Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Do Jun 21, 2018 9:20 pm
Prustend schnaufte Dagor und stieß einen Schwall Feuer aus, um sich selbst wieder zu trocknen und nur ganz knapp an seiner eigenen Reiterin vorbei. Blaue Flammen leckten für einen ganzen Moment lang über den Boden und behutsam schob der blaue Drache die Flügel über die Flammen, damit die wieder die Wärme annahmen, die sie sonst hatten und ohne die alles ungemütlich wurde. Er mochte die kühlen Temperaturen nicht, verbrachte die eisigen Winter lieber in den großen Höhlen, nahe der Geysire, wenn er unbedingt draußen sein musste aber in eiskaltem Wasser zu baden gehörte nicht zu seinen Lieblingstätigkeiten.
"Ich würde dich beißen, wenns mir nicht selbst weh tun würde", grollte der Drache schließlich düster.

-------------------------

Wenn Palancar Magie verabscheute, dann bedeutete das, dass dieser Hofmagier irgendetwas anders gemacht haben musste und dass von ihm vielleicht doch eine größere Gefahr ausging, als bislang gedacht. "Welche wichtigen Persönlichkeiten gibt es am Hof, auf die es zu achten gilt und die wir kennen sollten? Wen können wir fragen, um etwas zu erfahren, was uns niemand einfach so sagen wird, wenn wir ihn genau danach fragen?", hakte sie schließlich nach, den Griff um den Arm des Freundes sacht lockernd und stattdessen nach seiner Hand greifend, um die zu drücken.
"Ohne dich schaff ich das nicht, Oromis."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Do Jun 21, 2018 9:23 pm
Emmyn war stehen geblieben - völlig regungslos, denn sie hatte die kurze Abkühlung tatsächlich genossen, die sie gefühlt hatte und da sie wusste, dass Dagor Schmerzen verabscheute, war ihr auch klar gewesen, dass sein Feuer sie nicht treffen würde. Auch, wenn die Hitze ihr die Härchen auf den Armen versengte.
"Hast du dich ausgemosert?", fragte sie dann versöhnlicher und trat näher, legte eine Hand auf die Stelle hinter seinen Hörnern. Die, die er nie erreichte, wenn er sich kratzen wollte.
avatar
Anzahl der Beiträge : 1379
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Do Jun 21, 2018 9:24 pm
"Soweit ich weiß liebt der König alles was mit Gewalt zu tun hat. Ein großer Freund der Literatur ist er hingegen nicht, zumindest wenn man der landläufigen Meinung glauben schenken darf. Also muss es irgendetwas sein, dass eine Schneide hat. Eine Axt, ein Schwert, ein", sein Blick fiel auf einen Dolch der auf dem Schreibtisch seines Meisters lag. "Meister, mit eurer Erlaubnis", er neigte seinen Kopf in Richtung des Gegenstands der Begierde. "Er ist fein gearbeitet. Fein genug für einen Meister der Reiter, oder eines Königs. Wenn er erfährt von wem dieser Dolch stammt, wird er es schwer haben in diesem Geschenk eine Beleidigung zu sehen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Do Jun 21, 2018 9:27 pm
Anurin strich mit einer Hand über den Dolch, über die damastizierte Klinge und nickte dann langsam, beinahe schmerzlich. "Es ist ein seltenes Stück Phileas. Und eines das mir sehr lieb ist. Es wurde von jemandem gefertigt, der mir alles bedeutet hat. Wenn ich es dir gebe, dann wirst du dafür sorgen müssen, dass es niemals einem dunklen Zweck dient. Kannst du das?"
_______________

Oromis verzog das Gesicht als habe er in eine Zitrone gebissen. "Ich..." er durchkramte sein Gedächtnis. "Also die meisten seiner Vertrauten haben ein unrühmliches Ende gefunden. Es gibt eine ganze Reihe an Beratern, die Verbrannt, gevierteilt, gehängt, zerstückelt, ans Rad gebunden, ertränkt, vergiftet, erstochen, in die Länge gezogen, von einem Wagen durch die Stadt geschleift, von einem Felsen gestürzt und ... ja nein, ich glaub das war es!" beendete er die Aufzählung. "Aktuell ist es... Lord Nuron. Ihm wird viel an seinem Hals gelegen sein, wenn man bedenkt wie die Amtszeiten seiner Vorgänger endeten.
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Do Jun 21, 2018 9:32 pm
"Das heißt, wenn ich diesem Lord Nuron die Freundschaft unseres Ordens versichere, werde ich jemanden haben, der mir sehr viele Informationen mitteilt, nur damit ich mein Schwert zwischen ihn und die Soldaten des Königs schiebe und ich sollte ihm vielleicht nicht sagen, dass ich eigentlich nur eine Schülerin bin und nicht die Berechtigung dafür habe ...", grübelte Caladhiel laut und nickte dann schließlich, sich all die Dinge ganz genau einprägend, die Oromis ihr hier mitteilte und von denen alles abhängen konnte. Je mehr sie wussten ... silber war männlicher, sie hatte gedacht, Phileas als Mann würde dann besser mit ihm sprechen können, dann kam der Einschub, dass er Magie verachtete und sie war wieder zu Emmyn übergeschwenkt.

---------------------------

Genießerisch schloss der große Drache die Augen und beugte sich seiner Reiterin entgegen. "Kraul mich!", forderte er in ihren Gedanken. "Dann helf ich dir auch dabei und fliege vielleicht ein bisschen schneller bis zu den Menschen."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Do Jun 21, 2018 9:33 pm
"Ein bisschen?", hakte Emmyn nach und ließ die Hand über der schuppigen, warmen Haut in der Luft schweben. "Nur ein bisschen?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Do Jun 21, 2018 9:34 pm
"Ein bisschen viel vielleicht sogar", lautete die Antwort des Drachen, der den Kopf jetzt ihrer Hand entgegen streckte.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Do Jun 21, 2018 9:40 pm
"Cally!" Oromis herrschte die andere an und riss die Augen auf. "Das kannst du doch nicht wirklich tun! Wenn das schief geht... du könntest den ganzen Orden und die Menschen gegeneinander aufbringen! Das könnte in einer riesigen Katastrophe enden! Bitte, du darfst dich nicht derart in die Politik der Menschen einmischen - Palancar könnte glauben, dass du gegen ihn putschen willst! Du darfst Lord Nuron unter keinen Umständen direkt sagen, dass du ihn beschützen würdest! Wenn euch jemand belauscht oder er dich verpfeift... nicht auszudenken!"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Do Jun 21, 2018 9:44 pm
Kopfschüttelnd ließ sie den Drachen gewähren. "Wer weiß, wohin uns diese Reise führt."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Do Jun 21, 2018 9:49 pm
"Anurin will diese Informationen von uns haben, deshalb schickt er uns dorthin. Er muss sich etwas dabei gedacht haben und ich werde ihn nicht enttäuschen, vor allem nicht bei einem solchen Auftrag, Oromis. Wir sind dort ohne einen einzigen ausgebildeten Reiter und das ist für gewöhnlich kein Auftrag für ein paar halbstarke Schüler. Ich will nicht, dass er es bereut, weil wir mit leeren Händen zurückkehren und nichts weiter getan haben als uns zu blamieren", setzte sie ihm entgegen und ließ sich auf einen der noch freien Sessel sinken, den Blick hinauf zu dem alten Freund richtend. Sie hatten genug in der Hand, um sich eine gute Verhandlungsposition zu schaffen, allen voran drei Drachen an ihrer Seite - sie würde nicht vor einem menschlichen König buckeln, damit dieser sich in Allmachtsphantasien auftun konnte.
"Ich lasse Phileas und Emmyn mit dem König sprechen. Er wird eher mit ihnen reden als mit einer elfischen Reiterin - ich kümmere mich indes um den Hofmagier und lerne ihn kennen."

--------------------------

"Was meinst du?", hakte der Drache nach, weil er das Unwohlsein seiner Reiterin mehr als deutlich spüren konnte. "Willst du nicht aufbrechen?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Do Jun 21, 2018 9:50 pm
"Irgendetwas sagt mir, dass das kein einfacher Besuch wird, Dagor. Die Stimmung war gedrückt, hoffnungslos und etwas unschlüssig."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1379
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Do Jun 21, 2018 9:51 pm
"Nein", antwortete Phileas recht schnell und sah den Dolch noch einmal an, dessen feine Ornamente die Sonne von oben brachen und in allerlei Formen und Farben zurückwarfen. "Ich kann euch versichern das dieser Dolch nicht mit schlechten Absichten übergeben wird, wofür er jedoch benutzt wird, liegt nicht in meiner Hand. Natürlich hätten wir die Möglichkeit einen Zauber darüber zu legen, doch weiß beinahe jeder wie der König auf Zauberei im Allgemeinen zu sprechen ist. Ihm also einen verzauberten Dolch zu überreichen wäre ... unklug."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Do Jun 21, 2018 9:53 pm
"Emmy, ich kenne dich bereits mein ganzes Leben lang", antwortete der Drache ihr und schob sich ein Stück näher zu seiner Reiterin, einen Flügel ausstreckend, um sie damit zu umfangen. "Ich kenne deine Ausbildung und deine Gedanken und ich weiß, dass niemand besser für so eine Aufgabe geeignet wäre als du und außerdem bin ich immer noch an deiner Seite. Nur falls jemand auf einen dummen Gedanken kommen sollte."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Do Jun 21, 2018 9:54 pm
"Fürwahr," erwiderte Anurin und nickte verständnisvoll und stolz auf die Entscheidung seines Schülers. "Weitere Pläne?"

_________________
Oromis schien noch immer nicht restlos überzeugt, wenngleich er auch den Kopf hängen ließ und sich seinem Schicksal ergab. "Wenn du glaubst, dass es das beste ist, dann vertraue ich auf dein Urteil," meinte er leise, nestelte dann aber doch noch seinem Gürtel herum und band eine dünne Lederschnur von diesem ab. An dieser war, vom Leder umschwungen, ein kleiner mit Runen verzierter Stein zu sehen, der das Licht bläulich brach.
"Dann trage aber wenigstens das hier - es ist nicht viel. Nur eine.... Arbeit meinerseits. Wenn... wenn ich alles richtig gemacht habe, dann kann dieser Stein schädliche Magie aller Art aufhalten und dich schützen. Egal wie stark sie ist - auch wenn er dann zerstört wird."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Do Jun 21, 2018 9:55 pm
"Keine Sorge, Kleiner, verteidigen kann ich mich", gab sie zurück und strich ihm sacht über die Nüstern. "Nur das Reden ... wir werden sehen, wie das so läuft."
avatar
Anzahl der Beiträge : 1379
Anmeldedatum : 16.11.16
Alter : 23
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Do Jun 21, 2018 9:57 pm
"Einen Kelch, Ein Harnisch, vielleicht einen Ring. Prinzipiell denke ich, dass beinahe jeder Gegenstand von Bedeutung sein kann, wenn die Geschichte die man ihm dazu serviert passend ist."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Di Jun 26, 2018 8:43 pm
"Ein kluger Gedanke," erwiderte Anurin und neigte den Kopf ob der Schlussfolgerung seines Schülers. "Denk allerdings daran nicht allzu blumig zu werden - jedes Konstrukt, sei es noch so voller Fantasie muss auf einem festen Fundament stehen - auf einer unumstößlichen Wahrheit. Tut es das nicht, so wird sie unvermeidlich zusammenbrechen."
______________
In den dunklen Tiefen des Drachenhortes glommen zwei silberne Augen in der Dunkelheit auf, leuchteten derart hell, dass man beinahe meinen konnte schwache Widerscheine auf dem nassen Boden ausmachen zu können. 'Ihr seid so unfassbar rührselig,' erklang die Stimme Zerrikanterments in den Köpfen der beiden, wie immer von einer seichten Süffisanz begleitet. 'Es ist wirklich zum dahinschmelzen - die starke Emmyn und ihr unnachgiebiger Drache. Ein Gespann, von dem man noch in Jahrhunderten und Jahrtausenden Lieder singen wird!'
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Di Jun 26, 2018 8:46 pm
Emmyn verkniff sich jeglichen Kommentar, nicht aber das Augenrollen, ehe sie sich zu Zerrikanterment umwandte. "Und du, Zerri? Wie geht es dir heute?", fragte sie in ihrem lieblichsten Ton und wandte sich von Dagor ab.
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Di Jun 26, 2018 8:49 pm
Zerrikanterment schnaubte und silber-blaue Flammen züngelten aus seinen Nüstern, färbten den Boden rußschwarz. 'Die Zugluft tut mir nicht gut - ich spüre ein Ziehen unter den Schuppen. Und dein werter Partner des Bundes hat derart geschnarcht, dass es die Wellen und das Meer selbst in Wallung und Zorn gebracht hat. Ich fürchte in einigen Tagen wird es in den Küstenstädten Opfer einer Flut zu beklagen geben. Ein betrauernswertes Schicksal, wenngleich es auch den Stoff für eine Ballade gäbe. Oder zumindest einen Schwank - Die Mär vom Drachen, dessen Faulheit das Meer erzürnte.'
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Di Jun 26, 2018 8:50 pm
Caladhiel runzelte die Stirn, streckte aber dennoch die Hand aus, um das blau leuchtende Kleinod aufzunehmen, das Oromis ihr hinhielt und das sie jetzt erneut skeptisch begutachtete. Sie wollte fragen, was es genau zu bewirken hatte, aber so wie sie ihren Freund kannte, würde die Antwort nur damit ausfallen, dass er ihr erklärte, dass es eben blau leuchtete - damit war ihr weder geholfen, noch beantwortete es auch nur eine einzige Frage. Dieser kleine blau leuchtende Stein war magisch - sie spürte das Flirren auf ihrer eigenen Haut und nickte dann schließlich langsam. Wer wusste, zu was es noch gut sein würde und vor was es sie behüten würde.
Wortlos, über den tieferen Sinn noch eine ganze Weile lang nachsinnend, schob sie sich das Lederband schließlich über den Kopf, den blauen Stein zwischen den Falten ihrer Kleider versteckend bis auch das Glimmen nicht mehr zu erkennen war. "Danke", war schließlich das Einzige, was sie zu Oromis noch sagte, bevor sie sich von ihrem Platz erhob und den Freund erneut musterte. "Lass dein Auge versorgen, Oromis. Wenn ich wiederkomme ist das nicht mehr blau oder ich stehe keine Stunde später vor Anurin und erkläre ihm, was da in der Ausbildung eines anderen Reiters so schief läuft."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Di Jun 26, 2018 8:51 pm
"Natürlich, Zerri. Wie immer also geht es dir blendend", stellte Emmyn fest und zwinkerte Dagor währendessen kurz zu. "Und was meinst du, welche Städte könnte es treffen? Und würdest du gerne die Ballade dazu dichten?"
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Di Jun 26, 2018 8:57 pm
"Es ist in Ordnung Cally," erwiderte Oromis nur leise und schlug die Augen nieder, wenngleich ihm dies bei dem dunkelblauen wesentlich schwerer fiel, als bei jenem das nicht von einem Veilchen gezeichnet war. "Mach bitte keine größere Sache draus als es ist. Ich komme zurecht - und jetzt geh schon. Ihr müsst sicherlich bald aufbrechen und Anurin schätzt es nicht, wenn man seine Befehle mit zu langer Wartezeit ausführt.
_____________________________
'Womöglich,' erwiderte Zerrikanterment leise, aber durchaus geschmeichelt. 'Wenngleich ein wahrer Künstler sich kaum zu einem solchen Werk aufraffen kann ohne die wahre Muse dafür zu haben. Ich bin schließlich kein Steinmetz oder ein einfacher Handwerker, dessen Kunst auch sein Brot ist. Wahre Kunst kann nur aus dem eigenen Antrieb heraus entstehen - wahre Meisterwerke nur aus tiefen Emotionen. Wenn es Teirm trifft und ich dort sein könnte, das Leid und die Trauer spüren würde, die durch die Straßen geschwemmt werden wie dunkler Morast, wenn die Schlingen der Verzweiflung, jene Gewächse tiefster Depression mich in ihren eisigen Fängen hätten. Ja dann, dann könnte ich womöglich eine Ballade verfassen, die selbst die Steine zum Weinen bringen würde.'
avatar
Anzahl der Beiträge : 3463
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Di Jun 26, 2018 8:59 pm
"Warum tust du es dann nicht, mein Lieber?", hakte Emmyn nach und wusch sich die Hände in einem kleinen Eimer am Rande der Höhle die Finger. "So ein Ausflug ... du bist schon so lange hier drin. Dein Talent verkümmert doch bestimmt."
avatar
Anzahl der Beiträge : 3323
Anmeldedatum : 16.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Di Jun 26, 2018 9:01 pm
"Lass Anurin meine Sorge sein, Oromis", war die knappe Antwort, die von einem kurzen schmalen Lächeln begleitet wurde, als sie die dunklen Haare unter dem Lederband hervor klaubte bis sie ihr wieder frei über die Schultern fielen. "Ich komme schon sehr gut mit ihm und seinen Lehrmethoden zurecht", setzte sie nach und trat den Schritt nach vorn, eine Hand ausstreckend und sie dem Freund auf die Schulter legend. Er musste durchhalten, zumindest solange bis sie weit genug waren sich endlich zur Wehr zu setzen oder sie die Gelegenheit dafür bekam, Arva für das zur Verantwortung zu ziehen, was er jedem antat, den er für zu schwach oder menschlich hielt.
"Ich bin bald wieder zurück."
avatar
Anzahl der Beiträge : 2696
Anmeldedatum : 18.11.16
Benutzerprofil anzeigen

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

am Di Jun 26, 2018 9:02 pm
'Das Talent eines wahren Künstlers verblüht nicht in der Dunkelheit - es sammelt sich um eines Tages erneut zu erblühen und alles zu überstrahlen..' erklärte ihr Zerrikanterment geduldig und stand auf, schüttelte die Glieder. 'Und nach allem was ich mitbekommen habe, stehen wir ja kurz vor einem neuen Abenteuer!'
Gesponserte Inhalte

Re: Kapitel 1 - Etwas endet, etwas beginnt

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten