Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 8:44 pm
"Wenn du nur auf zwanzig Meter rankommst, schwöre ich dir, werfe ich beim nächsten Mal den Dolch und töte dich", raunte Kalina lediglich, die nahe des Flusses allein neben einem der Büsche hockte, die ihre Gestalt bislang verborgen gehalten hatten während sie dem Gejohle der Soldaten zuhörte, die scheinbar einen weit besseren Tag hatten als sie selbst. Beinahe war sie neidisch auf die Lieder, die dort drüben gesungen wurden, so dreckig sie auch sein mochten, auf die Wärme, die zwischen den aufgeschlagenen Zelten hervordrang, das warme Licht des Feuers und ihren Leichtsinn, wie sie Fleisch brieten und lachten.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 8:46 pm
"Wenn du das machst schreie ich mit meinem letzten Atemzug so laut, dass deine Freunde da drüben dich hören!" erwiderte der Halbling und lehnte sich gegen einen Baum, drückte sich das Fleisch auf die pochende Stirn und schloss die Augen für einen Moment um den Soldaten in der Ferne zu lauschen. "Ich bin hier um mich zu entschuldigen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 8:48 pm
"Schieb dir deine Entschuldigung gemeinsam mit dem Fleisch sonstwo hin", war die einzige Rückmeldung, die auf seine vermeidlich mutigen Worte kam und mit einer kurzen Geste zog Kalina ein schmales Messer aus dem Schaft ihrer zerschlissenen Stiefel, hob es ein Stück empor. "Wem werden sie wohl glauben? Einem Anderling oder einem Menschen, mh? Soll ich schreien?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 8:50 pm
"Warum macht es dich so sauer, dass ich mir Gedanken um dich mache und dir ein besseres Leben wünsche?" hakte der Halbling nach. "Warum? Erklär es mir!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 8:53 pm
"Du hast es nicht einmal nötig zu fragen, was ich überhaupt will, weil ich ja scheinbar sowieso nur dämliche Entscheidungen fälle und nicht für mich selbst sorgen kann. Du behandelst mich als wäre ich 10 Jahre alt und du wärst für mich verantwortlich. Du redest über meinen Kopf hinweg und triffst Entscheidungen für mich. Du kennst mich nicht einmal - du hast keine Ahnung von mir und vor allem nicht von dem, was ich will. Du mischt dich in mein Leben ein und dafür, dass ich dich nicht kenne und ich dich ehrlich gesagt nicht einmal mag, ist das verdammt viel. Soll ich weitermachen oder reicht dir das erstmal?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 8:56 pm
"Nein, nein das reicht," erwiderte Grifo und ließ einen tiefen Seufzer hören, während er Kalina betrachtete. Was hatte er erwartet? Dass er das Recht dazu hatte jemandem etwas zu sagen? Dass es gut aufgenommen werden würde, wenn er - als Anderling - jemandem Ratschläge geben wollte?
"Ich wollte dir nicht dieses Gefühl geben," erklärte er ihr leise. "Ich... es liegt wohl einfach in meiner Natur Menschen helfen zu wollen. Ich. Ich werde dich fortan in Ruhe lassen. Ich dachte nur das... egal. Es ist egal was ich dachte - du verdienst es, dass man dein Leben auch in deinen Händen lässt."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 9:01 pm
"Verschwinde einfach wieder zu den anderen", gab Kalina nur zur Antwort und legte den Kopf in den Nacken, um hinauf in den dunklen Himmel zu blicken, an dem sich die letzten dunklen Wolken zeigten. Es würde nicht mehr lange dauern bis die Nacht endgültig über sie hereinbrach - bis der große, bleiche Mond auf sie hinab scheinen würde und bis sie wieder zurück zum Lager würde kehren müssen, weil es dort sicherer war als allein im Wald. Kopfschüttelnd sah sie runter auf ihre schmalen, dreckigen Finger, die sich in den Boden gegraben und die Erde neben ihr aufgewühlt hatten. "Und Grifo? Hör auf in Mitleid zu baden, nur weil du kein Mensch bist. Der Hexer heult auch nicht ständig deswegen. Du bist ein Arsch - deshalb mag ich dich nicht. Wärst du 'n Mensch, würd ich dich auch nicht mögen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 9:04 pm
Grifo wandte sich nur Kopfschüttelnd um. Das Mädchen hatte keine Ahnung und trug einen Stolz in sich, der ihr nicht zustand. Aber er hatte es versucht - mehr konnte er im Moment nicht tun und er würde sie nicht von etwas anderem überzeugen können, selbst wenn er auf allen Vieren zu ihr gekrochen kam. "Ist in Ordnung," erwiderte er noch über die Schulter und stahl sich dann zu den anderen.
"Ich habe es versucht," erklärte er zu ihnen, ehe er in sein Zelt kroch.
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 9:10 pm
Mit einem vielsagenden Blick starrte Ksawery auf die Zeltplane, die der Halbling gerade hinter sich geschlossen hatte. Ein leises Schnaufen entfuhr ihm, ehe er sich langsam erhob und aus seinem eigenen Zelt eine kleine Tasche zu Tage förderte. „Lass es dir schmecken Valeska, du hast es dir verdient“, mit diesen Worten und einen kurzen Handwink verabschiedete er sich fürs erste und ging ebenfalls Richtung Wald. Schwer zu finden war ihre Spur nicht. Sowohl Kalina wie auch Grifo hatten deutliche Spuren hinterlassen, die schließlich zu dem kleinen Fluss führten, der gut fünf Meter breit war und wohl nicht tiefer als einen Meter sein konnte. „He“, grüßte er die Jüngere lediglich, kramte kurz in seiner Tasche und warf ihr diese dann zu, „Komm, wir angeln. Wenn du schon Trübsal bläst, dann können wir währenddessen wenigstens etwas für die nächsten Tage fangen. In dem Beutel ist eine Schnur, Haken und Köder. Und zieh dir Handschuhe über, sonst schneidet dir die Sehne ins Fleisch.“ Ohne auf eine Rückmeldung zu warten, zog er seine Stiefel aus, krempelte die Hosenbeine nach oben und watete ein paar Schritte ins Wasser.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 9:16 pm
"Eigentlich hatte ich unsere ... die Soldaten da drüben beobachtet", teilte Kalina ihm mit, überrascht davon, dass es ausgerechnet Ksawery war, der ihr hinterhergekommen war und der jetzt mit einer Angel dort vorn im kleinen Fluss stand. Es sah albern aus, wie der große, breite Hexer mit einer Angel im Wasser stand, geduldig darauf starrte und hätte sie nicht gewusst, dass der in der Dunkelheit sehr gut sehen konnte, dann hätte sie wahrscheinlich darüber gelacht. Langsam zog sie die Handschuhe zu sich rüber und schob sie über die kalten Finger, bevor sie die Stiefel von den Füßen streifte und ihm über das Gras folgte - es kitzelte an den Zehen und irgendwo klang diese alte Erinnerung eine alte Saite an ihr an, die nachhallte und der sie trotzdem keinen Raum mehr geben wollte.
"Ich dachte, wir kümmern uns zuerst um sie, bevor du reden willst", schob sie nach als sie den ersten Fuß ins Wasser setzte, die Angel unschlüssig in einer Hand. "Ich will hier nicht auffallen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 9:20 pm
„Warum? Weil sie dort drüben sind und trinken? Sicherlich gibt es angenehmere Gesellschaft als betrunkene Soldaten, aber solange sie uns nichts antun wollen, sehe ich wenig Grund darin sie zu töten. Zumal wir ohnehin verschwunden sein werden, bevor sie morgen ausgenüchtert genug sind, um uns zu bemerken.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 9:23 pm
"Sie trinken nicht, das ist es ja", setzte Kalina ihm entgegen und zuckte dann schließlich mit den Schultern, weil die Diskussion mit Ksawery ihr ohnehin nichts mehr bringen würde. Dass die Männer dort drüben Dinge hatten, die sie dringend benötigten, wusste er vermutlich genauso gut wie sie selbst, aber es hatte seine Meinung nicht geändert und am Ende war er derjenige, der diese Gruppe am Leben hielt. Er entschied und sie folgten.
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 9:26 pm
„Selbst wenn – würdest sie einfach der Sicherheit halber töten? Oder weil wir die Waffen oder die Rüstungen gebrauchen können? Oder einfach weil wir in der Lage sind, sie zu töten? Selbst wenn wir sie überraschen, wären wir zahlenmäßig unterlegen, daran ändert auch die Tatsache nichts, dass ich ein Hexer bin. Auch mir kann ein verirrter Pfeil durch den Hals sausen oder ich passe in einem Moment nicht auf und um nächsten steckt eine Axt in meinem Brustbein. Oder dir. Wäre es das wert?“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 9:31 pm
"Darum geht es nicht, Ksawery. Es geht mir nicht um das bloße Risiko, sondern um ... das Tun an sich", räumte sie weit kleinlauter ein, als es ihrem Wesen sonst entsprach und hob hilflos den Blick zu dem Älteren hinauf, weil der der einzige Anhaltspunkt zu dem war, was sie immer wieder zur selben Jahreszeit einholte und was es denkbar schwer machte mit anderen zu reisen.
"Wann verschwindet das?", fragte sie stattdessen und biss sich auf die Unterlippe. "Wie lang noch bis zu einer Lösung?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 9:39 pm
„Du weißt was meine Einschätzung ist – eine Lösung wird es dafür nicht geben können. Das“, er zog ein Stück an seiner Angelschnur um die Fische anzulocken, „das ist kein Fluch den ich brechen könnte oder ein Gift das man behandeln kann. Es steckt in dir. Entweder du beherrscht dieses Verlangen, oder es beherrscht dich.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 9:48 pm
"Ich weiß ... du hast es mir damals schon gesagt. Wenn ich es nicht kann, dann musst du es tun ...", antwortete Kalina mit einem schweren Seufzen und schielte hinauf in den dunklen Himmel, weil die Geräusche der Soldaten an ihren empfindlichen Nerven zerrten und es ihr nicht einfacher machten, die Beherrschung bei sich zu halten. Noch einmal zupfte sie an den Hosenbeinen, weil sie ihr unbequem ins Fleisch schnitten und sie nicht recht zufrieden mit dem war, wie sie sie hochgebunden hatte. "Bleiben die anderen beim Feuer?", hakte sie schließlich nach und als sie Ksawerys Nicken sah, seufzte sie erleichtert, nur um im nächsten Moment zurück zum Ufer zu waten und sich dort einfach der Hose zu entledigen.
"Du hörst sie eher als ich. Sag mir einfach früh genug Bescheid, damit ich wieder mehr anziehen kann."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 9:56 pm
Er nickte nur ruhig und zog erneut an der Angelschnur, während sein Blick immer wieder von der einen Seite des Ufers zur anderen wanderte, um zu überprüfen ob irgendjemand zu nahe kam. Doch scheinbar hatten sich die Soldaten bereits zur Ruhe gelegt, vermutlich waren die meisten von Ihnen zu erschöpft vom langen Tagesmarsch gewesen, als das man noch lange irgendwelche Karten- oder Würfelspiele gespielt hätte. „Wie fühlst du dich? Abseits der überkochenden Gefühle meine ich.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 9:59 pm
"Ich würde Grifo noch immer gern weh tun", war die einfache Erklärung auf die Frage, weil es die leichteste aller Erklärungen war, die sie gerade vorbringen konnte und musterte den Älteren von der Seite her, bevor der kurze Anflug eines Lächeln über ihre Züge glitt. "Aber ich erspare dir und mir jetzt die Beleidigungen, die ich allesamt schon im Kopf durchgegangen bin. Was ist mit dir? Wie gehts dir?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 10:05 pm
„Die Bisswunde an meinem Oberschenkel macht noch ein paar Probleme, sonst ist eigentlich alles in Ordnung“, antwortete er, ehe er mit einer blitzschnellen Bewegung die Schnur zu sich zerrte und mit dem plötzlichen Ruck den Angelhaken nur noch tiefer in den Kiefer des Fisches rammte. Ein paar Sekunden später hielt er den Fang in den Händen. Eine Forelle von stolzen zweieinhalb Kilo, zumindest schätzte er diese derart ein, lag in seinen Händen und schnappte nach Wasser. Er beendete das kämpfen schnell mit einem gezielten Stich seines Messers, woraufhin der Fisch am grasigen Endes des Ufers landete. „Sorge bereitet mir nur unser Besuch in der Stadt. Wir müssen dort hin – keine Frage. Ich ebenso, ich brauche noch mindestens einen Auftrag damit wir uns anständig ausrüsten können. Aber es gibt dort eine alte Bekannte, die ich schon jahrelang nicht mehr gesehen habe und das aus gutem Grund.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 10:06 pm
"Was für eine alte Bekannte und warum bist du ihr aus dem Weg gegangen?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 10:08 pm
„Die Bürgermeisterin – ja, tatsächlich meisteRIN. Soweit ich weiß ist sie durch ihren Mann, der recht früh verstorben ist an diese Stellung gekommen und da sie die Aufgaben so nahtlos übernommen hat, hat sich wohl nie jemand wirklich beschwert. Jedenfalls hatten wir damals einen Streit über einen Auftrag und dessen Bezahlung. Das Ende vom Lied war … nun, sagen wir einfach wir sind nicht im Guten auseinander gegangen. Ich habe mir einfach etwas geschnappt, was mir damals als Gegenwert meiner Arbeit als passend erschien und sie hat versucht mir die Wache auf den Hals zu hetzen.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 10:11 pm
Kalina begann leise zu lachen und der Fuchsschwanz hinter ihr zuckte verdächtig, bevor sie die Hand hob und sacht gegen Ksawerys Arm schlug. "So hab ich dich ja gar nicht eingeschätzt. Du wirkst sonst immer ziemlich vernünftig und überdacht", kicherte sie leise und watete ein paar Schritt durchs Wasser bis sie vor ihm stehen blieb. "Was hast du dir geschnappt?", hakte sie neugierig nach. "Und die Frage ist - hast du es jetzt immer noch?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 10:19 pm
„Ich glaube du schätzt mich tollkühner ein als ich bin“, gab er zurück und sah sie einen Moment lang an. „Ich habe mir ein paar Münzen und etwas von ihrem Schmuck geschnappt. Alles was mir im ersten Moment wertvoll genug erschien, um mich für meine Arbeit zu entschädigen. Dummerweise brauchte ich derart dringend Geld, dass ich es noch am gleichen Tag an einen Hehler verkauft habe.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 10:22 pm
"Ganz ehrlich? Ich ging wirklich davon aus, dass du dir ... ich weiß nicht ... ihre Tochter geschnappt hast und das jetzt der Grund ist, weshalb Valeska bei uns ist. Dann hätte ich es verstanden, warum du so ungern die Stadt besuchen willst, aber ein bisschen Schmuck? Sie wollte nicht zahlen - geschieht ihr Recht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 10:23 pm
„Ganz meine Meinung. Aber glaub mir, du kennst diese Frau nicht. Sie ist … einfach gesagt sehr daran interessiert vergangene Schulden zu begleichen, selbst wenn sie derart lang zurückliegen wie bei mir. Du willst gar nicht wissen was ich über die letzten Jahre an Gerüchten gehört habe.“
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 1 - powitanie

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten