Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 2624
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 13

am Mo Feb 19, 2018 9:29 pm
"Die Gespräche und den Grog den sie ihr auf Deck schmuggeln," lachte Foster auf, während er Kiras Gesichtsausdruck musterte. "Bei den Göttern Kira, was hast du denn gedacht? Sie ist ein Schiff!" er lachte laut auf und konnte sich auch erst nach einigen weitere Atemzügen in ein abklingendes Kichern retten. "Aber schön zu sehen wo deine Gedanken hingehen!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3416
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 13

am Mo Feb 19, 2018 9:39 pm
"Na dann, willkommen in diesem erlesenen Kreis derer, die keine Ahnung haben, was da gerade passiert." Devastare klopfte leise und öffnete auf das leise Krächzen hin die Tür. Er hatte Ferryn nur kurz gesehen, als sie halb bewusstlos an Caillean hing und dann später schlafend, eingewickelt in so viele Decken, dass es erschreckend war. Jetzt saß sie da, etwas zusammengesackt, immer noch unter mindestens zwei Decken, von denen eine um ihre Schultern lag, während sie am Holz des Bettendes lehnte. Ihre Haare waren wirr und wellig, aber immerhin nicht mehr patschnass und ließen sie endlich wieder wie einen Menschen aussehen. Einen Menschen, der immer noch verdammt nach Elaine aussah, ein paar Jahre jünger vielleicht.
"Ferryn", begrüßte er sie leise und lächelte. "Wir hatten noch nicht die Gelegenheit und ich fürchte, mit der großen Geschichte drumherum warten wir besser noch einen Moment. Aber ich weiß, wie es ist, nicht zu dem Menschen zu können, zu dem man dringend will und dass alles dahinter anstehen muss, ob es für die anderen wichtig erscheint oder nicht." Er ging neben dem Bett in die Hocke, berührte vorsichtig die Finger der anderen und tatsächlich war da wieder dieses Zucken. Dieses Kribbeln in seinem Hinterkopf, als wüsste er genau, wen er da vor sich hatte, obwohl sie sich nie im Leben begegnet waren. Keine einzige Erinnerung teilten. Die andere blieb still, nagte nur an ihrer Unterlippe und runzelte die Stirn. Etwas, was Elaine kaum einmal tat. Sie verbarg die Emotionen hinter ihrer Maske, während Ferryn wie ein ungefiltertes Abbild ihrer Mutter wirkte. In dieser Sekunde zweifelte er nicht mehr daran, von wem sie abstammen mochte.
"Caillean wird dich kaum tragen können und ich denke, du wirst es satt haben, herumgeschleppt zu werden wie ein Sack Kartoffeln ... - also was hältst du von einem Spaziergang drei Zimmer weiter zu Kira?" Er konnte sich denken, wie Caillean ihn gerade ansah aufgrund des Kommentars und des Vorschlages und zwinkerte ihr über die Schulter hinweg zu. Ferryn aber schien immerhin ein wenig lebendiger zu werden. Sie sprach kein einziges Wort, aber sie nickte und schob ihre Füße aus dem Bett heraus. Devastare war rasch neben ihr und schlang den Arm um ihre Hüfte, dann machten sie sich in Zeitlupe auf zur Tür.
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten