Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 2863
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Di Sep 26, 2017 8:39 pm
"Ich werde Lorenzo bitten mich zu begleiten," versprach Chadim und richtete sich langsam auf. Das alles durfte doch nicht wahr sein - Hiobsbotschaften ohne Ende und nun begann Emerson auch noch gegen seinen eigenen selbstauferlegten Kodex zu arbeiten. Aber er würde nicht dagegen sprechen - weder war er dumm genug dies zu tun, noch würde es irgendetwas bringen. Emerson würde seine Gründe haben und es würden verdammt gute sein - der andere hätte sonst niemals alte Regeln über Bord geworfen.
"Komm zur Dämmerung wieder - dann werde ich alles haben. Irgendwie."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3587
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 8:29 pm
Der Abend war hereingebrochen, als alle wieder zurückkehrten und Eleonora hatte es - trotz besseren Wissens - nicht geschafft, sich noch etwas Erholung zu gönnen. Sie hatte alle Hebel in Bewegung gesetzt, herauszufinden, wo Alisander sich genau aufhielt, wie er nun aussehen mochte und noch so viele andere Dinge. Sie ahnte, es würde nicht genug sein, aber für Livio musste es nun reichen, was sie hatten.
Auch Chadim und Lorenzo waren zurück in der Bruderschaft, ersterer schon seit Stunden verschanzt in seiner Heilerstube, während Faye sich um die Verletzten gekümmert hatte, die neu eintrafen; man mochte es glauben oder nicht, das Leben innerhalb der Mauern ging weiter. Es gab Trainingsunfälle und Aufträge und alleine schon aufgrund des Mangels an vielen Assasinen wurden die, die noch vorhanden waren, gehätschelt und gepflegt, damit sie keine bleibenden Schäden davon trugen.
Emerson kehrte als letzter zurück und Elli sah ihm entgegen, die er über den Hof eilte, während sie auf ihrem Platz sitzen blieb, unten auf einem Mauervorsprung.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3472
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 8:39 pm
Es war einer der Luftzüge, die sie verrieten und ihn sich herumdrehen ließen, einen Moment brauchend bis seine Augen sich an das Dunkel gewöhnt hatten, das außerhalb von Fackeln und Kerzen in der Stadt hier herrschte. Sie hatten bislang nur wenig Zeit gehabt, um über das zu sprechen, was eigentlich vorgefallen war und wie es ihr damit ging - sie hatten genau so agiert, wie sie es immer taten und sie hatten die Angst um den anderen, die Sorge darum, ihn vielleicht zu verlieren nicht an sich herankommen lassen, weil Aktion immer besser als pure Reaktion gewesen war. Sie hatten allesamt gelernt, dass persönliche Gefühle eine Mission nicht gefährden durften und keiner von ihnen war wirklich gut darin einen anderen näher an sich herankommen zu lassen. Bislang war es bei den Wenigsten gut geendet, wenn sie es trotzdem getan hatten.
"Wie geht es dir?", war seine erste Frage, weil er wusste, sie hatte getan, was sie konnte, um Alisander zu finden. Was Livios Zustand anging, lag es jetzt nicht mehr in ihrer Hand.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3587
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 8:42 pm
"Mir?", hakte sie nach und sah zu Emerson auf, die Beine wieder auf den Boden stellend, um einen sicheren Sitz auf der Mauer zu haben und zuckte die Schultern, ein schmales Lächeln auf den Lippen. "Mir geht es gut, Em - und nein, ich lüge dich nicht an. Mir geht es gut. Ich mache mir Sorgen, aber wir alle kennen das Leben, das wir führen. Alles andere, was übrig bleibt, ist Wut auf mich selbst. Aber damit muss ich Leben."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3472
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 8:45 pm
"Warum?", setzte er die Frage nach und zog sich ebenfalls auf der Mauer hoch, um neben ihr einen Platz zu finden. Diesen kurzen Moment würden sie haben, bevor der Rest der Bruderschaft und mit ihr die Organisation dieses kommenden Krieges gegen Alisander und seine Templer sie beide wieder einholen würden. "Weil wir Alisander damals nicht gleich ermordet haben oder weil er soweit gekommen bist und wir keine Alternative hatten, um es zu verhindern?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3587
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 8:47 pm
"Weil es meine Aufgabe war, ihn zu töten", erwiderte sie schlicht. "Meine und niemandes sonst und ich habe sie nicht erfüllt. Sag jetzt nicht, das hätte jedem passieren können, Em. Es hätte nicht sein dürfen. So ein Schnitzer und das nach all den Jahren, die ich in die Arbeit investiert habe. Livio hat sich auf mich verlassen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3472
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 8:52 pm
"Hätte, wäre, sollte zählt nicht zu unserem Leben, Elli", erinnerte er sie. "Vielleicht hätten wir Vieles verändern oder verhindern können, wenn du ihn getötet hättest, als du die Gelegenheit gehabt hast. Er lebt jetzt und wir werden es auch jetzt beenden."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3587
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 8:58 pm
"Du bist gut in 'hätte, wäre, sollte'", gab Eleonora zurück und ließ sich von den Worten nicht sichtlich ablenken. "Und es ist ein Fakt: es ist mein Verfehlen und ich muss es richten."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3472
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:00 pm
"Dafür müssen wir erst einmal überhaupt an ihn herankommen. Er wird nicht dumm genug sein und einen zweiten direkten Angriff direkt auf uns begleiten, auch wenn er vermutet, dass du dich bei uns befindest und er wahrscheinlich deinen Kopf zuerst haben will, nachdem er Livio ausgeschaltet hat. Er wird mit allem, was für uns typisch ist, rechnen und genau das werden wir ihm nicht geben. Wir müssen offensichtliche Fehler machen - so tun, als wüssten wir von nichts."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3587
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:01 pm
"Wir haben keine unbekannten Gesichter mehr", gab Elli zu bedenken und sah zu Emerson hinüber.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3472
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:08 pm
"Unbekannten Gesichtern traut er nicht. Dann könnten wir uns auch sofort vor ihn stellen und ihm damit drohen, dass wir ihn töten wollen. Wir müssen darauf warten, dass er selbst aktiv wird und uns bis dahin so gut wie es geht vorbereiten. Wir haben zwei Magier bei uns - er hat eine Horde von Templern", gab er zurück und zuckte mit den Schultern, den Blick hinauf in den Sternenhimmel richtend und dann schließlich leise seufzend, weil dieser ganze Plan so riskant war.
"Er rechnet damit, dass er angegriffen wird. Dass wir ihn und seine Templer ermorden und uns ihm dann zuwenden. Das, womit er nicht rechnet, ist dass das Haus der Bruderschaft vorbereitet wird und dass wir die anderen Bruderschaften ins Vertrauen ziehen, aber dafür müssen wir entweder zu ihnen oder sie zu uns. Ich weiß noch nicht, was sinnvoller ist."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3587
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:09 pm
"Wenn wir sie alle hierher holen, dann könnte er uns mit einem gezielten Schlag auslöschen. Uns alle. Er hätte erreicht, was er wollte. Wenn wir gehen ... würden wir die Bruderschaft zurücklassen. Erneut. Septims Herz würde bluten und das alles, weil eine Assasinin ihre Arbeit nicht erledigt hat - vielleicht würde er mich auch vorher umbringen. Ich stehe für alles, was er hier nicht will."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2863
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:16 pm
"Ich werde reisen," erklärte Septim, der wie aus dem Nichts hinter den beiden aufgetaucht zu sein schien. "Wir müssen Einigkeit beweisen - ich muss die Assassinen davon überzeugen, dass wir gemeinsam gegen diese Übel angehen können. Der Verrat aus unseren eigenen Reihen wird schwer wiegen und für Unmut sorgen. Es wird nicht reichen, wenn irgend einer an meiner statt dorthin reist..." Septim strich sich über die müden Augen.
"Und bevor ihr etwas sagt - ja es muss sein. Und ich werde im Verborgenen Reisen - dafür benötige ich jedoch Fayes Hilfe. Sie muss mir eine magische Verkleidung anfertigen - und einer aus unserem Orden wird meinen Platz hier einnehmen müssen, damit Alisander nicht misstrauisch wird falls er Spione in der Stadt hat."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3472
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:18 pm
"Und sobald der nächste Templer um die Ecke kommt ist es vorbei mit Verkleidung. Dazu kommt, dass du im schlimmsten Fall von den anderen nicht rechtzeitig erkannt wirst und sie dich töten, bevor sie dich fragen, ob du zufälligerweise der Großmeister dieses Ordens bist. Ich halte das für eine schlechte Idee."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3587
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:20 pm
"Wir brauchen einen neutralen Ort - für alle."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2863
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:21 pm
"Ein neutraler Ort?" hakte Septim nach und schüttelte den Kopf.
"Wenn Alisander auch nur einen Spion hat - einen einzigen Sympathisanten in der Bruderschaft, dann kann er uns dort ebenfalls alle töten. Er hat schon früher die Ordensführer manipuliert. Er mag tief gefallen sein, aber seine Versprechen von Macht und Gold wirken nicht immer fehl. Wenn wir verraten werden, dann wird der Orden auf einen Schlag zerstört."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3472
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:24 pm
"Und ich wiederhole erneut. Nimm er uns den Großmeister, macht er uns handlungsunfähig. Alleingänge nützen uns also nichts - vor allem nicht angesichts der Gefahr, die für jeden ausgeht, der allein zu den Bruderschaften unterwegs ist. Wir schicken also mehrere unserer Leute zur gleichen Zeit an einzelne Bruderschaften. Damit minimieren wir zumindest das Risiko."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2863
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:28 pm
"Ich verabscheue es andere einer Gefahr auszusetzen, die ich in diesem Fall nicht bereit bin selbst einzugehen. Aber du hast vermutlich Recht - es ist der einfachste und schnellste Weg. Aber - du wirst nicht dazu gehören Emerson. Ich brauche dich hier in Kaladir!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3472
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:30 pm
"Und du wirst zur Bruderschaft im Süden gehen. Von ihnen wird uns niemand an Alisander verraten, weil er gegen den Kodex und das Kredo arbeitet und es ist weit genug weg von ihm, um für dich keine Gefahr zu bieten."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3587
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:32 pm
"Wichtig ist, dass wir so wenig Angriffsfläche wie möglich bieten", fasste Eleonora zusammen und sah von einem zum anderen, weil diese ewigen Diskussionen sie mürbe machten uns sie alle ihre Nerven beisammen brauchte, für das, was vor ihnen lag. "Septim, du bist zu wichtig, um dich in große Gefahr zu bringen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2863
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:36 pm
"Kein Mensch ist wichtiger als ein anderer Eleonora - es ist nur der Glaube der Menschen, der ihnen diese Bürde auferlegt", erklärte Septim. Sein Blick glitt von Eleonora zu Emerson und wieder zurück, ehe er langsam nickte. "Aber ihr habt Recht - mein Tod würde einiges an Unbill hervorrufen. Unbill, der die Bruderschaft sehr schwächen würde. Außerdem gibt es im Süden einige alte Aufzeichnungen über unseren Orden. Vielleicht finde ich dort ja Informationen, die uns im Kampf gegen Alisander und seine Templer helfen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3587
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:40 pm
"Was hab ich grad gesagt ...?", stöhnte Eleonora und war kurz davor, Septim an den Hals zu gehen und ihn zu schütteln. Er war so alt, hatte so viel Wissen und Talent bewiesen und war immer noch am Leben und trotzdem schien er nicht wahr haben zu wollen, welchen Wert er für die gesamten Bruderschaften hatte. Dummkopf.
Diesmal jedoch stand sie auf und neigte kurz den Kopf vor Septim. "Ich entschuldige mich für mein Verfehlen, was Alisander angeht und ich verspreche dir, er wird sterben." Weil sich die Diskussion aber nur noch im Kreis drehte, wandte sie sich ab und ging davon. Es gab noch Dinge, die Septim mit Emerson besprechen musste und für ihre Ohren war das nicht bestimmt - je weniger sie wusste, umso besser, sollte sie gefangen genommen werden. Alisander würde nicht zögern, sie für jede Information leiden zu lassen, die er auch nur erahnen konnte.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2863
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:46 pm
"Ich werde innerhalb der nächsten Tage in den Süden aufbrechen Emerson," erklärte Septim leise und ließ sich auf einen Stuhl sinken. "Du indest wirst hier bleiben und das Hauptquartier sichern - triff dafür alle Maßnahmen, die du für notwendig hälst. Eines jedoch ist sehr wichtig Emerson, also höre mir genau zu. Hinter der Wand meines Arbeitszimmers befindet sich ein weiterer Raum. Hier befinden sich Aufzeichnungen des gesamten Ordens - Schriftstücke zu unseren Klingen, das Kredo und dutzende weitere Bücher. Aufzeichnungen aus Jahrhunderten, die von einem Großmeister zum nächsten weitergegeben werden. Du musst dafür sorgen, dass sie zerstört werden wenn dieser Orden hier fällt. Es muss sich alles zu Asche verwandeln, ehe Alisander oder die Templer es in die Hände bekommen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3472
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:50 pm
"Mach dir keine Sorgen. Ich werde alles vernichten, bevor Alisander es bekommt", versprach er lediglich mit einem kurzen Nicken und stieß sich von seinem Platz ab, um vor Septim aufrecht stehen zu können. Er machte sich nicht die Mühe, ihm zu versichern, dass alles davon noch da sein würde, wenn er aus dem Süden zurückkehren würde, weil die Templer jetzt bestimmt nicht binnen einiger weniger Wochen von Nykara weiter nach Kaladir ziehen würden - es brachte Septim keine Versicherung, dass der Verräter nicht an Informationen gelangen würde und es würde ihn auch nicht beruhigen.
"Ich werde mich morgen mit Ari und Faye darüber unterhalten. Sie können uns dahingehend am Besten helfen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2863
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 14

am Do Sep 28, 2017 9:52 pm
"Gut. Es wäre ein schwerer Verlust, aber besser dieses Wissen ginge verloren als es diesen Bastarden zu überlassen. Wir werden Alisander töten müssen Emerson - ihn und all die, die ihn unterstützen. Ich verlasse mich auf dich. Und ich indes werde vorsichtig reisen und ohne Schaden wiederkommen. Und hoffentlich, wenn alles gut geht, werde ich Antworten auf einige Fragen haben die mich schon lange umtreiben."
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 14

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten