Land, deshalb wollen wir es auch zurück. Und nicht nur das, sondern auch die Menschen, die dort auf uns warten, liegen uns am Herzen. Wir haben Fehler gemacht und vielleicht, hätte ich niemals gehen dürfen - nie die Königin mitnehmen. Nun ist es so und wir müssen einen Weg zurück finden."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mo Feb 12, 2018 7:42 pm
Galahad nickte. "Wir werden das Land zurück bekommen. Wir werden Freunde finden, Menschen die uns dabei unterstützen. Morys wird gar nicht wissen wie ihm geschieht. Und ich werde an deiner Seite stehen, wenn du nach Ekynes zurück kehrst. Seite an Seite. Ich verspreche es dir!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mo Feb 12, 2018 7:44 pm
"Dann nehme ich dieses Versprechen dankend an." Mit diesen Worten streckte Devastare die Hand aus und hielt sie Galahad entgegen, um ihn einschlagen zu lassen. "Du bist ein guter Mann, Galahad. Entschuldige, dass ich es nicht gleich zu Anfang gesehen habe."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mo Feb 12, 2018 7:49 pm
"Ich habe es dir auch nicht einfach gemacht," erwiderte Galahad schlichtweg und zuckte mit den Schultern. Er konnte es seinem Freund nicht übel nehmen. Er war als fremder in das Land gekommen und hatte es von Anfang an gehasst. Dazu kam, dass er auch noch das Begrüßungskomitee gewesen war. Die ersten Schrecken im neuen Land. Galahad schlug ein, zog Devastare an sich heran und drückte ihn kurz.
"Auch wenn du mein gesamtes Leben auf den Kopf gestellt hast bin ich froh dich getroffen zu haben."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mo Feb 12, 2018 7:50 pm
"Das geht noch länger so weiter", warnte der andere und lächelte. "Und jetzt lass uns diese unritterlichen Aufgaben hinter uns bringen und den Rest der Hochzeit vorbereiten."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mi Feb 14, 2018 7:21 pm
Das Gespräch mit Sotis war alles andere als besonders produktiv geendet, letztlich hatten sie sich beide so wie üblich getrennt - in dem festen Willen der anderen nie wieder erneut begegnen zu müssen, weil es jedes Mal aufs Neue mit Geschrei geendet war. Sie hatte sich nichts vorzuwerfen und Rhiannon war noch immer wütend darüber gewesen, dass ausgerechnet ihr Bruder ihre Ziehtochter kontaktiert und um den Dolch gebeten hatte, den sie sorgfältig unter einer meterdicken Schicht von anderen goldenen Gegenständen vergraben hatte. Es würde nicht der Letzte sein, den er versuchte zu kontaktieren und zum Diebstahl zu bringen und es machte sie rasend, dass sie bislang noch nichts hatte tun können, um ihm dabei Einhalt zu gebieten - Jahrtausendelang war er eingesperrt und verbannt gewesen und jetzt schien sich etwas verändert zu haben. Etwas, das den Schleier hatte dünner werden lassen, der ihn von dieser Welt abschirmte.
Grollen begleitete ihre Flügelschläge als sie wieder zur Landung ansetzte, um dort wenigstens den Rest vor ihm zu warnen. Ruhe war hier eingekehrt und nur zu gern hätte sie ihnen die Ruhe gelassen, hätte die Warnungen für sich behalten, aber zumindest in dieser Hinsicht war ihr Einmischen notwendig gewesen. Sie mussten wissen, worauf sie sich nicht einlassen durften, um diese Welt zu schützen und seien die Verlockungen noch so groß. Er hatte mit Gawains ewigen Leben gespielt ... gern hätte sie ihrer Tochter dabei geholfen, aber es gab nur die Chance ihn länger leben zu lassen, wenn sie einen anderen Menschen dafür opferte. Die Wahl welchen würde dabei nicht sie, sondern das Schicksal haben.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mi Feb 14, 2018 7:26 pm
Überrascht sah Coreen auf, die am Rande eines Sees gesessen hatte, die Füße in das eisige Wasser getaucht, das ihre Seele ein wenig beruhigte. Rhiannons Schatten war vertraut, ihre Landungen ebenso, doch was sie hier genau tat, erschloss sich ihr nicht im ersten Moment. Der Gesichtsausdruck verhieß nichts Gutes, dennoch blieb sie sitzen und deutete neben sich. Sie war ruhiger als noch zu dem Zeitpunkt, als sie Rhiannon in der vorletzten Nacht verlassen hatte, ging größtenteils dem nach, was im Anwesen so anfiel, aber ganz losgelassen hatte das drohende Unheil sie noch nicht.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mi Feb 14, 2018 7:30 pm
Den Ärger über Sotis Verhalten herunter schluckend, weil Coreen nichts für das konnte, was zwischen der Wassergöttin und ihr stand, atmete Rhiannon ein paar Mal tief durch, schnaufte und stieß Rauch aus den großen Nüstern aus, bevor sie sich wieder zurück verwandelte. Es war leichter ihre Miene in der Gestalt des großen Drachen zu kontrollieren als in der menschlichen Gestalt, die ihr ab und an zu klein vorkam. Frühling ... Oberons Jahreszeit - es würde nicht mehr lange dauern bis ihr Sommer kommen würde und nach all der Zeit, in der sie mitten im Winter unterwegs gewesen war, würde er dieses Jahr besonders heiß werden.
"Wie geht es dir?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mi Feb 14, 2018 7:33 pm
"Es geht schon, Rhiannon", gab sie mit einem schiefen Lächeln von unten herauf zurück und klopfte auf den Stein neben sich. "Die Sterblichkeit begleitet uns nun einmal und es war mir immer bewusst. Dass mir jemand eine Alternative bieten würde, die natürlich keine war, war ein ... sagen wir, klitzekleiner Schlag in die Magengegend. Aber das Heulen habe ich gestern Morgen schon aufgehört, keine Panik. Lieber nutze ich all die Zeit, die uns gegeben ist und wenn es nur Wochen wären."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mi Feb 14, 2018 7:35 pm
"Es gibt eine Alternative, Coreen, aber die erfordert von dir Opfer. Von euch beiden", antwortete Rhiannon lediglich und ließ sich neben die Jüngere sinken, sie von der Seite her musternd. "Verlängerst du ein Leben, verkürzt du ein anderes. Vielleicht wird irgendjemand aus eurem Umfeld auch sterben dafür, dass Gawain ein weiteres Leben leben darf. Die Entscheidung liegt bei dem Schicksal und das ist äußerst wankelmütig ..."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mi Feb 14, 2018 7:37 pm
"Eben genau deswegen ist es keine Alternative", wandte Coreen ein, die sich dessen durchaus bewusst war. "Wir nehmen, was uns gegeben wird, sei es nun Schicksal oder etwas anderes. Aber ich werde nicht aktiv ein unschuldiges Leben auslöschen. Es läge anders, könnte ich mit Sicherheit sagen, dieser Jemand hätte durch Verbrechen den Tod verdient."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mi Feb 14, 2018 7:38 pm
"Dann wäre die Auswahl doch zu einfach, nicht? Und wessen Schicksal ist schon wirklich einfach?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mi Feb 14, 2018 7:40 pm
"Wenn du mich so fragst ... niemandes." Coreen spritzte ein paar Wassertropfen in die Höhe und beobachtete sie, wie sie zurück in das kühle Nass platschten, dann wechselte sie das Thema. "Was hast du herausfinden können?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mi Feb 14, 2018 7:41 pm
"Nicht viel. Sotis ist sich keiner Schuld bewusst, das Tor ist verschlossen und niemand ist entkommen, wenn ich ihren Worten Glauben schenken darf. Ich weiß nicht, wie er einen Zugang zu dieser Welt hat finden können ... was ihm oder wer ihm das ermöglicht hat."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Mi Feb 14, 2018 7:41 pm
"Vielleicht sagt sie die Wahrheit - vielleicht will sie aber auch einen Fehler nur nicht zugeben?"
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 12

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten