Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 2:56 pm
"Ich war so frei die Rüstung vom Schmied noch an einigen Stellen verändern zu lassen, so dass sie dir besser passt. Sie mag in einer Schlacht jetzt nicht mehr viel nützen, aber dafür war sie ja auch nie gedacht...." er half Devastare dabei die einzelnen Rüstungsteile anzulegen, ehe er ein weiteres, großes Stück aus seinem Beutel nahm. Es war in ein großes Tuch eingeschlagen und Galahad mühte sich redlich damit ab es von diesem auch wieder zu befreien, legte darunter einen großen Schild frei.
"Ich habe nichts was ich dir schenken konnte," erklärte Galahad leise. "Aber dieser Schild hat mir damals während meines ersten Turniers das Leben gerettet. Er hat die Lanze von sich abgleiten lassen, hier" er deutete auf eine lange, tiefe Schramme in dem frisch lackierten Holz, das einen gekrönten Drachen zeigte, dessen Schweif und Tatzen jedoch die eines Löwen waren. "Ich habe... also die Zeichnung... ich hoffe sie gefällt dir. Ich weiß, dass du zu Ekynes gehörst, aber trotz allem ist Caria ein kleiner Teil von dir. Das muss nichts schlechtes sein - denn dieser kleine Teil kann, hier auf diesem Schild, die beschützen die du liebst."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 3:00 pm
Gerührt betrachtete Devastare eine Weile das Holz, fuhr mit den Fingern die Linien nach und fühlte das Holz, das wirkte, als hätte es noch ein Leben in sich, dann legte er ihn sacht zur Seite, um Galahad zu umarmen. "Ich danke dir", flüsterte er, weil seine Kehle ein wenig zugeschnürt war. Das hier war mehr, als er je hatte wünschen können und wer hätte das erwartet? Dass er einen guten Freund fand, jemand, der wirklich ihn sah und nicht nur den Kronprinzen und das ausgerechnet in Caria? Nein, er war absolut nicht böse über die Zeichnung, die auf dem Schild war, denn Galahad hatte völlig Recht. Er war in Caria geboren und wenn er auch nicht plante, so bald wieder dorthin zu gehen, würde dieses Land ihn immer begleiten. Thealon war es, der das Schlechte verbreitete, nicht das Land selbst.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 3:02 pm
"Nicht dafür," erwiderte Galahad leise und erwiderte die Umarmung fest. "Ich werde immer an deiner Seite stehen Devastare. Mein Schwertarm gehört dir..." erklärte er leise, ehe er sich von dem Anderen löste. Er klopfte dem Freund noch einmal auf die Schulter, ehe er ihm den Brustpanzer hinhielt, damit der andere ihn anziehen konnte. "Und jetzt komm - wir wollen doch nicht zu spät kommen!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 3:21 pm
Die Augen halb geschlossen, weil es so leichter war dem Echo zu folgen, bewegte sie sich durch die langen Gänge, die ihr so vollkommen fremd waren, die Finger über den Stein streichen lassend, weil es dadurch einfacher war eine der einzigen vertrauten Personen zu finden, die sich hier aufhielten. Die Nachricht ruhte noch immer in der anderen Hand, fest umschlossen, weil sie so unendlich wichtig gewesen war, dass sie gar nicht anders hatte können - wie genau ... darüber wollte sie eigentlich gar nicht genauer nachdenken, vor allem weil sie es sich selbst nicht erklären konnte. Da war dieser innige Wunsch gewesen nicht als einzige aus dieser Familie ausgeschlossen zu sein, der Wunsch bei ihm sein zu können, gerade an einem Tag wie diesem und all das andere - das düstere und dunkle - für einen einzigen Tag und ein paar Stunden zur Seite schieben zu können. Etwas anderes kennen zu lernen als nur das Reich, in dem sie geboren worden war.
Plötzlich war da dieses Flirren gewesen und dann war alles anders gewesen. Eine andere Umgebung, andere Menschen, die ihr begegnet waren und von denen sie zum Glück keiner aufgehalten hatte, als sie dem Rufen gefolgt war, das nur in ihrem Kopf zu klingen schien, weil sich niemand sonst daran zu stören schien. Es leitete sie jetzt bis zu einer der Türen und für einen kurzen Moment stockte sie, hielt inne, weil sie nicht wusste, ob er sich überhaupt darüber freuen würde oder ob es größere Probleme verursachen würde, aber sie war hier ... und wenn sie ehrlich war, wusste sie nicht einmal wie sie wieder rechtzeitig zurückkommen sollte ohne um Hilfe zu bitten. Unsicher und mit sich selbst hadernd hob sie schließlich die Hand und klopfte leise.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 3:24 pm
Galahad hob den Kopf, als er das Klopfen von der Tür vernahm. "Wer stört denn jetzt?" hakte er fluchend nach und wandte sich um, ehe er einige Schritte zur Tür machte und diese dann öffnete. "Was gibt es de..." weiter kam er nicht, als er Kira vor sich sah und ihm alle Farbe aus dem Gesicht wich. "Euer... Hoheit..." stammelte er leise, betrachtete die andere von Oben bis unten, ehe er ein aufjaulendes "Devastaaaaarreeee!" von sich gab.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 3:29 pm
Der Schrei hatte ihn hochfahren lassen - ohne Brustpanzer, der scheppernd mit seinen Teilen wieder auf dem Bett landete und glücklicherweise keine neuen Dellen bekam, weil er mit dem Boden kollidierte. Die Schritte führten ihn rasch hinüber zur Tür, wo Galahad wie angewurzelt stand und starrte und nichts anderes tat, die Hand noch an der Tür und der davor Stehenden somit den Eintritt verwehrend - ob aus Absicht, blieb dahingestellt.
Die Person, die er sah, ließ ihn die Luft anhalten. Er hatte ihre Präsenz gespürt, es aber auf seinen wirren Kopf geschoben und auf den Wunsch, sie hier zu haben. Aber ... wie konnte sie hier sein? Es war eine Reise von mehreren Wochen bis hierher und er selbst hatte es nur durch Rhiannon schneller geschafft. Aber Kira hatte keinen Kontakt zu Drachen oder anderen ... aber sie war Magierin und die Nachricht hatte sie erst vor ein oder zwei Tagen erreichen können.
Der Schock legte sich fast so schnell, wie er gekommen war und Freude überlagerte das Gefühl, etwas fragen zu müssen, worauf sie alle keine Antwort haben würden. Sie war hier. Eilig schob er Galahad beiseite und zog Kira so fest an sich, dass er hoffte, sie bekäme noch Luft, aber er vertraute darauf, sie würde sich schon wehren. "Du bist hier", murmelte er nur in den dunklen Schopf, der seinem so ähnlich war.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 3:36 pm
"Du hast gerufen", nuschelte Kira in die feste Umarmung hinein und hob die Arme, um sie zu erwidern. Nur ein paar Sekunden lang brauchte sie Zeit, um eine Position zu finden, in der sie zumindest halbwegs über die Schulter ihres großen Bruders hinweg atmen konnte, bevor der sie vollkommen erstickt hätte - sie hatte mit Vielem gerechnet, mit Fragen und Verwirrung aber nicht mit der Überschwänglichkeit, mit der sie jetzt begrüßt wurde und die sie dazu brachte ganz unweigerlich darüber zu lächeln. "Es war wichtig", setzte sie noch leise nach als sie sicher war, dass der feste Griff ihr wieder genug Spielraum ließ, um wieder halbwegs verständliche Worte formulieren zu können.
"... ich musste einfach hier sein." Auch, wenn sie keine Ahnung hatte, wie sie es gemacht hatte und was sie neben ihrem großen Bruder hier noch erwarten würde - dass nicht jeder begeistert darüber sein würde, das zumindest hatte sie erwartet. Galahads Schock würde nur die erste von vielen Reaktionen werden. "Immerhin bist du Familie."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 3:39 pm
"Ich bin froh, dass du gekommen bist", antwortete Devastare ruhiger und strich ihr die wirren Haare aus der Stirn, ehe er sie sacht darauf küsste. "Wie geht es dir?" Er konnte später damit anfangen, sich zu entschuldigen - in Person und nicht nur auf einem Brief, aber erst musste er das klären, was er als wichtiger empfand.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 3:40 pm
"Ein wenig eingequetscht, aber sonst ist alles in Ordnung", lächelte Kira und musterte ihren Bruder noch einmal. "Du bist sauber, rasiert und vernünftig angezogen. Das hier ist dir wirklich wichtig."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 3:41 pm
"HOlla - was davon kam denn bisher nicht vor?", hakte er mit gelupfter Augenbraue nach und gab ihr einen kaum möglich schmerzenden Schnippser gegen die Stirn.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 3:43 pm
"Rasiert und sauber", antwortete Kira und schnappte sich die Hand des Älteren. "Und vernünftig angezogen warst du nur, als du wirklich keine Wahl hattest, als zu gehorchen oder Galahad dich sonst gefesselt und geknebelt hätte, um dich zurecht zu machen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 3:45 pm
Er ließ all das unkommentiert und schüttelte nur den Kopf darüber. "Sei es drum. Du kommst genau richtig - wir müssen los. Aber ... du siehst - mit Verlaub - nicht vorzeigbar aus. Wo hast du geschlafen die letzte Nacht? Im Stall?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 3:46 pm
"Über Papieren", antwortete sie freimütig und zuckte dann mit den Schultern, weil sie erst gar nicht damit beginnen wollte ausgerechnet an diesem Tag über Krieg zu sprechen und es im Grunde hier auch gar nicht her gehörte. Stattdessen deutete sie an ihm vorbei rüber zu dem Bett, auf dem noch immer ein Brustpanzer lag. "Hast du nicht etwas vergessen ...?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 3:48 pm
Rüstung zu tragen war er nicht gewohnt und sie hatte mit ihrer Aussage vollkommen Recht. "Du kennst dich mit dem Zeug besser aus und Galahad scheint zu aufgewühlt von deinem Auftauchen. Hilfst du mir? Dann suchen wir dir ein Kleid. Irgendwo wird sich hier etwas herumtreiben, ansonsten wird Magie es richten müssen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 3:50 pm
"Ich stehe hier, das siehst du schon oder?" murrte Galahad und warf dem Anderen einen kurzen, knappen Blick zu. Er trat an den anderen heran. "Ich bekomme das schon hin, ich war nur - euch ist bewusst was für ein Chaos ihr hier anrichtet oder?" er schüttelte den Kopf. "Na, man heiratet ja nur einmal, nich?" er brachte ein gequältes Lächeln zu Stande, während er an den Bändern der Rüstung zerrte und diese fest zog.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 4:37 pm
Ein wenig vor den Kopf gestoßen blinzelte Kira und setzte den ersten Schritt in den Raum hinein, den ihr Bruder sein Eigen nannte. Eine ganze Weile lang beobachtete sie Galahads Tun mit der Rüstung, die Devastare trug und zog sich dann schließlich einen Hocker heran, um sich daran sinken zu lassen. Hier gab es keinen Grund sich vornehm zu verhalten, keinen Grund für viele Lügen und vor allem auch keinen Grund jemand anderes zu sein als die, die sie war. "Ich wollte Euch nicht auf die Füße treten", wandte sie sich schließlich an Galahad und musterte den Ritter noch einmal, der einst von ihrem Vater an Devastares Seite gebracht worden war. "Ihr habt Euch hier sehr gut eingelebt, Sir Galahad."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 4:40 pm
"Ich bin Anpassungsfähig euer Hoheit," antwortete Galahad und neigte das Haupt.
"Es war nicht meine eigene Entscheidung hierher zu gehen - die Göttin des Feuers selbst hat mich in dieses ferne Land gebracht. Ich habe Devastare einen Treueeid geschworen - und ich halte mich an meine Versprechen. Bei meiner Treu' - ich bin ein Ritter und mein Wort ist bindend. Ich werde bei Devastare bleiben, wohin ihn sein Weg auch führt. Bitte seht es nicht als Verrat an - aber ich konnte nicht anders."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 4:41 pm
"Ich sehe es nicht als Verrat an", antwortete Kira während sie mit den Fingern durch die offenen, schwarzen Haare zu fahren, um sie zumindest ein wenig zu ordnen, bevor sie aufbrachen. "Ich denke, Ihr passt besser hierher als nach Caria ... das hier scheint Euch glücklicher zu machen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 4:43 pm
"Es macht mich Glücklich einem gütigen und gerechtem Herren zu Dienen euer Hoheit, ganz gleich welches Banner über seinem Zelt im Wind peitscht," erklärte er leise und schenkte Kira ein sanftes Lächeln, während er die Rüstung des anderen fester zuzog. "Euer Bruder ist solch ein Mann."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 4:53 pm
Ein gütiger und gerechter Herr ... Devastare war wirklich ein solcher Mann und Kira lächelte seicht, wenngleich auch Galahads Worte für einen kurzen Moment schmerzten. "Ich weiß." Ihr Vater gehörte nicht zu jener Sorte Herrscher, die gütig und gerecht waren und Gnade vor Recht ergingen ließen. Sobald er wieder an der Macht sein würde, würden die Eroberungen weitergehen, seine Ansicht Angst wäre der einzige Faktor, der Menschen zum Gehorsam brachte und es wäre am Sinnvollsten, man nehme den Feinden das, was sie am Meisten liebten. Wie sie selbst eines Tages sein würde ... Kopfschüttelnd schob sie die Gedanken wieder bei Seite und verfluchte sich dafür, dass sie inzwischen selbst kaum mehr aus ihrer eigenen Haut konnte. "Ihr tut euch beide gut", stellte sie dann fest, bevor sie sich doch wieder dazu entschied aufzustehen.
"Ich lass euch beide hier weitermachen und warte draußen auf euch."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 5:01 pm
Foster richtete noch einmal die baumwollene Kleidung, welche edel war und so gar nicht zu ihm passen wollte. Sie fühlte sich an wie ein Fremdkörper, aber er trug sie aus einem guten Grund. Die Königin hatte ihm mitgeteilt welchen Trick sie angewandt hatten, um dem Fürsten eine Hochzeit zu bieten die er sehen wollte und zugleich alles im kleinen Rahmen und privat zu halten. Doch wenngleich die Magie auch mächtig war, so würde der alte Mann ohne jeden Zweifel misstrauisch werden, wenn keiner aus dem Gefolge der Königin ebenfalls bei der Hochzeit anwesend war und so hatte Foster beschlossen statt bei der wahren Hochzeit hier beim Mummenschanz zu erscheinen. Wenn er ehrlich war wusste er auch, dass er in Wahrheit auch nicht zu dem privaten kleinen Kreis gehörte, der die wirkliche Trauung begleiten würde.
Dennoch er er ein Mann der Königin und diente ihr - auch in solch kleinen Belangen wie diesem.
______
Karsh hatte mittlerweile alles vorbereitet. Der Stapel mit dem Feuerholz war aufgeschichtet, das Wasser in einen Kelch gegossen und eine leere Schale stand ebenso bereit wie eine Schale voller Erde. Er schritt den Kreis ein letztes Mal ab, rezitierte alte Segenswünsche und positionierte sich schließlich hinter dem Altar. Die Zeit war so gut wie gekommen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 5:08 pm
Devastare hatte die anderen vorausgehen lassen zu dem Platz, an dem die Trauung stattfinden sollte - abgesehen von Kira und ihm selbst sowie Elaine waren nun alle auf dem Weg und er wusste, Galahad würde sie noch einen Moment hinhalten können. Aber er brauchte die Zeit, um Kira weit um die Lichtung herum zu führen, hin zu dem See, neben dem Elaine sich seit Tagen aufhielt. Er wollte, dass die beiden noch einen Moment hatten, bevor all das Brimborium über sie hereinbrach, das auch eine kleine Hochzeit mit sich brachte. Ein Moment abseits von Thealon und Caria, in dem der Eid sich wieder zur vollen Tragweite ausbreiten würde.
"Warte kurz", bat er Kira, als er den letzten Felsen umrundete und weiter in das Dickicht trat. Elaine war noch viel sensibler als er, wenn es um Anwesenheiten ging und sie hatte mit Sicherheit längst gemerkt, wer hier war, aber nur für den Fall, wollte er sie informieren. "Elaine?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 5:35 pm
Kira wusste nicht, was sie davon halten sollte, dass sie jetzt nach all der Zeit wieder ihrer Mutter begegnen sollte und war unschlüssig stehen geblieben. Das letze Gespräch mit ihrer Mutter war bereits eine ganze Weile her und sie erinnerte sich persönlich noch sehr gut daran, was die andere zu ihrem Vater gesagt hatte - vor allem darüber, dass was ihre Kinder anbelangte. Sie hatte sie überhaupt nicht haben wollen. Die Wahrheit brannte noch immer irgendwo tief in ihr, loderte immer dann, wenn ihre Gedanken dorthin geführt wurden und für den heutigen Tag zumindest beschwor sie sich selbst all diese Dinge außen vor zu lassen und ein Lächeln auf ihre Züge zu bringen. Nicht heute. Nicht an der Hochzeit ihres großen Bruders und vor allem nicht hier. Sie hatte noch genug Zeit für alles andere und vor allem erst dann, wenn sie wieder in Caria waren.

Elaine hob den Kopf, als sie die vertraute Stimme ihres Sohnes hörte und lächelte seicht als er in ihr Blickfeld trat. Er sah erwachsen aus, herausgeputzt und mit blitzender Rüstung, wie er dort am See stand und sie erhob sich von ihrem Platz, um zu ihm hinüber zu treten, ihn ganz bewusst nicht umarmend, weil der Kontakt mit der Rüstung bedeuten würde, dass sie die Hochzeit durch Brandwunden an ihrem eigenen Körper zerstören würde. "Du siehst gut aus."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 5:36 pm
"Kira ist hier", antwortete er leise und lächelte sie an. Es gab viele Dinge, die in dieser Familie noch zu klären waren und keines davon würde einfach sein. "Ich weiß nicht, wie und ich glaube, es ist besser, ich frage nicht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 12

am Sa Feb 17, 2018 5:39 pm
"Ich weiß", antwortete Elaine nur und nickte, weil auch sie sich nicht sicher war, ob sie wirklich wissen wollte, wie ihre Jüngste es geschafft hatte Hunderte Meilen hinter sich zu bringen und einfach hier zu sein. Es würde eines der Dinge sein, die in ihrer Umgebung einfach geschahen - wie so vieles andere seit sie geboren worden war. "Aber da wartet eine Hochzeit auf dich, Devastare. Lass uns die Familienangelegenheiten erst morgen angehen. Heute ist dafür nicht der richtige Moment und deine kleine Schwester weiß das."
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 12

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten