Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 10:39 pm
"Dann habe ich jetzt was zu tun für dich", entschied Elli und zog die Kleine auf die Füße, ohne auf eine Reaktion zu warten. "Komm."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 10:40 pm
Neugierig hopste sie vom Bett und schnappte nach Ellis Hand, die kleinen Finger darum schlingend und zu der anderen hinauf blickend. "Ari wollte mir was beibringen, aber das hat er noch gar nicht wirklich. Der wirkt immer so als wär er froh mich los zu sein, dabei ist er noch gar nicht so alt."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 10:41 pm
"Oh, ich hab was, mit dem du Emerson dafür beeindrucken kannst", lockte Eleonora und führte das Mädchen nach draußen und in einen abgeschiedenen Innenhof.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 10:41 pm
"Möglich," erwiderte Walerian und nickte. "Aber ich glaube dennoch, dass ich gutes bewirken kann von der Stellung auf der ich bin - mehr Gutes, als es ein Gemeiner jemals könnte. Die Welt ist nun einmal wie sie ist und weder du, noch ich werden etwas daran ändern. Aber wir können versuchen das beste daraus zu machen. Es ist wie es ist..." er schloss für einen kurzen Moment die Augen.
"Du bist ein abtrünniger Magier und ich bin ein Prinz. Aber wir können dennoch das Beste daraus machen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 10:42 pm
"Was denn?", hakte Linea hoffnungsvoll nach.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 10:43 pm
"Du wirst lernen, dich zu verteidigen - oder die Törtchen. Was, das ist erst mal egal. Denk dir einfach, du hast einen Korb voll von den Leckereien und ich will ihn dir abnehmen. Das hier ..." Sie gab der Kleineren einen Apfel, den sie von einem nahen Baum stibitzte. Er war runzlig und alt, aber er würde taugen "ist dein Törtchen. Fang an - alles ist erlaubt, um es mich nicht erwischen zu lassen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am So Nov 26, 2017 4:17 pm
Cassian blätterte noch einmal die Blätter mit seinen Notizen durch, strich über die mit Wachs eingerieben Seiten und betrachtete durch den Zerrspiegel, der seine Welt war die fein geschwungenen Linien und Anmerkungen. Für jeden anderen mochten die Blätter unbeschrieben und nur ein wenig abgegriffen aussehen, aber dank seinen Augen vermochte er das Geheimnis der Blätter zu erkennen. Auch Lyra war dazu in der Lage, hatte sie den Zauber doch ersonnen, der ihm sein Augenlicht zurückgegeben hatte, aber Cassian bezweifelte, dass jemand außer ihr die Methode zu lüften vermochte.
Er wartete noch einige weitere Sekunden, ehe von Innen die Aufforderung kam er solle eintreten. Mit einem kurzen, knappen nicken steckte der Magier die Papiere in die Ledertasche, klappte diese zu und betrat den Raum. "Herrin, ich habe einige außerordentliche Entdeckungen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am So Nov 26, 2017 4:28 pm
Die letzten Tage waren eine mühselige Angelegenheit gewesen. Die Bruderschaft im Schloss machte es schwer zu helfen - sie verschwanden immer wieder von der Bildfläche und nicht ein einziger der Spione hatte ihnen weit genug folgen können, um damit irgendeine Information zu bekommen. Dazu kam die endlose Diskussion über jenen Bettelmönch, welcher dreist genug gewesen war, ein Haus innerhalb der Stadt zu verlangen, um dort die Armen versorgen zu können. Ein kläglicher Wunsch nach eigener Macht, der in Lyra selbst nicht viel mehr als Argwohn geweckt hatte - ihren und De Veres gleich mit, was sie noch viel mehr verärgert hatte, weil dies der erste Augenblick gewesen war, an dem sie einander einig waren.
Als sich jetzt die Tür zu ihrem Arbeitszimmer öffnete, huschte nur kurz ein Lächeln über ihre Züge, bevor sie die Papiere zusammen legte, um sich auf das Gespräch zu konzentrieren. Cassian störte nur selten ohne einen wirklichen Grund und während der letzten neun Jahre hatte sie gelernt ihm zu vertrauen. Er war loyal - absolut und vollkommen, was der Grund dafür, dass sie ihm einige wichtige Angelegenheiten anvertraut hatte.
"Was gibt es, Cassian?", hakte sie nach. "Was hast du herausgefunden?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am So Nov 26, 2017 4:33 pm
"Ich habe euch erzählt, was damals im Orden von Kaladir geschehen ist? Was wirklich geschehen ist?" hakte der Luftmagier nach und schob die Tasche mit den Notizen noch einmal in seiner Armbeuge zurecht. "Damals, als sie Faye mit Magie vollgepumpt haben, taten sie das ja nicht einfach so, sondern nutzten ein Artefakt. Ich weiß zwar nicht, wo es heutzutage ist, ob verschollen oder zerstört, aber ich habe einige Berechnungen angestellt und ich könnte vielleicht wissen wo es ein weiteres dieser Artefakte gibt. Zumindest wenn ich den Stand der Sterne richtig ermittelt - und noch wichtiger - richtig interpretiert habe. Der Laa steht in diesem Monat sehr hoch und schneidet sich mit dem Juren, ein ungewöhnliches Sternbild, aber das gleiche was damals auftrat, als auch das erste Artefakt gefunden wurde.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am So Nov 26, 2017 4:38 pm
"Das Letzte, was wir wollen sollten, ist einen weiteren Magier mit so viel Energie zu füttern bis er sie kaum mehr tragen kann. Wir beide wissen, was der Grund dafür gewesen ist, dass die Angelegenheiten im Zirkel von Kaladir schief gegangen sind und eine dieser Angelegenheiten waren die Nutzungen von Artefakten", setzte Lyra ihm noch im ersten Moment entgegen und bot ihm einen Platz bei ihrem Schreibtisch an. Der Zirkel in Kaladir, Fayes Rebellion - es zog sich beständig durch die neue Geschichte der Magier und noch heute konnte Lyra nicht sagen, ob sie darüber glücklich sein sollte oder nicht.
"Weshalb haben sie Faye damals mit so viel Magie gefüttert? Welchen Grund hatte es?", hakte sie nach. "Sie werden wohl kaum allein auf den Gedanken gekommen sein wahllos eine Magierin mit Magie zu füttern, damit sie Elementare und ähnliche Schrecken herauf beschwört - nur damit sie existierten?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am So Nov 26, 2017 4:45 pm
"Die Antwort ist so einfach wie banal," erklärte Cassian und ließ sich neben Lyra an einen der Tische sinken, auf welchem er schließlich auch die Tasche drapierte. "Und sie lautet: Macht. Die Templer in Kaladir gehörten zu denen, die am wenigsten über uns Magier bestimmten - im ganzen Land gab es wohl keinen freieren Orden als den unseren. Dazu kommt, dass die Templer, die bei uns waren nicht über solch eine Macht verfügten, wie hier in der Hauptstadt. Ich war nicht eingeweiht in die Pläne des Rates - aber Faye war eine ihrer Mitglieder - was ich jedoch weiß ist, dass sie wohl vorhatten die Templer zu unterwerfen und diese als Marionetten zu nutzen. Faye hatte sich freiwillig gemeldet, oder sie wurde überredet, so genau kann man das heute wohl nicht mehr sagen. Aber sie wollte jede Fessel abwerfen, in der Lage sein den Geist eines Tempels zu übermannen. Und dazu schien dieses Artefakt durchaus in der Lage zu sein, wenn man einem Magier nur genug Magie über das kleine Ding zuführte... aber Faye schien damals die Sache nicht so gut zu vertragen wie sie dachte und der Rat wollte mit dem Experiment nicht aufhören, zumindest sagte sie mir das. Ich glaube ja vielmehr, dass der Rat ihr Vorschriften machen wollte woraufhin sie begann dem Rat zu drohen, was zu ihrer Gefangenschaft führte. Wieso ich euch all das erzähle ist folgendes - was, wenn Faye dieses neue Artefakt finden und zu Ende führen will, was sie einst begonnen hat? Die Energie von Aristeas oder diesem kleinen Mädchen könnte ausreichen, um das letzte Schloss zu öffnen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Di Nov 28, 2017 7:38 pm
Lyra wartete geduldig die lange Erklärung des anderen ab und betrachtete ruhig sein Gesicht, die magischen Augen, die für ihn die einzige Variante waren, wie er noch sehen konnte - solange zumindest bis De Vere in seine Reichweite kam.
"Ich gehe nicht davon aus, dass Faye mit diesem Artefakt Unfug beginnen möchte, geschweige denn, dass sie überhaupt Kenntnis davon hat", beantwortete sie dann schließlich Cassians Vorwurf und lächelte milde über die Abneigung, die er der anderen entgegen brachte. "Sie mag ein Unruheherd sein, aber für den Augenblick ist sie beschäftigt damit die Wunden ihrer Freunde zu verarzten und sich um die Ausbildung eines kleinen Mädchens zu kümmern. Einmal davon abgesehen, dass ich nicht glaube, dass die Bruderschaft ihr etwas ähnliches würde durchgehen lassen", fuhr sie ruhig fort und legte die Hände auf den Tisch, die Finger ineinander verschränkend.
"Ich glaube nicht, dass sie noch viel mit den Magiern und den Zirkeln, geschweige denn mit ihrer eigenen Vergangenheit zu tun haben möchte. Aber falls du sicher gehen möchtest, dann tu dir keinen Zwang an und lerne sie aufs Neue kennen. Versichere dich, dass sie nicht mehr diejenige ist, die du einst kanntest. Ich bin mir sicher, es würde euch beiden gut tun."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Di Nov 28, 2017 7:43 pm
"Ist das ein Befehl?" hakte Cassian nach und legte den Kopf schräg, den Blick seiner künstlichen, ganz und gar blauen Augen fest auf seine Herrin gerichtet. Wenn es kein Befehl war, würde er es wohl nicht tun. Zumindest nicht vorerst. Der Stachel ihres Verrats saß noch immer tief und die Wunde hatte geeitert, war abgestorben und er fürchtete sich davon an dem Pfahl zu rütteln, der das Loch verschloss.
"Sollten wir... das Artefakt nicht bergen?" fügte er schließlich anbei, da Lyra zu diesem Thema nicht weiter gesagt hatte.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Di Nov 28, 2017 7:51 pm
"Nein - es ist kein Befehl, Cassian", amüsierte sich Lyra, weil sie die Thematik um die rebellierende Luft-Magierin nicht zum ersten Mal miteinander führten und weil ihre Meinungen diesbezüglich sehr weit auseinander gingen. Es war nicht so, als verstünde sie nicht, weshalb Cassian so über die andere dachte und weshalb er von Faye so denkbar wenig hielt, aber er musste darüber hinweg kommen. Es gab mehr als diese Feindschaft, die nur einseitig bestand, weil es Faye nur unangenehm war ihm zu begegnen - er sich aber jedes Mal im Feindeslager glaubte.
"Ich habe nicht vor, dieses Artefakt der Kirche zu überlassen, damit die Templer versorgt werden, falls du das meintest. Aber wir werden es nicht bergen, weil von Faye eine Gefahr ausgehen könnte."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Di Nov 28, 2017 7:53 pm
Es grenzte wirklich an Teufelswerk. Jedes Mal, wenn sie versuchte, Emerson zu erwischen - möglichst so, dass niemand aus dem Schloss sie dabei erwischte - war er nicht da. Das Zimmer war verlassen, seine Arbeitsstätte aus reiner Vorsicht so aufgeräumt, dass sie ihm nicht einmal wagte, eine verschlüsselte Nachricht da zu lassen. Sie sehnte sich danach, sich frei durch die Stadt bewegen zu können, in Gassen unterzutauchen, getarnt als harmlose, junge Passantin auf dem Weg zu den Marktständen. Doch nichts dergleichen war gerade möglich, in der Rolle, in der sie sich befand.
Rasch knickste sie, als eine der Ladys vorbei kam und wandte den Blick ab, dann wartete sie, lauschte auf die Schritte, bis sie verklungen waren und eilte dann weiter. Gab es denn niemanden, dem er vertraute, dem sie die Worte mit auf den Weg geben konnte ...? Aber die Magierin, die sie schon ein paar Mal gesehen hatte, war zu auffällig. Ein Gespräch mit ihr würde sie nur in Verruf bringen. Der Heiler schien ihr zu geschwätzig und was die anderen anging ... sie sollte gar nicht erst in deren Nähe gesehen werden.
Der Zufall kam ihr zu Hilfe - oder er rannte sie um. Geradewegs in ihre zierliche Gestalt hinein und warf sie zu Boden.
"He!", protestierte sie und landete auf ihrem Hinterteil, glücklicherweise gut gepolstert mit teurem Stoff.
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 24
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Di Nov 28, 2017 8:08 pm
„He“, erwiderte Ari selbst in einem nicht minder überraschten Tonfall, sah dann zu Boden und erkannte, wen er da eigentlich umgerannt hatte. Eine recht junge Hofdame, die ihrerseits reichlich irritiert schaute, scheinbar etwas ungläubig darüber, wie unglaublich tölpelhaft der junge Zauberweber sich verhalten hatte. „Entschuldigt bitte“, gab er in einem gehetzten Tonfall von sich und fing an, all die Pergamentrollen und Bücher aufzusammeln, die er bis dato vor sich hergetragen hatte. Es waren dutzende Listen von dem, was es noch zu beschaffen galt und wenn auch nur eine einzige fehlte, dann war er gleich im doppelten Maße am Arsch. Denn zum einen würden dadurch wichtige Vorbereitungen voll und ganz unter den Tisch fallen, zum anderen würden diese Dokumente Auskunft darüber geben, wie schlecht es momentan um ihr neues Hautquartier stand. „Ich brauch ne‘ verdammte Mappe“, fluchte er vor sich hin, bekam das letzte Schreiben mit seinem Fuß gerade noch zu fassen und prüfte dann zur Sicherheit erneut, ob alle Schriften vorhanden waren.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Di Nov 28, 2017 8:12 pm
Cassian nickte. Gut, es war wichtig, dass dieses Artefakt gefunden wurde. Es durfte nicht in die falschen Hände gelangen und der Zirkel des Königs waren die einzigen, die mit solch einer Macht umgehen konnten.
"Ich kann die Expedition zu diesem Artefakt anführen, wenn ihr wollt Herrin. Ich weiß wie Gefährlich ein solches Artefakt ist und wie wir mit diesem umzugehen haben. Es wäre mir eine Ehre, euch diesen Dienst leisten zu dürfen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Di Nov 28, 2017 8:13 pm
Überrascht von der Hektik blinzelte Rienna und verharrte auf ihrem Platz, nicht ganz sicher, wo sie diese Art von Verhalten einordnen sollte, aber irgendwann wurde selbst ihr bewusst, dass sie hier nicht ewig sitzen und warten konnte, wie es wohl eine andere, normale, Hofdame getan hätte und rappelte sich auf die Füße.
"Schon ... in Ordnung?", gab sie sehr verspätet zur Antwort und besah sich das Chaos, ehe sie sich bückte, um ein Pergament unter dem Fuß des Zauberwebers heraus zu ziehen und es ihm zu reichen. Sie konnte ihm jetzt und hier schlecht sagen, wer sie war und was sie eigentlich tat.
"Aristeas, richtig?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Di Nov 28, 2017 8:15 pm
Lyra nickte langsam. "Gut, dann bereite alles vor und berge das Artefakt, bevor die Templer es bekommen. Geht kein Risiko ein - keine Konfrontationen mit der Kirche. Es ist wichtig, dass wir uns jetzt einstweilen zurückhalten."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Di Nov 28, 2017 8:33 pm
"Natürlich", erwiderte Cassian und nickte. Keine Konfrontation, nun er würde zumindest versuchen es zu vermeiden. Sollte es zum äußersten kommen, nun, dann würde er sich etwas überlegen. Er würde nicht ohne dieses verdammte Artefakt gehen und wenn er dafür dutzende Templer umbringen musste. Sie würde die Morde zur Not vertuschen.
"Ich werde vorsichtig vorgehen und nicht auffallen..." erklärte er leise und nickte knapp. "Gibt es sonst noch etwas, dass ich für euch tun kann?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Di Nov 28, 2017 8:34 pm
Langsam schüttelte sie den Kopf. "Nein. Danke, Cassian", antwortete sie und lächelte sacht. "Du hast schon genug getan und du wirst mit dem Artefakt genug zu tun haben."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3096
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Di Nov 28, 2017 8:36 pm
"Ich verdanke euch mein Leben," erklärte Cassian, während er mit den Händen über seine Augen fuhr. "Und noch mehr als das - alles was ich heute bin. Alle Weisheit, die ich mir zu eigen gemacht habe. Ich schulde euch mein Blut und meine Loyalität - ich werde euch nicht enttäuschen!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3672
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Di Nov 28, 2017 8:38 pm
Für einen kurzen Moment hob Lyra die Augenbrauen, dann erhob sie sich von ihrem Platz und trat zu dem anderen hinüber, um ihm sacht eine Hand auf die Schulter zu legen.
"Ich habe nie gedacht, dass du uns enttäuschen würdest, Cassian", beantwortete sie sacht. Es gab Gründe, weshalb er von vielen Dingen wusste - weshalb sie ihn darauf vorbereitet hatte, etwas zu übernehmen sollte die Kirche sie doch in die Finger bekommen. "Aber jetzt geh. Kümmere dich um das Artefakt, das dir so wichtig ist und bring es heil zurück in den Zirkel. Wir dürfen nicht allzu viel Zeit verstreichen lassen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1506
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 24
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Di Nov 28, 2017 8:38 pm
„Richtig. Hab ich mich hier so schlimm verhalten, dass sich mein Name inzwischen überall rumgesprochen hat?“ Hakte er mit einem Lachen nach und nahm dankend auch das letzte Stück Pergament entgegen. Er hätte nicht sagen können das er sich an sein Gegenüber erinnerte, auch wenn sie ihm dennoch irgendwie bekannt vorkam. Allerdings konnte dies auch daran liegen, dass die Hofdame schlichtweg ein hübscher Anblick war und bei einem solchen der Gedanke, oder besser die Hoffnung einer Bekanntschaft immer größer war. „Aber ja, richtig“, fügte er mit einem Lächeln hinzu, während er erneut nach einem Blatt griff dass ihm entfliehen wollte. Seit Emerson ihn vor ein paar Tagen wieder eine Aufgabe zugeteilt hatte, war der Magier nicht mehr wiederzuerkennen. Vielleicht hatte es daran gelegen, dass er endlich wieder ein Ziel hatte. Oder einfach daran, dass er aufgehört hatte über das für und wider zu grübeln und sich in Gedanken immer wieder Varianten hinzugeben, in denen er Maia geheiratet hatte.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3781
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Di Nov 28, 2017 8:42 pm
Lachend wehrte Rienna ab. "Nein - gar nicht. Die Gerüchteküche um euch hier schwirrt, aber das Chaos hat deine ehemalige Meisterin für sich gepachtet, so wie ich das verstehe", gab sie zur Antwort und zuckte die Schultern, sich dann entschließend, dass sie ebenso gut eine Weile neben Aristeas hergehen konnte, weil Emerson ohnehin niemals dort war, wo sie ihn suchte. Vielleicht waren ihre Chancen besser, wenn sie jemandem folgte, der mehr mit ihm zu tun hatte. Erst nach einer ganzen Weile, die sie nebeneinander her geschlendert waren, viel ihr etwas ein. "Ich bin Rienna", schob sie rasch hinterher und schaffte es, seine Finger unter dem ganzen Pergamentenstapel zu greifen.
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 17

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten