Teilen
Vorheriges Thema anzeigenNach untenNächstes Thema anzeigen
avatar
Anzahl der Beiträge : 1278
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Mi Nov 22, 2017 10:32 pm
Er hatte die Nacht nicht wirklich viel geschlafen, zu viel war ihm im Kopf herumgegangen. Das Feuer und die damit einhergehende Situation der Bruderschaft, Maia und Willem die wohl ein glänzendes Paar abgaben, die Kirche die trotz aller Hoffnungen immer mehr Macht gewann – schlussendlich hatte er sich mitten in der Nacht aufgesetzt und hatte begonnen zu lesen, ungefähr bis zur Mittagsstunde, denn nach Essen war ihm nicht wirklich zumute gewesen und eine Aufgabe hatte er derzeit nicht, was schadete es also? Schlussendlich hedoch hatte ihn die Müdigkeit überwältigt und er war, mit dem Buch auf der Brust eingeschlafen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Mi Nov 22, 2017 10:34 pm
Krachend und ohne besonders viel Rücksicht öffnete Linea die Tür und machte sich erst Recht keine Gedanken darüber, dass der andere Zauberer auf seinem Bett mit einem Buch vor der Nase lag und schnarchte. Sie löste sich von Faye und eilte zu dem anderen rüber, nur um sich dann mit vollem Gewicht auf seinen Bauch fallen zu lassen und das Buch mit einer Hand von seiner Nase zu heben, bevor sie ihn kurzerhand in die Seiten pikste.
"Aufwachen!", forderte sie laut in sein Ohr. "Du musst mir was beibringen! Du kannst jetzt nicht schlafen!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 1278
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Mi Nov 22, 2017 10:49 pm
Die Luft wich mit einem hörbaren Zischen aus seinen Lungen und er fing erschrocken an zu husten, während das kleine Mädchen erneut auf seinem Bauch herum hüpfte und sich nun auf beide Beine stellte. „Ru“, zu mehr kam er gar nicht, denn mit einem Mal wurde ihm gleichzeitig schwindelig und übel. Er wusste im Nachhinein selbst nicht wie, aber irgendwie hatte er es geschafft Linea zwischen zwei Sprüngen zu packen und sie dann recht unsanft neben sich auf den Boden abzustellen. „Was zur Hölle“, murmelte er und sah zuerst zu dem kleinen Mädchen, dann zu Faye. „Ich weiß wie spät es ist. Tut mir Leid, in Ordnung? Ich hab die Nacht nicht gut geschlafen“, entschuldigte sich der Zauberweber, gähnte lauthals und streckte sich daraufhin. „Also“, müde rieb er sich die Augen. „Was möchtest du nochmal?“
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Mi Nov 22, 2017 10:51 pm
"Der andere hat gesagt, du sollst mir helfen! Du musst mir beibringen, wie ich meine Törtchen verteidige und Faye traut sich nicht, dir zu sagen, dass du deine Törtchen nicht ständig wegschenken sollst!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 1278
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Mi Nov 22, 2017 10:54 pm
„Wa“, er hielt inne, blinzelte weil er sich nicht sicher war ob er wirklich verstanden hatte was das kleine Mädchen gerade von sich gegeben hatte. „Was?“ Wiederholte er, diesmal vollständig. „Meine Törtchen? Ich mag Gebäck eigentlich gar nicht so weißt du.“ Es schien Ari die naheliegendste Antwort zu sein, auch wenn er noch immer nichts verstand. Wie lang hatte er geschlafen? Etwa über einen Tag? Hatte er irgendetwas wichtiges verpasst? Oder etwas vergessen? „Und mit wem hast du gesprochen?“ Doch noch ehe seine Frage beantwortet werden konnte, glitt sein Blick zu Faye. „Kannst du mir vielleicht helfen?“ Hakte er etwas hilflos bei der älteren Magierin nach.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Mi Nov 22, 2017 10:58 pm
"Ich muss mich gegen die Leute verteidigen können! Deswegen musst du mir das jetzt beibringen! Vorhin war da ein ganz komischer Mann in der Stadt und der war total widerlich. Der hat gesagt, er ist von der Kirche, hat aber nur Sandalen an und es ist draußen Winter - irgendwie war der komisch und er hat immer weiter mit uns geredet, obwohl Faye keine Lust mehr hatte", begann Linea zu erklären, während sie sich kurzerhand eines der Kissen vom Bett schnappte und es unter sich schob, damit sie einfach bequemer lag. Mit den angewinkelten Beinen wackelnd überlegte sie, wie sie weitermachen sollte mit ihrer Erklärung.
"Und dann haben wir darüber geredet, dass Faye die Verletzten waschen muss und über Gurken, die alle komisch und unterschiedlich aussehen. Sie hat mir erklärt, dass die Kirche uns die Törtchen wegnehmen will und dass wir uns deswegen verteidigen müssen. Du sollst mir das beibringen!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2678
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Mi Nov 22, 2017 11:02 pm
"Metaphorisch gesprochen, Ari", klärte Faye rasch auf und spürte, wie die Röte ihr in die Wangen kroch, weil die Kleine so unbedarft losplapperte. "Rein ... metaphorisch gesprochen. Man muss das verteidigen, was man ... gerne hat. Törtchen waren ein guter Vergleich für die Kleine."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1278
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Mi Nov 22, 2017 11:15 pm
„Und ich habe alles verschenkt was ich gern habe?“
avatar
Anzahl der Beiträge : 2678
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Mi Nov 22, 2017 11:16 pm
"Nein, Ari - überhaupt nicht alles. Tatsächlich war es anfangs wirklich darauf bezogen, dass du Gebäck verschenkst", erwiderte Faye und drückte ihrem ehemaligen Lehrling sacht die Schulter.
avatar
Anzahl der Beiträge : 1278
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Mi Nov 22, 2017 11:29 pm
„Das“, vermutlich lag es daran dass er gerade erst aufgestanden war, doch all dies fühlte sich im ersten Moment wie ein schmerzhafter Stich in seine Vergangenheit an. Doch er war im moment generell ein wenig melancholisch, in einer schlechten Stimmung gefangen, die vielleicht dieser kleine Wirbelwind lösen würde. „Nun, dann wird es mir eine Freude sein dir das zu zeigen, was ich weitergeben kann.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 2678
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Mi Nov 22, 2017 11:33 pm
"Du hast uns beschützt in diesem Feuer", murmelte Faye nur für Ari hörbar, als sie sich hinüberlehnte und ihn auf die Schläfe küsste. "Emerson hat dich übrigens gelobt vor diesem kleinen Monster hier, dass du der beste wärst, um ihr das zu erklären." Und er hatte es auch so gemeint. Ari war eine Verbindung aus Kämpfer und Magier und noch dazu nicht abgestumpft wie manche Assassinen.
avatar
Anzahl der Beiträge : 1278
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 7:58 pm
Er war selbst erstaunt darüber, dass er lediglich eine Stunde hatte warten müssen. Selbst der Landadel ließ in der Regel länger auf sich warten, da sie zwischen jeder Anhörung ein wenig Zeit vergehen ließen um sich zu beratschlagen, etwas zu Essen oder einfach nur darauf zu hoffen, dass die restlichen Bittsteller verschwanden. Die Halle war groß, größer als alles was Liufric jemals zu Gesicht bekommen hatte. Seine Augen weiteten sich vor erstaunen und er hatte Mühe, mit dem Blick nicht an den großen Säulen, an den fein gebauten Fenstern oder der fein gestickten Gobelins hängen zu bleiben. „Hier“, wies ihn eine Wache vor der ersten Stufe zum Thron hin an, woraufhin der Mönch mit einem dankbaren Nicken stehen blieb und sich, ganz im Sinne seines Ordens, auf die Knie begab. „Eure Hoheit, ich möchte, so ihr es mir gestattet, eine Bitte vortragen.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 2049
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 8:03 pm
"Dafür seid ihr hier, oder etwa nicht?" antwortete Hieronim ihm nur, welcher auf seinem Thron ein wenig nach unten gerutscht war und seinen Kopf auf eine Faust stützte. Lyra warf ihm dafür zwar einen kurzen, finsteren Blick zu, aber er saß bereits seit den frühen Morgenstunden auf diesem verdammten Thron und die Polsterung musste dringend erneuert werden.
"Also sprecht, aber sagt mir erst euren Namen und woher ihr kommt - für die Schriften. Es muss alles niedergeschrieben werden, denn dieses Königreich basiert nun mal auf Ordnung und das Protokoll muss erfüllt werden."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2678
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 8:05 pm
"Emerson?", rief es von der Tür her, die zu dem kleinen Zimmer führte, das der Bruderschaftsanführer sich mit seiner Magierin teilte - und, wenn man den Gerüchten Glauben schenken durfte, momentan auch noch mit einem Kind. Weder seines, noch ihres. Eine Magierin.
Schwere Schritte polterten die zwei Stufen hinab, die nach der Schwelle kamen. Ungewöhnlich, für einen Assassinen, aber als er in den Lichtkegel trat, wurde klar, warum dem so war. Der Mann war bis oben hin beladen mit Dolchscheiden, Dolchen und Wurfsternen.
"Ein Gruß von Elli", fügte Salim hinzu, als er das Sammelsurium vor Emerson auf den Tisch fallen ließ, ungeachtet der Dokumente und gefolgt von einem Beutel, der verdächtig klimperte.
avatar
Anzahl der Beiträge : 1278
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 8:17 pm
„Sehr wohl“, folgte es von dem jungen Mönch, welcher noch einmal nickte. „Ich erbitte um eine Spende für die Kirche. Um genau zu sein für den Orden, dem ich angehöre und in dessen Namen ich das Land bereise. Wir sind ein loser Zusammenschluss von Bettelmönchen, welche gegen den Prunk und für das einfache Leben aller Kirchenanhänger sind. Wir glauben das diese irdischen Güter der Ausschweifung, grob gesagt jeglicher Luxus uns von unserem Herrn entfernt und uns nicht näher zu ihm führt. Solltet ihr euch für die Gunst einer Spende entscheiden, so bitte ich um ein altes Haus, welches ich für die Aufnahme von Bedürftigen nutzen kann. Und so ihr euch in eurer Güte dazu entschließen solltet, vielleicht die Reste dessen, was von euren Speisen übrig bleibt und die Brote, Schinken und dergleichen, welcher nicht verdorben, doch bereits recht fad schmecken.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 8:19 pm
Das Sammelsurium an Messern, Dolchen und ähnlichem landete so abrupt mitten auf dem Tisch, dass Emerson gerade noch rechtzeitig seine Arme hatte zurückziehen können, um nicht von den ganzen Waffen an den Tisch gepinnt zu werden. Blinzelnd sah er von dem glänzenden Metallen hinauf zu dem Neuankömmling, der sich da vor dem Tisch aufgebaut hatte und mit dem üblichen Grinsen dort stand, das in sein Gesicht ebenso eingebrannt wirkte, wie in Eleonoras. "Ja", machte er erst einmal in Ermangelung einer besseren Antwort und gedehnter als eigentlich notwendig. "Sie sagte ja, sie wolle mit mir über irgendetwas reden", fügte er hinzu und erhob sich dann wieder von seinem Platz, weil die Inventarliste sich mit den Waffen ohnehin in Rauch verwandelt hatte.
"Ich schätze, du warst dieses - irgendetwas?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2049
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 8:21 pm
"Wenn ihr doch ein Bettelmönch seid," sprach Hieronim der sich nun etwas gerader aufsetzte und de Vere einen kurzen Blick zuwarf, der diesen nur missmutig erwiderte, "wieso kommt ihr dann zu mir und verlangt ein Haus? Das ist nun doch ein wenig mehr als nur eine kleine Spende - denn ein Haus in der Stadt ist heutzutage ein teures Gut, wo doch immer mehr Menschen vom Lande in die Stadt ziehen. Ein Haus, selbst in der billigsten Gegend, ist zuweilen mehr Wert als ein halber Hof - und um in eine bessere Gegend zu ziehen, bräuchte es schon fast den Gegenwert eines großen Gutes", der König schüttelte den Kopf.
"Und die Armenspeisung wird bereits von der königlichen Familie übernommen - mein Sohn Walerian organisiert sowohl die Speisung der Armen, als auch die Unterbringung der Obdachlosen wenn die Zähne des Winters um sich greifen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2678
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 8:24 pm
"Tatsächlich hat sie mich nur geschickt, weil du ihr dreimal nicht zuhören wolltest und sie der Meinung war, handfeste Argumente würden dich eher überzeugen, als wenn sie dir nun wie ein getretener Hund weiter nachläuft und wild bellt." Salim zuckte die Schultern. "Und ich wollte dir mitteilen, dass ich zurück in die Bruderschaft kehre. Meine zwei Jahre sind um - es steht mir frei, zurück zu kommen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1278
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 8:32 pm
„Nun ihr speist sie Hoheit, ja“, bestätigte Liufric ihn, noch immer in der gleichen Geste verharrend. „Allerdings gehen sie nachdem sie dort versorgt wurden wieder in die Kälte. Nun dieses Haus wiederum, solltet ihr mir ein solches denn zur Verfügung stellen, wäre für weitaus mehr als nur das verköstigen solcher armen Seelen gedacht. Meine Brüder und ich haben haltlosen, unwissenden und ratlosen Männern und Frauen beigestanden, ihnen Ratschläge gegeben, sie in unsere Mitte aufgenommen und ihnen einen neuen, festen Glauben an unseren Herrn geschenkt.“
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 8:32 pm
Erleichterung spiegelte sich auf seinem Gesicht wieder, kaum dass er die Worte beendet hatte. Er kehrte zurück in die Bruderschaft - jemand, auf den man sich verlassen konnte und der sehr genau wusste, was er tat, ohne dabei unnötiges Chaos anzurichten. Ein großer Brocken an Verantwortung rutschte von seinen Schultern ab und für einen kurzen Moment lang glaubte er, Salim würde es hören und sich darüber amüsieren. "Du glaubst gar nicht, wie gut es tut, das zu hören", ließ er ihn wissen und trat zu dem anderen rüber, um ihn kurz zu umarmen. Sie kannten einander seit sie denken konnten, hatten Ausbildung gemeinsam durchlaufen und einander immer wieder aufgebaut, wenn sie kurz davor gewesen waren, einfach aufzugeben, weil es zu schwer geworden war.
"Willkommen Zuhause."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2678
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 8:34 pm
"Na - halt. Das hier ist bitte nicht unter Zuhause, Emerson", wandte Salim lachend ein, nachdem er sich aus der Umarmung gelöst hatte. "Aber wie ich höre, haben wir einen Platz, an den wir können. Bring mich bitte auf den Stand, den ich brauche, um hier hilfreich zu sein."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2049
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 8:38 pm
"Ich glaube, dass alle Seelen in dieser Stadt fest dem Glauben festklammern und die Kirche sich der Armen und Verzweifelten bereits annimmt. Und die Kirche bekommt ihre Abgaben und verfügt über mehr als genug Grundstücke in der Stadt. Wenn ihr ein Mann Gottes seid, wieso geht ihr dann nicht zum Kaplan und tragt ihm euer anliegen vor? Ich bin ein frommer Mann Herr Mönch, aber nichts desto trotz habe ich bereits sehr viel für die Kirche getan und ich habe noch nie von eurem Orden gehört."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 8:38 pm
"Je früher wir aus diesem Schloss herauskommen, umso besser", stimmte er dem anderen zu und schob ein paar der Waffen bei Seite, um eine Zeichnung der Stadt hervor zu ziehen, über der er die letzten Stunden gesessen hatte.
"Wir haben einen Platz. Zentral genug, um nicht auffällig zu werden, aber es wird viel gemacht werden müssen und insofern du nichts zu tun hast ... je früher wir damit anfangen, desto früher können wir von hier weg und unsere Leute in das neue Quartier bringen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2678
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 8:39 pm
"Ich bin nur zu froh, hier heraus zu kommen und etwas zu tun. Du scheinst aber auch Luft zu benötigen, alter Freund", gab er zu bedenken und musterte Emersons Augenringe. "Komm mit. Zeig mir die Sache direkt."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2578
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 17

am Fr Nov 24, 2017 8:41 pm
"War einfacher, als man mir noch nicht alles hingelegt hat und ich mich mit Politik und Kindern herumärgern musste", folgte das schwere Seufzen lediglich, während er schon halb an der Tür war.
"Wir müssen ein paar lose Enden kappen, bevor wir endgültig in das neue Quartier ziehen."
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 17

Vorheriges Thema anzeigenNach obenNächstes Thema anzeigen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten