Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 6:23 pm
Grifo verzog das Gesicht, hob jedoch die Hände um sein Aufgeben zu signalisieren. "Schon gut, schon gut!" erwiderte er und ließ sich auf den Boden sinken. "Nun da ich uns eine prall gefüllte Börse eingebracht habe - und wir uns Pferde und dergleichen leisten können... sollten wir einmal über Kalina reden. Das hierl... das ist kein Leben für die Kleine. Wir sollten in der nächsten Stadt einen Lehrmeister oder so für sie finden, den wir bezhalen, damit sie bei ihm in die Lehre gehen kann."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 6:27 pm
Das Schweigen das daraufhin folgte, war so erdrückend, dass man meinen müsste der ohnehin schon kleine Halbling würde vollkommen im Boden versinken. Eine ganze Weile wurde kein einziges Wort gewechselt, nur die das leise Klappern des Topfes, in dem gerade der Eintopf umgerührt wurde unterbrach die ansonsten harmonische Kulisse des Waldes um sie herum. Wie Grifo darauf gekommen war, konnte sich der Hexer nicht erklären. Zwar verstand er den Grund, teilte seine Meinung jedoch nicht was das Verhalten anging, Kalina wie ein Kind zu behandeln das man nun gefälligst in eine gescheite Lehre stecken sollte. „Nun ...“ Fing er an und wollte den Halbling mit ein paar entschärfenden Worten retten, doch ihm vielen partout keine ein.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 6:29 pm
Valeska hatte den Vorschlag entgeistert mit angehört, dann Ksawery die Möglichkeit gegeben, einzuschreiten, doch der schien um Worte verlegen. Er war ein guter Kerl, aber für so etwas wirklich nicht gemacht. Also seufzte sie und kehrte ihrem Topf den Rücken. "Sie ist kein Mädchen mehr, kein dummes, junges Ding, auch, wenn sie körperlich vielleicht eher so wirken mag. Kalina ist schlau und sie weiß, wie sie überleben kann und was sie dafür tun muss."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 6:32 pm
"Ja, sie weiß was sie tun muss um zu überleben," erwiderte Grifo und nickte. "Das bestreite ich auch gar nicht - aber keiner von euch beiden kann ihr beibringen, wie man nicht nur überlebt, sondern auch lebt. Die eigene Existenz sollte kein andauernder Überlebenskampf sein. Nur weil ihr dieses Schicksal gewählt habt oder hinein gedrängt wurdet, heißt das nicht, dass es auch für sie keine alternative geben darf. Natürlich überlebt sie auf der Straße. Aber soll das ihr gesamtes Sein ausmachen? Wieso sollten wir ihr nicht die Möglichkeit geben einen Beruf zu erlernen - sesshaft zu werden?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 6:35 pm
„Das sind vernünftige Argumente, ja – aber solltest du nicht erst einmal sie fragen, ob sie das überhaupt will? Manch einer ist nicht dafür gemacht sesshaft zu sein, seinen Lebtag lang als Schneider irgendwo in einer Stube zu sitzen oder den gesamten Tag über Felder zu bestellen.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 6:36 pm
"Vielen Dank", tönte Kalinas Stimme von einem der Bäume her, wo die andere mit verschränkten Armen stand, die nassen Haare im Gesicht und die Kleider an den schmalen Körper geklebt, den sie ihr eigen nannte. Sie hatte sich nicht die Mühe gemacht, sich selbst die Zeit zum Trocknen zu geben, weil sie bereits Soldaten gehört hatte, die sich ihnen genähert hatten und die sie nur wenige Augenblicke später hinter ein paar Büschen verborgen hatte beobachten können. Es war zu riskant gewesen sich zu ihnen rüber zu schleichen, um von ihnen ein paar Decken oder Münzen zu stehlen, aber gern hätte sie es wenigstens versucht - vernünftigerweise war sie umgekehrt und zurück zu den anderen getreten, nur um gerade eine Diskussion über sie selbst mitzuhören, die ganz offensichtlich nur dann geführt werden konnte, wenn sie selbst weit weg war.
"Ich weiß, was ich tue, Grifo. Nur, weil du Heiler bist, gibt dir das noch lange nicht das Recht zu entscheiden, was genau für mich das Richtige ist", setzte sie dann weit schärfer nach und verengte die Augen. "Also halt dich aus meinem Leben raus."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 6:38 pm
Ein väterlicher, sanfter Zug stahl sich in Grifos Gesicht. "Verzeih meine Liebe," erwiderte er leise. "Ich hatte nicht vor dich vor vollendete Tatsache zu stellen. Aber manchmal ist es eben gut, wenn auch jemand anders einem Wege aufweist, die man selbst vielleicht gar nicht gesehen hat." Er betrachtete das junge Mädchen von oben bis unten und nickte dann. "Womöglich war es nicht angemessen von mir, aber ich fühle mich für dich verantwortlich. Ich bin dein Freund und will nur dein Bestes."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 6:40 pm
"Du kennst mich doch gar nicht!", fuhr Kalina lediglich auf, weil diese sanfte Art mit ihr zu reden ihr vorkam, als wäre sie ein durchgegangenes Pferd und nicht ein vernünftig denkender Mensch, der bislang an der Seite eines Monsterschlächters überlebt hatte. "Du bist seit einem Jahr bei uns! Du weißt nichts! über uns! Nichts!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 6:44 pm
Grifo sah sie wie vom Blitz getroffen an, nickte dann aber. "Da hast du Recht. Ich weiß nichts über euch.." er stand langsam auf und klopfte sich den Staub von der Hose. Sie hatte Recht - er war erst vor einem Jahr zu ihnen gestoßen. Die beiden Mädchen hatten den schwer verletzten Hexer quasi auf seiner Türschwelle fallen lassen und er hatte sich um ihn gekümmert. Das sich der Halbling-Heiler nun auch noch um einen Mutanten und Dunkelmagier kümmerte hatte das Fass in seinem kleinen Dorf, in dem es unlängst einen zweiten, menschlichen Heiler gab, zum überlaufen gebracht. Er hatte mit der kleinen Truppe fliehen müssen und seitdem....
"Ich hätte mich nicht einmischen dürfen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 6:51 pm
„Es war gut gemeint, nur die Umsetzung war … beschissen“, versuchte der Hexer beide Seiten ein wenig zu beschwichtigen, auch wenn er nicht sagen konnte ob dies wirklich hilfreich war. „Am Wasser unten sind Soldaten, oder?“ Fragte er Kalina schließlich um das Thema ein wenig umzuleiten. Sie waren recht gut hörbar, zumindest für seine Ohren, stapften voller Elan durch das hohe Gras und das heruntergefallene Laub und warfen sich dabei gegenseitig in gleichem Maße obszöne Witze und Beleidigungen zu.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 6:53 pm
"Ich scheiß auf sein gut gemeint!", setzte Kalina dem größeren Hexer nur entgegen und zeigte sich wenig beeindruckt von dem Versuch irgendetwas zu beschwichtigen, was für heute sowieso gelaufen war. Der Appetit war ihr nach dieser Diskussion ein für allemal vergangen und wenn sie ehrlich war, dann wollte sie nicht einmal mehr zu dem Rest der Gruppe endgültig zurücktreten und sich an das Feuer sinken lassen, so sehr sie auch nach dem Bad fror.
"Sind sie. Zwanzig - gut ausgerüstet und mit sehr wenig Alkohol."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 6:55 pm
„Hör zu, ich verstehe das dich gerade wütend bist – aber eine Lungenentzündung wird dir dabei kaum hilfreich sein. Wenn es dir danach besser geht, schlag ihn oder tritt ihm in die Seite. Aber dieses grollen bringt keinem von uns etwas.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 6:57 pm
"Hey!" rief Griffo auf. "Niemand tritt den Halbling!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 7:00 pm
"Geh mal in die nächste Stadt, Grifo. Ich bin mir ziemlich sicher, ich finde ganz viele unglaublich nette Leute, die allesamt sehr viel Spaß dabei haben werden, den Halbling zu treten", grollte Kalina lediglich und schüttelte den Kopf, beinahe froh darüber in der nächsten Stadt allein sein zu können, so sehr es ihr auch davor graute, was Grifo dann erneut für sie entschied, weil an diesem Abend ja jeder so tun wollte, als wüsste er, was besser für sie wäre - außer ihr selbst natürlich. "Ich werd noch nicht einmal Geld dafür brauchen. Das werden sie ganz freiwillig machen", schob sie nach als sie zurück zum Feuer kehrte und sich weit entfernt von dem Halbing auf den Boden sinken ließ.
"Vielleicht hab ich ja noch die richtige Stimmung dafür, wenn wir ankommen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 7:02 pm
Grifo wurde kreidebleich. "Bloede d'hoine", flüsterte er und stand auf. "Ich geh schlafen. Mir ist der Appetit vergangen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 7:05 pm
"Na dann kippe ich das Bärenzeug jetzt weg oder wie?" Valeska hatte dem ganzen gelauscht, sich nicht eingemischt, aber gerade stand es ihr bis oben. "Ihr setzt euch und esst, es ist mir herzlich egal, wer wen tritt oder wer es gut meinte und wen er als nächstes der Meute vorwerfen will. Ihr habt Hunger, ihr seid gereizt, du bist nass, Kalina und um es gelinde auszudrücken, krank nicht sehr verträglich. Die Soldaten sind noch weit weg, sonst würde Ksawery uns nicht hier herumlungern lassen und ich stand für dieses Vieh heute Stunden im Wald - Setzt. Euch."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 7:06 pm
Grifo blieb mitten in der Bewegung stehen und seufzte tief ehe er sich umwandte. "Na gut..." grummelte er. "Du kannst mich vielleicht dazu zwingen das Zeug zu essen, aber du kannst mich nicht dazu zwingen, dass es mir schmeckt!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 7:06 pm
"Mir ist schnurz, ob es dir schmeckt, Grifo, solange du nicht verhungerst, habe ich mein Ziel erreicht."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 7:08 pm
"Dann genieße deinen Triumph, während ich dich böse beim Suppenessen anfunkel!" erwiderte der Halbling trotzig und tunkte den Löffel in die Schüssel, die ihm die Freundin in die Finger gedrückt hatte. Er stopfte sich den ersten Löffel in den Mund. Dann den zweiten. Und den dritten. "Verdammt..." grummelte er. "Aber du kannst mich nicht zwingen, dass ich zugebe, dass das gut schmeckt!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 7:10 pm
"Auch das interessiert mich nicht." Valeska zuckte die Schultern, konnte sich aber das Grinsen schwer verkneifen, bevor sie sich zu Kalina umwandte. "Ich nehme nur leere Schüsseln zurück", informierte sie kurz und ließ sich mit ihrer eigenen neben die Jüngere fallen. Der Hexer war alt genug, um sich selbst zu nehmen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 7:14 pm
Mit einem schmunzeln nahm sich Ksawery eine Schüssel und fing an, den Eintopf zu löffeln. Tatsächlich schmeckte dieser, zusammen mit den Gewürzen des Halblings und den paar Gemüsestücken die sie noch hatten, ganz gut, in jedem Falle besser als das, was sie in den letzten Tagen zu sich genommen hatten. „Wisst ihr“, murmelte er zwischen zwei Bissen und wischte sich dann über den Bart. „Mit dem Geld könnten wir euch auch ein paar Waffen besorgen. Gerade in Städten, wenn wir uns aufteilen und eine Weile nicht sehen wäre es vermutlich sinnvoller, ihr hättet welche bei euch.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 7:16 pm
"Du brauchst ein neues Silberschwert", bemerkte Kalina und sah rüber zu dem kleinen Korb mit den Trüffeln. "Dein Altes war schon vor einem halben Jahr ziemlich kaputt und wir könnten dir mit dem Erlös vom Trüffelverkauf und den Trophäen eins kaufen. In der Stadt findest du sicher ein halbes Jahr Arbeit bis es fertig ist."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 7:16 pm
"Waffen..." echote Grifo und verzog das Gesicht. "Danke, aber ich passe - eine Waffe bringt mich mehr in Gefahr, als das sie mich schützt. Ich kann mit Waffen nicht umgehen, noch dazu sehen Leute es nicht gern, wenn Anderlinge mit Waffen am Gürtel durch die Gegend spazieren. Es würde sie viel mehr provozieren - meine Heilerschärpe und die Zange an meinem Gürtel gelten mir mehr als Schutz. Denn auch in großen Städten braucht man Bader. Einem Arzt wird in der Regel eher weniger etwas angetan."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 7:19 pm
„Das mag wohl sein“, stimmte er Kalina zu. „Allerdings werde ich hier in der Gegend niemanden finden, der mit ein ordentliches Schwert anfertigen kann. Die meisten Schmiede sind darauf versessen Schauschwerter für stolzierende Gockel anzufertigen, die damit höchstens ihre Salami schneiden werden, nicht aber Bäuche anderer Menschen, geschweige denn Monster. Und bis Mahakam ist es zu weit, zumindest für dieses Jahr. Fürs erste wird es also noch taugen müssen.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - powitanie

am Sa Nov 03, 2018 7:26 pm
"Blödsinn, Ksawery. Der nächste Vampir lässt dir das Ding brechen - von 'ner Nekrophage oder einem Ghoul ganz zu schweigen und ich erinnere dich daran, dass wir gerade Krieg haben. Es gibt Dutzende - die Soldaten haben von einem Wasserweib in den Sümpfen gesprochen und das brüchige Silber da geht vielleicht noch bei Ertrunkenen klar, aber nicht bei mehr", setzte Kalina ihm zwischen zwei Bissen zähem Fleisch entgegen und blinzelte über den erstaunten Blick. "Was denn? Dachtest du im Ernst, ich hab über neun Jahre nicht aufgepasst?"
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 1 - powitanie

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten